Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • XhoShamaN
    XhoShamaN (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2006
    #1

    Nicht mehr rauchen - Ablenkung ?

    Hey FreakZ!

    Jaa, ich gehöre noch zu den altbakenen Typen, die sich fürs neue Jahr Vorsätze gemacht haben. Ich hock nach drei Tagen Nicht-Rauchens so da und leide mir einen ab :zwinker:

    Ich will auf den ganzen Pharma-Scheiss wie Pflaster etc. verzichten und will das ganz alleine schaffen. Bisher läufts ja eigentlich gut, die Lust überfällt mich überraschend selten. Trotzdem will ich's nicht einreissen lassen und suche halt Alternativen. Ich wollt hier in der Kummerecke mal fragen, wie ihr mit dem so umgegangen seid. Wie habt ihr euch abgelenkt, mit welchen Kniffen seid ihr gut gefahren ? Ich danke euch :zwinker:
     
  • 4 Januar 2006
    #2
    hallo,

    ich habe mir ebenfalls vorgenommen mit dem rauchen aufzuhören.

    wichtig ist, wie du schon selber erkannt hast, dass du dir eine andere beschäftigung/sucht suchst.
    sehr beliebt sind zum beispiel, je nach geschmack Lakritz oder Pistazien, oder alternativ Kaugummis kauen, und zwar immer dann, wenn du eigentlich eine rauchen möchtest.

    Nur mit dem Lakritz bitte nicht übertreiben, ist auch nicht so gesund und macht abhängig.
    http://www2.lifeline.de/yavivo/GesundesLeben/05Ernaehrung/10Magazin/10Lebensmittel/lakritze.html

    und schau doch mal auf www.rauchfrei-online.de

    gruß
     
  • deserve_2_die
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    Single
    4 Januar 2006
    #3
    mach fitness, das lenkt dich ab.
    und dein körper bekommt ne ordentliche form.
     
  • popperpink
    popperpink (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    952
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #4
    Heute ist mein 12. rauchfreier Tag nach 11 Jahren des Rauchens- mir gehts blendend! Dieses Gefühl eine Ersatzbefriedigung für das Rauchen zu brauchen, das vergeht recht schnell- such dir etwas, was du in der Hand halten kannst und kaue Kaugummi- was einem fehlt ist nicht das Nikotin, sondern die liebgewonnene Gewohnheit es zu tun- weiß man das, kann man leichter damit umgehen!

    Weiterhin viel Glück! Du schaffst das!

    Haokeli?
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    4 Januar 2006
    #5
    ich hab vor zwei jahren aufgehört zu rauchen, allerdings war ich auch schwanger, da fällt es einem ja um einiges einfacher :tongue: (also mir zu mindest)

    jedenfalls... heute is schon der dritte tag und eigentlich hast du es fast überstanden... in einer woche ca wird wahrscheinlich noch mal so ein heftiges verlangen kommen, dem du fast nachgeben wirst, aber tu es nich!! es lohnt sich :smile:


    tja und wegen der ablenkung: was auch immer du machst, unterbrich es und mach was gaaaaaanz anderes, am besten in einem anderen.. nach 3 minuten is das gefühl weg
     
  • derrebell
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #6
    ich bin jetzt seit 20 november rauch frei.....habs eigentlich gut meistern können....aber wenn ich wieda lust drauf bekommen hab hab ich einfach an was anderes gutes gedacht...oda daran das es für mich besser is wenn ich nicht rauche!!!mir hat das halt gut geholfen!!

    gut eines muss ich noch dazu sagen bis zum jahresende hatte ich auch noch die kraft meiner exfreundin gehabt..das ich es schaffe!!

    aber jetzt weiß ich das ich es alleine auch schaffen kann...das ich rauchfrei bleib!!

    wünsch euch allen viel glück beim aufhören und das ihr es schafft!!!
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    4 Januar 2006
    #7
    Ablenkung ist die falsche Einstellung. Mach nicht etwas, dass dichd avon ablenkt, sondern etwas, was du ANSTATT dem Rauche machst. (in Endeffekt ist das gleiche gemeint, aber ne andere Einstellung).
    Du musst etwas machen, was dir Spass macht und das Rauchen ersetzen kann.
     
  • Salvavida
    Gast
    0
    4 Januar 2006
    #8
    Also ich hab ganz leicht aufgehört zu rauchen...
    ich war erkältet und hatte dann gar keine Lust mehr,....:tongue:

    Jetzt rauch ich so ab und zu mal...und danach hör ich wieder auf!
     
  • kleenesueße
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #9
    ich hab mal ganze zeit goldbärchen gegessen...aba irgendwann hatte ich die übe rund hab wieder angefangen..kenne auch bestimmt 10 keute die damnit aufhören wollten jetzt nach silvester aber keiner schafft es weil immer wieder einer vor dir raucht...

    am besten zu hause einschließen!!! :grin:
     
  • Sesamkeks
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #10
    du musst immer daran denken, wie beschissen du dich nach einer langen partynacht fühlen wirst wenn du dabei geraucht hast.
     
  • Marsupilami
    Verbringt hier viel Zeit
    943
    103
    11
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2006
    #11
    bei mir war es mehr ne kopfsache - also ich hab nicht wirklich ne ablenkung oder einen "ersatz" gebraucht, sondern mir einfach in dem moment wo das "jetzt hätte ich lust auf ne kippe" kam gesagt "hey, du rauchst doch gar nicht mehr, und brauch bzw. willst jetzt gar keine zigarette", und damit lief es echt gut.
    diese momente, in denen dich die vermeidliche "lust" überfällt, die wirst du immer haben - hab ich jetzt nach knapp 6 jahren auch noch ab und an. aber das ist, finde ich, eigentlich eine ganz gute mahnung, eben gerade nicht nur mal einen zug zu nehmen, weil ich der meinung bin, dass man, bzw. ich, dann innerhalb von kürzester zeit wieder damit anfangen würde ...

    viel erfolg weiterhin, und genieß das aufleben deiner geschmacks- und geruchsnerven :smile:
     
  • DerKönig
    DerKönig (37)
    Benutzer gesperrt
    648
    0
    0
    Single
    6 Januar 2006
    #12
    Für eine Sucht ne Ersatzbefriedigung suchen ist suboptimal. Man sollte die harte Zeit kurz nach dem aufhören versuchen, ohne Süsskram, Kaugummis etc. durchzustehen. Wenn man da einmal durch ist, ist man sehr viel sicherer vom Rauchen los gekommen, die Rückfallgefahr ist dann viel geringer als wenn man seine Lust auf Kippen nur mit etwas anderem ausgeglichen hat.
     
  • Homer1984
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    6 Januar 2006
    #13


    Hi,

    also das schwere ist gar nicht aufzuhören sondern nicht wieder anzufangen. Ich habs vor kurzem geschafft zweieinhalb Monate "clean" zu bleiben, nachdem ich täglich eine Packung geraucht habe. Dann hab ich nur mal wieder eine geraucht und bin seitdem rückfällig, Rauch zwar nichtmehr soviel aber jetzt fällt es mir besonders schwer wieder aufzuhören, was ich mir vorgenommen habe. Dieses aller 2 Tage mal eine Rauchen aber aufhören wollen ist schlimmer für mein Selbstbewusstsein als wenn ich tägl. ne Packung geraucht hab. Aber habs mir jetzt nochmal definitiv vorgenommen aufzuhören aber dann wirklich keine einzige mehr.

    Merk dir: Eine einzige kann dich wieder abhängig machen, nicht umsonst gelten Zigaretten süchtig machender als Heroin.:jaa:
     
  • flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.421
    123
    3
    Single
    7 Januar 2006
    #14
    Kauf Dir eine Kladde und führ Tagebuch. Stell Dir die Frarge wann bist Du in Versuchung gekommen? Mach Dir dass klar und umgehe solche Situationen!!!
    Lenk Dich ab und belohne Dich wenn Du ein kleines Ziel erreicht hast.

    Zum Glück musste ich es mir nie abgewöhnen :gluecklic

    Das wird schon Berichtet darüber wenn Du bist dann :bier:
     
  • Bowlen
    Bowlen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.224
    121
    0
    Single
    7 Januar 2006
    #15
    Ich rauch weiter... :jee:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste