Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht normal?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Angel69, 12 September 2001.

  1. Angel69
    Gast
    0
    Hi!

    Ich hab mir gerade eine Reportage über die Tragödie angesehen und musste mit Entsetzen feststellen dass ich nicht sonderlich schockiert war. Ich hab gesehen wie die beiden Türme zusammengestürzt sind und dachte einfach daran dass es so aussieht als ob sie einfach ein altes Haus wegsprengen. Versteht ihr was ich meine? Einfach so als ob ich mir einen Film angesehen hätte. Ich hab dass gar nicht richtig realisiert was da passiert ist. Ich finde dass einfach furchtbar denn immerhin sind da unheimlich viele Menschen gestorben und ich bin zu keiner Gefühlsregung fähig? Was ist los mit mir? Bin ich nicht normal oder einfach nur abgestumpft weil man so was (oder ähnliches) fast täglich zu sehen bekommt. Bin ich abgestumpft? Ich fände dass echt schrecklich wenn mich so etwas kalt lässt!

    Sagt mir doch bitte was ihr davon haltet!

    So long

    Eure
     
    #1
    Angel69, 12 September 2001
  2. snot
    Gast
    0
    ich bin auch nicht übermäßig schockiert
    kommt vielleicht davon, daß ich ein ziemlich egozentrischer mensch bin

    tatsache ist, daß ich es erst nicht ganz glauben konnte, was da passiert.
    hinzu gesellte sich eine gewisse unruhe betreffend der internationalen folgen.
    außerdem fühlte ich eine ungeheure faszination angesichts der unglaublichen skrupellosigkeit - aber auch der scheinbar perfekten organisation dieses terroraktes.
    und im laufe des tages entwickelte ich meine alternativ-theorien (weil alle so einheitlich auf den nahen osten zeigen will ich bald gar nicht mehr glauben, daß die pakistani wirklich schuld sind)

    die menschlichen tragödien, die sich dort abspielen sind mir durchaus klar. aber ich bin nicht bereit, in das allgemeine heulen und zähneknirschen einzustimmen. ebenso nehme ich an keinen schweigeminuten und sonstigem blödsinn teil. ich lasse mich nichtmal zu einem betroffenen gesicht herab.
    das war schon immer so - auch bei den nationalen katastrophen in österreich (lassing und die bergbahn).
    und zwar, weil ich nicht glaube, daß mein mitleid, meine bestürzung oder gar gebete irgendwem helfen. ich ziehe es vor, einen klaren kopf zu behalten und nicht gleich was vom ww3 zu faseln wie in diesem fall.

    ich muß allerdings eingestehn, daß ich gestern keine lust hatte, irgendwelche action-shooter oder ähnliche kriegsspiele zu spielen.
     
    #2
    snot, 12 September 2001
  3. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ich tät ma da net soviele Sorgen machn, ob das normal oda net normal is. Tatsächlich kann es sein, das man davon net so tief getroffen wird, wie andere Leute. Das liegt schon allein daran, weils so weit weg is und durch den Fernseher irgendwie irreal rüberkommt - eben so als wärs nur irgendein Film. Anders wärs sicher, wenn man direkt betroffen wär... also zb live vor Ort alles mitkriegen würde.

    So isses weit entfernt, und solang ma net wirklich selbst betroffen is, kanns schon sein, das das persönliche Ego überhand nimmt und sagt: und, was gehts mich an... - ergo keine Gefühlsregung. Passiert völlig unterbewußt (nennt man auch: gesunden Egosimus). Die Abhärtung durch ähnliche Bilder, von Krieg und Attentaten usw. tut sicher auch seinen Teil dazu.
     
    #3
    Teufelsbraut, 12 September 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  4. Patrik
    Gast
    0
    Ich kann eig. immer wieder nur das Gleiche sagen: Wenn im Nahen-Osten Bomben fliegen, Menschen sterben, das interessiert keinen. Der Vater zieht sich das Abends bei 'ner Flasche bier um 20h in der Tagesschau rein und wartet auf's Wetter.

    Und auf einmal pushen die Medien das Ganze, jetzt ist es auf einmal "politisch korrekt" betroffen zu sein, und alle heulen. Tut mir leid, aber ich habe viele Freunde in Amerika und auch in NY und nicht mal mir bedeutet es wirklich was, außer das ich wie Snot auf gewisse Weise, von der Härte und Kälte des Angriffes fasziniert bin, das ist mir einfach zu scheinheilig. Mag ja sein, das es einige wirklich trifft, aber jetzt Trauer zu zeigen und sonst nicht, ist für mich mehr als zweifelhaft.
     
    #4
    Patrik, 12 September 2001
  5. Suzie
    Gast
    0
    Hey Patrik,
    wie in dem Beitrag vorher schon, wo du dich irgendwann aus der Diskussion ausgeklinkt hast (ist mir mittlerweile übrigens auch zu blöd geworden...), muß ich dir hier gleich nochmal rechtgeben!
    Ich finde auch, es ist ein bißchen viel der Heuchelei wenn an einer deutschen Schule die Flagge auf Halbmast hängt und alle am Heulen sind! Klar ist es tragisch, und ich bin auch irgendwie betroffen und mir tun die Leute in NY (vor allem auch die Kinder, die dabei ihre Eltern verloren haben...) wahnsinnig leid, aber deshalb lebe ich doch mein Leben weiter!
    Und jeden Tag sterben auf der Welt Tausende von Menschen! In der Dritten Welt durch Hunger, durch Aids, andere Krankheiten, Kriege, und KEINEN interessiert's wirklich! Erst jetzt, wo es eben auch mal eine westliche industrielle und militärische Supermacht getroffen hat, wird das plötzlich zum globalen Trauertag gepusht.
    Ist mir egal, ob ich jetzt dafür geflamed werde, aber ich gehöre wohl auch zu diesem sehr kleinen Club der "politisch Unkorrekten", die nicht aus geheischter Betroffenheit heulen!

    Suzie
     
    #5
    Suzie, 12 September 2001
  6. Fallen_One666
    0
    *auchindenklubeintretenwill*

    Es ist zwar schlimm, aber es ist nicht so, dass ich jetzt alle umbringen will, wie gewisse andere Leute in diesem Forum.Ich glaube auch nicht an die Gefahr eines 3.Weltkrieges.
    Und ich kann immer noch fröhlich sein.


    Bin ich jetzt im Klub?
     
    #6
    Fallen_One666, 12 September 2001
  7. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Also wenn, dann is das kein Club sondern eine Gegenbewegung *lol*.

    Jo, ich muß mich sowieso der Faszination anschließen, von der manche hier befallen sind (hab ich Off-Topic eh schon anklingen lassen).
    Und ich halte wenig von der Hysterie, die scheinbar die ganze Welt übernommen hat... egal in welche Richtung diese Hysterie gehen mag. Viele sind sowieso nur so dermaßen betroffen, weil sie das Gefühl haben müssen, betroffen zu sein (wird uns ja fast Rund um die Uhr vorgesäuselt von den Narichtensendungen). Schon allein, weil ich das Gefühl hab, das von allen erwartet wird, das ich mich betroffen zeige, bin ichs net. Mir tun die Leute leid, und ich möcht sowas nie erleben (da hamma wieda den Egoismus) und damit hat sich die Sache. Es wird nix ungschehen und keiner der Toten lebendig, wenn wir Schweigeminuten einlegen und betroffene Gesichter machen.

    Ich verurteile niemanden, dem wirklich danach is - aber ich finde auch, man sollt ehrlich zu sich selbst sein und es net einfach nur tun, weil man das Gefühl hat, man MUSS so reagieren.

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 12. September 2001 21:16: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Teufelsbraut ]</font>
     
    #7
    Teufelsbraut, 12 September 2001
  8. Suzie
    Gast
    0
    @Teufelsbraut:

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Ich verurteile niemanden, dem wirklich danach is - aber ich finde auch, man sollt ehrlich zu sich selbst sein und es net einfach nur tun, weil man das Gefühl hat, man MUSS so reagieren. [/quote]
    Das trifft es genau! Als ich gestern zuerst die Bilder gesehen hab, kam mir erstmal alles irgendwie total irreal vor - wie ein Katastrophenfilm, und ich war erstmal irgendwie "fasziniert". (auch wenn das jetzt irgendwie total makaber klingt, aber es war so - einfach der Gedanke: "Das ist real, das sind keine special effects!")
    Dann war ich schockiert. Vor allem, weil ich auch Amerikaner kenne (zwar keine in der Gegend, aber z.B. einen hier in Deutschland, der überall auf der Welt Bekannte hat, und sicher auch in NY). Irgendwie hat mich das schon ziemlich beschäftigt, und gestern hatte ich dann den ganzen Abend irgendwie ein extrem komisches Gefühl, das hat mich ziemlich belastet (auch und vor allem die Angst vor den Folgen, die für uns hier direktere Auswirkungen haben könnten... Zitat Schröder: "...eine KRIEGSerklärung an die gesamte zivilisierte Welt!").
    Aber obwohl ich immer noch betroffen bin, bin ich niemand, der deshalb jetzt tagelang heult und nicht mehr lachen kann. Jeder reagiert auf sowas anders, und ich bin niemand, der sich gerne der breiten Masse anschließt, nur weil's "politically correct" ist. Wenn es mir leichter fällt, mit (vielleicht etwas) makaberen Bemerkungen damit umzugehen - bitte! Das hat nichts mit Respeklosigkeit gegenüber den Toten zu tun, sondern ist eher meiner Meinung nach ein gesunder Realismus! Die Welt ist nunmal grausam, das ist ja nun wirklich nichts Neues! Wieso tun sie jetzt nur alle, als würden wir im Paradies leben, wo zum allerersten Mal jemand umgebracht wird?

    Suzie
     
    #8
    Suzie, 12 September 2001
  9. schoko-keks
    0
    woran ich ein wenig denken musste, als das haus zusammenstürzte... hm, es sah ein wenig so aus wie das video vom "hotel europa". ich weiß nicht ob ihr das kennt, war son großes hochhaus bei uns in der nähe, das nie fertig gebaut wurde. sie habens dann am ende gesprengt, irgendwie fand ich das video total lustig, weil da son vogel aus den trümmern noch rausflog...

    hm, aber ich fand das nen ziemlich herben vergleich mit dem wtc jetzt. naja, war halt das was mir so spontan in den sinn kam.


    es hat mich schon betroffen gemacht, aber es war ja irgendwo schon so, dass es mir persönlich... naja, ziemlich egal sein könnte eigentlich. ich kannte keinen derjenigen im wtc.

    und ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass mich meine alltagsprobleme heute um einiges mehr beschäftigt haben als der anschlag und mich auch zum weinen gebracht haben.

    ich weiß nicht, es ist ja irgendwie schon komisch, dass man sich auf einmal schuldbewusst fühlt, nur weil man an solchen tagen vielleicht mal glücklich ist oder lacht oder... solche sachen für einen moment einfach nur vergisst... seltsam, dass man sich für sein glück auf einmal schämen muss?
     
    #9
    schoko-keks, 12 September 2001
  10. darkliner
    Gast
    0
    Bingo!!!

    Ich dachte auch erst, das wäre ein Film oder so ne "Was wäre wenn" - Reportage, bis ich dann irgendwann mit bekam, das es wirklich passiert ist.

    Mir tun die Leute zwar leid, die dort Ihr Leben lassen mussten, aber deshalb jetzt den Betroffenen zu spielen, nur weil fast alle es von einem erwarten, hab ich nun doch keinen Bock.

    Dadurch, das jetzt fast die ganze Welt betroffen sein muss, haben die Terroristen doch gleich zwei Ziel erreicht. Den Amerikaner gezeigt, das sie nicht das sind, was sie gerne wären, nämlich unverwundbar.
    Und den Rest der Welt so gut wie lahmgelegt, da diese sich in ihren Betroffenheitsfloskeln
    ja unbedingt überbieten müssen.
     
    #10
    darkliner, 13 September 2001
  11. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    ... und weil alle dagegen sind, bin ich jetzt mal dafür.

    Von diesem Gerede hier platzt mir langsam aber sicher der Kragen! Ich verurteile niemanden, der keine Betroffenheit zeigt und sich nicht angesprochen fühlt (anders sieht es aus bei den Leuten, die Witze über so ein Unglück machen- auf die bin ich stinksauer), denn im Grunde habt ihr Recht: Den Amis bringt es rein gar nichts, wenn die ganze Welt mit Trauermiene rumläuft.
    Aber im Gegenzug verlange ich, ebenfalls nicht verurteilt zu werden, wenn ich Betroffenheit zeige!

    Es mag sein, dass manche Leute einfach nur heucheln und heulen und so tun, als wäre soeben die größte Katastrophe der Welt passiert. Aber das derart zu verallgemeinern, ist das Allerletzte! Ich bin ehrlich betroffen. Ich weine nicht, weil ich denke, dass ich jetzt weinen muss- ich weine, weil ich an einen ganz normalen Menschen denke, der morgens zur Arbeit kommt und dem plötzlich ein Flugzeug ins Büro fliegt! Ich weine, weil ich an die Höllenqualen denke, die dieser Mensch erleden muss, weil ich daran denke, dass er möglicherweise frisch verheiratet ist oder Kinder hat, ich weine, weil ich mich der Vorstellung, dieser Mensch wäre MEIN VATER nicht entziehen kann! Ich kann es einfach nicht, ich heuchle gar nichts, und ich weiß, dass meine Trauer nichts bringt- aber ich kann einfach nicht anders als zu trauern, und ich werde STINKSAUER, wenn mir jetzt jemand vorwirft, diese Trauer wäre nur gespielt! Von den Leuten, die ich weinen gesehen habe, hat niemand geschauspielert- das bin ich bereit zu beschwören.

    Zu dem Thema "Das böse, böse Amerika": Oh ja, Amerika kann nicht in Moral und Ruhm baden. Aber glaubt ihr ernsthaft, jetzt sind alle nur deshalb betroffen, weil es sich um eine westliche Supermacht und kein Entwicklungsland handelt? Glaubt ihr das wirklich??? In diesem Fall bescheinige ich euch weder Egoismus noch Egozentrik, sondern schlicht und einfach totale Selbstherrlichkeit und Arroganz. Ihr tut so, als wärt ihr die absolut Größten und Intelligentesten und Vernünftigsten und Rationalsten und wasweißichnichtalles, weil ihr über diesem heuchelnden, heulenden Volk steht, ja ach-so-ehrlich seid und als einzige Menschen der ganzen Welt bereit seid, zuzugeben, dass euch das ganze Unglück nicht persönlich betroffen macht. Ach ja, außerdem sind alle diejenigen, die jetzt Trauer zeigen, verlogen und in gewisser Form rassistisch, weil sie um Amerikaner trauern, um die Bewohner von Entwicklungsländern sowie um diejenigen, die von den Amis umgebracht wurden nicht. Ihr steht natürlich über solchen naiven und verlogenen Dingen und könnt euch jetzt schön drüber auslassen, wie blöd und sentimental alle anderen in diesem Forum sind.
    Könnt ihr eigentlich nicht ein einziges Mal weiter als bis zum eigenen Gartenzaun denken??? Müsst ihr allen anderen ausnahmslos Heuchelei vorwerfen, nur weil ihr selber heucheln würdet, wenn ihr jetzt traurig tut? Könnt ihr euch denn überhaupt nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die jetzt sher betroffen sind, auch wenn ihr es nicht seid?
    Die Tatsache, dass jetzt so viele trauern, was aber bei "In-der-dritten-Welt-verhungern-täglich-tausende von Menschen"- Sterben nicht der Fall ist, ist wohl darauf zurückzuführen, dass es sich hier um MENSCHLICHE Grausamkeit handelt. Wenn die Menschen verhungern, ist es im direkten Sinne kein Mord. Das hier dagegen ist Massenmord, ein Gemetzel, ausgelöst von Menschen, wie wir es sind! Das ist das Schockierende!
    Und warum regt sich dann niemand auf, wenn die Amis im nahen Osten rumbomben?
    Ganz einfach: Weil man davon weniger mitkriegt. Tatsächlich, die Medien pushen diese Katastrophe jetzt.
    Frage: Warum machen die Medien das? (Aufschrei aus diversen Ecken: "SIE SIND VERLOGEN!!! SIE HEUCHELN!!! SIE INTERESSIEREN SICH NUR FÜR DIE WESTLICHE WELT!!!")
    Oh ja, bei der BILD- Zeitung würde ich auch behaupten, sie sind nur auf ihre Katastrophenmeldung aus. Bei diversen Fernsehsendungen und Klatschblättern auch. Aber es gibt auch seriöse Medien, und ich nehme an, dass die Katastophe in diesem Fall "gepushed" wird, weil es eine Katastrophe von riesigem Ausmaß ist! Bis Hiroshima zurück gab es keinen vergleichbaren Fall von menschlicher Grausamkeit und unendlich tiefem Hass. Ist es da nicht verständlich, dass der Anschlag Meldung Nummer 1 ist?! Wäre Hiroshima vorgestern geschehen, wäre heute dasselbe los. Auch wenn es Hiroshima war und nicht New York.

    Es ist meiner Meinung nach durchaus "normal", keine Betroffenheit und keine Trauer zu empfinden. Ich finde es nur wahnsinnig oberflächlich und arrogant, 98% aller Trauernden vorzuwerfen, sie hätten sich eine weinende Maske aufgesetzt.

    Ich glaube, euch ist durchaus bewusst, dass ich mit diesem Beitrag nicht alle von euch und nicht alle mit dem kompletten Beitrag anspreche. Aber jetzt musste ich meine Meinung einfach mal loswerden- schlagt mich!
     
    #11
    Liza, 13 September 2001
  12. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Da muß ich Liza absolut zustimmen! Ich war auch entsetzt und schockiert über die Grausamkeit der menschlichen Rasse, daß für manche ein Menschenleben so wenig wert ist, ja überhaupt nichts zählt, was uns diese Terroristen ja anschaulich demonstriert haben... Ich bin betroffen über die Skrupellosigkeit dieser Menschen, über den blinden Hass den sie empfunden haben müssen und frage mich wie man so hassen kann?!

    Wenn es Menschen gibt die sich wenig bis gar nicht berührt fühlen aufgrund der Geschehnisse ist das auch zu akzeptieren. Bei den brutalen Videogames und Filmen von denen sich viele Jugendliche ständig berieseln lassen wundert es mich eh, daß es so viele vor allem junge Menschen gibt die ehrlich bestürzt sind, da solche Bilder ja alltäglich im Fernsehen zu sehen sind. Wenn auch nicht "real"!
    Allen Trauernden Heuchelei vorzuwerfen finde ich mehr als geschmacklos, und es gibt auch mächtig viele Menschen, denen die Geschehnisse in der Dritten Welt und sonstige Unglücke sehr nahe gehen, auch wenn es nicht ständig medienpresent ist... Man darf nicht immer von sich auf andere schließen, manche Menschen haben sehr wohl Mitgefühl...

    Elfe
     
    #12
    ElfeDerNacht, 13 September 2001
  13. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ich habe bereits erwähnt, das ich diejenigen nicht verurteile, denen wirklich nach heulen und traurig sein ist - ist ihr gutes Recht, sowie ich mir eben das Recht herausnehm, net heulend in einer Ecke zu sitzen und mein Leben normal weiterverläuft.
    Was ich aber total verurteile, sind Leute die jetzt hsyterisch in der Gegend herumlaufen und düstere Prophezeihungen vom WW3 machen... erinnert mich stark ans Mittelalter, wo die Leute beim kleinsten Anlaß rumgelaufen sind und gebrüllt haben: der Himmel fällt runter!

    Ich verurteile auch diejenigen, die laut und vernehmlich nach Rache und Vergeltung brüllen - je grausamer desto besser... denn das sind in Wirklichkeit die, die nicht weiter als bis zu ihrer eigenen Nasenspitze denken können.

    Was mich allerdings wütend macht, das jetzt erst wieda alle von menschlicher Grausamkeit, Hass und Skrupellosigkeit reden, und total betroffen sind, obwohl all diese Dinge tagtäglich passieren und auch in den Medien darüber berichtet wird... nur eben in einem Ausmaß, wo man noch leicht die Augen davor verschließen kann. (das geht bei der USA-Sache natürlich nicht, denn egal wo man auch hinschaltet und welche Zeitung man aufschlägt, überall hupfen einem die Schlagzeilen entgegen).
    Das finde ich nämlich weit mehr heuchlerisch. Alle sind so betroffen, als wärs das erste mal das Menschen die Hand gegeneinander erheben... zeitweis komm ich mir vor, wie in einem schlechten Weltuntergangsfilm.

    Ich finde es sogar gut, das es Leute gibt die das weitgehend "unbeeindruckt" läßt... es muß solche und solche geben. Stellt euch mal vor, Bush heult und wird total hysterisch - das könnt ganz schön ins Auge gehen, weil dann seine Urteilskraft ziemlich beeinflußt wäre. Es ist ganz gut, wenn einige Leute einen kühlen Kopf bewahren, komme was wolle.
     
    #13
    Teufelsbraut, 13 September 2001
  14. Angel69
    Gast
    0
    Zuerst mal vielen Dank für eure zahlreichen Ansichten.

    Wollte auch noch mal was dazu sagen!

    1. Weil manche Menschen meinen es wäre übertrieben gleich zu glauben dass ein 3. Weltkriege ausbricht möchte ich dazu folgendes sagen.

    Ich habe Angst dass die Amis vor lauter schneller Rache nicht wirklich herausfinden wollen wer verantwortlich für den Anschlag ist sondern einfach den nächstbesten bombadieren. Und da Deutschland dass engste Verbindungsland zu den Staaten ist wäre es durchaus möglich dass dieser Krieg auf uns ausgetragen wird. Außerdem hat ja auch sowohl die NATO als auch Rußland seine Kampfbereitschaft für Amerika erklärt.

    2. Dazu dass es gut ist dass manche Menschen nicht hysterisch sind und Bush als Beispiel erwähnt wurde. Ich denke dass dieser unter enormen Druck steht die Täter zu fassen weil er dass allen versprochen hat und es alle von ihm erwarten. Dazu möchte ich aber nur sagen dass ich es eine absolute Frechheit von ihm finde dass er von allen Behörden erwartet normal weiter zu arbeiten als wäre nichts geschehen. Dass er Menschen ins noch brennende Pentagon schickt um Nachforschungen anzustellen ist doch wohl nicht sinnvoll?

    Ich kann beide Meinungen gut verstehen. Es ist richtig dass Amerika selbst Dreck am Stecken hat aber deshalb so zu tun als hätten sie es verdient finde ich nicht richtig. Denn ich denke dass die Zivilisation nicht dafür kann aber genau diese ihr Leben lassen musste. Ich finde dass es immer schlimm ist wenn Menschen sterben aber ich würde nie sagen dass es mir bei manchen Ländern mehr oder weniger egal wäre.

    Ich persönlich fühle mich halt einfach nicht so betroffen aber ich vertueile niemanden der dass tut. Ich finde es aber auch falsch wenn plötzlich eine Massenhysterie ausbricht und jemand meint er müsse sich trauig fühlen. Ich denke dass jeder ein Recht auf seine eigene Meinung und seine eigenen Gefühle hat. Witze darüber zu machen finde ich jedoch etwas übertrieben!

    So long

    Eure
     
    #14
    Angel69, 13 September 2001
  15. snot
    Gast
    0
    @liza
    du willst also das recht haben, zu trauern

    und wo ist bitte mein recht, meine "arroganz" auszuleben und nicht 24/7 mit neuen trauerbotschaften bombardiert zu werden? wo ist mein recht, weiterhin mich meines lebens zu freuen und mich gut zu unterhalten?

    ich WILL NICHT trauern MÜSSEN, aber es wird von mir von allen ecken und enden erwartet. und DAGEGEN wehre ich mich.
    es ist mir nicht egal, was in der welt passiert, ganz im gegenteil. ich habe ebenfalls an die angehörigen gedacht und einen kloß im hals gehabt. aber ich kann ihnen nicht helfen. nicht mit blumen, nicht mit kerzen, nicht mit tränen - und schon gar nicht mit schecks.

    ich kann mich nicht um die probleme der welt kümmern. ich komm ja nichtmal mit meinem eigenen leben 100 pro klar. ich bin ganz froh, wenn ich ab und zu wenigstens die probleme begreife und bewältige, die sich innerhalb meines gartenzauns abspielen.
    und darum werd ich mich auch nicht noch zusätzlich mit problemen belasten, die ich sowieso nicht beeinflussen, geschweige denn lösen kann.

    wir haben euch trauerden nicht den krieg erklärt, sonst hätten wir euch im off-topic widersprochen. und behauptet nicht, die heuchler gäbe es nicht.
    lasst uns das recht, wenigstens unseren unmut über die derzeitige hysterie zu äußern, denn am trauern hindern tun wir euch ja eh nicht.
     
    #15
    snot, 13 September 2001
  16. schoko-keks
    0
    hmm... ich weiß nicht ob ihr mich da jetzt missverstanden habt... natürlich bin ich betroffen und entsetzt darüber, was diese menschen gemacht haben und ich habe mir auch gedanken gemacht was passieren wird und ich habe auch wirklich angst vor einem krieg, in den deutschland aufgrund der nato ja auch hineingezogen wird... keine frage.

    aber im moment kann man doch gar nichts tun. außer vielleicht im kleinen, im alltäglichen leben, frieden zu stiften oder anderes. ich mache mir auch gedanken, aber ich sitze deswegen nicht den ganzen tag vorm fernseher, um 10.000 mal zu sehen wie das zweite flugzeug ins WTC stürzt und explodiert... und ich kann auch nicht weinen deswegen.

    ich hab ein bisschen bauchgrummeln vor angst, aber das nimmt mir doch jetzt nicht den willen meinen alltag fröhlicher zu gestalten. wenn es andere menschen so betroffen macht, dass sie nicht mehr feiern wollen, nicht mehr lachen können, dann akzeptiere ich das und werde sie auch ganz bestimmt nicht zum lachen zwingen.

    und ich bin ganz bestimmt nicht oberflächlich und denke auch weiter als bis zum gartenzaun... ich bin mir der möglichen folgen des ganzen bewusst, aber da ich nichts unternehmen kann, versuche ich eben das beste daraus zu machen. und das ist bestimmt nicht den ganzen tag zu trauern, zu weinen und schweigeminuten-icq-urls um die welt zu schicken...
     
    #16
    schoko-keks, 13 September 2001
  17. schoko-keks
    0
    *lach* snot und ich ham wohl irgendwie kurz nacheinander gepostet... tzz... *zustimm*

    ich bin im moment auch ziemlich mit den problemen innerhalb meines gartenzauns beschäftigt :frown: und auch wenn mir die anderen menschen leid tun, dann ist es doch im moment einfach meine seele, die mir WEH tut und sich meldet und sich damit einfach "in den vordergrund drängelt".

    ich bin halt manchmal egoistisch.
     
    #17
    schoko-keks, 13 September 2001
  18. Fallen_One666
    0
    Diese USA Sache kann echt probleme machen.
    Ich wurde heut gefragt, warum ich so kalt wie ein Stein sei... weil ich eben nicht geheult hab wegen Amerika. Und daß ich keine Gefühle in mir hätte.
    Und das von jemandem der mir sehr sehr wichtig ist.
    DAS tat mir schon echt weh. Ich helfe immer, wenn ich KANN... und das geht jetzt eben nicht bei dieser Terrorsituation!
     
    #18
    Fallen_One666, 13 September 2001
  19. schoko-keks
    0
    es gibt auch andere extreme. bei uns in der schule haben manche gesagt, dass es den amerikaner doch mal ganz recht geschehe, wenn sie einen aufs maul bekämen (den anschlag an sich verurteilen die dann aber trotzdem).

    bei uns in der gegend ist auch pützchens markt, ein großer jahrmarkt, ausgefallen, was auch einigen misfallen hat. und es gab auch einige, die sich geärgert haben, dass unsere schulparty abgesagt ist.


    die richtung finde ich dann auch wieder zu krass. aber man kann doch menschen auch nicht zwingen zu trauern. sich zusammenzureißen - ja. aber wenn zu mir jemand sagt "du MUSST jetzt weinen und trauern." dann ist meine erste reaktionen unbewusst "muss ich gar nicht...".

    gefühle zu haben ist doch immer noch etwas freiwilliges...
     
    #19
    schoko-keks, 13 September 2001
  20. NicNac
    Gast
    0
    Hm Naja...also mann muss sich wohl in die Lage der Amis versetzen um das zu verstehen. Was sicher mal wichtig ist: Die Amis gehören zu den grössten Patrioten überhaupt, was für sie zählt ist Geld, Freiheit und Macht. (naja natürlich noch anderes aber das jetzt mal so grob zusammengefasst). Für diese drei Dinge haben sie auch Simbole im Land (WTC, Freiheitsstatue und das Militär oder eben das Pentagon). Die Terroristen haben also zwei der wichtigsten Punkte für sie getroffen..das macht jeden Amerikaner fertig. Und also mann kann dies nun nicht mit dem nahen Osten vergleichen! Dort herrscht seit Jahren Krieg, Hass und Zerstörung. Und auch das was viele sagen Amerika mische sich überall ein...ist doch quatsch! Soll doch jeder froh sein dass Amerika stets zur Stelle ist und bereit den Frieden wieder herzustellen....als sie damals in den 40er Jahren lange zögerten bevor sie in den 2. Weltkrieg eintraten meckerten alle rum die Amis getrauen sich nicht und jetzt sollen sie sich überall einmischen? Alles was recht ist...und dieser Angriff auf New York ist mit keinem Krieg zu vergleichen...denn im Krieg weiss man man läuft Gefahr...aber an diesem besagten Tag gingen alle Leute wie jeden Morgen zur Arbeit, ahnten nichts und plötzlich werden hinterhältig und feige die zwei grössten Türme der Stadt mit Flugzeugen in denen sich auch schon über 100 unschuldige Leben befinden bombardiert....und schlussendlich verzeichnen die Amerikaner über 10000 Tote..alles unschuldige! Das kann man nicht mit einem anderen Krieg vergleichen..es ist viel schlimmer..und ich denke schon dass es gerechtfertigt ist inne zu halten und mit den Amerikaner mitzufühlen und auch einige Feste und Dinge die unser Leben schöner machen ausfallen zu lassen zumal, wenn eine Nation hinter diesen Anschlägen steckt, dies das erste Kapitel eines neuen (Welt-)Krieges ist! Und ausserdem käme ich mir auch äussert doof vor hir in Europa zu "feiern" während in Amerika vorbildlich alle Einwohner New Yorks und auch andere Leute helfen die Stadt aufzuräumen und die Trümmer wegzuschaffen...darum finde ich es auch daneben dass am Wochenende Formel 1 oder Fussball stattfindet, klar, hat nicht grossen Bezug mit den Amerikanern..aber Europa und Amerika hängen nun mal sehr eng zusammen...darum fände ich es gut
    aber ich finde nicht dass du abgestumpft ist wenn dich die Bilder nicht gross bewegen...denn ich kapiere die Bilder auch ned..also ich kanns mir ned vorstellen! Das ist wie in einem Hollywood Film aber nicht wie ich es mir in der Realität vorstellen könnte...

    Möchtegern-Ami
    NicNac

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 13. September 2001 22:10: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von NicNac ]</font>
     
    #20
    NicNac, 13 September 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - normal
TillReisener
Aufklärung & Verhütung Forum
11 November 2015
15 Antworten
Nani3004
Aufklärung & Verhütung Forum
18 September 2015
9 Antworten
hherrmann
Aufklärung & Verhütung Forum
31 August 2015
8 Antworten
Test