Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht mehr auszuhalten, der Schmerz wird immer größer statt schwächer (Achtung lang)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Angelmaus, 5 Dezember 2007.

  1. Angelmaus
    Angelmaus (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    262
    101
    0
    Single
    Hi!
    Ich bin momentan fix und fertig!Irgendwie habe ich keine Kraft mehr!Momentan werde ich nur noch verletzt!Mit meinen Pflegeeltern komme ich überhaupt nicht mehr zurecht zumindest nicht mit meinem Pflegevater!Er und ich streiten eigentlich fast jeden Tag!Hinzu kommt dass ich eigentlich noch nicht wirklich damit klar komme dass mein Ex und ich keinen Kontakt mehr haben!Jo und dann musste ich die Erfahrungen machen dass mein bester Kumpel über ICQ nach 3Tagen Schluss machte!Dieser Scmerz sitzt viel tiefer als jeder Liebeskummer davor!Der Schmerz der letzten Wochen geht so weit dass ich wieder extrem mich selbst ritze es ist echt arg!Selbst meine Pflegemutter bemerkt es nicht oder will es nicht bemerken wie schlecht es mir geht und wenn ich was mache an mir!Momentan weiss ich nicht weiter!Einige sagen mir inzwischen schon ich solle besser mal in eine Psychatrie gehen. da ich auch des öfteren extreme Selbstmordgedanken habe!Gerade mein bester Kumpel der neulich meinte ich sei wie eine kleine Schwester für ihn sagt dies oft und meint auch es tut weh wenn ich mich wegen ihm ritze!Hinzu kommt dass ich kaum noch was essen will und kann!Nachts weine ich mich sehr oft vor lauter Schmerz in den Schlaf!Da hilft es auch nichts dass mein Hund bei mir im Zimmer schläft!Ich werde noch verrückt!Echt ich habe keinen Plan mehr wie es weiter gehen soll!Es nützt auch nichts wenn man mir sagt dass es Menschen gibt die mich mögen und denen ich wichtig bin!Der Schmerz wegen alldem wird auch nur mit der Zeit stärker und nicht schwächer!
     
    #1
    Angelmaus, 5 Dezember 2007
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wenn es Dir so schlecht geht und Du Suizidgedanken hast, dann wäre eine vorübergehende Zeit in einer Psychiatrie vielleicht keine verkehrte Idee - ausklinken, zur Ruhe kommen, ... Wenn Du Dich da quasi selbst einweist bzw. Deinen Hausarzt darum bittest, ist das ja auf freiwilliger Basis. Ein Freund von mir hat das schon gemacht, es tat ihm sehr gut.

    Hast Du Dich schon mal um nichtstationäre Therapien bemüht?
     
    #2
    User 20976, 6 Dezember 2007
  3. mama28
    mama28 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Single
    hallo ich habe fast das gleiche hinter mir ich habe geritzt ich war mager süchtig ich habe mich selbst einweissen lass in die klinken und ich muss sagen mir ging es auch da nach besser viel besser als vor her den ich bin mitm keinen mehr klar gekommen mit mein eltern geschwisten und allen anderen verwanden und selbst mit mein ex bin ich nicht mehr klar gekommen aber nach dem ich da war hat sich alles gelegt..
     
    #3
    mama28, 6 Dezember 2007
  4. JeffKA
    JeffKA (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    nicht angegeben
    Das Du Dich ritzt sind hilferufe. Du willst das man Deinen Schmerz und Leid sieht. Nur sieht es niemand.

    Hol Dir professionelle Hilfe.

    Viel Glueck.
     
    #4
    JeffKA, 6 Dezember 2007
  5. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich kann Dir auch nur raten, Dich dringend in eine Klinik einweisen zu lassen bzw. mit einem Psychologen zu sprechen.
    So kann es ja mit Dir nicht weitergehen.
    Du musst wieder lernen, mit Dir und Deiner Umgebung klar zu kommen.
    Alles Gute!
     
    #5
    Klinchen, 6 Dezember 2007
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Angesichts dieser Tasachen kann ich mich den anderen nur anschliessen: Hol Dir professionelle Hilfe!
     
    #6
    User 48403, 6 Dezember 2007
  7. Angelmaus
    Angelmaus (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    262
    101
    0
    Single
    also momentan befinde ich mich seit 1 1/2Jahren einmal iund seit kurzem zweimal in der Woche in einer ambulanten Therapie, allerdings bringt diese leider nicht den erhofften Erfolg da ich immer wieder rückfällig werde!Ich weiss ja echt langsam selbst nichtm mehr was ich tun soll oder auch nicht tun soll!
     
    #7
    Angelmaus, 6 Dezember 2007
  8. Reddle
    Reddle (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Lass dir echt proff. helfen! Ich habe auch schon dran gedacht dies zu tun, weil ich nach der trennung von meiner Ex überhaupt nicht mehr klarkomme. Schreib mir ne pn wenn du willst, mach das selbe durch gerade und hätte den text auch schreiben können. Ehrlich:flennen:
     
    #8
    Reddle, 6 Dezember 2007
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Dann wechsel den Therapeuten. Oder überleg eben wirklich, in stationäre Therapie zu gehen.
     
    #9
    User 20976, 6 Dezember 2007
  10. Angelmaus
    Angelmaus (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    262
    101
    0
    Single
    Also ich habe gestern mit meiner Therapeutin nochmal geredet sie meinte, wenn dann stationär wenn ich nicht die Maßnahme bewilligt bekomme vom Arbeitsamt also die BVB in Metall.
     
    #10
    Angelmaus, 7 Dezember 2007
  11. Alex2505
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Verliebt
    Das ist leider oft so, dass die Leute einfach weg schauen. Selbst die, die einem eigentlich nahe stehen. Und mit jedem ignorierten Moment, werden die Schmerzen noch schlimmer. Ist ein echter Teufelskreis.
     
    #11
    Alex2505, 7 Dezember 2007
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Meint Deine Therapeutin, wenn Du die Maßnahme bewilligt bekommst, dass Du dann vielleicht durch die Arbeit/Ablenkung wieder besser drauf bist?
    Wenn es Dir weiterhin mies geht, würde ich überlegen, trotz Maßnahme in die Klinik zu gehen - wenn es wirklich Suizidgedanken sind, die Du hin und wieder hast, dann ist eine Therapie wichtiger als eine Maßnahme vom Arbeitsamt.

    Was ist denn "BVB in Metall"?

    Was mit Berufsvorbereitung?

    Manchmal ist es so, dass gerade die Menschen, die einm nahestehen, sich hilflos fühlen und Angst haben vor solchem Schmerz - und dann wissen sie nicht, wie sie reagieren sollen. Das ist nicht gut - aber keine böse Absicht. Eher Ohnmacht.
    Und deswegen gibt es Psychotherapeuten, die mit professioneller Distanz Hilfen anbieten können, um aus dem Teufelskreis auszubrechen.
     
    #12
    User 20976, 7 Dezember 2007
  13. Starla
    Gast
    0
    Eine Auszeit, die eine räumliche Trennung beinhaltet, wäre jetzt wohl wirklich das Beste. Du musst ja auch mal wieder zur Ruhe kommen können.

    Hast Du schonmal über einen Auszug nachgedacht? Vielleicht wäre betreutes Wohnen etwas für Dich.
     
    #13
    Starla, 7 Dezember 2007
  14. Angelmaus
    Angelmaus (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    262
    101
    0
    Single
    ja genau sie denkt dass es mir dann durch die Arbeit/Ablenkung besser geht.Dass war ja jetzt in den 10Wochen wo ich nciht zu Hause war auch so.
     
    #14
    Angelmaus, 8 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mehr auszuhalten Schmerz
NagiNago
Kummerkasten Forum
27 November 2016
3 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
26 November 2016
4 Antworten
Ephexx
Kummerkasten Forum
6 April 2016
4 Antworten