Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht allein, aber dennoch fühle ich mich einsam und unzufrieden

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Jarah85, 6 Januar 2009.

  1. Jarah85
    Jarah85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    Hallo Ihr Lieben.

    Manche werden mein Problem wohl belächeln. Aber irgendwie fühle ich mich seid einiger Zeit einsam und niedergeschlagen... obwohl ich nicht wirklich keinen Grund dafür habe.

    Eigentlich ist in meinem Leben alles super. Im Studium läuft alles glatt, ich studiere mein Traumfach, ich habe nen coolen Nebenjob, viele gute Freunde und auch einen traumhaften "Verehrer", mit dem sich eine Beziehung anbahnt.

    Dennoch fühle ich mich irgendwie ständig einsam und unzufrieden. Ich kann nicht einmal genau deuten, was für Gefühle ich habe. Ich fühle mich einfach scheiße und niedergeschlagen, sogar depresiv, leer... ach was weiß ich.

    Alles fing damit an, dass ich ein Semester Pause gemacht habe, um für 6 Monate zu arbeiten. Es ist ein sehr angesehenes Unternehmen und meine Arbeit dort, wird sich gut in meinem Lebenslauf machen. Es ist das erste mal, dass ich 5 Tage die Woche für 10 Stunden am Tag einen festen Arbeitsrhytmus habe.

    Etwas, was mir nach dem Studium bevorsteht. Etwas, was haufenweise Menschen ihr Leben lang machen und gut damit zurechtkommen. Etwas "ganz normales" eben. Doch mich macht es irgendwie total fertig. Bis jetzt habe ich war immer nebenbei gejobbt, aber immer "hippe", abwechslungsreiche Jobs gehabt.

    Klar war ich immer Vollzeitstudentin und habe auch brav studiert. Abr hauptsächlich hatte ich eine Menge Freizeit. Ich war auch innerhalb der Woche oft abends weg, habe mich mit Freunden getroffen und einfach mein Leben genossen.

    Jetzt komme ich immer erst spät nach Hause. Dann ist der Tag schon so gut wie rum und ich bin total müde. Ich habe keine Lust mehr, irgendwas abends zu unternehmen und selbst am Wochenende bin ich oft zu müde und will meine Ruhe. Am Anfang wollte ich das Ganze nicht wahrhaben. Ich habe mich trotz Müdigkeit dazu durchgerungen, mich mindestens zweimal in der Woche abends mit Freunden zu treffen. Doch das endete damit, dass ich morgends kaum noch aus dem Bett kam und noch fertiger war.

    Jetzt besteht mein Leben nur noch aus Arbeit, Essen, Schlaf, Aufwachen, Arbeit usw. Für mehr bin ich zu müde. Meine Freunde haben sich inzwischen daran gewöhnt. Sie fragen deshalb nicht mehr oft, ob ich was machen will. klar, wenn ich ja sowieso nein sage und keine zeit habe. und klar, wenn ich dann zeit habe, muss ich mich melden :smile:.

    dennoch deprimiert mich das. ich fühle mich einsam. ich fühle mich unbeliebt, so als hätte ich keine Freunde. Ich weiß, dass das nicht wahr ist. Es ist ja nur so, weil ich die ganze Zeit arbeiten muss. Ich weiß, dass viele Menschen mich sehr mögen. Aber der Fakt, dass mein Leben im Moment nur aus Arbeit besteht macht mich einsam. Einsam, obwohl ich jeden Tag mit meiner besten Freundin telefoniere. Einsam, obwohl ich eigentlich grade verknallt bin, aber keine Zeit habe, um meinem Traumprinzen näher zu kommen.

    In ein paar Monaten ist es ja schon vorbei. Dann habe ich wieder Zeit und mein Leben wird wieder "lustig". Dennoch habe ich Angst davor. Angst, dass ich mich dann nutzlos fühlen werde, weil ich "keine echte Beschäftigung" habe. So fühle ich mich jetzt immer am Wochenende. Dann fühle ich mich so, als sollte ich etwas unternehmen oder etwas sinnvolles tun. Andererseits bin ich aber zu k.o. und möchte nur schlafen.

    Klar, mein "lustiges" Leben wird sich wieder einpendeln, wenn ich erstmal wieder Studentin bin. Aber dann graut es mir schon vor meiner Zukunft: Wenn mein Studium beendet ist und ich tatsächlich für immer so einen Arbeitsalltag haben werde... Ich weiß nicht, ob ich mein soziales Leben für die Arbeit opfern kann. Andererseits muss ich es ja, schließlich muss ich ja irgendwann mal Geld verdienen.

    Ich habe so eine Angst vor dem straffen Arbeitsalltag und davor, dass ich mein Leben wie jetzt verliere. Ich frage mich, ob es für mich einfach nicht bestimmt is, so einen vollen Arbeitsplan zu haben. Aber dann gibt es so viele Menschen, die damit sehr gut zurechtkommen und dennoch ein soziales Leben führen? Wieso kann ich es nicht?

    Kennt jemand diese Situation? Bin ich einfach nur zu schwach oder zu faul? Ich weiß es nicht, aber es macht mich ganz kirre X_X

    Danke fürs Lesen. Ist ja leider sehr lang geworden :ratlos:
     
    #1
    Jarah85, 6 Januar 2009
  2. X(B)engelX
    X(B)engelX (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    Single
    Du schreibst, dass dein Leben nur noch aus "Arbeit, Essen, Schlaf, Aufwachen, Arbeit" besteht, hört sich nach Burnout-Syndrom an, weil du keine Abwechslung mehr hast und nur für deine "Pflichten" lebst ohne dir ab und zu mal etwas zu gönnen wie z.B. mit Freunden ausgehen. Vielleicht bist du ein wenig überlastet von deinen "Pflichten"?
     
    #2
    X(B)engelX, 6 Januar 2009
  3. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Das hat ich auch schon öfters diese Phasen in denen ich einfach die Kraft zu nichts hatte, aber da bleibt einen nichts anderes als sich damit zufrieden zugeben und warten bis die Phase vorbei ist oder man überwindet sich dazu was zu tun damit man sich besser fühlt. Versuch dich mehr auszugleichen. Zieh dein Ding durch, mach das, was dir spaß macht. Wichtig ist es das Leben trotzdem zu geniessen und sich ablenken lassen durch Sport auch ein Treffen mit Freunden kann vieles wieder gutmachen.

    Du musst überlegen, viele Menschen denken sich bestimmt das gleiche, "mein Leben besteht nurnoch aus arbeiten, schlafen etc" ich mein hey, so ist das leben.. Das Leben ist kein Paradis, man muss was für seine Zukunft tun.

    Da musst du jetzt durch! Und das schaffst du auch, glaub mir.. :zwinker:
    Wünsch dir echt viel Glück auf deinem Weg :smile:
     
    #3
    *Luna*, 7 Januar 2009
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich hab mal das Wesentliche zitiert, um darauf ne Antwort zu geben.
    Vorneweg: Ich glaub nicht, dass es an Schwäche oder Faulheit liegt. Mir scheint eher, als hättest Du ganz einfach Angst davor, in einen grauen Alltag zu fallen, wo das Leben nur noch aus Arbeiten besteht.

    Aber so ist es nicht. Ich bin fast 20 Jahre im Berufsleben, und hatte eigentlich nur dann und wann das Gefühl gehabt, als lebe man nur für die Arbeit. Die Gründe waren aber andere, vornehmlich in Zeiten, als ich nur grottige Chefs hatte und auch noch gemobbt worden bin.
    Aber mein soziales Leben ist immer auf recht intensive Weise weitergegangen. Trotz Arbeit, Trotz Müdigkeit.

    Noch dazu muss ich sagen, dass ich krankheitsbedingt unter pausenloser Dauermüdigkeit leide und damit leben muss. Ich bin also auch nach der Arbeit völlig ko. Aber ich kann damit umgehen, indem ich mich eines psychologischen Tricks bediene: Die Mèdigkeit einfach zu ignorieren. Meist funktioniert es. Manchmal aber auch nicht, wenn ich zu sehr fertig bin.
    Im Grunde will ich einfach auch immer nur schlafen und meine Ruhe haben. Aber ich will auch was in meinem Leben machen statt einfach nur vor mir hinzudümpel, denn das Leben ist eh zu kurz, und glaub mir, ich bin schon froh darüber, mein jetziges Alter überhaupt erreicht zu haben, bei all den Krankheiten, die ich schon hinter mir habe.

    Nun, das hat jetzt wieder nichts mit Deinem Fall zu tun, aber ich will Dir damit nur sagen, dass man irgendwie alles auf die Reihe bekommen kann, wenn der Wille, was aus dem Leben zu machen trotz Job, vorhanden ist.

    Ich empfehle Dir deshalb, die Sache einfach gelassener anzugehen, es ist nicht so, dass es mit dem unbeschwerten Leben einfach vorbei ist, wenn man für die nächsten 30/40 Jahre jeden Tag 8 Stunden ackern muss.
    Vielleicht musst Du Dich mit dem Gedanken auch erst mal anfreunden, und möglicherweise brauchst Du auch eine längere eingewöhnungszeit. Menschen sind ja verschieden. Aber es geht immer irgendwie:smile:

    Welchen Job willst Du denn mal übernehmen, wenn ich fragen darf?
     
    #4
    User 48403, 7 Januar 2009
  5. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Seit wann ist deine Müdigkeit denn schon vorhanden? Ich denke, dass man gerade im Winter oft nach der Arbeit schon müde ist und eigentlich ins Bett könnte, einfach weil einem die Muntermacher in Form von Tageslicht fehlen.

    Die spätere Welt wird nicht nur aus Arbeiten-Essen-Schlafen bestehen, sondern du kannst durchaus ein abwechslungsreiches Leben führen. Es ist im Großen und Ganzen eine Frage der Organisation und zur Not auch mal des Aufraffens, obwohl man keine Lust hat. Ich kenne das von mir auch, manchmal habe ich keine Lust, aber wenn ich mich dann doch überwunden habe, ist es super und ich frage mich, wieso ich überhaupt daran gedacht habe, etwas nicht zu machen.

    Ich würde dir empfehlen, am Wochenende auf jeden Fall was mit Freunden zu unternehmen und die Sachen zu machen, die du unter der Woche vernachlässigst. Überlege dir auch, wie du deinen Alltag organisieren kannst, so dass du die Sachen, die du auch relativ müde machen kannst, unter der Woche machst (z.B. einkaufen, bügeln, Wäsche waschen, putzen), und dann nach langem Ausschlafen am Samstag/Sonntag deine Energie für die anderen Sachen nutzt (Sport, Freunde, deinen Schwarm treffen).
     
    #5
    matthes, 7 Januar 2009
  6. Mr.Piep
    Mr.Piep (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    2
    Single
    Hey Du ! :smile:

    Mir geht es genauso wie dir, bis auf dem Verehrer bzw. Verehrerin.

    Vieles klingt bei dir nach einer klassischen Winterdepression.
    Ich als Sonnenanbeter habe damit jedesmal zu kämpfen. Am WE gehe ich deshalb bei jedem Wetter mind. für ne 1h raus. Unter der Woche bleibt dafür keine Zeit.

    Andere Möglichkeit wäre der Besuch eines Sonnenstudios. Ich persönlich halte nicht viel davon.

    Also Kopf hoch. Das Jahr ist jung, mach was draus.

    Mein Motto lautet: "2009 wird mein Jahr" :zwinker:

    PS: Zewcks Berufsalltag habe ich auch Bedenken. In diesen Genuss kam ich schonmal fürn halbes Jahr. 6 Uhr aufstehen, 18 Uhr daheim. Schlimm !
     
    #6
    Mr.Piep, 7 Januar 2009
  7. Jarah85
    Jarah85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    80
    91
    0
    Single
    Danke für Eure aufmunternden Worte!

    X(B)engelX Burn-Out? hmmm ich hoffe nicht. Aber wenn das so weiter geht, muss ich wohl darüber nachdenken...


    *Luna*
    Das stimmt. Das Leben besteht nicht nur aus Spaß. Arbeit muss eben sein... Das ist wohl das, was mir so Angst macht. Aber schön, dass du es immer schaffst, aus diesen Phasen wieder rauszukommen!

    radl_django Danke, dass du deine Erfahrungen geteilt hast. Das macht mir Mut, dass du trotz Müdigkeit und Krankheiten, dennoch nicht dein Privatleben vernachlässigst! Ich versuche immer wieder, etwas zu unternehmen. Aber das endet meistens damit, dass ich mir trotz Spaß kaum die Augen offen halten kann und nur vor mich hinstarre... Aber ich werde es weiter versuchen. Vieleicht gewöhnt sich mein Körper irgendwann daran :smile:

    ich werde wohl im Bereich "Werbung und Marketing" arbeiten.

    matthes seitdem ich "arbeite", also seit Wintereinbruch. Das mit kann schon sein, mit dem fehlenden Tageslicht. Aber bis jetzt hatte ich im Winter noch nie solche Phasen.

    Mr.Piep oh wirklich? dann bin ich ja nicht die/der einzige, der es vor dem Berufsalltag graut :smile:
     
    #7
    Jarah85, 7 Januar 2009
  8. X(B)engelX
    X(B)engelX (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    Single
    Überprüfe die Situation auf jeden Fall mal genauer, denn das ist kein Zuckerschlecken! Versuch doch mal bei irgendeiner Sache kürzer zutreten und mehr "Freizeit" zugenießen, mehr abzuschalten.
     
    #8
    X(B)engelX, 7 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - allein dennoch fühle
limbua
Kummerkasten Forum
5 Dezember 2016 um 21:29
23 Antworten
Pitry
Kummerkasten Forum
27 September 2016
6 Antworten
Flemeth616
Kummerkasten Forum
23 April 2015
7 Antworten