Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht-hormonelle Verhütung?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Reese, 20 Oktober 2004.

  1. Reese
    Gast
    0
    Hallo!
    Ich wollte mal fragen, ob jemand von Euch mit einem hormonfreien Verhütungsmittel verhütet und wie Ihr damit zurecht kommt.
    Ich habe nämlich das Problem, dass hormonelle Mittelchen wie die Pille bei mir sehr die Lust auf Sex dämpfen und ausserdem auch Stimmungsschwankungen verursachen.
    Aber immer nur Kondome sind auch doof.
    Was haltet Ihr von der Kupferspirale, oder Diaphragma oder was es noch so gibt?
     
    #1
    Reese, 20 Oktober 2004
  2. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    hast du denn diesen verhütungsring schonmal probiert?

    da is die hormonkonzentration viel geringer, wär doch mal ne idee.

    sonst fallen mir nur kondome und diaphragma ein, beides noch nicht ausprobiert, kann also auch keine Tipps oder erfahrungsberichte geben.
     
    #2
    JuliaB, 20 Oktober 2004
  3. Calamitas
    Gast
    0
    Ich denke das die hormonelle Verhütung die vernünftigste Art ist, und sicherlich auch die sicherste Möglichkeit zu verhüten... Vielleicht verträgst du einfach das Präperat nicht, nicht jede Pille ist gleich. Aufjedenfall erhält man sich spontanität mit der Pille und es ist einfach schöner als mit Kondom*Kondomfeind ist*..., und ich als Mann würde auch etwas schlucken, wenn es etwas gäbe um es meiner freundin abzunehmen, schließlich ists auf der anderen seite natürlich auch nicht lustig hormone schlucken zu müssen
     
    #3
    Calamitas, 20 Oktober 2004
  4. daspaddle
    Gast
    0
    nur nebenbei: kondome sind sicherer als die pille. also ich kenne

    - spriale: sicher aber muss vom rrauenarzt eingesetzt werden
    - 3 monats spritze: wenn dir nen kleiner picks nicht macht.... (sind halt auch hormone)
    - oberarmimplantat: wird durch operation eingesetzt; hält etwa 3 jahre
    - pille: kompfortabel aber oft mit nebenwirkungen
    - kondom: das einzige verhütungsmittel das auch vor aids schützt; richtig angewand die sicherste verhütungsmethode
    - dipharagma: muss vom frauenarzt eingesetzt werden
    - femidom: in deutschland nur von einem herstelle verfügbar
    - cremes: nur mit kondom sicher

    ja, das wars.

    mfg daspaddle
     
    #4
    daspaddle, 20 Oktober 2004
  5. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Wie kommst du denn darauf? Wenn man die Pille richtig einnimmt, ist es quasi unmöglich, schwanger zu werden. Kondome können aber reißen oder abrutschen. Natürlich sind sie auch sehr sicher, aber wieso sicherer?

    Und das Diaphragma muss nicht vom FA eingesetzt werden, das kann die Frau auch selber tun, zumindest wenn sie es gelernt hat.
     
    #5
    Larkin, 20 Oktober 2004
  6. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die Pille ist laut Pearl Index sogar sicherer als Kondome.

    http://www.netdoktor.de/sex_partnerschaft/fakta/verhuetung_sicherheit_vergleich.htm

    Die Frage war auch nach nicht hormonellen Verhütungsmethoden und nicht welche Verhütungsmethoden es überhaupt gibt.
     
    #6
    Sevenay, 20 Oktober 2004
  7. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    das diaphragma muss vom frauenarzt "angepasst" werden.. frau setzt es selbst ein. naja, und die pille ist definitiv sicherer als kondome!

    zum thema:

    meine schwester hatte mal ne spirale, sie hatte weder beschwerden noch ist sie schwanger geworden...
     
    #7
    Marla, 20 Oktober 2004
  8. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    ich habe seit 1 1/2 Jahren eine Kupferspirale und bin sehr zufrieden. Ich habe keinen Libidoverlust, keine Gewichtszunahme, keine Gefühlsschwankungen wie bei der Pille. Und meine Periode ist auch nicht wirklich schlimmer geworden. Sie ist zwar etwas stärker an 2 Tagen, dauert aber insgsamt trotzdem nur 4-5 Tage.
    Klar ist das Ding auf einen Schlag erstmal teuer, aber schliesslich bleibt sie ja auch 3 und mehr Jahre drinne und ist somit sogar noch billiger als die Pille.
     
    #8
    madison, 20 Oktober 2004
  9. Reese
    Gast
    0
    Hallo!
    Danke schon mal für Eure Hilfe.
    An diesen Nuvaring hatte ich auch schon mal gedacht, vielleicht teste ich den einfach mal einen Monat.
    Hmm, und die Kupferspirale finde ich eigentlich auch ganz verlockend.
    Werde mir wohl mal wieder einen Termin bei meiner Ärztin holen müssen, um mich genauer beraten zu lassen.
    Euch noch einen schönen Abend!
    Reese
     
    #9
    Reese, 20 Oktober 2004
  10. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    Hallo!

    Also ich kriege diesen Monat auch die Kupferspirale.. ich bin 18 und habe
    noch keine Kinder.. Mein Arzt hat mir dazu geraten, weil ich die Pille (wohl aus
    psychischen Gründen) nicht vertrage.. habe schon viele Sorten ausprobiert und fühle mich im allgemeinen auch nicht wohl damit.

    Ich denke auch,dass das eine gute Alternative ist.. Wenn man eben keine
    Hormone mehr will. Die Horrorgeschichten die man so hört von Spiralen sind
    eigentlich auch überholt.. (Unfruchtbarkeit durch Infektionen.. usw...denn
    das Infektionsrisiko erhöht sich nur bei wechselnden Partnern und so.. )

    Man muss an nix mehr denken und beeinflusst wirds auch durch nix.. :]


    Tinu
     
    #10
    Tinu, 21 Oktober 2004
  11. Pezi5555
    Pezi5555 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Verlobt
    ich nehm jetzt schon seit fast 2 Jahren den Verhütungscomputer und bin sehr begeistert davon, spar mir Geld und hab auch die Nebenwirkungen von der Pille nicht. Muss nur einmal kurz in der Früh Fieber messen.
     
    #11
    Pezi5555, 21 Oktober 2004
  12. Nacks
    Nacks (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also, ich habe auch ein problem mit der pille - allerdings ein anderes. hatte daher die gleiche fragestellung: wie verhüten wir auf natürliche bzw. nicht hormonelle weise und das möglichst sicher?
    tja, ich habe mich dann rundum informiert. es stehen in diesem fall folgende möglichkeiten offen:
    kupferspirale - ist sehr teuer, kann bei einer kinderlosen frau probleme bereiten (druckgefühl, einwachen, eileiterschwangerschaft)
    barrieremethoden (diaphragma, portiokappe, lea)
    diaphragma und protiokappe müssen angepasst werden bestehen aus relativ dünnem material und reissen leicht. muss häufig spermizidgel aufgetragen werden (z. B. nach jedem GV) und ja, das einsetzen muss schon ewig vorher sein etc.
    zum lea später.
    kondome - die vor -und nachteile kennt nun wirklich fast jeder
    chemische methoden (cremes, zäpfchen, schwämme)
    sind als alleiniges verhütungsmittel nicht ausreichend. daher eine kombi erforderlich, damit sicherheit auch höher ist. zudem treten oft brennen auf bei beiden partnern.
    was man nicht als verhütungsmethode bezeichnen kann, aber in sachen verhütung erleichternd ist sind "verhütungs"computer. die meisten basieren auf der Temperaturmethode allerdings wertet der computer die daten aus, vergleicht sie evtl. mit anderen zyklen und sind lernfähig, sodass sie auf dauer immer zuverlässiger werden. nachteil: sie sind meist sehr teuer in der anschaffung oder haben sehr viele folgekosten.

    ok. womit mein freund und ich ab kommenden monat verhüten sind mehrere methoden aus dem baukasten. erfahrungsberichte kann ich noch keine geben. ist alles noch in der startphase.
    einmal ein computer (my sofia - sehr ausgereift, da pille in japan verboten war), das lea-contrazeptivum mit milchsäuregel (spermizidgelähnlich) und dem computer nach an fruchtbaren tagen noch zusätzlich mit kondom.
    beim lea ist es halt so, dass man es unmittelbar vorher einsetzen kann. das einzige woran man denken muss ist, dass es nach dem letzten gv mind. 8 stunden belassen werden muss und dabei max. 48 stunden getragen werden kann. mich hat die größe anfangs abgeschreckt, aber ich spüre es z. B. nicht, wenn es richtig sitzt. mein freund hoffentlich auch nicht. ist echt angenehm.
    genau, soweit zu unseren neuen methoden, die, wie ich denke, schon sinn machen und vielleicht nicht so bequem sind wie die pille aber noch immer bequem genug um die gesundheit nicht länger mit chemie vollzupumpen. kann also nur für alternative methoden plädieren
     
    #12
    Nacks, 21 Oktober 2004
  13. SmaiLee
    SmaiLee (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hier ist mal n link zu ganz natürlicher verhütung: http://www.urkostmitbrigitte.de/ner-nfp.html (stammt vom "urkost-forum", auf dem ich öfters anzutreffen war, als ich mal ne "supergesunde-ernährungs-phase" hatte :grin: ). ich selbst habe die methode aber nie ausprobiert..
     
    #13
    SmaiLee, 26 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hormonelle Verhütung
Melii99
Aufklärung & Verhütung Forum
10 November 2016
5 Antworten
reed
Aufklärung & Verhütung Forum
23 April 2015
48 Antworten