Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht genügend Kraft

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tajänchen, 6 Juni 2002.

  1. Tajänchen
    Gast
    0
    Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll und wie ich es ausdrücken soll, auf jeden Fall geht es mir wieder verdammt schlecht. Ich habe in meinem Leben wieder eine Zeit erreicht, in der ich am liebsten mit meinem ganzen Leben abschließen würde.

    Ich habe keine Kraft mehr um mich jeden Tag meinen Eltern zu beweisen und mich so zu richten wie sie es möchten, denn ich möchte endlich auch mal leben. Ich bin 18 Jahre alt und fühle mich wie ein nervliches Wrack was am Ende seiner Zeit ist.

    Meine Eltern waren vor kurzem 2,5 Wochen in Ungarn im Urlaub. Das war ihr 1. gemeinsamer Urlaub alleine, ohne mich, nach 18 Jahren. Ich habe mich so gefreut endlich alleine entscheiden zu können was ich machen möchte (z.B. wie lange ich wach bleibe obwohl ich am nächsten Tag arbeiten muss, mit Leuten wegzugehen, wo ich meine dass es Freunde sind und das sie mir "gut tun", endlich mal zu lernen, wie man Wäsche wäscht, wie ein Haushalt funktioniert usw.). Ich bin seit fast 5 Monaten mit meinem Freund zusammen, den ich übers I-Net kennen gelernt habe. Meine Eltern (wobei es eigentlich immer nur meine Mutter ist, da mein Vater nie etwas dazu sagt) hatten bis jetzt gegen jeden Freund den ich hatte etwas. Eine Beziehung hat sie durch ständigen psycho Terror kaputt bekommen. Sie versucht es immer wieder, meinen Ex-Freund mochte sie nicht weil er Fussball spielt und wir vor 6 Jahren schon mal zusammen waren (doch da waren wir Kinder) und den davor mochte sie nicht, weil er als Hobby den Schießsport hatten, zu mir nach Hause durfte er auch nie (was sie jetzt allerdings bestreitet). Ich habe immer alles bekommen, jegliche materiellen Dinge. Aber MIR fehlte es immer an Liebe und Verständnis. Ich weiß das meine Eltern das anders sehen, kann auch sein, dass ich ihre Liebe immer falsch verstanden habe. Aber heute hat wieder alles übertroffen. Als meine Eltern im Urlaub waren, ist mein Freund vorbei gekommen (ihn mag sie nicht weil er 220 km weit von mir entfernt wohnt, und mir zeigt was "leben" heißt), ohne das sie es wussten. Er hat auch bei mir übernachtet, obwohl meine Ma gesagt hat, dass ich NIEMANDEN rein lassen soll. Vorgestern hat sie es rausbekommen und mir 2 Monate gegeben, damit ich ausziehen kann. Sie will mir außerdem € 300,00 pro Monat geben. Das ist mir eigentlich so ziemlich egal, ich hoffe nur das sie es durchziehen, denn ohne sie ging es mir besser. Heute kam sie an und meinte warum ich in ihren (damit meinte sie Papas und ihre) Sachen rumschnüffel (ich hatte gerade mein Sparbuch weggepackt und mir ein Werbegeschenk von Papa's Firma angeguckt). Darauf hin hab ich ihr gesagt sie soll mich in ruhe lassen. Dann wollte sie ihren Auto schlüssel haben. Ich habe ihr gesagt, dass ich ihn ihr gebe, sie aber nicht mehr mein Zimmer betreten soll. Hab die Tür zugedonnert. Sie hat sie aufgemacht und hat mich angeschrien, ich hab sie rausgeschmissen und sie hat zugeschlagen. Wie immer wenn sie nicht weiter weiß. Anschließend hab ich sie am arm gepackt, sie weggeschuppst, und mich in mein Zimmer eingeschlossen. Sie soll nie mehr sehen das sie mich trifft und verletzt. Nie mehr soll sie wissen, dass sie gewonnen hat. Als ich ihr den Schlüssel gegeben habe, habe ich mir mein Buch geholt was sie gelesen hat und als sie wieder anfing mich anzuschreien hab ich ihr gesagt sie soll mich in Ruhe lassen. Dann meinte sie, dass sie meine Telefonanschluss und Internetzugang abstellen will. Ich weiß nicht ob sie es machen will, doch damit würde sie mir meine wichtigsten Kommunikationsmittel zu meinem Freund nehmen. Und das würd ich nicht mehr aushalten. Dann habe ich ihr gesagt, dass sie mich endlich in Ruhe lassen soll und sie meinte ich würde aus unserem Haus einen Puff machen.
    Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe nicht die Kraft auszuziehen. Ich weiß nicht warum, halten würde mich hier eigentlich gar nix mehr, doch alleine schaff ich es nicht. Aushalten tu ich es aber auch nicht mehr...... [​IMG]
     
    #1
    Tajänchen, 6 Juni 2002
  2. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    au backe... das kenn ich von eine Freundin deren Eltern irgendwie durch ein eigenes Unternehmen schnell zu viel geld gekommen sind. Sie durfte NICHTS sie kam nicht raus sie durfte nie ans Telefon ohne 50 Pfennig in die Dose zu tun und so Sachen eben.

    Tja du bist wie alt? 18?
    So schwer das ist aber du musst raus da. Das macht dich kaputt wenn du da bleibst, deine Mutter scheint nicht zu akzeptieren das du ein erwachsener Mensch wirst mit eigenem Leben und eigener Meinung. Das Problem kommt unheimlich oft vor und viele junge Menschen zerbrechen daran für die Zukunft.... das ist irgendwie immer blöd klar aber entweder deine Eltern bessern sich oder du musst echt raus wenn es soweit kommen sollte frag ich Bianca mal wie die das damals gemacht mhat ok?
     
    #2
    DerKeks, 6 Juni 2002
  3. Monique
    Gast
    0
    Hi Tajänchen!

    Als erstes möchte ich dich daran erinnern, was du immer unter deinen Beiträge stehen hast!!!

    Es ist wirklich ein schwieriges Problem, aber sieh auch mal die positiver Dinge im Leben, z.B. deinen Freund oder du wirst doch auch bestimmt ein paar gute Freundinnen haben.

    Als ich mal Streß zu Hause hatte, das war überhaupt nicht mit deinem vergleichbar, ich bin aber damals nach der Schule zu meinem damaligen Freund oder zu ner Freundin gegangen und erst Spät nach Hause gekommen. Und am nächsten Tag das gleiche.
    Das hab ich zwei Wochen durchgezogen und danach hatte sich der Streit etwas gelegt.

    Es ist überhaupt nicht einfach zu Hause auszuziehen, erst Recht nicht, wenn der Freund so weit weg wohne und du willst dich sicher auch nicht mit deiner Mutter aussprechen.

    Mach aber blos keine unüberlegten Dinge!
    Wenn du reden willst, kannst du mir ja mal mailen.

    Liebe Grüße Monique
     
    #3
    Monique, 6 Juni 2002
  4. Tajänchen
    Gast
    0
    Ich habe schon so ofter versucht mit ihr zu reden, habe ihr nen Brief geschrieben, damit sie ihn lesen kann wann sie will usw. doch darauf hat sie erst gar nicht reagiert.
    Freunde habe ich nicht viele, da meine Mutter alle doof fand und mich durch diesen Druck wahnsinnig gemacht hat, hab ich den Kontakt abgebrochen.
    Ich sollte auch immer lernen, damit ich mal was werde.
    Wenn ich weg bleibe will sie wissen wo ich war und warum ich nicht mal mein Zimmer putze oder was nützliches mache.
     
    #4
    Tajänchen, 6 Juni 2002
  5. Monique
    Gast
    0
    Wenn ich nur wüsste wie ich Die helfen kann, du kannst einem nur leid tun.

    Ich würde sagen, dass du mal dein Leben umstellen sollst, du bist 18, gehst arbeiten, dann kannst du auch dein Leben umstellen.
    Treff mal wieder ein paar alte Freundinnen oder lern nette Leute kennen, wenn du mal ausgehst, unternimm was mit ihnen.

    Wenn dich deine Mutter fragst, wo du warst, dann sagst du ihr halt bei wem du warst und was du gemacht hast und wenn sie will dass du dein Zimmer aufräumst, dann machst du das halt mal und meckerst sie nicht an!

    Versuch mal ihr keinen Grund zu geben, dass sie meckern kann und wenn sie dich doch anschnauzt, dann halt dich zurück und machs nicht noch schlimmen.

    Das ist die einfachste Möglichkeit wieder mit deiner Mutter ins Reine zu kommen.

    Gruss Monique
     
    #5
    Monique, 6 Juni 2002
  6. Sternenhimmel
    0
    *mich anschließ*

    Ich teile die Meinung vom Keks. Ich denke auch, du solltest da raus. Wenn du selber merkst, dass es dich richtig kaputtmacht....
    Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, hast du keine freunde in deinem Heimatort? Du könntest also in die Nähe deines Freundes ziehen. Dort würdest du dann eine Person, eine geliebte Person kennen. Aber ich würd mich auf jeden Fall ersteinmal beim Jugendamt kundigmachen. Inwiefern die noch zuständig sein könnten und / oder ob sie andere Adressen kennen, die dir weiterhelfen könnten, bis du es alleine schaffst.
    Ich wünsch die was, ich denk an dich.
    Wär nett, wenn du sagst, wie's läuft....
     
    #6
    Sternenhimmel, 6 Juni 2002
  7. Tajänchen
    Gast
    0
    @ Monique:

    Ich habe 18 Jahre lang gemacht was sie wollten. Habe den Kontakt zu Freunden abgebrochen damit ich meine Ruhe vor ihr hab. Habe gelernt was das Zeug hält damit sie nicht meckern kann, habe aufgeräumt und geputzt das sie endlich zufrieden ist, doch es kommen immer neue Sachen. Ich habe einen Beruf, bei dem sich täglich die Arbeitszeit ändert und somit könnte ich nur feiern gehen, wenn ich am nächsten Tag arbeiten muss und das darf ich nicht.

    @Sternenhimmel:

    Ich würde schon gerne zu meinem Freund ziehen, doch ich stecke hier mitten in der Ausbildung und ich denke, dass wir uns erst noch ein wenig besser kennen lernen müssen. Wir sind erst ca. 5 Monate zusammen und ich finde das noch ein wenig früh.
     
    #7
    Tajänchen, 6 Juni 2002
  8. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Ich versteh dich voll gut, dass du keine kraft zum ausziehen hast. Denn ich habe werder kraft noch geld und würde wirklich gerne ausziehen. Aber ich mein, mir stellt sich die frage im grunde nicht, ob ich das kann, weil es ja vom geld her nicht geht.

    Aber an deiner stelle wäre mir fast alles lieber als daheim zu bleiben. Hast du denn keine gute freundin oder so, die mit dir zusammenziehen würde? Dann wärst nicht alleine und so, weilst ja noch nicht mit deinem freund zusammen ziehen willst. Des wäre das was ich sofort wollen würde, wenn es nur gehen würde, aber vom zivi gehalt kann man sich halt schlecht auto und wohnung leisten. :frown:

    Aber wenn mit ihr reden und auch der brief nicht viel geholfen hat, musst du dir selber helfen und nicht hoffen, warten und so, dass sie es einsieht, weil dadurch gehst du nur kaputt, weil du dich dadurch kaputt machen lässt.
     
    #8
    Rapunzel, 6 Juni 2002
  9. Sören
    Gast
    0
    halloho :grin:
    Dann sag ich auch hier nochmal meine Meinung dazu, vielleicht dient es ja der Diskusion!
    Erstmal vorweg, ich bin der Freund vom Tajänchen.

    Den Streit mit den Eltern hat sie ja nicht erst seit gestern und sie hat so ziemlich alles versucht, was man versuchen kann. Sie ist so ziemlich die vernünftigste Person die ich kenne (kein Witz) und an ihrer Stelle wär ich schon 1000 mal ausgezogen. Auch wenn ich unter na Brücke schlafen müsste, das würde ich niemals mitmachen!
    Mit dem zusammenziehen ist das so ne Sache, erstmal wohne ich noch zu Hause und werde in ein paar Monaten anfangen zu studieren, nur weiß ich noch nicht genau wo das sein wird. Desweiteren scheue ich mich davor, weil ich nicht will, dass sie aufeinmal alleine hier sitzt, alle Kontakte in die Heimat und die Lehrstelle dort abgebrochen hat, weil es mit uns beiden schief geht. Ich glaube zwar nicht, dass das passiert, aber man weiss ja nie und dann würde ich mir riesen Vorwürfe machen.
    Dennoch denke ich, dass ein Auszug die einzig sinnvolle Möglichkeit ist, diesen Zustand, den ich als unerträglich ansehe, zu beenden.
    Wir haben schon oft darüber geredet und bei der letzten eskalation, sie war nicht wirklich harmloser als diese, hatte sie auch nicht den Mut auszuziehen. Ich kann das ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen, weil ich wie gesagt ganz anders handeln würde, aber naja, jeder Mensch ist anders. Vom finanziellen wäre es bestimmt kein Prob. in der Lehre hat man anspruch auf Unterhalt, Beihilfe und weiss der Teufel, was da noch alles hinzu kommt, langen tut es allemal. Das Prob. ist wohl eher, dass ihr die Durchsetzungskraft gegenüber ihren Eltern fehlt. Was auf der einen Seite kein Wunder ist, da sie ihr ganzes Leben nur von ihnen fertig gemacht wurde, auf der anderen Seite sollte ihr das eher helfen endlich einen schlussstrich zu ziehen?!
    Naja, wir werden sehen wie es sich entwickelt und ich hoffe, dass du endlich den Absprung schaffst! So kann es einfach nicht weitergehen, du wirst so niemals wirklich glücklich werden!

    Ich liebe dich wahnsinnig
    Sören
     
    #9
    Sören, 6 Juni 2002
  10. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    `Feste Meinung:
    RAUS DA. Am besten gestern schon und wenn du echt bei Freunden wohnst und denen quasi ein bisschen Miete von deinem Azubigehalt zahlst so hätte ich das fast mal gemacht. Finanziell lässt sich immer ein Weg finden man muss eben nur hartnäckig suchen!!!

    Die Ämter legen einen teilweise schon Steine in den Weg weil die ja mitlerweile jeden cent fündmal undrehen bevor die Kohle geben aber stell dir das mal so vor:

    Du bist 18, selbser für dich verantwortlich und solltest die Reife haben alleine klar zu kommen. Aber du lebst da echt das Traumleben deiner Mutter die scheinbar in dir ihre versaute Kindheit nachholen will und sowas find ich wirklich arm von Eltern.
    Ich würd dir gerne anbieten das mit dem Ämtern mal soweit zu erfragen aber das bringt dir auch nicht mehr sehr viel dazu weil was soll ich mit den Infos, ist schon besser wenn du das auf eigene Faust machst...

    Aber wenn du das nicht hinbekommst denk ich mal sind hier neben mir noch viele bereit da mal die Augen und Ohren auf zu machen, viel Glück noch
     
    #10
    DerKeks, 7 Juni 2002
  11. Romeo
    Gast
    0
    Hi Du !!
    Zieh doch zu mir :grin:
    Nun aber zum eigentlichen thema , meine eltern waren früher nicht aders genauso extrem wo ich 18 war nun bin ich 21 und alles hat sich gelegt denn als sie sagten zieh doch aus bin ich für 2 wochen zum kollegen gezogen , aber meine eltern kamen wohl nicht mi den schuld gefühlen klar , und haben mich wiedergeholt und nun kann ich machen was ich will.Ich denke es ist schwer für dich diese zeit , rede mit deinen freund darüber ,das schwierige ist nur er ist nicht bei dir um dir zu helfen trost zu spenden dich aufzuumuntern usw , aber naja die zeit wird sich schon ändern , wo deine eltern verstehen müssen das du kein kind mehr bist . ich wünsche dir alles glück dieser Welt !!!!!
     
    #11
    Romeo, 7 Juni 2002
  12. Gerome
    Gast
    0
    Nr. 1 ich möchte nicht über deine Eltern urteilen, da ich sie nicht kenne und ich dich nicht kenne!

    Nr. 2 Wenn es wirklich so ist wie du es erklärst, solltest du wirklich versuchen ein vernünftiges Gespräch mit beiden Elternteilen zu dritt zu führen. Beobachte dich mal selbst ob du nicht schnell laut wirst wenn du mit deiner Mutter diskutierst. Mach ihnen klar was deine Vorstellungen sind usw. Sie sind deine Eltern, d. h. im Normalfall, dass sie dich lieben und ich glaube nicht, dass sie dir wirklich weh tun wollen. Eltern wollen normalerweise immer das Beste für das Kind, bemerken dann allerdings oft nicht ihre eigenen Fehler.

    Nr. 3 Ausziehen ist eine Möglichkeit. Allerdings wirst du dann in einigen Belangen Abstriche machen müssen.

    Greetz, Gerome (der versucht objektiv zu antworten)
     
    #12
    Gerome, 7 Juni 2002
  13. snot
    Gast
    0
    € 300 für eine eigene wohnung is halt ziemlich wenig. schließlich mußt du irgendwas essen auch noch...

    trotzdem tät ich ausziehn
     
    #13
    snot, 7 Juni 2002
  14. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    rein rechtlich ist es mit 300 euro glaub ich auch nicht getan, aber wer will schon gg seine mutter klagen?
     
    #14
    daedalus, 7 Juni 2002
  15. Tajänchen
    Gast
    0
    DANKE erst mal für alle Antworten, es wird von Tag zu Tag immer schlimmer.
    Ich habe schon so oft versucht mit ihr zu reden. Ich habe ihr nen Brief geschrieben in dem ich alles reingeschrieben habe, ich war beim J-Amt und hab versucht mir ihr über eine dritte Person zu reden. Doch ALLES hat NIX gebracht. Sie lässt sich nicht rein reden, sie ist der festen Überzeugung das sie alles richtig macht. Wie sie mich anguckt, wie sie handelt, mit mir umgeht, dass alles halt ich nicht mehr aus, da hilft reden nicht mehr, ich rede gegen eine Wand!!
    € 300,00 sind nicht alles was sie mir zahlen müssen, es ist mehr. Doch wie viel es genau ist, muss ich erst noch beim Amt erfragen. Klagen muss ich nicht (ich denke das dich das auch nie machen würde), da sie dazu verpflichtet sind und an den Finanziellen Mitteln wird es nicht hapern, so dass es evtl. heißen könnte, sie können nicht zahlen.
     
    #15
    Tajänchen, 7 Juni 2002
  16. Canavena
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    hmm... schwere Situation... ich hatte es zwar auch schwer, aber nie so schlimm...

    Hab hier mal ein paar Vorschläge: Die Idee mit einer dritten Person finde ich gar nicht mal so schlecht... nur ist eine Person vom Jugendamt da ja etwas schwer. Wie siehts eigentlich aus, hast du eine beste Freundin? Eine mit der du dich super verstehst und auch mit ihren Eltern... vielleicht können diese Eltern Dir etwas helfen, wenn sie mit Deinen Eltern mal reden. Du könntest vielleicht auch dort ne zeitlang übernachten.
    Hat deine Mutter vielleicht eine gute Freundin, mit der du dich auch etwas verstehst? Vielleicht kann so jemand auch einwirken, zu der deine Mutter offener gegenübersteht.

    Mit Kraft dagegen zu wirken braucht viel Mut und man muss es dann auch massivst durchziehen. und 300 € sind zu wenig... reicht in Städten meist grad für die Miete einer Wohnung...

    apropos falls es in Sachen körperlicher Gewalt gegen Dich zu häufig vorkommt... sollte das Jugendamt einschreiten.

    Aber behalt bloss den Mut... und du kannst froh sein, dass Dich Dein Freund so unterstützt... also du schaffst das schon irgendwie...
     
    #16
    Canavena, 7 Juni 2002
  17. LEA1804
    Gast
    0
    Du schreibst, dass du es bei deinen Eltern absolut nicht mehr aushälst...Also, RAUS DA!!!

    Ich war mal in ner ähnlichen Situation, kam mit meiner Mutter überhaupt nicht mehr klar. Zuerst hab ichs natürlich auch übers Jugendamt versucht. Aber genau wie deine Mutter, hat sich meine ebenso wenig rein reden lassen. Also hab ichs alleine versucht und mir ne eigene Wohnung genommen. War zwar ziemlich schwierig aber es hats sich gelohnt.
    Seitdem ich ausgezogen bin, läufts viel besser mit meinen Eltern. Das ganze ist jetzt fast 4 Jahre her und inzwischen freu ich mich sogar, wenn ich meine Mutter sehe!

    Byechen LEA
     
    #17
    LEA1804, 9 Juni 2002
  18. Schlumpfin
    Gast
    0
    Hi Tajänchen!!

    Hoffe es geht dir wieder einigermaßen besser!!
    Ich kann dir leider auch ncihts anderes raten, als die anderen hier! Zieh aus, vielleicht wird dann die Beziehung zwischen dir und deiner Mutter besser!
    Ich weiß genau wie du dich fühlst und wenn du die Möglichkeit hast, dann pack sie beim Schopf!!!
    Du mußt letzendlich die Entscheidung fällen, ob du lieber von deiner Mutter tyrannisiert werden willst oder den Schritt wagst auszuziehen!!! Ich denke ma für dich ist es allemal besser aus dem Haus zu kommen und dein eigenes Leben anzufangen!!
    Überleg dir ma wie schön die Tage waren ohne deine Eltern. So kann es dann immer für dich sein, zwar mit vielen Einschränkungen, aber die würde ich echt in kauf nehmen!!
    Bis gleich!!! :smile:
     
    #18
    Schlumpfin, 10 Juni 2002
  19. Sören
    Gast
    0
    So, jetzt ist es eskaliert!

    Tanja war Fr. - So. mit einer Gruppe in London und ist direkt danch zu mir gefahren. Eben, also Dienstag abend, kam sie nach Hause und rief mich an.
    Ihre Eltern haben ihr den Internetzugang gekappt, ne eigene Nummer hat sie nicht. Also bleibt uns beiden nurnoch die Möglichkeit per Handy zu kommunizieren, was wohl auch Sinn und Zweck der ganzen Kindergartenaktion ihrer Eltern ist.
    Ihre Eltern waren wohl schon beim Anwalt und haben sich informiert, wie schnell sie sie jetzt rausschmeißen können. Sie muss sich jetzt wohl ihr Essen selbst kaufen und zubereiten, wäsche selbsz waschen... eben die ganzen kindischen Sticheleien, die Eltern so draufhaben können, wenn sie sich übergangen fühlen.
    Fazit, sie muss raus, da gibt es jetzt wohl keinen Ausweg mehr. Die Frage ist nur, wie stellen wir bzw. sie das am besten an?! Ich werde wohl in den nächsten Tagen erstmal für ein paar Tage hochfahren, damit sie wenigstens ein Auto hat und wir das möglichst schnell über die Bühne bekommen. Aber womit sollen wir nur anfangen??? Ich sehe da eine sehr harte Zeit auf sie zukommen und kann wirklich nur hoffen, dass sie die Kraft dazu hat diese Zeit durchzustehen.
    Weiss eigentlich garnicht so recht was ich hier schreibe, weil ich echt nicht weiss, wie ich mit dieser Situation umgehen soll und wie ich ihr helfen kann!!!
    Grad schrieb sie mir: Ich kann nichtmehr, ich geh kaputt. Sie ist total am Ende und ich weiss nicht, wie ich ihr helfen kann! Soll ich jetzt zu ihr hochfahren? Ich muß mich eigentlich noch um meinen Studienplatz... kümmern, außerdem wüsste ich nicht, wie ich ihr momentan helfen kann, außer für sie da zu sein. Aber das wär ja schonmal ne Menge und das mit dem Studienplatz ließe sich auch von dort aus klären. Ich dreh hier echt gleich ab!!!

    Sören
     
    #19
    Sören, 11 Juni 2002
  20. Doc
    Doc (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    nicht angegeben
    HI Sören und Tajänchen,

    ich hoffe ich kann etwas helfen.

    ich hab 5 geschwister, und meine älteste Schwester (jetzt 23)
    hatte tierisch probleme mit meine Eltern, mein Elten waren Erzkonservativ und haben genau alles das gemacht was Tajänchen erzählt hat.
    Anfangs hat sie es auch über das Jugendamt versucht, aber meine eltern habens auch abblocken können, der nächste Versuch war über eine 3. Personj - wie bei Tajänchen, das war zwar schon viel besser, aber länger als 2-3 Stunden hat so ein Gespräch auch nciht gefruchtet, danach gings ab wie vorher.
    am Ende haben mien Eltern dann mit ihr soweit kommuniziert, dass sie für ein Jahr zum Onkel nach Bayern zog, und so hat es sich soweit verbessert dass nachdem Jahr in zusammenleben möglich war, wenn auch mit täglichen Streits.

    Nach dem Abi ist sie dann nach Dortmund zmu Studieren gezogen, das war auch nötig, es ist wieder stark eskaliert. mittlerweile geht WE-Besuch auhc meist ohne Streit, aber trotzdem mit irrer Spannung und damit Stress.

    Wie du siehst hatr also im Endeffekt nur das Ausziehen funktioniert, und das Rate ich auch DIR.

    aber wie wir leider lesen durften ist es jetzt akut bei dir, und deswegen nützt ein Ratschlag euch recht wenig, vielleicht können wir hier im Form ja mal mit konkreteren Gedankengängen helfen.

    Als erstes Mal der Rauswurf - Punkt 1:
    Deine Eltern wollen dich also rauswerfen. Seh ich es richtig dass du gradne Ausbildung in ( wo?) machst? zu allererst würd ich mal anfragen in einem Sachlichen Gespräch ( Versuch !), ob du nciht zuhause wohnen könntest, aber mit klar definierten eigenn freien Grenzen und auf rein wirtschaftlicher Basis, nicht auf familiärer, sprich: Miete zahlen, eigene Wohnung, aber noch im Haus der Eltern.
    WEnn das nicht geht, versuch entweder mit freunden eine WG aufzumachen, oder wenn es in deiner Stadt eine Uni gibt, mit Studenten dieser uni in eine WG zu ziehen.

    Punkt 2:
    Die Kommunikation.
    Du hast geschreiben mit Inet und Telefon ist schluß, nur da Handy hast du noch.
    Musstest du dafür zahlen, wenn ja wieviel?
    bei mir ist es so dass ihc telefon die einheiten zahle und internet komplett, somit ist internet eh mein eigentlum im haus und mein eltern nur "untermieter", beim telefon ist es andersrum, also braucht jeder den anderen

    Wenn du es zahlen musst hast du auch nutzungsrechte( wenn du dich an der grundgebühr beteiligst), oder du beantragst eigenes Telefon/internet (was nutzt du: modem, isdn oder dsl? )
    beantragen, die kosten werden dann ja nciht soo höhöer. wenn ud vorher nciht zahlen musstest istes natürlcih schon eine mehrbelastung.

    ich setze bei mir die priorität auf das inet, denn dann kann ich auhc die sms-kosten drastisch senken, das telefon kannst du bei 200 km Entfernung ( ferngespräch) mit vorwahlen auch sehr stark reduzieren!

    Punkt 3: Das Geld:
    du sagst du bist in einer ausbildung - bei deinem Alter vermutlich im 1. Jahr, oder?
    dann müsstest du doch schon 400 €oder so pro monatbekommen, oder? mit den 300 € deiner eltern ist das schon eine Menge.
    Sofern deine ELtenr noh Kindegeld bekommen, so kannst du ausser dem Unterhalt auch das noch einfordern, meines Wissens sogar auch gerichtlich (erkundigen!!)
    ich kenne recht viele Studenten hier in Bonn, und viele kommen mit ~ 500 € hin.
    dann schaffst du das doch auhc, oder?

    hierm la ne Aufschlüsselung wie es bei meinen Freunden aussieht:

    250 € Miete warm
    grundgebühr geteilt 5-10 €
    internet dsl flat 10 ~
    100-150 € Essen
    50 ~ unvorhergesehenes
    noch kleinkram
    zuminsdest mit dem geld fürs unvorhergesene, dem essen und der miete kannst du leben - unvorhergesehenes für pannen, oder strom/gas nachschläge (werden oft unterschätzt)
    essen kann man im notfall auch etwas sparen, miete ist festbetrag wenn mans einmal geklärt hat.
    dann komme ncoh klamotten, udn halt geld für freizeit, aber da muss halt 50 €oder sowas genügen.
    ichweiß nur von meinen Freunden, dass sie super klar kommen und auch recht oft im Urlaub sind bzw feiern sind- deine Freund zu sehen wir d aalso irgendwie gehen (alternativ zur bahn/auto: mitfahrzentrale)

    so, hab versucht das mal entwas aufzuschlüsseln

    bei Fragen pn mir, mail mir odermach dich in icq aufmerksam oder so, ich helf gerne weiter

    machs gut, und kopf hoch

    Torben alias Doc
     
    #20
    Doc, 12 Juni 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - genügend Kraft
Freya
Kummerkasten Forum
8 Dezember 2015
1 Antworten
Mimi_September
Kummerkasten Forum
20 August 2015
9 Antworten
Lonelyone
Kummerkasten Forum
3 August 2015
14 Antworten