Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neurodermitis - kann man da nix tun?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Fox, 24 Juli 2005.

  1. Fox
    Fox
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,

    Meine Freundin hatte, soweit ich weiß als Baby schon mal kurz Neurodermitis und jetzt kam es wieder. Anfangs vermuteten wir Stress (Abi) sie war dann auch beim Arzt der ihr eine Creme verschrieb. Diese half dann recht gut, es ging ganz gut weg. Sobald man aber aufhört, die Creme zu nehmen, kommt es wieder. Man kann diese Creme aber nicht immer nehmen, da da Kortison drin ist.

    Also wurde das ganze wieder schlimmer und sie war wieder beim Arzt. Irgendwie kommt da nix bei raus. Nun hat sie wieder so ne Dose mit dem Zeug, der Arzt sagt, sie soll die Haut feucht halten mit normalen Bodylotions, das hilft aber gar nix! Nun sind wir ein wenig ratlos. Hat man das denn heutzutage nicht im Griff? Sicherlich gibts schlimmere Fälle, bei manchen ist das ja recht extrem, bei ihr nur an manchen Stellen (Armbeuge, Kniebeuge, Schulter...) aber trotzdem ist das ziemlich blöd. Um ehrlich zu sein ist es, wenns schlimm ist, natürlich auch nicht sonderlich schön anzusehen :frown:

    Wer hat Erfahrung damit oder irgendwelche Tips?

    Danke
     
    #1
    Fox, 24 Juli 2005
  2. [FoX]
    Gast
    0
    hi namensvetter :grin:

    wenn der arzt keine ahnung mehr hat oder wie wenn du sagtest nix bei rum kommt, sollte sie event. mal drüber nachdenken den arzt zu wechseln. ist es ein ausgewiesener hautarzt oder ihr hausarzt?

    event. kann euch hier besser geholfen werden...
     
    #2
    [FoX], 24 Juli 2005
  3. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Neurodermitis gehört leider zu den Krankheiten, die nicht geheilt, sondern nur gelindert werden können. Deine Freundin soll sich eine Überweisung zum hautarzt geben lassen, der kann dann untersuchen, ob sie vielleicht auf irgendetwas allergisch reagiert, ansonsten, eincremen und abwarten, so ein Schub geht meist irgendwann vorbei, d.h. es bessert sich eindeutig. Kann allerdings ein paar Wochen bis Monate dauern.
     
    #3
    maikind83, 24 Juli 2005
  4. *Mario*
    *Mario* (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    457
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe einen Heilpraktiker aus Unna, der mir sehr gut geholfen hat. Als kleines Kind (bis ca. 7 Jahre) hatte ich auch starke Neurodermitis und bin mit meinen Eltern von Kinderärzten zu Heilpraktikern gepilgert und keiner konnte mir helfen. Erst der Heilpraktiker aus Unna hat mir richtig geholfen und nun kommt es nur noch selten raus.
     
    #4
    *Mario*, 24 Juli 2005
  5. Fox
    Fox
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Arzt wechseln habe ich auch schon empfohlen... obwohl es sogar ein Hautarzt ist! Is glaub ich immer besser zwei oder mehr Meinungen zu haben :rolleyes2

    Danke für den Link, werd da mal bissl lesen...

    Sie hat es jetzt schon recht lang, seit April kann man sagen war es gar nicht mehr richtig weg.

    @Mario: Was hat denn dieser Heilpraktiker genau gemacht?
     
    #5
    Fox, 24 Juli 2005
  6. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Sohn hat das auch.... :frown:

    Wir waren bei einer Homöopathin, die hat uns dann Kügeli gegeben, das hat schon sehr geholfen. Im Weiteren darf er keine Kuhmilch und -produkte essen und trinken.

    Zur Körperpflege haben wir spezielle Dusch- und Badeöle. Auch Bodylotion darf er nur ohne Parfum haben....und jeden Morgen und jeden Abend schön eincremen.....

    Damit haben wir die Krankheit ziemlich gut im Griff
     
    #6
    Rägetröpfli, 24 Juli 2005
  7. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.388
    148
    170
    vergeben und glücklich
    ich habe seit geburt neurodermitis...hab genug erfahrung mit ärzten und eben vorallem mit der schulmedizin. war sogar mal einen monat auf kur und hab verschiedene esskuren durchgemacht. das hat alles nichts geholfen und das cortinson hat auch nix gebracht, außer vielleicht kurzzeitige besserung.

    bin dann zu einem homöopathen übergewechselt und der hat das dann mit dem richtigen kügelchen behandelt, so dass ich jetzt seit ca 10 jahren beschwerdefrei bin. ich würde dir auf alle fälle raten auch den rat von anderen ärzten, als den schulmedizinern einzuholen, da cremes mit cortinson eben nicht wirklich helfen sondern die krankheit nur kurzfristig lindern.
     
    #7
    User 15156, 25 Juli 2005
  8. Fox
    Fox
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten, da muss man wohl nun mal selbst aktiv werden anstatt den Ärzten zu trauen. Das mit den Lebensmitteln und besonders den Milchprodukten hab ich schon öfters gehört!

    Wegen den Duschsachen ohne Parfüm: Sie hat da eins, weiß grad nicht wie es heißt, das sorgt wohl dafür dass die Haut nicht austrocknet, allerdings ist das Zeugs wirklich eklig, das riecht schrechlich! Gibts da auch Sachen die wie normales Shampoo riechen und trotzdem ohne Parfüm sind?
     
    #8
    Fox, 25 Juli 2005
  9. Hast du noch nie von diesen kleinen Fischen gehört, die die Hauptschuppen abknabbern. Der Patient setzt sich in 'ne Wanne mit den Tieren und die entfernen dann die tote Haut. Soll 'n absoluter Bringer sein.
     
    #9
    Safer Sephiroth, 26 Juli 2005
  10. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Habe ich auch schon gehört. Aber macht man das nicht bei Schuppenflechten??

    Da kann ich dir leider nichts empfehlen. Ich komme aus der Schweiz und denke, dass es unsere Produkte in Deutschland nicht gibt...
     
    #10
    Rägetröpfli, 26 Juli 2005
  11. Kleines
    Kleines (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Mein Frend hat auch Neurodermitis. Wo bekommt man denn Elidel oder Kügeli?

    danke
     
    #11
    Kleines, 26 Juli 2005
  12. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Elidel muß der Arzt verschreiben. Ist auch ein Immunsuppresivum (Wirkstoff Pimecrolimus) wie Cortison, soll aber nicht die gefürchteten Nebenwirkungen haben. Kenne mich da aber leider nicht so genau aus (die Salben gibt es wohl noch nicht so lange).

    Die Kügeli oder auch Globuli werden immer individuell auf den Patienten abgestimmt. Dies macht ein Homöopath oder auch ein Arzt, der sich eine Zusatzausbildung Homöopathie hat.

    Der Homöopath macht eine sehr ausführliche Anamnese (dauert meist über eine Stunde) und fragt wirklich fast alles (auch was man gerne ißt, eher süß oder sauer.....) und dann sucht man das Mittel, was zu diesem speziellen Patienten am besten paßt, raus.
    Also man kann deshalb leider nicht sagen, "Dieses Mittel hat mir sehr gut geholfen, probier Du das doch auch mal."

    Aber ich kann Homöopathie (wenn man sich sehr viel Zeit nimmt und nicht nur einfach ein Complexmittel nimmt) auch eigentlich nur empfehlen. Habe schon einige gute Erfahrungen damit machen können.
     
    #12
    *lupus*, 26 Juli 2005
  13. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Elidel kenne ich nicht. Unser Hausarzt hat unserem Sohn Cortisonsalbe verschrieben....damit konnte und wollte ich mich aber nicht zufriedengeben. Bin der Meinung das man ein Problem besser "lösen" als behandeln sollte.

    Lupus hat das sehr gut beschrieben mit dem Homöopathen. Wir waren über 2 Stunden da. Und mein Mann musste auch mitkommen. Die hat uns richtig ausgequetscht....hat sich aber gelohnt.... :smile:
     
    #13
    Rägetröpfli, 26 Juli 2005
  14. Fox
    Fox
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    das hört sich gut an, mit dem Homöopathen der das wirklich genau checkt und dann das Mittel darauf abstimmt! :smile:

    Wie siehts denn da finanzenmäßig aus? (Kenne mich da nicht wirklich aus) zahlt das die KK bzw. diese Mittel... oder muss man alles selbst zahlen? Sicher nicht ganz billig :rolleyes2
     
    #14
    Fox, 26 Juli 2005
  15. orange_angel
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Single
    ich habe auch neurodermitis, allerdings im moment keinerlei symptome.

    bei mir hat das ganze so mit 14 oder 15 angefangen und ging kontinuierlich bis 19 weiter. in der zwischenzeit habe ich auch diverse cremes bekommen, duschgels, badezusätze, hab mein badewasser mit meersalz angereichert (hilft auch manchen), hab auf bestimmte nahrungsmittel verzichtet (südfrüchte warens bei mir) und was weiß ich nicht gemacht.

    bin es nicht losgeworden. irgendwann hat meine mutter in der zeitung mal einen artikel ´über nachtkerzenölkapseln und ihre wirkung bei neurodermitis gelesen. laut einer theorie soll es neurodermetikern an einer bestimmten fettsäure mangeln, die im öl der nachtkerze enthalten ist. hab diese kapseln auch lange geschluckt und davon (so denke ich) ist die neurodermitis weggegangen.

    im moment schlucke ich sie nicht, kriege manchmal bei psychischem stress stellen um die augen herum oder an den armen oder händen, aber im moment kann ich damit leben. es ist auf keinen fall so schlimm wie damals!
     
    #15
    orange_angel, 26 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neurodermitis man nix
Raser89
Off-Topic-Location Forum
25 August 2009
12 Antworten
anonym 12
Off-Topic-Location Forum
24 Dezember 2006
15 Antworten
Kleines
Off-Topic-Location Forum
6 April 2004
12 Antworten