Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht oft genug "willig"

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Flummi007, 7 September 2004.

  1. Flummi007
    Gast
    0
    Ich fasse mich mal für den Anfang kurz: Ich will nicht so arg oft mit meiner Freundin schlafen. Da wir allerdings eine Fernbeziehung führen mussman das wohl in Chat/Tele/Webcam und Realität unterteilen. In der Realität reicht einmal pro Tag vollkommen aus. Im Chat (Cybersex) oder am Telefon allerdings wird es schonmal 2-3 mal, da uns Selbstbefriedigung (die mit diesen beiden Dingen nunmal verbunden ist) nicht ausreicht. Es befriedigt mich jedenfalls nur ein paar Stunden. Sie möchte allerdings auch mehrmals im realen Leben, was mir zuviel wird - im Prinzip nicht das Problem. Ich lasse mich auch nicht zwingen (versucht sie auch garnicht und würde eh nicht klappen). Trotzdem ist es jedesmal unangenehm abzulehnen, weil mich das einfach nicht kalt lässt wenn sie will. Letztens musste ich TS (Tele-sex) ablehnen weil ich einfach zu gedankenversunken war um irgendwie "raddich" zu werden geschweige denn, es zu genießen. Aber der Gedanke daran dass sie sich selbst befriedigen muss ohne dass ich mitmache, weil ich garkeine Lust hab, macht mich irgendwie wahnsinnig. Außerdem tut es mir dann sehr leid. Kennt das noch jemand und wie geht ihr damit um?
     
    #1
    Flummi007, 7 September 2004
  2. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    versteh mich bitte nicht falsch, aber gibt es in euerer Beziehung noch was anderes außer sex?
    ich kann ja verstehen das man ziemlich heiß aufeinander ist, grad in einer fernbeziehung... aber so extrem? ich find das krass.
    mal ehrlich macht dir der sex auch noch spaß und machst du es freiwillig, oder ist es für dich zu einer art pflichterfüllung geworden?
     
    #2
    Marla, 7 September 2004
  3. Nakoruru
    Nakoruru (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    jap des frag ich mich auch. wieso machst du dir da drüber so viele gedanken und wieso ist das denn SO wichtig für dich. find ich etwas seltsam...ich führ auch ne fernbeziehung...aber wohl eher das komplette gegenteil wie eure...
     
    #3
    Nakoruru, 7 September 2004
  4. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Für mich klingt das bei dir auch eher nach Pflichterfüllung als nach Spaß.

    Wenn du grad mal keine lust auf TS oder sonst was hast, dann ist das nunmal so und deine Freundin kann sich alleine befriedigen. Wo ist denn das Problem?
    Du bist doch keine Sexmaschine, die auf Abruf bereit zu stehen hat.
     
    #4
    User 7157, 7 September 2004
  5. The-Starlight
    0
    sex. mehr als 1 mal pro tag. megageil!!!
     
    #5
    The-Starlight, 7 September 2004
  6. glashaus
    Gast
    0
    Ja. Das ist doch mal wieder ein konstruktiver Beitrag. :zwinker:


    Ich hab auch über 2 Jahre in einer Fernbeziehung gelebt und mein Freund hatte nie Lust auf TS und auch nur selten auf Cybersex. Also hab ich eben drauf verzichtet, genauso wie er drauf verzichtet hat, 3 Tagelang durchzupoppen. Es gibt doch nicht nur Sex in einer Beziehung, grad in einer Fernbeziehung nicht...
    Und was ist so schlimm für dich daran dass deine Freundin es sich dann 'alleine' machen muss? Ist es für sie denn auch schlimm,l beschwert sie sich?
     
    #6
    glashaus, 7 September 2004
  7. Flummi007
    Gast
    0
    Vielleicht kam das jetzt ein wenig falsch rüber. Natürlich gibt es noch viele andere Dinge außer Sex. Aber da die nunmal bestens bei uns laufen und wir da keine Probleme haben (Kuscheln, reden, was zusammen unternehmen wenn wir dann mal bei einander sind usw.) hab ich das halt jetzt nicht geschrieben. Aber das ist ja das Problem. Ich verstehe ja selber nicht wieso mich das so belastet, wenn ich halt nicht will und sie schon.
     
    #7
    Flummi007, 8 September 2004
  8. Maria2012
    Maria2012 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    548
    101
    0
    vergeben und glücklich
    jetzt häng dich mal deswegen nicht auf! Solange du noch Lust hast, ist es doch egal WIE OFT du Lust hast! Wenn GAR keine Lust mehr da wär, wärs was anderes! Aber so! Mein Gott, sie wirds schon verstehen!
     
    #8
    Maria2012, 8 September 2004
  9. BeeInLuv
    BeeInLuv (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    101
    0
    Verheiratet
    ich will ja niemanden beunruhigen, aber mir ist das auch mal passiert... nach fast 2 1/2 Jahren Beziehung mit super Sex und auch sonst kaum Streit und große Harmonie, es hat also eigentlich an nichts gemangelt, auch nicht an meiner Lust, bin da eh etwas extrem veranlagt gewesen und von daher war es umso belastender irgendwann plötzlich das Bedürfnis nach Sex zu verlieren... erst hatte ich immer weniger Lust, dann eigentlich gar keine mehr... einfach weg, ohne erklärbaren Grund, ohne erdenkliche Probleme. Weg! letztenendes ist die Beziehung auch daran zerbrochen, da es zu sehr belastet hat und man statt richtig darüber zu reden, sich dieses Problem einzugestehen und schauen, ob es zu beheben ist, hat man es weggeschwiegen, oder gescherzt... belastet hat das unheimlich, ich hab sogar oft weinen müssen, wenn ich ihn abgewehrt hatte... er hat schon daran gezweifelt, ich würde ihn nicht mehr attraktiv finden... wirklich schlimm gewesen...
     
    #9
    BeeInLuv, 8 September 2004
  10. Flummi007
    Gast
    0
    Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich ein sehr fantasievoller Mensch bin und auch sehr verträumt und mit meinen Gedanken oft bei dingen, wie z.B. Fantasy geschichten oder Musik. Und es ist meistens so, dass wenn ich an sowas denke, dass ich dann bei diesen Gedanken bleiben "möchte" oder garnicht anders kann als mich diesen Themen zu widmen. Das Problem hab ich also nichtnur beim Sex sondern allgemein.
     
    #10
    Flummi007, 10 September 2004
  11. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Hm. Was mich am meisten irritiert ist, dass du dir vorwirfst, wenn sie sich selbst befriedigen muss. Ohne dich.

    Himmel, das ist doch gerade das Schöne daran, dass man sich völlig auf seine eigenen Gedanken konzentrieren kann. Das macht doch jeder, hat jeder schon immer gemacht, und an ob meine Freundin dabei heute an mich denkt und morgen an den feschen Kerl, den sie in der U-Bahn gesehen hat, das ist mir doch egal.

    Anders ausgedrückt: Hat sie jemals sich beschwert, dass sie sich "ohne deine Hilfe" selbst befriedigen muss, oder redest du dir dieses Problem ein?

    Darüber hinaus: Es kommt wohl in jeder Beziehung vor, dass der eine mal gerade Lust hat und der andere nicht. Und es gibt dutzende Gründe, warum man gerade mal keine Lust haben kann. Manchmal kann mich meine Freundin dann eben noch "überzeugen" :zwinker: und manchmal nicht. Insofern: Ich würde mir da aufhören, Gedanken zu machen.

    Klingt für mich, als hättet ihr trotz Fernbeziehung ein total funktionierendes Sex-Leben, das ihr sogar noch so gut es die modernen Medien zulassen miteinander teilt. Also mach dir keinen Kopp.
     
    #11
    LouisKL, 10 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - oft genug willig
Sunnyboy23
Kummerkasten Forum
24 Februar 2016
10 Antworten
Meggy
Kummerkasten Forum
14 Juli 2015
15 Antworten
BeeForeverInside
Kummerkasten Forum
9 August 2013
6 Antworten
Test