Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neustart in Sachen Liebe? (Nach trauriger, komplizierter Beziehung)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dezember, 27 Februar 2009.

  1. Dezember
    Benutzer gesperrt
    228
    103
    2
    Single
    Hallo ihr!

    Vielleicht erinnert sich noch jemand an mich... ich bin vor einiger Zeit öfters hier gewesen und habe über meine damalige Beziehung gesprochen, die ja ziemlich kompliziert war...
    Die Trennung liegt jetzt ein halbes Jahr zurück, und ich merke, dass ich langsam anfange, mich wieder für Jungs zu interessieren.
    Als ich mich in meinen Ex-Freund verliebte, war ich 14 Jahre alt. Das war das bisher einzige Mal, dass ich mich verliebt habe. Ich habe ansonsten überhaupt keine Erfahrungen in diesen Dingen. Wir waren vor unserer Beziehung bereits befreundet, deshalb war es einfacher. Jemanden kennen lernen, Interesse entwickeln, flirten... das kenne ich so gar nicht. In meinen Ex-Freund habe ich mich nach monatelanger Freundschaft Hals über Kopf verliebt.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass mir soetwas noch einmal passiert, ist wohl eher gering. Ich bin auch mit niemandem befreundet, mit dem ich mir mehr vorstellen könnte.
    Deshalb überlege ich, ob ich nicht selbst einmal die Initiative ergreifen sollte.
    Meine Mutter arbeitet in einem Berufskolleg, wo sie die Schülerbücherei und das Selbstlernzentrum leitet. Ich verbringe oft ein paar Stunden dort und beobachte so auch oft die Schüler. Es gibt da einen Jungen, der mir aufgefallen ist. Ich kann gar nicht unbedingt sagen, warum, ich finde ihn einfach irgendwie süß. Gesehen habe ich ihn bisher nur dreimal, aber ich weiß, dass er öfter dort vorbeikommt. (Meine Mutter ist dort bei den Schülern sehr beliebt und sie erzählt mir oft von ihnen.)
    Ich bin jetzt unsicher, was ich tun soll. Ich habe mit ziemlich stark ausgeprägten sozialen Ängsten zu kämpfen, weshalb ich ihn nie einfach so ansprechen würde. Aber vielleicht könnte ich versuchen, ihn auf mich aufmerksam zu machen (Hallo sagen, lächeln, Blickkontakt,...). Ich habe keine große Hoffnung, dass er mich überhaupt bemerkt, geschweige denn dass er sich für mich interessieren könnte... aber einen Versuch wäre es immerhin wert.
    Allerdings weiß ich ja gar nicht, ob ich das wirklich will...
    Vielleicht ist es noch viel zu früh, vielleicht bin ich noch gar nicht bereit für soetwas. Und vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken... selbst wenn ich ihn näher kennen lernen sollte, vielleicht finde ich ihn dann plötzlich doch gar nicht so toll?
    Vielleicht sollte ich auch einfach abwarten, hoffen dass er zufällig vorbeikommt wenn ich da bin, und gucken, ob sich mein Interesse weiterentwickelt oder mit der Zeit wieder verfliegt?

    Was meint ihr...?
     
    #1
    Dezember, 27 Februar 2009
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Da ist ja wer :tongue: Nettes Profilbild :grin:

    Du kannst es sicher gerne versuchen, aber bist Du denn wirklich über Deine andere Beziehung hinweg?
    Oder denkst Du noch sehr oft daran, vielleicht sogar wehmütig?

    Hmm wenn Du so schüchtern bist, wirst Du erstmal herausfinden "müssen" ob er Dich überhaupt wahrnimmt.
    Du könntest schauen, wo er immer hingeht, und Dich dann beim nächsten Mal in seine Bahn setzen... und ihn dann auch anschauen bzw. "sondieren" :engel:

    Wenn er nicht zu schüchtern ist, wird er Dich vielleicht anlächeln, oder etwas sagen.

    Du könntest Dir auch ein Herz fassen und ihn ansprechen.
    Verlieren kannst Du eh nichts :smile:

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 27 Februar 2009
  3. 0rN4n4
    Gast
    0
    Hallo Dezember!

    Ich sehe das so wie Du: Die Voraussetzung für einen Neustart, ist schon, dass Du erstmal über deinen Exfreund hinweg bist. Da weisst Du ja selbst am besten wie es da um Dich steht :smile:

    Zu den Arten wie man sich jemandem nähert: Auf Dich aufmerksam machen ist erstmal ne gute Idee. Dann merkst Du auch wie er auf Dich reagiert ... Lächelt er zurück, guckt er Dich länger einfach so an etc. ...

    Und falls Du dann das Gefühl hast er könnte Dich mögen, kannst Du es ja - zur doppelten Sicherheit - erstmal langsam angehen lassen. Sprich: Dich mit ihm auf neutralem Boden treffen, Kaffee trinken gehen, zusammen Sport machen (falls Du sowas magst :smile:) etc.

    So lernst Du ihn einerseits erstmal besser kennen und merkst ob er Dir gefällt und falls nochmal Gefühle für deinen Exfreund hochkommen sollten, kannst Du auch noch abblocken :smile:

    Das mit dem Hoffen... Das hat bei MIR noch nie funktioniert... Ausserdem ist mir das auch viel zu passiv, wenn ich was will, mach ich lieber was dafür :smile:

    Gross Angst davor haben musst du also erstmal sowieso nicht. Solange Du nichts überstürzt, ist das schlimmste, dass Dir passieren kann, dass er Dir nicht gefällt oder umgekehrt :smile:

    Keine Angst und bisschen Mut :smile:

    Alles Liebe

    N4n4
     
    #3
    0rN4n4, 28 Februar 2009
  4. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Danke für eure Antworten! :smile:

    Also über meinen Ex-Freund bin ich definitiv hinweg. Natürlich denke ich noch manchmal daran, dass es traurig ist, dass alles so kommen musste, vor allen Dingen weil es ja anfangs so schön war. Aber Gefühle sind keine mehr da. Er ist einfach ein ganz anderer Mensch als damals, und so wie er jetzt ist, hätte ich mich nie in ihn verliebt.

    Also einfach hinterherlaufen kann ich ihm nicht, das würde er ja merken. :grin:
    Es ist so, dass ich immer montags und mittwochs nach der Schule (da es ein Berufskolleg ist, ist der Unterricht dort länger), und mittwochs vormittags weil ich da zwei Freistunden habe. Ich glaube, ich habe ihn bisher immer mittwochs gesehen.
    Er redet auch manchmal mit meiner Mutter, aber wirklich bemerkt zu haben scheint er mich nicht... Ich denke aber, dass er weiß, dass ich ihre Tochter bin.
    Ich hoffe, dass ich überhaupt mal die Möglichkeit haben werde, ihn zumindest anzulächeln etc. Diesletzt hätte ich sie gehabt. :frown: Meine Mutter war kurz zur Toilette gegangen, und er nahm ein Buch und meinte zu mir, dass er es nach dem Unterricht zurückbringen würde. Und ich habe nur "Okay" gesagt. :geknickt:

    Ich könnte meine Mutter fragen, um mehr über ihn zu erfahren, aber das möchte ich eigentlich (noch) nicht. Wir haben zwar ein sehr gutes Verhältnis, aber ich möchte nicht sofort herumposaunen, wen ich nett finde......
    Ich weiß, dass er meine Schwester kennt und ihr am Tag der offenen Tür die Schule gezeigt hat (leider war ich nicht da, das war auch bevor ich ihn bemerkt habe). Sie hat ihn auch bei schueler.cc bei ihren Freunden, aber da es keine direkte Verbindung zwischen ihm und mir gibt, kann ich ihm nicht einfach schreiben...
    Wenn mir mal miteinander reden würden, wenn ich sichergehen könnte, dass er mich bemerkt hat, dann könnte ich ihn ja mal anschreiben... aber so nicht.

    Ich habe rausgefunden, dass er einige Leute kennt, mit denen ich in der Schule zu tun habe, und auch die Schwester eines guten Freundes von mir (habe ich bei schuler.cc bei seinen Freunden gesehen). Aber das macht es auch nicht einfacher... Ich kann ja nicht einfach hingehen und sagen: "Hey, ich habe gesehen dass du den XY kennst, wie ist der denn so?" :ratlos:

    Und ich habe Angst, dass er mich schon allein deshalb uninterssant finden könnte, weil meine Mutter bei ihm an der Schule arbeitet und er sie jedes Mal sieht wenn er sich ein Buch ausleiht etc. Wenn wir zusammen wären, würde sie ja von mir einiges über ihn erfahren bzw. über unsere Beziehung.

    Oh Mann, ich denke mal wieder viel zu weit... vermutlich findet er mich absolut uninteressant oder unsymphatisch... oder er hat mich noch gar nicht bemerkt... oder er hat eine Freundin... oder er interessiert sich gar nicht für Mädchen (man kann ja nie wissen). :ratlos:

    Ich warte einfach mal den Mittwoch ab...
     
    #4
    Dezember, 28 Februar 2009
  5. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Ja oder er würde Dich doch interessant finden, steht nicht nur auf Mädchen sondern sogar auf Dich... oder oder oder.
    Also genügend Gedanken, warum es nicht klappen könnte hast Du Dir ja schon gemacht. Versuch es doch mal mit ein paar, wie es funktionieren könnte! :zwinker:

    Denn alleine dadurch, dass es Mittwoch wird, passiert -leider- noch nichts.

    Um das besagte Anlächeln wirst Du nicht herumkommen, je direkter Du vorgehst, umso direkter fällt aber auch die Antwort aus.
    Je mehr Gemeinsamkeiten Du findest, umso einfacher wird es. Was macht er, was für Bücher braucht er, welche Leute kennt er und was davon teilst Du mit ihm? Leiht er sich vielleicht Bücher für ein Fach aus, dass Du auch machen musst?
    Gerade zu Beginn musst Du weder tiefgreifende noch besonders gute Unterhaltungen führen, etwas Smalltalk reicht schon. (Meinetwegen auch übers Wetter? :zwinker:)

    Lege Dir einfach ein paar Themen bereit, bzw. such nach ein paar Einstiegsmöglichkeiten. Und dann: Nur Mut! Der beste Einstieg in einen Flirt ist nämlich "Hi!".
     
    #5
    it's me, 28 Februar 2009
  6. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Ein paar Sachen habe ich schon über ihn herausgefunden...
    Und auch, dass er einige Leute kennt, mit denen ich in meiner Schule zu tun habe. Das macht es aber nicht gerade einfacher, weil ich ja nicht gleich herumerzählen möchte, dass er mir aufgefallen ist...

    Einfach so ein Gespräch anfangen möchte (bzw. kann) ich nicht. Ich habe ein Problem, dass ich - auch ohne Diagnose - als Soziale Phobie bezeichnen würde. In Gegenwart Fremder bin ich immer extrem unsicher, nervös und ganz anders als sonst. Ich bekomme dann kaum einen vernünftigen Satz heraus. Wenn jemand offen auf mich zugeht, geht es einfacher...

    Ich könnte darauf hoffen, dass er mit meiner Mutter redet und versuchen, mich in das Gespräch einzubringen...

    Mhm... ich bin da irgendwie so unsicher...
    Ich denke wirklich viel zu viel nach. :kopfschue

    Am besten ist wohl wirklich, wenn ich es erst einmal bei einem "Hi!" und einem Lächeln belasse. Wenn ich diesen Schritt gemacht habe, kann ich ja mal weitersehen...
     
    #6
    Dezember, 28 Februar 2009
  7. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Du musst ja nicht gleich in der Schule verbreiten, dass Du an ihm Interesse hast (wobei DAS dann auch er mitbekommen wird und dann sicher auf Dich aufmerksam wird :tongue: ). Aber wenn ihr "zufällig" einen ähnlichen Freundeskreis habt, kann es doch sein, dass ihr "zufällig" aufeinandertrefft. Allein dadurch, dass Du öfter in seiner Umgebung zu finden bist rückst Du schon in seinen Aufmerksamkeitsbereich. Im Grund ähnlich wie Dein Plan sich über das Gespräch bei/mit Deiner Mutter einzubringen.

    Was auch immer Du davon machen willst oder wirst, irgendwann wird der Punkt kommen, an dem Du wirklich aktiv werden musst. Je früher deshalb mit Lächeln und Hi anfängst, umso besser.

    Also nur Mut, denn der Schritt aus dem Unbekannten ins Licht zu treten ist immer schwierig. Auch große Flirter spüren da immer (noch) eine gewisse Unsicherheit, so ein Kribbeln im Bauch und man wird schlagartig zu "irgendeinem" anderen Menschen. Aber das meiste davon bekommt Dein Gegenüber gar nicht mit, es steckt nur in Deinem Kopf und da kann er -zum Glück :zwinker:- nicht reinsehen.

    Und noch etwas zu dem Nachdenken. Eigentlich ist der erste Gedanke immer der Beste, alles danach wird nur kompliziert. Es lohnt sich also schon gar nicht, so viel nachzudenken. Mach einfach das, was Dir in dem Moment als erstes einfällt.
    Viel Glück! :smile:
     
    #7
    it's me, 28 Februar 2009
  8. quicky
    quicky (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Dezember,

    das was Du da beschreibst, erinnert mich an meine Jugendzeit (denke mal auch ohne Altersangabe würde das so zutreffen). Du denkst hier über einen speziellen Menschen nach. Aber geht es Dir wirklich darum oder mehr um das eigentliche Problem, dass Du, hmmm, zu schüchtern oder unerfahren in solchen Dingen bist? Wie kommst Du zu Deiner Annahme eine Sozialphobie zu haben? Nach dem, was Du ansonsten so von Dir schreibst, sieht das für mich garnicht so aus. Ein solcher Mensch zieht sich total in die Einsamkeit oder auch Isolation zurück, um sämtliche sozialen Kontakte zu meiden. Ich würde sagen, Du bist einfach nur Schüchtern und weist nicht, wie Du im richtigen Moment Deine Gefühle äußern sollst. Würde das besser zu Dir passen? Ich schätze mal Du bist so um die 16 - 17?

    Also, erst mal zu Deiner Person. Wenn ich mir hier Deine Worte so durchlese und mir auch Dein Profilbild mal anschaue, dann sehe ich eine intelligente junge Dame, die sich mit Sicherheit nicht verstecken muss. Bei Deinem Profilbild fällt mir auf, dass Du Dich recht auffällig schminkst (starke Betonung der Augen und der Lippen). Das passt auch gerade mal nicht zu einem Menschen mit Sozialphobie. Die versuchen in der Regel unentdeckt und unauffällig zu sein. Hast Du Probleme, mit Menschen zu sprechen, mit denen Du einen, z. B. schulischen Kontakt haben musst? Ich denke da an Projektarbeit, Sportteam oder so was. Du begibst Dich ja unter Menschen und hast wohl auch keine Scheu davor mit denen Kontakt zu haben (Bibliothek). Ist es so, dass du nur Probleme hast bei Menschen, die ein Gefühl von Dir ansprechen. Z. B. Du magst mit jemanden, den Du nett findest (weiblich?) ins Gespräch kommen und traust Dich nicht, weil, was könnte die/der wohl von mir denken? Ich kann Dir, wenn Du meine Fragen überwiegend mit "Ja" beantworten würdest, nur den Rat geben, Dein Selbstbewusstsein zu trainieren. Für mich bist Du schon durch das, was Du schreibst eine interessante Person und da brauche ich Dich nicht einmal für zu kennen :smile:. Andere Menschen, z. B. meine Vorredner (-schreiberlinge) denken das bestimmt auch. Es ist immer eine gewisse Gradwanderung, sein Selbstbewusstsein zu finden. Negativerfahrungen prägen und wiegen dabei stärker als positive Effekte. Da gilt es, sich nicht einschüchtern zu lassen.

    So nun Problem mit dem jungen Mann. Du spielst im Moment Detektiv und möchtest viel über das Objekt Deiner Wahl in Erfahrung bringen. Da ist der Schritt in Deinem Herzen doch schon gemacht :zwinker:. Das da immer die Angst im Nacken sitzt, ob das was wird, ob er Dich mag, ob er nicht vielleicht nicht auf Mädchen steht usw., ist klar. Das hat jeder mehr oder weniger, wenn er jemand anderen mag und sich mehr wünscht. Übertreibe es aber nicht so sehr mit dem Aufspüren von Info's. Wenn jemand aus Deiner Nähe merkt, was Du bezweckst und ihm das steckt, könnte der Schuss nach hinten losgehen. Ich gebe "It's me" da vollkommen recht. Versuche den leichten Hauch eines Flirt und nutze Deine Chance durch Deine Mum. Z. B. bring im irgendein Buch und sag: "das hattest Du doch bestellt" oder so. Er wird Dich verwundert angucken und fragen ob Du ihn vielleicht mit jemanden verwechselst. Dann kannst Du Dein "Versehen" ja zugeben und fragen, was er den da im Moment am lesen ist. Und so weiter und so fort. Schon bist Du in einem unverfänglichen Gespräch und Du nimmst Dir selber die Angst mit jedem Wort, das mehr über Deine Lippen kommt. Einfach mal Anfangen. Übrigens, vielleicht mag er Dich ja auch schon, hat Dich schon längst bemerkt und traut sich auch nicht!? Letztendlich:

    Nicht drüber nachdenken --> M A C H E N ! ! !


    Ohhhhh je, jetzt habe ich einen Roman geschrieben. Bitte um Verzeihung :engel:!
     
    #8
    quicky, 1 März 2009
  9. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Ohne das alles hier durchzulesen finde ich diese Antwort am besten. Du hast interesse an ihm und möchtest das nicht zeigen, da stimmt doch was nicht, oder? :ratlos:
    Daher höre auf dein Herz und denk nicht weiter nach, einfach mal Machen!
    Ich denke nämlich immer mehr das man an den Dingen eh nix ändern kann, entweder er mag dich oder halt nicht. So oder so muss man sich trauen, es herauszufinden...
     
    #9
    Q-Fireball, 1 März 2009
  10. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Also das mit der Sozialen Phobie ist nicht ganz richtig: Nicht jeder, der dieses Problem hat, meidet soziale Kontakte völlig.
    Meine Unsicherheit geht leider weit über "normale" Schüchternheit hinaus. Ich stehe in den meisten Fächern mündlich gerade so 4, weil ich mich kaum traue, mich zu melden. Alleine der Gedanke daran führt dazu, dass ich total nervös werde, mein Herz anfängt zu rasen und ich plötzlich gar nichts mehr weiß. Oft verhaspele ich mich oder rede zu leise oder weiß halt gar nicht mehr was ich hatte sagen wollen. Mir ist es nicht möglich, einfach auf Menschen zuzugehen. Ein Beispiel: Wir hatten Sportunterricht und ich machte mich auf den Weg zur Turnhalle. Ich sah, dass eine Mitschülerin von mir schon dort stand. Sofort fingen meine Gedanken an zu kreisen: Soll ich zu ihr gehen? Oder mich woanders hinstellen? Nein, das würde unhöflich wirken... Also zu ihr gehen. Oh Gott, ich sehe bestimmt total blöd aus beim Laufen... Hör auf, auf den Boden zu gucken... wie wirkt das denn bitte? Schau sie an! Hallo sagen... Oh nein, wieder so piepsig... Und so weiter. Das ist bescheuert, ich weiß. Aber ich denke wirklich über jede Kleinigkeit so nach. Ich versuche, mir das abzugewöhnen, aber es ist leider schwer. Ich übe, einfach mal irgendetwas zu sagen, Aussagen von anderen zu kommentieren, mich einfach mal wo dazu zu stellen... Das kostet mich große Überwindung.
    Ich kann auch nicht telefonieren. Mit Fremden schon mal gar nicht, aber auch bei Freunden rufe ich nur an, wenn ich weiß, dass nicht die Eltern oder jemand anders drangehen.
    Letztes Jahr musste ich in einem Kindergarten wegen einer Art Praktikum anrufen. Es war furchtbar. Als ich mich endlich dazu überwunden hatte, dort anzurufen, war die Leiterin nicht da. Beim nächsten Mal auch nicht. Beim dritten Mal habe ich sie dann erreicht. Ich habe mich total verhaspelt, gestottert, und nach dem Telefon war ich ziemlich aufgelöst... :geknickt:
    Ich mache mir immer riesengroße Gedanken darüber, wie ich auf andere wirke. Auch äußerlich. Das mit dem Schminken stimmt auch eigentlich nicht. Auf dem Foto trage ich ausnahmsweise Lippenstift, der durch das Licht auch noch extremer wirkt als er eigentlich ist. Normalerweise trage ich nur Make Up, Wimperntusche und eventuell etwas hellen Lidschatten. Ich trage kaum figurbetonte Sachen oder hohe Schuhe.
    Also auffallen möchte ich auf gar keinen Fall...
    Ich gehe aber auch zu einer Beratungsstelle für Jugendliche, und der Sozialpädagoge der mich da berät, ist wirklich klasse. Er möchte mir auch helfen, das mit meiner Unsicherheit in den Griff zu bekommen.
    Ich bin übrigens 17. :zwinker:

    Na ja, einfach "machen" ist nicht so einfach, wenn man sich nicht sicher ist... Ich meine, ich habe ihn dreimal ganz kurz gesehen, und dann gemerkt, dass ich ihn ganz süß finde. Ich weiß kaum etwas über ihn, könnte ihn auch gar nicht so genau beschreiben. Vielleicht merke ich beim nächsten Mal, dass er doch gar nicht so interessant ist.
    Aber ich denke, nach dem nächsten Mal werde ich mir schon sicherer sein was das angeht. :engel:
     
    #10
    Dezember, 1 März 2009
  11. quicky
    quicky (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Ok, gebe ja zu, dass Du extrem Schüchtern bist. Ich tue mich nur schwer einen psychologisches Defizit bei Dir zu sehen. Eine Phobie ist ein Zustand, der bis hin zu einem Herzstillstand führen kann und nur durch lange sehr intensive psychologische Betreuung in den Griff zu kriegen wäre (im Normalfall). Das trifft bei Dir, meiner Meinung nach aber nicht zu. Du kannst Deine Gefühle und Deine Bedenken klasse äußern. Guck mal, was Du hier alles geschrieben hast! Das finde ich super! Klar, es ist noch ein großer Schritt weiter, dass nicht passiv mit Fremden in einem Forum zu tun, sondern mit Menschen Angesicht zu Angesicht zu machen. Ich finde nur, dass Du von dieser fixen Idee einer Phobie weg musst. Ich geb Dir mal ein Beispiel von mir:

    Ich habe als Jugendlicher auch nie mit anderen (Fremden) reden wollen. Noch viel schlimmer war mir aber, wenn ich in der Klasse vorlesen musste. Da hat der Angstschweiß auf meiner Stirn gestanden. Einmal ist mir was passiert, da schäme ich mich heute noch für. ich sollte eine Passage aus einem englischen Text vorlesen. Ich habe total abgehackt und schlecht gelesen und dann kam der Hammer. Anstatt "everyone" zu lesen, habe ich "ever june" (hoffe man versteht den Unterschied) gelesen. Es war Totenstille in der Klasse und ich bin von 1.98m auf knapp 2cm zusammengeschrumpft.


    Nö, da ist nichts bescheuertes dran! Du bist nur unsicher, wie Du auf jemand anderes wirkst. Selbstbewusstsein heißt das Zauberwort. Halte mal vor einem Saal voll fremder Menschen einen Vortrag. Nach ca. 5 Herzinfarkten und einer Überschwemmung von Deinem kalten Schweiß kannst Du das dann auch :grin:.


    Hach ich bin ja richtig gut:zwinker:!


    Kann es sein, dass es nicht so unbedingt d e r Junge sein soll, sondern überhaupt jemand? Ich vermute mal, dass Dein eigentliches Problem nur das fehlende Selbstbewusstsein ist. Eine selbstbewusste Frau kriegt so gut wie jeden Mann rum (Sag ich jetzt mal so). Bei Dir, finde ich, ist es so:

    - Du bist intelligent, dass kann man an dem sehen, was Du schreibst und wie Du schreibst.
    - Du bist gefühlsbetont und überhaupt nicht oberflächlich, dass sieht man daran, welche Gedanken Du Dir machst.
    - Du bist sehr hübsch anzusehen und hast liebe Augen, dass sieht man an Deinem Profilbild.

    In der Summe des Ganzen fehlt nur, dass Du die drei Aussagen da oben verinnerlichst und davon überzeugt bist und schwups, hast Du das fehlende Selbstbewusstsein. Damit machst Du dann schon Deinen Weg.
     
    #11
    quicky, 1 März 2009
  12. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Na ja, in meinen Augen ist das immer noch eine Phobie... weil es einfach viel zu extrem ist für eine "normale" Schüchternheit. Ich habe früher sogar angefangen zu heulen, wenn ich vor der Klasse etwas sagen sollte.....
    Ich habe in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht... aber es waren immer nur kleine Schritte, für die ich lange gebraucht habe.
    Das Bescheuerte ist ja, dass mir absolut bewusst ist, dass meine Gedanken oftmals unsinnig sind. Ich steigere mich so sehr in irgendwelche Sachen hinein, obwohl ich weiß, dass sie nicht wichtig sind. Auf der einen Seite ist es mir so ziemlich egal, was andere von mir denken, weil ich weiß, wie ich eigentlich bin und auch meine guten Seiten kenne. Auf der anderen Seite ist es mir nicht möglich, einfach ein normales Gespräch zu führen oder im Unterricht zwei Sätze zu sagen.
    Und ich habe Angst, dass ich das nicht früh genug in den Griff bekomme, weil ich mir ja meine Noten total kaputt mache. Auf dem letzten Zeugnis hatte ich einen Durchschnitt von 3,1 - und das, obwohl ich acht von 12 Klausuren 1 oder 2 geschrieben habe. Das ist einfach absolut frustrierend.
    Vor allen Dingen, weil ich in Mathematik und Biologie ziemlich schlecht bin... ich brauche den Ausgleich durch die mündliche Note unbedingt.

    Also es ist definitiv nicht so, dass ich jetzt möglichst schnell wieder einen Freund haben möchte. Im Gegenteil, ich bin mir gar nicht sicher, ob ich dazu überhaupt schon wieder bereit bin.
    Da kommen halt mehrere Dinge zusammen... Dass ich nicht weiß, ob ich überhaupt schon wieder eine Beziehung haben möchte; dass ich mir noch nicht sicher bin, wie weit das Interesse an diesem Jungen wirklich geht; und dass ich nicht weiß, wie ich die Sache angehen soll, wenn ich merken sollte, dass ich ihn wirklich nett finde....
    Wenn ich mich wirklich in ihn verlieben würde... mir sicher wäre... dann würde ich es auf jeden Fall zumindest versuchen...
    Aber ich weiß halt nicht, ob mein Interesse an ihm jetzt wirklich so groß ist, oder ob es einfach nur ein kurzer erster Eindruck war...
    Ich hoffe wirklich, dass ich ihn am Mittwoch nochmal sehe... und mir dann sicherer bin...
     
    #12
    Dezember, 1 März 2009
  13. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Das ist ein Bischen ein Teufelskreis.

    Du brauchst dringend jemanden, der Dich ablenkt und auf andere Gedanken bringt :tongue:

    Nur mußt Du, um diese Person zu finden, erstmak weniger nachdenken, was Dich ja richtiggehend hemmt.

    Du hast jetzt nichts und niemanden, nur Dich selbst.
    Auch wenn der Bub nicht "anbeißt", auch wenn er Dich vielleicht nicht mag,
    versuch es bitte trotzdem, und das immer wieder (mit anderen Menschen)!

    :engel_alt:
     
    #13
    User 35148, 1 März 2009
  14. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Ich verstehe nicht so ganz, was du meinst. :schuechte
     
    #14
    Dezember, 1 März 2009
  15. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Na, daß Du mit Dir und Deinen Gedanken immer alleine bist...
    das kenne ich nur zu gut von mir selber, und das ist eben auch nicht immer so gut :schuechte
     
    #15
    User 35148, 1 März 2009
  16. quicky
    quicky (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Kennen Deine Lehrer das Problem. Du hast weiter oben geschrieben , dass Du zu einer Vertrauensperson (Sozialpädagoge) gehst. Kann er nicht mit den Lehrern reden. Zu meiner Schulzeit war es möglich, mündliche Noten auch mit extra Arbeiten wett zu machen. Sprich, Du machst einen besondere Ausarbeitung für Bio oder so etwas und bekommst die dann an Deiner mündlichen Note angerechnet. Lehrer sind Vertrauenspersonen und die kommen in Teufelküche, wenn sie jemanden in einer solchen Situation nicht helfen, aber dazu müssen sie das wissen.
    Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Wenn Du nicht einen Schritt machst, wirst Du nicht wissen ob es was wird oder nicht. Sieh's mal so, es kann nur folgende Möglichkeiten geben:

    - Er mag Dich und ihr werdet gute Freunde.
    - Er mag Dich und ihr werdet ein Paar
    - Er kann nichts mit Dir Anfangen (warum auch immer) und geht getrennte Wege

    Die Chancen stehen 2 : 1 für Dich und Du hast den Vorteil, dass Du es in der Hand hältst. Witzig ist, dass die Lösung doch schon in Deiner Signatur steht:

    Also ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn mich zwei so hübsche Augen und ein so liebes Gesicht anlächeln würden :tongue:.

    Probiers doch einfach und lass das Überlegen sein!
     
    #16
    quicky, 2 März 2009
  17. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Hallo... Ich dachte, ich melde mich mal berichte von meinen neusten Erkenntnissen... falls es jemanden interessiert. :zwinker:

    Aaaalso... Ich habe ihn jetzt heute nochmal gesehen, habe aber nichts gemacht... ich war ziemlich mies drauf, das hat es nicht gerade einfacher gemacht...
    Er hat sogar kurz zu mir hinüber geschaut, aber ich hab sofort wieder weggesehen. :ratlos:

    Ich habe aber erfahren, dass er sowieso eine Freundin hat... und noch ein paar andere Sachen.
    Angeblich ist diese Freundin eine "Immer-mal-wieder"-Freundin, was aber eher an ihr liegen soll. Er soll etwas "naiv" sein und sich viel gefallen lassen, wurde mir gesagt. Er soll viele gute Eigenschaften haben, aber Intelligenz soll nicht dazu gehören. Allerdings kann ich das so natürlich nicht beurteilen... Wenn jemand beispielsweise keine Ahnung von Physik hat und öfters einmal Rechtschreibfehler macht, dafür aber eine sehr hohe emotionale Intelligenz hat, könnte ich damit leben. Aber ich könnte wohl kaum eine Beziehung mit jemandem führen, mit dem man nicht vernünftig reden und diskutieren kann. Aber wie das bei ihm so ist, weiß ich natürlich nicht...
    Ich habe zudem herausgefunden, dass er bereits mit zwei meiner Mitschülerinnen zusammengewesen ist, und von einer von ihr verlassen worden ist (ich kenne sie). Er soll ein sehr großes Herz haben, aber etwas zu naiv und gutmütig sein.
    Er ist drei Monate älter als ich, geht in die 12. Klasse und macht vermutlich etwas im pflegerischen Bereich. Er war vorher auf einer Gesamtschule.
    Viel mehr weiß ich jetzt noch nicht... aber das ist ja schon mal etwas.
    Und auch wenn er einer Freundin hat... ich versuche trotzdem mal, etwas auf ihn zuzugehen... vielleicht wird ja zumindest eine Freundschaft daraus...
     
    #17
    Dezember, 5 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neustart Sachen Liebe
Aleni19
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Februar 2016
10 Antworten
One-love
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 September 2014
24 Antworten
Dani21
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2012
2 Antworten