Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • D.mies
    D.mies (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    113
    43
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2009
    #1

    NFP Messen?

    Huhu!
    Habe mal eine Frage bezüglich der Messzeiten. Man soll ja nach dem aufwachen, aber vor dem Aufstehen messen. Es ist so, das unterschiedliche Aufstehzeiten habe, was ja eigentlich nicht gerade ideal ist. Aber meine Katze weckt mich jeden morgen so zwischen viertel nach 5 und halb 6 weil sie Futter will. Ist es in Ordnung, wenn ich dann messe und weiter schlafe? Meiner meinung nach schon, aber hätte trotzdem gerne Meinungen von Leuten, die schon läner NFP betreiben oder sich in der Sache etwas auskennen.
    Gruss Denise
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. NFP + Kondom
    2. NFP-Tagebuch
    3. NFP-Ovulationstest
    4. penislänge messen
    5. Erotik-Messe
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    403
    nicht angegeben
    13 Juni 2009
    #2
    Hast du "Natürlich und Sicher" gelesen?

    Wie messzeitabhängig eine Frau ist, muss sie selbst herausfinden. Bei den meisten Frauen machen geringe Abweichungen eher nichts aus, bei anderen siehst du einen deutlichen Anstieg der Tempi, wenn sie zB am Wochenende zwei, drei Stunden später messen als gewohnt. Dann kann es Sinn machen, sich den Wecker auf die gewohnte Zeit zu stellen, zu messen und dann weiterzupennen.

    Ich konnte bei mir keine sichere Messzeitabhängigkeit feststellen, hab aber auch nur etwas über 3 Monate NFP gemacht.
    Generell war ich vor 5 Uhr morgens ein bisschen kälter, aber nicht in dem Maße, dass es die Auswertung gestört hätte. Spätes Aufstehen hat gelegentlich zu höheren Werten geführt, aber halt auch nicht immer, so dass ich annehme, dass meine (oralen und vaginalen) Kurven einfach von Haus aus etwas zackig sind, unabhängig von der Messzeit.
    Was bei mir sehr viel auszumachen scheint, ist die Schlafdauer. Wenn ich weniger als 5 Stunden gepennt habe, zB nach dem Nachtdienst, waren die Werte zu hoch.
    In der Hochlage gabs dann keine Ausreißer mehr, da war ich sehr unabhängig von äußeren Faktoren.

    Wie gesagt: probiers aus.
    Für Technikfreaks gibt es so ein kleines Vaginalthermometer, dass die Nacht über in der Scheide verbleibt und dann jeden Morgen exakt zur gleichen Zeit die Temperatur misst ohne dass frau dafür aufwachen müsste. Frag mich nicht, wie das Ding heißt, aber es scheint sehr schöne Kurven zu produzieren :zwinker: Für mich wärs trotzdem nix.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    13 Juni 2009
    #3
    du kannst messen, wenn deine katze dich weckt, das is total okay
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    13 Juni 2009
    #4
    Das geht in Ordnung.

    Ich habe mir anfangs auch am Wochenende den Wecker gestellt um zu messen und dann weiter zu schlafen. Mittlerweile wache ich von alleine um etwa die gleiche Zeit auf wie unter der Woche, messe und schlafe dann einfach weiter. Späteres messen lässt bei mir die Tempi steigen.
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2009
    #5
    Das ist der iButton. Unter diesem Namen findet man ihn zumindest im NFP-Forum. Ich selbst bin allerdings eine Verfechterin vom klassischen Analogthermometer :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste