Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht schon wieder....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Asti, 8 September 2008.

  1. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ich möchte weinen...

    Ich war mit meinem Freund 13 Monate zusammen, im Juni diesen Jahres trennte er sich das erste mal, für eine Woche. Ich engte ihn zu sehr ein. Das problem wurde behoben, wir versuchten es nochmals, am 12. August dann die nächste Trennung. Ich hatte seine SMS gelesen und er vertraute mir nicht mehr. Zwei Wochen später, nach Kämpfen und Leiden von beiden Seiten, kamen wir wieder zusammen. Und jetzt wieder. Aus. Ich weiß nicht mehr wo hin mit mir. Wir hatten gestern etwas Streit, ich wollte kuscheln, er nicht. Gut, kommt vor, denk ich mir. Er ist allgemein nicht so der Kuschler.
    Das gerade sowas nun wieder n Grund sein soll, ich kann und will es nicht wahrhaben... Er meinte (und ich im übrigen auch) die Luft wäre raus. Ich meine, ja es kribbelt nicht mehr wie am Anfang. Ja, es kehrt der Alltag ein. Ja, man sehnt sich nicht mehr jede Sekunde nach dem Anderen. Aber ist das nicht normal? Ist das ein grund die Beziehung zu beenden? Muss man wegen sowas zum wiederholten Male so auf mir rumtrampeln?

    Ich liebe diesen Kerl, er ist mein erster Freund und ich hab quasi alles mit ihm erlebt. Wir harmonieren wunderbar, solange wir nicht liiert sind. Die ersten 9 Monate war alles nur sehr locker, wir waren nicht fest zusammen. Und es lief ausgezeichnet. Sobald wir das Siegel der Beziehung über uns trugen, wars scheiße, es ging bergab. In den Trennungen genauso... Es war klasse, man bemühte sich um den anderen. Waren wir zusammen, war das weg.
    Warum ist das so? Woran liegt das? Kann man liiert sein, ohne dass man ständig diesen "Bindungszwang" einer Beziehung im Kopf hat?

    Ich hab ihm vor drei Wochen bereits gesagt, dass ich keinen Kontakt mehr will, das hat alles nichts besser gemacht. und jeden Tag kam er an, online, per Handy, immer. Ich konnte nicht abschließen. Eben wieder. Ich sagte, ich will nichts mehr hören. Kann er nicht, will er nicht. Ich solle nicht so radikal sein... Er will mich genausowenig verlieren, wie ich ihn, aber scheinbar gehts zusammen (im wahrsten Sinne des Wortes) nicht.
    Ich weiß nicht, was ich machen soll. ich will nicht, dass es aus ist, ich will ihn nicht schon wieder verlieren. Ich will, dass es so toll läuft, wie in den Phasen, wo wir nicht offiziell zusammen waren. Aber ich will nicht ständig im Hinterkopf haben, dass wir halt nicht offiziell zusammen sind. Versteht ihr? Man, mir gehts so dreckig...
     
    #1
    Asti, 8 September 2008
  2. engelchen88
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hey du,
    du sagst es is normal dass langsam alltag einkehrt. da hast du recht, NUR manchmal liegen alltag einkehren und nur noch aus gewohnheit zusammen sein sehr nahe beieinander. vorallem dann wenn es die erste große liebe ist. wenn du einen vergleich hättest, würdest du merken dass es manchmal besser ist loszulassen als an etwas fest zu halten was in ein paar wochen schon wieder vorbei sein könnte. eure Beziehung ist nicht mehr gefestigt in etwa einem jahr schon 3 trennungen un das wegen doch recht banales gründen.
    nutz die pause nun(ihr seid ja grad in trennung oder?) halte die distanz durch. sag es ih nochmals deutlich dass du vorerst keinen kontakt willst un halte dich dann auch dran. auch wenns schwer fällt.
    wie willst du denn weitermachen? ihr könnt z.Z anscheinend nicht miteinander, un die luft is draußen das sagt ihr beide, ihr trennt euch wegen meinungsverschiedenheiten un du musst immer befürchten dass bald wieder die nächste trennung kommt?!?

    wie gesagt nutz die pause, dann wirst du hoffentlich merken das loslassen zwar weh tut un schwer fällt aber manchmal einfach der beste weg ist.
    wünsch dir alles liebe, lenk dich ab, geh mit freunden raus,lern neue leute kennen :zwinker:
     
    #2
    engelchen88, 8 September 2008
  3. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo liebe Asti!

    Dass eine Trennung nie einfach ist, das muss dir wohl niemand sagen. Aber ihr habt selbst festgestellt, dass es nicht mehr kribbelt, dass die Luft raus ist. Vielleicht solltet ihr dann einfach akzeptieren, dass es nicht sein soll. Manchmal entwickeln sich Beziehungen so. Der Grund, warum ihr am Anfang so gut klarkamt ist vielleicht wirklich, dass es noch einen Ausweg gab. Niemand hat sich verpflichtet gefühlt. Zu einer Beziehung gehört eben doch mehr. Und dieses Hin und Her kann nicht gut sein. Wenn ihr es jetzt doch wieder miteinander versucht, ist es nur wieder eine Frage der Zeit, bis er die Notbremse zieht. Und dann bist du wieder down.

    Trennungen sind nicht einfach, aber irgendwann ist das unausweichlich. Entweder man liebt sich, steht zu dem anderen, führt mit ihm eine Beziehung oder man belässt es bei einer locken Affäre bzw. Freundschaft. Dass du einen Abschluss finden möchtest, kann ich verstehen, wenn er sich dir immer ins Gedächnis ruft, wird das nie klappen.

    Aber was wollt ihr? Was soll die Zukunft bringen? Ein paar Tage glücklich, bis wieder der Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt?! Mich würde das verrrückt machen, immer zu überlegen, was man sagen und machen darf.

    Habt ihr euch denn mal zusammen gesetzt und gesagt, was ihr vom anderen erwartet, wie man das angehen könnte? Kaum bist du wieder glücklich-der nächste Rückschlag. :frown:

    Möchtest du jetzt wieder auf biegen und brechen kämpfen-darum kämpfen, auf die Gefahr hin, dass es wieder in die Hose geht?
    Liebt er dich denn noch?

    Ich wünsche euch, dass ihr einen Weg findet, entweder mit oder ohne einander. :knuddel: Es ist nicht leicht das zu akzeptieren, aber vielleicht ein Weg, um sich nicht wieder nach einem Stohhalm zu greifen. Ich persönlich lebe danach, was schon einmal nicht funktioniert hat, ist nur noch eine Frage der Zeit.

    LG

    EDIT: Klammer dich nicht zu sehr an deine "erste große Liebe", du wirst auch noch andere Beziehungen führen, die mindestens genauso gefühlsintensiv ablaufen werden.
     
    #3
    Lysanne, 8 September 2008
  4. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Asti,

    3 Trennungen binnen 12 Wochen...alle von ihm ausgehend in einer Partnerschaft, die gerade mal 13 Monate läuft.
    Tja, eigentlich gibt es da nicht mehr viel zu schreiben, oder?
    Eigentlich, wenn da nicht dieses Wort Liebe wäre...

    Ich kann mich erinnern, dass du eventuell eine offene Beziehung in Erwägung gezogen hast. Warum ist daraus nichts geworden?
    Weißt du, was ich glaube? Du bist für ihn nur so lange interessant, in dem du nicht klammerst, kuschelst oder Dinge einforderst...und er erträgt scheinbar deine permanente Nähe und Deinersichsichersein nicht.

    Du weißt eigentlich, was zu tun ist, denn der Kerle macht dich auf Dauer nicht glücklich, weil er wohl niemals so sein wird, wie du es dir wünscht und vorstellst.

    Mir könnte er mittlerweile den Buckel runterrutschen - echt wahr! Und wenn er auf Knien dahergerutscht kommt, denn er mag alles mögliche für dich empfinden, aber mit Sicherheit keine wirkliche Liebe.
    Sorry, wenn ich das so sehe, aber in eurer Beziehung ist so was die Luft raus, dass es einfach nicht mehr funktioniert.
    Mag schwer sein, das zu akzeptieren, aber was anderes wird dir nicht übrig bleiben.
     
    #4
    munich-lion, 8 September 2008
  5. Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ja, er liebt mich, genau da ist der Punkt... Wenn die gefühle weg wären, aber nein. Wir leiden beide wie Hunde, wenn wir getrennt sind. :geknickt:
     
    #5
    Asti, 8 September 2008
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Und ihr leidet noch mehr, wenn ihr zusammen seid!
    Was nun?

    Ich frage mich, was du dir eigentlich vorstellst, denn vor ein paar Tagen hast du einen Thread eröffnet, wo er sich bereits wieder nicht richtig um eure Beziehung bemüht...du bist permanent unglücklich und unzufrieden.
    Gedenkst du nicht einmal etwas dagegen zu tun? :ratlos:
     
    #6
    munich-lion, 8 September 2008
  7. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Und warum trennt ihr euch dann? Ich versteh das nicht. Ich meine, wenn man eine Beziehung möchte, weil man sich liebt, dann gibt es doch keinen Grund, die Beziehung zu beenden. Oder bin ich da zu naiv? :ratlos:

    Warum sollte man einen Menschen mit einer Trennung verletzen, wenn man leidet? Macht euch das Spaß? Ich beende doch eine Beziehung, wenn ich keine Gefühle mehr habe, wenn ich meine Zukunft anders gestalten möchte, wenn man sich nicht mehr versteht.

    Oder ist das eine Art Test, wie der andere reagiert, um den Marktwert beim anderen zu testen?

    Trotzdem denke ich, dass ihr Abstand gewinnen solltet. Kämpfen alles gut und schön, aber doch nicht für was, was keine Chance mehr hat. Also nach der 1. Trennung, ok, das versteh ich vielleicht gerade noch, dass man festgestellt hat, dass man einen Fehler begangen hat, aber jetzt bei der 3.? Also das wäre für mich mehr als endgültig. Wie oft muss man sich das geben?

    LG
     
    #7
    Lysanne, 8 September 2008
  8. Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Hach MunichLion, die offene Beziehung ging nicht, ich konnte das nicht. Nach ein paar Tagen hatte ich Angst vor meiner eigenen Courage. Ich hätte es nicht ertragen, wenn er ne andere hat, obwohl die Warscheinlichkeit absolut gering wäre...

    Es lief ohne diesen Beziehungsdruck immer toll und auch da waren wir uns treu. Aber irgendwann kam bei mir ne Blockade, die nicht mehr losließ. Ich hatte immer Angst ausgenutzt zu werden. Dem war aber nichtmal so, wir haben auch "normale" Dinge gemacht, wir hatten nicht immer Sex, es war alles absolut wie in ner normalen Beziehung. Man war halt nicht offiziell liiert. Ich weiß nicht, ob man das als Außenstehender nachvollziehen kann, ich finds für mich schon schwer genug. In der Zeit gabs schlichtweg auch nichts, was ich vermisst hätte. er war da, wenn ich ihn brauchte und es mangelte auch nicht an Zärtlichkeiten. Und bums, waren wir in ner "richtigen" Beziehung, wars weg. Irgendwie fehlt in ner festen Beziehung wohl die Motivation für den anderen zu "arbeiten". Man (wir beide) hat ja, was man will, warum also anstrengen. Wenn wir nur so halbfest zusammen sind, ist halt immer irgendwo ne Lücke, wo der andere rauskönnte, ergo strengt man sich an :ratlos:
    Ich tendiere gerade sehr stark wieder dazu, auf dieses Schema hinzuarbeiten, wobei arbeiten übertrieben wäre, weil es sich nach ner Woche sowieso wieder von selbst einstellt... Ich kenn das Prozedere mittlerweile (der Sarkasmus an dieser Stelle soll bitte nicht allzu negativ aufgefasst werden...)
     
    #8
    Asti, 8 September 2008
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Liebe Asti,

    jetzt will ich dir mal kurz die Geschichte von einer Bekannten erzählen.

    Sie, Mitte 20 hat(te) seit 5 Jahren einen Partner, der sich nie so richtig festlegen konnte.
    Es entstand eine unendliche On/Off-Beziehung mit Trennungen und Versöhnungen...irgendwann nahm jeder seine eigene Wohnung, wobei sie sich zwar immer wieder sporadisch trafen, aber nie mehr richtig "offiziell" zusammen waren. (Sex lief auch zwischen den beiden und scheinbar gab es auch nie einen Betrug)
    Sie liebte ihn unendlich, aber auch dieses Gefühlschaos und das Kämpfen, obwohl sie desöfteren ziemlich down war und ihn in den Wind schießen wollte. Aber es ging nicht...stattdessen versuchte sie es dann doch mit anderen Männern, was aber letztendlich immer daran scheiterte, weil -wenn er es spitz gekriegt hat- wieder bei ihr ankam, gutes Wetter machte und gewisse Dinge versprach, die er natürlich nie einhielt.

    Irgendwann hatte sie die Schnauze voll und vermied jeglichen Kontakt, was ihn wiederum schwer traf.
    Sie aber blieb vorerst standhaft, aber er ließ nicht locker und meinte, dass er jetzt endlich wisse, wie sehr er sie liebe und auch brauche.
    Er hatte sich urplötzlich um 180 Grad gewandelt, wurde absolut häuslich, zuverlässlich und anhänglich, was ihr am Anfang total gefiel. (vor allem zog er eine Heirat und das Kinderkriegen in Erwägung)
    Aber es dauerte keine 2 Monate, dann trennte sie sich endgültig von ihm.
    Und weißt du warum?
    Sie brauchte diesen Kampf und eine bestimmte Ungewissheit...das alleine hielt ihre Liebe zu ihm aufrecht und übertünchte alles andere.

    Vielleicht ist dein Freund ähnlich gestrickt...er mag dich lieben, aber auf eine chaotische und egoistische Art, mit der du womöglich niemals zurechtkommen wirst.
    Du musst handeln, sonst gehst du daran wirklich noch kaputt.
     
    #9
    munich-lion, 8 September 2008
  10. Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ich habe gerade das Gefühl, dass ICH da nicht anders ticke... Vielleicht brauche ich diese kleinen Spielchen in meinem Leben einfach :ratlos:
     
    #10
    Asti, 8 September 2008
  11. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    In gewisser Weise wird die eine Asti es auch brauchen, aber die andere Asti sehnt sich nach etwas anderem.
    Ich weiß nicht, wie lange man so ein Spiel aufrechthalten kann, ohne dass es irgendwann absolut zermürbend und anstrengend wird.

    Letztendlich kannst du nicht alles haben und das muss dir klar sein.
    Ihr müsst eine Form in die Gestaltung eurer Beziehung bringen, mit der beide sich zurechtfinden.
    Das wird nicht leicht bzw. fast unmöglich sein, aber nur du kannst wissen, wie leidensfähig du bist.
     
    #11
    munich-lion, 8 September 2008
  12. Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Naja, ich habe nie gelitten, als wir so locker liiert waren. Es war meine Traumbeziehung, so wie sie damals lief. und sobald wir hat diese, druck einer "echten" Beziehung ausgeliefert waren, gings nicht mehr. Das Ganze ist ein scheiß Kopfproblem, im Prinzip isses ja alles das Gleiche und gehupft wie gesprungen, aber sobald da irgendwo Beziehung steht, fangen die roten Lichter an zu blinken und schreien Stop. Warum in Gottes Namen auch immer.
     
    #12
    Asti, 8 September 2008
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Könnte es sein, dass du in einer früheren Beziehung schlechte Erfahrungen gemacht hast ?

    Das würde einiges erklären ...
     
    #13
    waschbär2, 8 September 2008
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Oben schreibt sie, er sei ihr erster Freund.
     
    #14
    User 20976, 8 September 2008
  15. Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Mein Exfreund (wir waren irgendwas zwischen anderthalb und zwei Jahren zusammen) hat mich über ein Jahr lang betrogen. Habs aber auch erst rausbekommen, als das schon wieder vorbei war. In der Zeit hat er mir sonstwas erzählt, tollste Frau der Welt und was weiß ich. Hat gesagt, er will mich öfter sehen, zusammenziehen und sowas. und nebenbei hat er ungefähr den halben Landkreis gevögelt.

    Bezüglich erster Freund... Besagter Ex existiert für mich nicht mehr so wirklich. Auch wenn die Beziehung sehr lang und auch intensiv war, ich kann sie nicht zählen lassen, weils einfach so überhaupt nicht gepasst hat, wies mir scheint. jetzt im Nachhinein denk ich mir auch, das ich ihn nie wirklich geliebt habe und mich ihm auch nie richtig öffnete. Mir tat letzten Endes auch nicht das Betrügen weh, sondern dass ich mich derart hab anlügen lassen und nichts bemerkt habe.

    Und dann gabs halt ab und zu mal unerwiederte Schwärmereien, aber das würde ich jetzt nicht als gravierend einstufen. Oben genanntes hat aber wohl einiges bei mir versaut, was das Vertrauen angeht.
     
    #15
    Asti, 8 September 2008
  16. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Hab ich gelesen.

    Das bedeutet aber nicht, dass es der erste Mann in ihrem Leben ist.
     
    #16
    waschbär2, 8 September 2008
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Das stimmt, man kann auch vorher einseitig verliebt gewesen sein - für mich heißt erster Freund ohne weitere Erläuterungen oder Einschränkungen, dass es die erste Beziehung ist.

    Aber dazu hat Asti nun ja etwas geschrieben.
     
    #17
    User 20976, 8 September 2008
  18. Asti
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Siehe einen Post drüber :zwinker:
     
    #18
    Asti, 8 September 2008
  19. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Meine Vermutung hat sich doch bestätigt - leider.


    @Asti

    Du brauchst einen Freund, dem du vertrauen kannst.
    Alles andere schadet dir nur.
    *meine meinung*
     
    #19
    waschbär2, 8 September 2008
  20. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Aber "Stopp" schreit doch in dem Fall immer dein Partner und bricht wieder aus.

    Ich verstehe dich ja in gewisser Weise, aber unkompliziert scheinst du auch nicht gerade zu sein. :zwinker:

    Was willst du denn jetzt eigentlich genau? Doch sicherlich keinen Partner, der immer wieder "Schluss" macht, wenn ihm etwas gegen den Strich geht...und sei es, weil er grade mal nicht kuscheln will und dann einfach die Meinung vertritt, die Luft sei draußen.

    Wohnt ihr zusammen?
     
    #20
    munich-lion, 8 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schon
otakkring
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
25 Antworten
Damdil
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
11 Antworten
Sara54
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2016
4 Antworten