Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

NICHT warten, bis man "bereit" ist!

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von moni1984, 11 Oktober 2008.

  1. moni1984
    Benutzer gesperrt
    87
    0
    0
    Single
    OK, das klingt jetzt wohl etwas provozierend und soll es auch sein.

    Denn dieses ständige "warte, bis du wirklich bereit bist, bis du es wirklich willst" geht mir allmählich auf die Nerven. Diese Sprüche ignorieren nämlich, daß vor allem das Mädchen eigentlich immer ein wenig aufgeregt ist, ein mulmiges Gefühl hat und sich einfach "einen Ruck geben muß", damit das überhaupt was wird.

    Also "bereit sein" bedeutet nicht, daß die Frau überhaupt kein bißchen Angst mehr hat. Wer darauf wartet, der kann lange warten.
     
    #1
    moni1984, 11 Oktober 2008
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    und was genau willst du uns damit jetzt sagen ?
    "hört auf zu warten und macht es gefälligst " ?

    diese einstellung kann dir vielleicht helfen aber ich persönlich halte es bei sehr vielen Sinnvoll zu warten bis sie es wollen.

    Es gibt einem Mädchen oder einem Jungen bestimmt nicht mehr Sicherheit sich sofort ins kalte wasser werfen zu lassen und zu sehn was passiert.
     
    #2
    Pink Bunny, 11 Oktober 2008
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Toll und?!
    Was soll das jetzt? :ratlos:
    Soll jedes jungfräuliche Mädel sich einen Ruck geben und das erste mal endlich hinter sich bringen?

    Sinnvoller wäre es, du würdest in individuellen Threads zum Thema erstes Mal auf die Fragen der jeweilgen Threadstarter eingehen und da entsprechend antworten. Kostet aber natürlich etwas Zeit.
     
    #3
    krava, 11 Oktober 2008
  4. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    also wenn ich ein gutes gefühl dabei habe, dann tu ich es auch und nicht, weil ich mich selbst überreden muss, nur um es hinter mich zu bringen. so wichtig ist das erste mal dann doch nicht, dass ich es mir total versauen muss.
     
    #4
    CCFly, 11 Oktober 2008
  5. loo
    loo
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    1
    vergeben und glücklich
    Naja, ich denke man ist bereit, wenn man zu seinem Partner sagen kann "Ich will mit dir schlafen":smile:
     
    #5
    loo, 11 Oktober 2008
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich zitiere mich im Folgenden zum Teil selber:

    " Wenn die Angst weicht und sich Vorfreude breit macht, denn Vorfreude ist ja angeblich die schönst Freude, wenn deine vielen Gedanken in den Hintergrund rücken und du dich sehr hingeben kannst, wenn dein Kopf recht unbeschwert und frei ist, genau dann wirst du merken, dass du wirklich bereit für Sex bist. "

    Klar kann man aufgeregt sein, aber Aufregung ist ungleich Angst.

    Ich habe mit 15 Jahren einmal abgeblockt und mit 17 Jahren war ich bereit und musste mir keinen Ruck geben !
     
    #6
    xoxo, 11 Oktober 2008
  7. Fanny
    Fanny (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben

    Dem kann ich nur zustimmen und besser hätte ich es nicht ausdrücken können!

    Sich dazu zu zwingen nur um es hinter sich zu bringen führt bestimmt nicht zu schönen Erfahrungen beim 1. Mal.
     
    #7
    Fanny, 11 Oktober 2008
  8. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Ich denke dass ist von Mensch zu Mensch verschieden... es gibt Menschen (Frauen und Männer) die sehr viel Vertrauen dafür brauchen um das erste mal zu haben.
    Diese Menschen möchten sich auch gerne "bereit" dazu fühlen, eben weil sie diese wie auch immer für sie definierte Vertrauensbasis brauchen.

    Es gibt auch Menschen, die brauchen dass nicht. Einige haben gar kein Interesse daran, oder bei einigen ist das Interesse so groß, dass sie ohne hin keine angst davor haben.

    Ich denke es ist beides Ok. Auch wenn ich bei manchen schon das Gefühl habe, dass sie ein bisschen zu viel Wirbel um die Sache machen. Ich hatte mal eine Freundin, irgendwann kam das Thema auf Sex, und wer noch jungfrau ist (waren wir zu dem Zeitpunkt beide). Sie hatte aber schon eine "lange" Beziehung (fast 1 1/2 Jahre). Allerdings hatte sie mit ihrem Freund dann erst nach über 1 jahr mal über Sex gesprochen... :-/ Jahre später kam das Thema nochmal drauf, wieder ein paar Beziehungen später, die ich alle eher als kurz definieren würde, da war sie auch fast schon 18, war sie immernoch jungfrau und wieder single. Woran das liegt weiß ich nciht, aber es hängt bestimmt zusammen :smile:.

    Ich kenn aber auch ein lustiges Gegenbeispiel. Eine gerade 14 Jährige "Freundin" hat sich über ICQ nen Typen geangelt und ist beim 2. Date direkt mit dem ins Bett. Allerdings war da eher der Grund: Gruppenzwang. Sie musste ihren Freundinnen was vorraus haben (Zum. meine Meinung, die ich durch etliche Thesen bekräftigen könnte, aber das würde doch etwas den Rahmen sprengen).

    So welchem Typ man sich auch immer zählt... ich denke man sollte es ihm/ ihr selbst überlassen.
     
    #8
    D-Man, 12 Oktober 2008
  9. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Meiner Meinung nach sollte man schon bereit sein fürs erste Mal. Ich hatte meines mit 20 und ich habs überhaupt nicht bereut es später gehabt zu haben. Meine ganzen Freundinnen hatten es mit 15 und aufwärts.

    Eine gute Freundin von mir hatte ihr erstes Mal durch einen ONS mit einem Typen der danach nichts mehr von ihr wissen wollte. :kopfschue Da war sie 15.
     
    #9
    capricorn84, 12 Oktober 2008
  10. moni1984
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    87
    0
    0
    Single
    Ja! Denn so "bereit", wie die meisten Beiträge in diesem Forum das vorschlagen, kann eine Frau gar nicht sein. Am Anfang ist es eben immer etwas unangenehm. Ohne etwas Angst, Aufregung und Überwindung geht es nunmal nicht.
     
    #10
    moni1984, 12 Oktober 2008
  11. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    wie gesagt : Deine Meinung du und die muss sich nicht jeder als Vorbild nehmen.
    Ob du es glaubst oder nicht ,es geht auch ohne Überwindung und Angst.
    Wenn man es richtig macht und man es will sollte Angst gar nicht zur Debatte stehn.

    Ich finde deine Meinung ein wenig kurzsichtig.
     
    #11
    Pink Bunny, 12 Oktober 2008
  12. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Gut, stimmt zum Teil. Man ist aufgeregt und hat vllt auch etwas Angst - aber nicht Angst vor dem Sex, sondern eher Angst, weil man es nicht kennt, weil es unegwohnt ist.
    Aber Überwindung? Wenn ich mich überwinden muss, dann will ich es doch nicht! Und somit kann ich auch nicht bereit für das erste Mal sein.

    Sorry, aber ich bin absolut nicht deiner Meinung. Natürlich kann man dafür bereit sein. Schon allein dadurch, dass man sein erstes Mal mit einer Person hat, die man sehr gut kennt, liebt und der man vertraut. Das ist doch das allerwichtigste. Wenn ich einer Person nicht vertraue, dann bin ich auch nicht bereit. Punkt, aus. Da brauch man doch auch eigentlich nicht diskutieren. Ich könnte das dann doch auch gar nicht genießen.

    Ich hab mir mit meinem ersten Mal Zeit gelassen und hatte dadurch, dass ich vorher ganz viel Petting und OV hatte auch nicht wirklich Angst vorm Sex. Ich war eindeutig bereit dafür und zwar genau so bereit, wie es hier im Forum vorgeschlagen wird.
     
    #12
    Guzi, 12 Oktober 2008
  13. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Doch, geht es.
    Gut, aufgeregt war ich, das ist auch normal.
    Aber ich hatte weder Angst, noch musste ich mich überwinden. Ich war einfach geil und wollte es.

    Sex sollte niemals mit Angst und Überwindung gekoppelt sein. Weder beim ersten noch beim 2500sten Mal.
     
    #13
    User 52655, 12 Oktober 2008
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Bei mir gings schon und unangenehm war mir rein von der Technik weder das erste, noch das zweite, dritte oder vierte Mal.
    Das erste Mal war im Nachhinein unangenehm, weils einfach der falsche Kerl war. Darunter leide ich heute teilweise noch. So viel zum Thema "den nächstbesten nehmen und loslegen".
     
    #14
    krava, 12 Oktober 2008
  15. ^^amy^^
    ^^amy^^ (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    103
    0
    vergeben und glücklich
    dito!
     
    #15
    ^^amy^^, 12 Oktober 2008
  16. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Also. Ihr habt die Frau gehört. PN an mich und los gehts. ;D


    Kann man den das nicht selber überlassen, wann und wie sie ihr erstes Mal wollen? Ich fänd das jetzt mal echt liberal von dir wenn du das machen würdest:smile:
     
    #16
    D-Man, 13 Oktober 2008
  17. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Ähm... Ich würde dir raten, keine Pauschalantworten auf etwas zu geben, was jede Frau für sich selbst empfindet. Ich hatte beispielsweise weder Angst, noch hat es mich Überwindung gekostet, mit meinem Freund zum ersten Mal zu schlafen. Ich hab es getan, weil ich einfach die Lust verspürt habe, ohne irgendeinen Druck oder Zwang. Unangenehm war es außerdem gar nicht. Du siehst also, deine These ist nicht unbedingt allgemeingültig, also stell sie auch nicht so dar. :zwinker:
     
    #17
    khaotique, 13 Oktober 2008
  18. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.684
    598
    7.628
    in einer Beziehung
    teils versteh ich die TS schon, es wird meiner meinung nach wirklich nen bisschen viel aufheben um die sache gemacht. diese ganzen kritischen bemerkungen ums bereit sein, das ganze aufbauschen dieser ansich garnicht so grossen sache, ich könnte mir vorstellen dass das oft eher die ängste schürt als irgendwas anderes.
    andererseits muss tatsächlich jede für sich wissen wanns gut ist und wann nicht. die eine braucht halt vertrauen dazu, die andere nicht.. menschen sind unterschiedlich, also gilt weder das "nicht warten, bis man bereit ist" für alle, noch ein "wartet um himmels willen bis ihr euch 100% sicher seid".
     
    #18
    Nevery, 15 Oktober 2008
  19. Vanadis
    Vanadis (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Der TS spricht geradezu ein Tabu an, in einer Gesellschaft, in der gepredigt wird, man soll im Sex tun und lassen, was einem gefällt und exzessive Kuschelpädagogik geführt wird.
    Es geht ja nicht darum, dass die Jungfrau (in der Regel halt eben schon weiblich) endlich die Beine breit machen soll, wenn der Junge mal will. So wird es von einigen hier ja geradezu hingerückt.
    Ich selber bin etwas unschlüssig, ob ich der Ansicht des TS zustimmen soll oder nicht. Vermutlich ist es situationsabhängig.
    1. Situation: Die 14-jährige kommt mit einem gleichaltrigen zusammen, soll sie nach 2 Wochen über ihren Schatten springen, restliche Bedenken ignorieren und es einfach mal tun? Da bin ich klar dagegen.
    2. Situation: Gleiche Frau ist nach 3 Jahren immer noch mit dem gleichen Typen zusammen, aber immer noch Jungfrau, weil sie sich einfach noch bisschen Angst hat und nicht weiss, was sie erwartet. Da würde ich empfehlen, doch einfach mal den Schritt zu wagen, denn vermutlich verschwinden die Ängste auch in den nächsten 3 Jahren (im Gegensatz zum Partner) nicht.
    3. Situation: Eigentlich ist sie nicht abgeneigt, betrachtet aber ihr erstes Mal als etwas ganz spezielles und will es nur dann, wenn alles perfekt ist. War bei nem Kollegen von mir der Fall, nach 3 Jahren war dann der perfekte Moment dann da. Und dann haben sie festgestellt, dass das 10. Mal eben doch besser war. Eigentlich doof, nicht?

    Ist schwer, das jetzt irgendwie zusammenzufassen. Generell würde ich sagen, wenn der Partner stimmt und man davon überzeugt ist (wie lange das dauert, ist natürlich bei allen unterschiedlich...aber wenn man beispielsweise nach einer einjährigen Beziehung immer noch nicht sicher ist, ob das jetzt der richtige Partner ist, dann läuft doch was schief, oder?), worauf dann noch warten? Schliesslich verpasst man die schönste Nebensache der Welt ;-)
     
    #19
    Vanadis, 17 Oktober 2008
  20. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Es gibt einen Unterschied zwischen aufgeregt sein und nichtbereit sein!
    Nicht jedes Mädchen, dass aufgeregt ist, ist auch schon bereit zum Sex (Jungs natürlich auch nicht!).
    Ich selbst war bereit und eigentlich nicht wirklich aufgeregt. Aufgeregt in dem Sinne von 'etwas neuem' ja, aber aufgeregt im Sinne von 'nervös und nicht sicher sein bereit zu sein' nicht.
    Ich denke schon, dass man spürt, ob es die Aufregung der einen oder der anderen Art ist und solange es die Aufregung der zweiten Sorte ist, sollte man noch warten. Sich einen 'Ruck' zu geben bringt dabei gar nichts, sondern ist kontraproduktiv.
    Mir persönlich ist es lieber, wenn ich jemanden rate noch zwei Wochen länger zu warten um sich sicher zu sein, als dass ich rate 'Das ist nur Nervosität, mach es einfach'.
    Im ersten Fall wartet man zwei Wochen länger und verliert dadurch nicht wirklich etwas. Im zweiten Fall kann es sein, dass der Sex ihr keinen Spaß macht oder sie sogar eine Abneigung entwickelt. Das fände ich schade...
     
    #20
    happy&sad, 17 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - warten man bereit
Domi19
Das erste Mal Forum
22 Dezember 2015
19 Antworten
hunterzhunter
Das erste Mal Forum
18 Juli 2015
10 Antworten
Sun_Tzu
Das erste Mal Forum
13 Juli 2015
14 Antworten