Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Nicht mehr sicher"

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Dreamerin, 4 Mai 2005.

?

sh. Thread

  1. sh. Thread

    4 Stimme(n)
    36,4%
  2. sh. Thread

    2 Stimme(n)
    18,2%
  3. sh. Thread

    4 Stimme(n)
    36,4%
  4. sh. Thread

    1 Stimme(n)
    9,1%
  1. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich lese hier so oft, dass sich manche ihren Gefühlen nicht mehr sicher sind... Dass sie von einem auf den anderen Tag (?) merken, dass die Gefühle weg sind.

    Mehrere Fragen:

    1. Wie merkt ihr das? Verguckt ihr euch in andere? Ist es euch plötzlich langweilig? Habt ihr keinen Bock mehr auf Sex? Oder denkt ihr nur zu viel drüber nach, ob es Liebe und Gewohnheit ist?

    2. Wie geht ihr damit um? Wartet ihr ein paar Tage ab? Oder sagt ihr es dem Partner sofort?

    3. Glaubt ihr, in einer (längeren) Beziehung kommen solche "Phasen" mal vor, wie bei einer Achterbahnfahrt? Mal "mehr" Liebe, mal "weniger" Liebe :ratlos:
     
    #1
    Dreamerin, 4 Mai 2005
  2. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also bis jetzt hab ich nix gemerkt... Freilich bin ich meinem Schatz auch mal böse oder so, aber die Liebe bleibt immer da...
    Liegt vllt daran dass wir Gott sei Dank keine längeren Krisen o.ä. haben :ratlos:
     
    #2
    tierchen, 4 Mai 2005
  3. Dreamerin
    Gast
    0
    WoW :eek:

    Es hat tatsächlich jmd. mit "sh. Thread" abgestimmt... :!:
     
    #3
    Dreamerin, 4 Mai 2005
  4. Ken Guru
    Gast
    0
    Es ist... schwer zu beschreiben. Es sind diese Momente, in denen Du Dich
    fragst warum und wofür. Es sind die Momente des Zweifels.

    Manchmal bleibt es nicht bei einem Moment. Manchmal wird mehr daraus,
    aber oft schwinden diese Gefühle beim nächsten Lächeln.

    Ich war schon in der Situation. Ich bin es eigentlich fortwährend. Irgendwie
    ist das Einzige, was Dir bleibt: es zu akzeptieren.

    Ich würde, bei einer "richtigen" Abstimmung wohl Achterbahn anklicken.

    LG
     
    #4
    Ken Guru, 4 Mai 2005
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    in meiner vorigen Beziehung war bis zum ende liebe da. wir mochten uns auch noch anfassen, umarmen, küssen. aber wir als paar funktionierten nicht.

    abgesehen davon, dass ich mich wundere, wie wenig sex wir über lange phasen hatten...heute für mich unvorstellbar. er war sich ne zeitlang nicht sicher, ob wir zusammenbleiben sollen, hatte trennungs- und zumindest auszugsgedanken. trotz liebe. nun, dass die bindung an ihn nicht mehr so war, wie das für mich in eine beziehung gehört, merkte ich auch. zu verschiedene vorstellungen von zukunft. und außerdem das spüren, dass ein anderer in wesentlichen dingen besser zu mir passt.

    entschluss zur trennung, aber das dauerte.

    in meiner heutigen beziehung habe ich das gefühl noch nicht erlebt, dass ich mir nicht sicher war, ihn zu lieben. das ist sogar noch deutlich fester verankert, als ich es je erlebt habe. ich hatte zu beginn mal die befürchtung, er könnte sich nicht mehr sicher sein und vielleicht doch keine beziehung wollen...

    aber davon bin ich kuriert.

    mal vorübergehend die beziehung von "außen" betrachten und "will ich das so?" fragen ist nichts schlimmes. ein plötzliches absterben der gefühle kenne ich nicht.

    aber ich bin auch sehr zögerlich, was das zulassen von gefühlen angeht, wenn ich wen mag, dann vergeht das nicht mal eben, sondern hält und hält.

    die männer, mit denen ich seelisch wie körperlich intim wurde, kannte ich schon sehr gut, als mehr aus uns wurde. vielleicht spielt das eine rolle.

    ich kann meinen freund jedenfalls auch mal doof finden, ohne dass mir das sorgen macht. und er findet mich manchmal auch doof. passt schon. ;-)
     
    #5
    User 20976, 4 Mai 2005
  6. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich kann das nur für ne frühere Beziehung beantworten, weil ich erst einmal so weit war.


    1. Wie merkt ihr das? Verguckt ihr euch in andere? Ist es euch plötzlich langweilig? Habt ihr keinen Bock mehr auf Sex? Oder denkt ihr nur zu viel drüber nach, ob es Liebe und Gewohnheit ist?

    Ich konnte keinerlei :!: Nähe mehr ertragen (was aber auch andere Gründe hatte, nicht nur "ich war nicht mehr sicher"), ich wollte mich nicht mehr mit ihm treffen, wollte ihn nicht sehen, nichts mit ihm unternehmen, hatte ihm kaum noch was zu sagen. Mein Interesse an ihm war auf ein absolutes Minimum geschrumpft.
    War aber eine Entwicklung über Monate hinweg, das dürfte das absolute Schlusstadium gewesen sein. Angefangen hat es mit einem leichten Desinteresse daran, bei ihm zu sein und der Erfindung von Ausreden, um es nicht sein zu müssen.

    2. Wie geht ihr damit um? Wartet ihr ein paar Tage ab? Oder sagt ihr es dem Partner sofort?

    Ich hab Monate gewartet. Das kam bei mir nicht einfach über Nacht und ein paar Tage abwarten hätte genau gar nichts gebracht. War ein ellenlanger, schmerzhafter Prozess, der schliesslich zum Ende geführt hat.

    3. Glaubt ihr, in einer (längeren) Beziehung kommen solche "Phasen" mal vor, wie bei einer Achterbahnfahrt? Mal "mehr" Liebe, mal "weniger" Liebe :ratlos:

    Nein, glaub ich nicht. Und wenn es so wäre, wäre ich darüber sehr traurig und erschüttert. Wenn ich ernsthaft glaube, meine Gefühle reichen nicht mehr aus und ernsthaft an der Beziehung zweifle, dann ist das nicht vorübergehend, das passiert nicht "einfach mal so" und wenn ich einmal an diesem Punkt angelangt bin, dann gehe ich früher oder später auch.
     
    #6
    Dawn13, 4 Mai 2005
  7. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich lese hier so oft, dass sich manche ihren Gefühlen nicht mehr sicher sind... Dass sie von einem auf den anderen Tag (?) merken, dass die Gefühle weg sind.
    Habe es bisher selbst nur von Frauen zu Hören bekommen und könnte kotzen wenn sichs höre! :wuerg: :kotz:
    Mehrere Fragen:

    1. Wie merkt ihr das? Verguckt ihr euch in andere? Ist es euch plötzlich langweilig? Habt ihr keinen Bock mehr auf Sex? Oder denkt ihr nur zu viel drüber nach, ob es Liebe und Gewohnheit ist?
    Wenn ich all das merke ist die Beziehung am ende! Ich beende sie dann lieber indem ich sage: "Ich liebe dich nicht mehr">>> Unsicherheit wäre gleizusetzten mit>>>"ich weiss nich recht ich bleib lieber doch noch bissi mit ihr zusammen vielleicht kommts ja noch wieder oder es ändert sich noch ,ich mag sie doch noch das reicht mir um die beziehung weiterzuführen"


    2. Wie geht ihr damit um? Wartet ihr ein paar Tage ab? Oder sagt ihr es dem Partner sofort? Sofort sagen !!!warum auf "bessere zeiten hoffen" jemanden hinzuhalten is der letzte sch.........

    3. Glaubt ihr, in einer (längeren) Beziehung kommen solche "Phasen" mal vor, wie bei einer Achterbahnfahrt? Mal "mehr" Liebe, mal "weniger" Liebe :ratlos:[/QUOTE] Man hat höhen und tiefen ist klar aber wenn es so extrem ist>>>>Verguckt ihr euch in andere? Ist es euch plötzlich langweilig? Habt ihr keinen Bock mehr auf Sex? Oder denkt ihr nur zu viel drüber nach, ob es Liebe und Gewohnheit ist?<<< ist die beziehung für mich gelaufen wenn man es versucht wieder zu flicken und es nicht klappen sollte>>>schön war die zeit aber es ist leider aus!

    mfg

    PS: Jeden Tag schenke ich meiner Liebsten vollste Aufmerksamkeit lasse mir was Kreatives einfallen und wirke all dem entgegen!
     
    #7
    irgendeinTYP, 4 Mai 2005
  8. gwyneth
    Gast
    0
    irgendwann kommt in jeder beziehung der punkt an dem die erste verliebtheit weg ist, man keine aufregung mehr spürt, man sich aneinander gewöhnt hat, sich rituale gebildet haben etc. die meisten verbinden mit "liebe" die sicht durch die rosarote brille, jede sekunde mit dem anderen verbringen zu wollen, sexuell nicht vom anderen genug bekommen zu können, sich entdecken, bauchflattern, lange liebesmails....
    ist zu dieser zeit, wenn die verliebtheit vorbei ist, nichts anderes an diese stelle getreten (vertrautheit, freundschaft, nähe) wird die beziehung darunter leiden, mit großer wahrscheinlichkeit zerbrechen. aber eine kleine verunsicherung ist auch dann da, wenn die fehlenden empfindungen durch etwas neues ersetzt worden sind, dass "etwas fehlt". schließlich ist diese erste verliebtheit wunderschön und dann kommt der gedanke, das nie mehr zu fühlen... meiner erfahrung nach im bekanntenkreis und an mir selber geschieht das meist nach 2- 3 jahren.

    aber eine beziehung sollte mehr ausmachen, auch das bewußtsein zusammenzugehören, wenn man sich gerade nich "so liebt", dass man sich nicht immer gern hat und es viele gute gründe gibt über so eine phase hinwegzutauchen und sich nicht in eine neue verliebtheit zu flüchten.

    eine frisch verliebte gwyneth
     
    #8
    gwyneth, 4 Mai 2005
  9. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Huhu gwyneth :zwinker:

    Dieser Zeitraum trifft auf mich und meinen Bekanntenkreis auch zu...Ich denke wenn man diese Zeit/Hürde überwinden kann wirds richtig was "ernstes" :herz:


    PS: Glückwunsch zu deiner neuen Liebe :verknallt
     
    #9
    irgendeinTYP, 4 Mai 2005
  10. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich antworte mal für meine letzte Beziehung.

    1. Wie merkt ihr das? Verguckt ihr euch in andere? Ist es euch plötzlich langweilig? Habt ihr keinen Bock mehr auf Sex? Oder denkt ihr nur zu viel drüber nach, ob es Liebe und Gewohnheit ist?
    >> Mich hat plötzlich alles an ihm genervt. Und stand dann zwischen dem Konflikt, dass es eigentlich immer ganz schön mit ihm war - aber trotzdem konnte ich ihn nicht mehr in meiner Nähe ertragen.

    2. Wie geht ihr damit um? Wartet ihr ein paar Tage ab? Oder sagt ihr es dem Partner sofort?
    >> Ich hab ihm gesagt, dass es mir grad nicht so gut geht, und dass er bitte einfach lieb zu mir sein soll. Ich dachte, wenn er das macht, dann vergeht die Phase auch wieder und wir bleiben zusammen. Die Rechnung ist aber nicht aufgegangen :smile2:

    3. Glaubt ihr, in einer (längeren) Beziehung kommen solche "Phasen" mal vor, wie bei einer Achterbahnfahrt? Mal "mehr" Liebe, mal "weniger" Liebe?
    Ja, bestimmt. Und grundsätzlich sollte man dann nicht gleich Schluss machen, sondern sich eben überlegen, wie viel einem der andere tatsächlich noch bedeutet.
     
    #10
    Olga, 4 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mehr sicher
Aerombiose
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016
11 Antworten
Shameonme
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 Oktober 2016
25 Antworten