Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht mehr glücklich! Gefühlsentwicklung!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Ich_Tarne_Eimer, 27 April 2006.

  1. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    ---Worum gehts?---

    Hey, ich habe ein Problem, was ich gerne mal an euch weitergeben möchte.
    Ich (21) bin seit 7 Monaten mit meiner Freundin (17) zusammen.

    Die Beziehung lief bis vor kurzem auch sehr gut.
    ABER ich habe ein distanziertes Gefühl zu ihr entwickelt, dass ich so eher nicht kannte/kenne.

    --- Der Beginn ---

    Wir haben uns von Anfang an höchstens 2, max. 3, mal die Woche gesehen/kaum SMS/Telefonat (fühlte sich in ihrer 1ten Beziehung so eingeengt) Soweit kein Problem. Zu viel ist ja auch nicht gut.

    --- Mittendrin ---

    Leider habe ich mich während unserer Beziehung, aufgrund von Depressionen, im Verhalten geändert / ruhiger, stiller geworden. Eher weniger gesagt.
    Das ist nicht neu für mich, da ich schon eher depressiv war. Für meine Freundin war es auch nichts neues, da sie davon (meiner "Krankengeschichte") wusste und auch selber in anderer Weise solche Probleme hat. (Auf einen Therapieplatz warte ich)

    Ich habe das Gefühl bekommen, dass Sie sich mit mir langweilt. Danach gefragt, beneinte sie es.

    Wir sahen uns dann, aufgrund von Verpflichtungen ihrerseits (zeitweise noch 5 andere Verpflichtungen nb Schule), allerhöchstens 2 mal in der Woche. Teilweise auch nur 1mal in 2 Wochen.
    Meine versuche sie zu sehen wurden immer seltener, da ich die Chance auf ein "kurzfristiges" treffen als zu unrealistisch gesehen hatte. (Dabei wohnen wir Luftlinie 500-1000!!m auseinander)

    Diese ganze Situation trug sich aber kurz vor den Ferien zu, so das sich das Problem in den Ferien, wg mehr Zeit, lösen sollte.

    --- Vor einem Monat ---

    Wir hatten dann eine Diskussion wo sie meine Bemühungen für die Beziehung in frage stellte (Konnte einen Chorauftritt von ihr nicht wahrnehme)
    Außerdem kam dann der Vorwurf, ich würde manchmal nur sehr wenig sagen (Deswg. erwähnung der depressiven Entwicklung) und dass sie sich dabei schlecht fühlen würde / es langweilig sei.
    Ich kann sie ja auch verstehen, dass ich nicht DER TOLLE AUFREGENDE FEUND bin und hatte sie ja auch gefragt.

    Ich erzählte ihr dann, dass ich es schwer finden würde eine Bindung bei so geringem Kontak zu entwickeln.

    Wir sind dann nichts desto trotz mehr oder weniger in Einklang gekommen. Ich hatte ihr aber gesagt, dass ich auch ein wenig nachndenke müsse.

    Ich dachte viel nach was ist und wie es wird (ich ziehe in 5 Monaten weg und die Fernbeziehung wäre eine neue Situation für mich)
    Das alles trug dazu bei, dass ich letztendlich eine Distanz zu ihr entwickelt habe.

    --- Die letzten Tage ---

    Die entwickelte Distanz bemerkte ich erst gar nicht aber ein treffen am Montag war echt gut und deswg rief ich heute auch recht gut gelaunt an.
    Das Telefonat war aber mehr oder weniger schlecht. Sie hatte kaum Zeit und wirkte abwesend. Gefragt ob sie morgen Zeit hätte um was zu machen wirkte sie eher wenig Entschlossen gleich "Ja" zu sagen, was meine Zweifel, ob sie sich überhaupt noch bei mir wohlfühlt, geweckt hat.

    Und seit dem Telefonat habe ich gemerkt, dass ich nicht mehr richtig glücklich mit der Situation und Beziehuhng bin und deswg. auch schreibe.
    Was soll ich jetzt machen? Mit ihr reden wäre das beste. ABER ihre Eltern lassen sich gerade, endlich, scheiden und da will ich für sie da sein und nicht belastend wirken.
    Dazu kommt mein Abi, wo ich Stress auf ein Minimum reduzieren will.

    Aber ich bin nicht mehr glücklich und muss irgendwas ändern...

    mhm, was meint ihr?

    Danke für eure Antworten...
     
    #1
    Ich_Tarne_Eimer, 27 April 2006
  2. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn ihr beide offensichtlich nicht mehr glücklich seid, wäre ein klärendes Gespräch aber dringend von Nöten!
    Das mit den Eltern wird sie wohl verkraften, sie ist doch alt genug...Außerdem kannst du ihr ja anbieten, trotzdem als guter Freund für sie da zu sein.
    Nur was bringt euch eine Beziehung, wenn ihr euch gegenseitig nicht mehr versteht, bzw. euch langweilt.

    Wobei mir deine entwickelte Distanz mehr wie ein Selbstschutz vorkommt...
     
    #2
    ~Vienna~, 28 April 2006
  3. Xtreme21
    Xtreme21 (32)
    Kurz vor Sperre
    138
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Es kommen immer Probleme in der Beziehung auf einen zu. Währe doch komisch wem man immer nur lachen würde und glücklick sein Würde mit dem partner. Man muss sich mal sorgen machen, sich streitten, raufen, distanzieren...damit man vermisst, liebt, bereut. So ist das eben, dan kommt die stärke der Liebe ins Rampenlicht.
     
    #3
    Xtreme21, 28 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mehr glücklich Gefühlsentwicklung
sinsg
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2016
14 Antworten
girlygirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 September 2015
4 Antworten
Metallica95
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juli 2013
4 Antworten