Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neutrale Meinungen!Kinder sind im Spiel!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von soul26, 18 November 2008.

  1. soul26
    soul26 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    26
    0
    Single
    hallo!

    es geht um die Beziehung eines freundes von mir.

    da ich mit meinem latein bereits am ende bin und mich ehrlich gesagt keinen rat mehr geben traue würde ich gerne andere meinungen dazu hören!

    fakt ist: er hat sich früher gehen lassen, hat sich nicht an den familieären pflichten beteiligt, hat seine freundin mit den zwillingen (sie sind 3 jahre alt) so ziemlich alleine gelassen, auch der haushalt blieb an ihr hängen.
    freunde, playstation waren wichtiger.

    so, nun gibts seit 2 monaten eine riesen kriese.
    sie hat ihm verständlicher weise vorwürfe gemacht, ist aus der beziehung ausgebrochen.
    er hat seine fehler eingesehen, kümmert sich seither mit um die kinder, haushalt usw.....er bemüht sich sehr.

    nur sie weiss nun nicht mehr was sie will!
    fortgehen mit arbeitskollegen ist ihr nun wichtiger, die mutterrolle geht ihr am pfeffer vorbei (am we ist sie nun meist fort), sie schläft auch auswärts - laut ihr bei einer arbeitskollegin

    weiteres gehen von ihrem handy bis zu 300 sms im monat weg, sie meint sie schreibt mit ihren kollegen, aber bis zu 300 sms wo sie diese leute doch eh den ganzen tag sieht unter der woche???????auch darüber will sie mit ihm nicht mehr reden.
    mal ehrlich, so viele sms???

    sex hat es den letzten vor 7 wochen gegeben, sie hat keine lust drauf meint sie.

    mein freund kämpft wie ein wilder um diese beziehung, er oder die leute die davon wissen verstehen ihre handlungen nicht mehr.

    sie sagt sie will ihn, sie liebt ihn nur will sie keine diskussionen mehr wegen der beziehung, sie kann sich eine beziehung mit ihm nur noch vorstellen wenn er aufhört mit ihr über das weiterführen der beziehung redet und diskutiert.

    es ging soweit das er mit den nerven am ende war, er wollte dieses we schon ausziehen. das habe ich ihm ausgeredet weil sie meinte das er es sich einfach macht das er einfach abhaut und sie mit den kids alleine lässt.

    auf die frage ob er gehen solle, meinte sie das er das wissen müsse.

    seit dem we wo er gehen wollte ist sie wieder normal ihm gegenüber. sie plant für die zukunft mit ihm als familie, ruft ihn an während der arbeit, zeigt sich interessiert (ob es so ist sei mal dahingestellt)....aber es ist momentan keine beziehung!

    heute ist nicht mal gescheit dienstag und sie plant schon wieder fürs we und was sie mit ihren kollegen dann macht!

    er fühlt sich nun hingehalten und als anker wegen der kids da sie es mit den beiden nicht schaffen würde.

    er hat die freundlichkeit, die er als übertrieben empfindet ihm gegenüber satt, er kann so nicht weiter machen.

    er liebt diese frau aber fühlt sich total hingehalten, weiteres vermutet er das sie etwas mit einem bestimmten kollegen hat.

    was meint ihr???
    er ruft mich so oft an.
    weiss nichts mehr, weiss nicht wie er weiter machen soll!

    war das bleiben nun doch ein fehler?????
    hätte er gehen sollen?

    wie deutet ihr das ganze???

    lg
     
    #1
    soul26, 18 November 2008
  2. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Haben die beiden denn wenigstens Familienzeit? Zusammen mit den Kindern? Zusammen mit den Kleinen schwimmen gehen, gemeinsam die Großeltern besuchen, in den Zoo, oder zu einem Theaterstück für Kinder?
    Wenn beide ihr eigenes Ding machen und die Kinder beim anderen lassen (erst er, jetzt sie) wird es nämlich sicher nicht besser.
    Um ein ernsthaftes Gespräch wird er nicht herum kommen. Sie will jetzt das, was sie in den letzten Jahren vermisst hat auf Teufel komm raus nachholen. Verstehen kann ich es, aber gutheißen nicht.
    Dass sexuell derzeit nichts läuft kann ich auch irgendwie verstehen. Die beiden haben sich durch die vielen Solo Aktionen entfremdet.
    Sollte es noch keine Familienaktivitäten geben, sollte er das mal vorschlagen. Zum Beispiel jeden Samstag tagsüber. Abends können sie sich mit dem Kinderhüten dann jede Woche abwechseln.
    Wenn die Kleinen mal bei den Großeltern übernachten können sie ja auch zusammen weggehen. Mal mit ihren Freunden, mal mit seinen, mal nur zu zweit ins Kino etc. So bekommen beide ihre Zeit mit den Freunden und der andere ist nicht nur Babysitter.
     
    #2
    happy&sad, 18 November 2008
  3. soul26
    soul26 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    Single
    hi!

    aktivitäten hat er schon vorgeschlagen, aber sie hat keine lust dazu.
    sie geht lieber mit kollegen weg, am we!
    wie gesagt plant sie schon seit gestern abend (montag) was sie mit ihren kollegen macht am we.
     
    #3
    soul26, 18 November 2008
  4. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Hört sich an wie eine Retourkutsche ihrerseits. Dein Freund hat ja bis vor Kurzem auch nicht den perfekten Familienvater zum Besten gegeben, sondern sich nur um seinen eigenen Kram gekümmert - es kommt mir fast so vor, als würde sie ihm das jetzt heimzahlen wollen, indem sie um die Häuser zieht und das auslebt, was sie die Jahre vorher nicht ausleben konnte, da sie sich ganz allein um die Zwillinge und den Haushalt kümmern musste und keinerlei Rückhalt von ihrem Freund erfahren durfte. Doch diese Retourkutsche sollte auf keinen Fall zu Lasten ihrer Kinder gehen! Sie hat eben auch Pflichten, denen sie nachkommen muss...

    Ich denke, um ein ernsthaftes Gespräch werden die beiden einfach nicht herumkommen. Vielleicht wäre es sogar besser, sich ersteinmal zu trennen, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen - natürlich ohne seine jeweiligen Pflichten den Kindern gegenüber zu vernachlässigen!
     
    #4
    khaotique, 18 November 2008
  5. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    Hm, so wie es aussieht hat sie den Spieß nun einmal umgedreht! Vorher war er derjenige der sich um nichts gekümmert hat, nun macht sie es ihm nach. So wie ich das sehe, blockt sie nun auch total und will sich um nichts in der Welt einschränken lassen. Aber mal ehrlich, wenn sie sogar schon Gespräche die zur Besserung der Situation dienen sollen blockt, dann kann das Ganze leider nicht besser werden. Ich vermute mal, das dein Kumpel aus Angst sie zu verlieren die Klappe hält und alles in sich rein frisst. Das kann aber doch kein akzeptabler Zustand für ihn sein!? Er sollte das alles mal überdenken und was die logische Konsequenz für ihn wäre, wenn sie sich weiter so stur und kontraproduktiv verhält. Das ist kein miteinander mehr, sonder ein gegeneinander auf seine Kosten.
     
    #5
    Cariat, 18 November 2008
  6. soul26
    soul26 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    Single
    hallo!

    ja, er traut sich im moment nicht sie darauf anzusprechen....solche gespräche sind momentan tabu!!!
    das hat sie ihm auch gesagt. sie will nicht reden, sie will nicht diskutieren.
    sie will eine normale ruhige Beziehung.

    da gehört meiner meinung nach aber vorher noch einiges geklärt!

    er hat sich die jahre über falsch verhalten, ist jetzt aber total einsichtig, steht zu seinen fehlern, bemüht sich, kriecht ihr in den hintern.
    ja was denn noch?
    irgendwann muss es mal gut sein!

    sie führen offiziell momentan keine beziehung, es ist momentan wie ein nebeneinander herleben - eine wg.

    versteh ja auch das sie enttäuscht ist von ihm, aber sie ist 27 und mutter von zwillingen!
    die kinder sind ihr momentan sowas von egal, es gibt keine aktivitäten mit den kids.
    will er was als familie machen am we meint sie andere familien sind auch zu hause geht aber abends dann mit kollegen fort (wenn es denn wirklich die kollegen sind) oder sie hat keine lust.

    er tut mir total leid!
    er hat seinen arschtritt (sorry) bekommen. ist aber einsichtig!

    habe ihm auch dazu geraten das gespräch zu suchen aber er traut sich nicht weil er fürchtet er macht damit wieder alles kaputt.

    sie spielt jetzt heile welt, als wären sie freunde...mehr nicht!

    was kann man ihm da noch raten???

    edit: nebenbei steht der verdacht im raum das sie ihn nun nur ausnutzt weil sie die kids nicht alleine schaffen würde.
     
    #6
    soul26, 18 November 2008
  7. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Gibt es denn keine andere Person, die ihr ins Gewissen reden kann?
    Du? Eine Kolligen, mit der sie so oft weggeht?

    Dass sie ihm irgendwas heimzahlen will ... nicht ok, aber eine Sache zwischen den beiden. Dass sie aber die Kinder deswegen vernachlässigt, geht gar nicht!! :mad: Und da sind sie nun mal beide verantwortlich, nicht nur er.
     
    #7
    schokobonbon, 18 November 2008
  8. Ariadne
    Gast
    0
    Hallo

    Die Situation die Du beschreibst ist sehr festgefahren.
    Allerdings scheinst Du sehr für ihn Partei zu ergreifen, wenn ich Deine Beträge so lese. Daher werde ich mal etwas für sie Partei ergreifen, für eine langfristige Lösung sollte ihre Seite ebenfalls gesehen werden.

    Das finde ich schon mal echt frech. Er hat sich drei Jahre! gehen lassen, sie tut es jetzt ein paar? Monate und und hat das "ihr zustehende Maß" damit überspannt, oder wie?

    Um das mal besser einschätzen zu können: Wie lange besteht denn die von Dir beschriebene Sitation jetzt schon, dass er sich kümmert und sie Party macht?

    Das ist sehr schön für ihn und seine Kinder, für die Partnerin allerdings vielleicht schon viel zu spät. Wie es aussieht hat sie die vorher für sie selbst sehr problematische Situation hingenommen und den damit entstandenen Frust in sich hineingefressen. Vielleicht hat das ihre Liebe zu ihm erstickt, zummindest kann ich mit vorstellen warum er zurzeit nicht ihre Nummer eins ist.

    Das mag sein, aber der Vater ist ja zurzeit da und kümmert sich. Den Kindern geht es also zurzeit nicht schlechter als früher, als auch nur eine Bezugsperson da war.
    Warum wird immer auf die Verantwortlichkeit der Mutter eingeprügelt? Die ist nicht größer als die des Vaters.

    Kein gutes Zeichen für ihn oder die Beziehung.

    Das ist schön, führt doch aber nicht automatisch dazu, dass sein vorheriges jahrelanges Fehlverhalten "gelöscht" wird? Es hat anscheinend bei seiner Freundin tiefe Spuren hinterlassen, mit denen sie zurzeit auf ihre eigene Weise umgeht. Auch wenn diese Art und Weise nicht konstruktiv ist und zu keiner Lösung irgendwelcher Probleme beiträgt, was objektiv betrachtet tatsächlich sehr unschön ist.


    Kann ich mir vorstellen. Die Anzeichen (ihr Verhalten z.B.) lassen kein happy end vermuten, aber wenn der Beziehungsstatus nicht geklärt wird hilft das beiden genauso wenig, wie das Wissen um ein Scheitern der Beziehung schaden würde.

    Je nachdem wie lange diese Situation schon andauert:
    1. Ihr noch etwas Zeit geben (1-2 Monate) und weiterhin konstant zeigen, dass er sich ändern will/ sich geändert hat.
    2. Gespräch mit ihr suchen. Dabei
    - ruhig reden
    - keine Vorwürfe machen
    - ich Botschaften (ich fühle mich...)
    - ihr klar machen, dass es nicht darum geht die Situation von vorher wieder herzustellen (sie Kinder, er Spaß), sondern darum Lösungen zu finden, mit denen beide (also auch sie) zufrieden sind
    - ihr eine Mediation oder Familientherapie vorschlagen (ich denke an externer professioneller Hilfe führt kein Weg vorbei)

    Nach Deiner Beschreibung hat sie sich die ersten drei Jahre fast ausschließlich um den Nachwuchs gekümmert. Soweit ich weiß, sind die ersten ein bis zwei Jahre die anstrengendsten (abgesehen von der Pubertät). Was sollte sie da nicht alleine auf die Reihe bekommen, wenn es vorher auch ging?
     
    #8
    Ariadne, 18 November 2008
  9. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich kann die Situation der Freundin grad total gut verstehen-mir ging es damals ähnlich.
    Er hat sie jahrelang alleine gelassen mit den Kindern. Sie saß womöglich nur daheim und hatte keine Möglichkeit auch mal was zu unternehmen. Sie ist ja auch noch jung.
    Völlig normal, das es sie grad überkommt und sie jetzt auch mal öfter feiern geht und flirtet. Der Freund hat ihr anscheinend die Aufmerksamkeit nicht gegeben, sie fühlte sich nur als Mutter und die Kinder sind nun grad aus dem gröbsten raus. Sie entdeckt, das sie auch noch eigene Interessen hat, die sie den Kindern zuliebe jahrelang zurückgeschraubt hat. Die Flirtereien tun ihrem Selbstbewusstsein wahrscheinlich gerade richtig gut.
    Der Freund kann doch nicht erwarten, das er sie jahrelang mit den Kids alleine lässt und sie ihn nun, wo er mal einsichtig ist, sofort mit offenen Armen empfängt :ratlos:
    Vielleicht sind diese Flirtereien völlig harmlos und vielleicht gibt es auch noch eine Chance die Beziehung zu retten. Jedoch geht das nur, wenn er ihr erst mal den Freiraum lässt, den sie grad so dringend braucht und sich geduldet.
    Schließlich hat sie ihn auch jahrelang geduldet!
     
    #9
    User 75021, 18 November 2008
  10. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Vorab hätte ich da ein paar Fragen:

    inwiefern ist sie ausgebrochen?

    Inwiefern ist das realistisch? Ist das Schlafen bei der Kollegin überprüft?


    300 SMS im Monat mit Arbeitskollegen? Ich hab noch nie mit Arbeitskollegen per SMS kommuniziert! Allgemein komm ich auf keine 300 im Jahr!
    Er kauft ihr das ab?

    7 ( in Worten sieben !!!! ) Wochen keinen Sex?
    Gab es solche Pausen auch schon vorher?

    Was will er mit einer Schwester? Ich dachte, er will eine Beziehung?

    Eine beleidigte Frau versucht sich zu revanchieren.

    Typischer double bind von ihr, bei dem er nur verlieren kann.
    Mit ihr drüber reden würd ich an seiner Stelle eh nicht mehr. Er kann sie ja mal fragen, wie sie sich die Fortführung dieser Beziehung vorstellt und klar stellen, daß es so wie es derzeit läuft nicht weitergehen wird.

    Warum hast Du ihm das ausgeredet? Ich dachte, Du wärst sein Freund?

    DAS sollte er sich wirklich mal überlegen! Ob er dieses Getue wirklich mitmachen will.

    Hat der Schuß vor den Bug sie doch dazu gebracht, zumindest ein Minimum an Interesse an ihm zu heucheln?

    Aber Worte sind nur der Schatten der Tat! Sie redet zwar davon, eine irgendwie geartete Beziehung fortführen zu wollen aber...

    was sie wirklich macht, steht auf einem ganz anderen Blatt.
    Zeigt, was von ihrem gerede zu halten ist.

    Korrekt. Ist immer praktisch, einen Trottel zu haben, der den laden am Laufen hält.

    Dann Schluß damit und Klartext reden.
     
    #10
    kingofchaos, 18 November 2008
  11. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    lassen wir mal außenvor, warum er sich nicht um Frau und Kinder gekümmert hat - zumindest hat er eingesehen, dass es ein Fehler war.

    Zur Situation: Ich glaube, dass sie ein Verhältnis hat und völlig durch den Wind ist. Am schlimmsten empfinde ich die mangelde Gesprächsbereitschaft. Sie will nicht reden, sondern eine intakte Beziehung führen. Das glaube ich ihr nicht, denn dazu wäre Reden wichtig. Die Situation ist ziehmlich festgefahren. Bei einem Computer würde ich den Stecker ziehen und rebooten.

    Die Beziehung hat nur noch eine Chance, wenn beide wollen und dran arbeiten. Dazu müssten sie vielleicht erstmal merken, dass oder ob ihnen der andere noch etwas bedeutet. Ich finde der Freund der TS sollte für einige Zeit ausziehen. Vielleicht fällt seiner Frau dann auf, dass sie ihn doch vermisst und das er ihr noch etwas bedeutet. Vielleicht merkt sie auch so, was für ihre Familie richtig ist.

    Die vorübergehende Trennung sehe ich momentan als Voraussetzung für eine Gesprächsbereitschaft ihrerseits. Wenn möglich sollte dieses Gespräch dann im Rahmen einer Paarberatung erfolgen.
     
    #11
    Dandy77, 18 November 2008
  12. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Soo direkt wollte ich es nicht sagen, daß sie sich imho bereits außerhalb der Beziehung austobt.

    Wenn wir schon Klartext reden: Ihr Gefasel von Beziehung weiterführen und das gespielte INteresse ist nur darauf zurückzuführen, das der Versorger flöten gehen wird, wenn ihr Doppelspiel auffliegt!
     
    #12
    kingofchaos, 18 November 2008
  13. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    ich verstehe nicht ganz, wie du den "familienvater" so in schutz nehmen kannst.
    sehen wir das ganze mal etwas übertrieben und nehmen folgendes beispiel: der vater hätte eins der kinder getötet. jetzt geht er zur mutter und sagt "entschuldigung, tut mir leid". würdest du dann noch erwarten, dass sie ihn jemals wieder sehen wollte?

    dass sie jetzt nicht sofort wieder auf ihn anspringt, halte ich für völlig normal. ich an ihrer stelle würde ihn jetzt mal drei jahre lang alleine die vaterrolle machen lassen, die heute schon längst nicht mehr so anstrengend ist wie die ersten jahre. wenn sichs nur drauf beschränkt, dass sie am we gerne alleine weggeht, und das vielleicht nen paar monate macht, dann hat er ja sowas von glück gehabt... ich weiss nicht obs jetzt nur von dir so rüberkommt, oder obs tatsächlich so ist, aber wenn er sich jetzt selbst bemitleidet weil er "seine fehler doch eingesehen hat und sie jetzt trotzdem nen bisschen eigenes leben haben möchte" dann riskiert er meiner meinung nach jegliche fortführung der beziehung.

    "tut mir leid, ich hab fehler gemacht" zu sagen ist was völlig anderes, als zu den fehlern zu stehen und zu versuchen nen ausgleich zu schaffen. letzteres sollte er tun - und zwar länger als nen paar monate.
     
    #13
    Nevery, 18 November 2008
  14. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    immerhin ist er nicht fremdgegangen...


    In Schutz nehmen will ich sein jämmerliches Verhalten ja auch nicht.
    Dieser Freund des TS und dessen Freundin sind eigentlich Paradebeispiele dafür, was passieren kann, wenn man zu früh und zu schnell Kinder in die Welt setzt.Boshaft gesagt, wenn sich unreife fortpflanzen.

    Aber das Rumreiten darauf was früher war, wird die aktuellen Probleme nicht lösen. Da hätte die Freundin schon vor drei Jahren mal auf den Tisch hauen sollen und klar ansagen, was sie will.

    Jetzt hintenrum fremdzugehen ist der völlig falsche Weg.
     
    #14
    kingofchaos, 18 November 2008
  15. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Wir wissen nicht, wie die Aufgabenverteilung war, bekommen das hier nur aus weiblicher Sicht geschildert. Oft ist es auch so, dass der Mann ignoriert wird, wenn pötzlich Kinder da sind und sich eben deshalb auch zurückzieht. Steht hier auch nicht zur Debatte.

    Gesucht wird eine Lösung für die bestehende Situation.
     
    #15
    Dandy77, 18 November 2008
  16. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    vielleicht nicht körperlich. aber seelisch kanns viel viel mehr weh tun. und ich kann mir bestens vorstellen, wie sich eine frau fühlt, die nach der geburt mit ihren kindern so vernachlässigt wird. damals hatte sie vielleicht nicht die kraft sofort was zu tun, oder hat gehofft es würde sich bessern. dann tat sies endlich, jetzt hat er sich entschuldigt, und damit ist wieder alles gut? wenns mal so einfach wäre...
     
    #16
    Nevery, 18 November 2008
  17. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Ob und wie vernachlässigt sie wirklich war, wissen wir nicht.

    Wir haben nur folgende Darstellung aus weiblicher Sicht:

    fakt ist: er hat sich früher gehen lassen, hat sich nicht an den familieären pflichten beteiligt, hat seine freundin mit den zwillingen (sie sind 3 jahre alt) so ziemlich alleine gelassen, auch der haushalt blieb an ihr hängen.
    freunde, playstation waren wichtiger.



    Wir wissen ja auch nicht, wie das ursprünglich geregelt war. Vielleicht war ja ausgemacht, daß er arbeitet und sie den Haushalt macht, solange die Kinder zu klein für den KiGa sind?
    Off-Topic:
    War bei uns so, weil wir beide nicht wollten, daß die Kiddies zu früh " fremderzogen " werden.

    Wir wissen auch nicht, wie sie sich in der Zeit verhalten hat? War sie noch Partnerin oder auf einmal nur noch Mutter? " Nein, jetzt keinen Sex, die Kleinen könnten davon aufwachen und überhaupt bin ich müde und Lust hab ich eh keine !!". Klar, das Man(n) dann irgendwann die Lust verliert und lieber PS spielt.

    Da stehnt jetzt nix davon, daß er ganze Wochenenden einfach weg war, 300 SMS im Monat geschrieben hat, und all den anderen Käse.

    Wir sollten aber jetzt endlich von seinem Verhalten weg.
    Dazu, daß das beschissen war, wenn die Beschreibung stimmt, gibt ja keine zwei Meinungen hier. Auch klar, das das ganze nicht mit " Sorry, tut mir leid ! " abgehakt sein kann.

    Aber wir sollten uns um die aktuelle Situation kümmern

    Und da sehe ich in der Beziehung momentan ein Riesenproblem:

    Ihre absolute Weigerung sinnvoll mit ihm zu reden und das sture Beharren auf ihrem Vergnügen.
    Da ist keinerlei Kompromißbereitschaft und/oder auf ihn zugehen zu erkennen.
    Was sie sagt ist das eine, aber was sie tut, spricht doch eine sehr deutliche Sprache.
    - Sie redet davon, mit ihm eine Beziehung führen zu wollen, aber alles andere ist ihr wichtiger.
    - Sie plant am Dienstag schon, was sie mit wem am WE unternimmt. Aber nicht mit dem Mann, mit dem sie eine Beziehung führen möchte!
    - Sie schreibt 300 SMS im Monat an wen auch immer!! das Märchen mit den Arbeitskollegen wird ihr doch keiner abkaufen!
    - Sie ist das ganze WE weg und übernachtet angeblich bei einer Arbeitskollegin? Wer macht das wenn er angeblich eine Beziehung führen möchte und dazu noch zwei kleine Kinder zu hause hat?
    - Sie hatten seit 7 Wochen keinen Sex mehr weil sie keine Lust habe? Auf ihn oder allgemein?
    - Wenn er Unternehmungen mit der Familie vorschlägt hat sie keine Lust darauf, aber zum Weggehen mit dem Kollegen schon? Laut TE blockt sie ALLE Vorschläge für gemeinsame Unternehmungen! Soll das eine Beziehung/Familie sein?

    Die TE hat geschrieben derzeit würden sie keine Beziehung führen? Was soll das denn mal werden ?

    Wie stellt sich denn die Freundin eine Beziehung vor?
    Mein Freund arbeitet, beteiligt sich am Haushalt, kümmert sich um die Kinder und ich lebe/tobe mich aus?


    Wenn ich jetzt mal ganz böse wäre, würde ich sagen, sie hat einen Neuen mit dem sie sich am WE austobt während er sich um die Kinder kümmern darf.
    Seine Drohung auszuziehen hat sie leicht in Panik versetzt, weil sie dann keinen mahr gehabt hätte, der ihr den Rücken zum austoben freihielte. Deshalb hat sie danach ein bißchen Interesse an ihm vorgespielt. Ansonsten hat sie ja weder an ihm, noch an dem was er tut, noch daran mit ihm zu reden, Interesse.

    { Böser Gedanke on]
    Würd mich mal interessieren, was er arbeitet und wieviel er verdient?
    [Böser Gedanke off ]

    Leider hat ja die TE ihm das Ausziehen wieder ausgeredet.
    Meiner Meinung nach bleibt ihm wenig anderes übrig, um sie mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.

    sie sagt sie will ihn, sie liebt ihn nur will sie keine diskussionen mehr wegen der beziehung, sie kann sich eine beziehung mit ihm nur noch vorstellen wenn er aufhört mit ihr über das weiterführen der beziehung redet und diskutiert.

    Ein Satz, der an Blödheit ja kaum noch überbieten ist und auch aufgrund ihres sonstigen Verhaltens, das dazu ja in vollem Widerspruchsteht, imho nur mit einer sofortigen räumlichen Trennung beantwortet werden kann.

    Weil sie ja auf gar nichts eingeht, hilft nur noch die Trennung.

    Es muß halt sichergestellt werden, daß die Kinder versorgt sind.
     
    #17
    kingofchaos, 18 November 2008
  18. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Die Beziehung ist ziemlich im Arsch, würde ich sagen.

    Wessen Schuld auch immer es war (meist sind beide dran beteiligt): da höre ich nicht das kleinste bisschen Liebe mehr heraus, beiden Seiten scheint es hauptsächlich um die Kinder zu gehen, und der Zug scheint vor langer, langer Zeit abgefahren zu sein.

    Dass eine Frau keinen Sex mehr will, hat meist handfeste Gründe (auch wenn Männern dies zumeist völlig unverständlich ist): der Sex ist langweilig, ihre Bedürfnisse werden nicht erfüllt, der Mann lässt in der Hygiene nach, zu viel Alltagsstress killt jeden Lustfunken.

    Offensichtlich fühlt sich die Frau in der Beziehung so unwohl, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes "davonläuft",m die Kommunikation ist extrem gestört, da ist eine ganze Wurmfamilie drin!

    Sie sollten das Ganze beenden und sich gescheit um die Kinder kümmern, ohne eine Beziehung zu heucheln.
     
    #18
    Piratin, 18 November 2008
  19. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Und gibts schon was Neues?
     
    #19
    kingofchaos, 20 November 2008
  20. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.662
    nicht angegeben
    Sie hat ziemlich offensichtlich ne Affaire oder sich zumindest in einen anderen verliebt, die Wochenenden, kein Sex und extrem viele SMS sprechen da einfach eine zu deutlich Sprache.
     
    #20
    Schweinebacke, 20 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neutrale Meinungen Kinder
Honey1000
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Dezember 2015
9 Antworten
bliblablub89
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juli 2013
3 Antworten
girl_next_door
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Juni 2011
44 Antworten