Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nicht zusammen wegen Glauben?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tsedong, 7 Oktober 2004.

  1. Tsedong
    Gast
    0
    Jaja... ich dachte eigentlich das aus der Sache was werden könnte, scheinbar war ich einfach nur dumm. Ich und ein Mädchen aus meiner Klasse kamen uns auf einem "Kennenlern Wochenende" näher und araufhin haben wir uns SMS geschrieben, geredet und Briefe geschrieben. Sie wusste seit Anfang der Woche das ich sie mehr als nur "mag". Heute haben wir geredet und sie hat mir gesagt das es keinen Sinn haben würde weil es ihr

    1: zu schnell gehen würde
    2: ihr Glaube im weg steht

    das erste kann ich ja verstehen wir kennen uns erst seit einem Monat. Das zweite versteh ich auch... zumindest etwas. Sie ist eine Zeugin Jehovas (was mich echt nicht stört) und denkt das so eine Beziehung nicht funktionieren würde. Ich muss vieleicht erklären das ich zwar an Gott glaube, ihn aber nicht sonderlich mag (hassen ist ein besseres Wort), und das weiß sie auch. Ich war in dem Moment als sie mir das gesagt hatte relativ gefasst, aber jetzt wo ich drüber nachdenke machts mich echt fertig...
     
    #1
    Tsedong, 7 Oktober 2004
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Schau dir ihre Eltern an.
    Wenn die auf der Straße stehen und den "Wachturm" oder "Erwachet" in der Hand halten, dann vergiss es !
    Dann ist sie so indoktriniert, dass sie niemals etwas mit einem "Andersgläubigen" haben wird.
    Die Zeugen Jehovas sind keine Religionsgemeinschaft, das ist eine Sekte (ähnlich wie Scientology).
    Wenn die Eltern etwas "liberaler" sind, dann besteht noch Hoffnung ...
     
    #2
    waschbär2, 7 Oktober 2004
  3. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    dito! mehr ist dem an sich nicht hinzuzufügen :jaa:
     
    #3
    ~°Lolle°~, 7 Oktober 2004
  4. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Zeugen Jehovas sind ne schwierige Spezies ... keine Geburtagsfeiern, kein Karneval, kein Silvester, keine Bluttransfusion (wobei sich die Lehre da im Moment zu wandeln scheint, wird in Zukunft wohl erlaubt sein), kein Sex vor der Ehe, Sex nur zur Fortpflanzung, Heirat nur mit anderen Zeugen, ...

    Wenn sie überzeugte Zeugin ist wirst du keine Chance haben.
     
    #4
    Mr. Poldi, 7 Oktober 2004
  5. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    wenn ihre eltern überzeugte zeugen sind, auch nich, dazu muss sie noch nichma überzeugt sein

    es sei denn sie is 18 und würd für dich da rausbrechen.. das is verdammt hart
     
    #5
    DieDa, 7 Oktober 2004
  6. petite étoile
    Verbringt hier viel Zeit
    571
    101
    0
    Verlobt
    Also, in meiner nachbarschaft wohnt eine zeugen-familie. die haben 12 kinder. ich komme mit den meisten ganz gut zurecht. ich weiß, dass die familie regelmäßig zu ihrer gruppe fährt und so, also würde ich mal annehmen, sie sind sehr gläubig.
    aaaber, die ab 15 haben partner, auch wenn die keine zeugen sind. und dürfen die auch mit nach hause bringen! *gins* also, sex vor der ehe ist zwar verboten, aber keine liebe und partnerschaft.
    du siehst, es kann so und so sein, einfach kennenlernen.
    aber dass sie selbst ihren glauben in den weg stellt, ist ein schlechtes zeichen...
    lg, étoile
     
    #6
    petite étoile, 7 Oktober 2004
  7. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    ----
     
    #7
    User 15848, 7 Oktober 2004
  8. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    warum das so schwer sein soll? ein bekannter von mir hatte es nicht ganz so leicht. er hatte ziemlich überzeugte eltern und musste sich von seiner familie und seinem umfeld komplett trennen. seine eltern ham ne menge psychoterror gemacht, und sein umfeld auch. deswegen sag ich das.
    er hatte überzeugte eltern, und er hätte auch nie ne Beziehung mit seiner jetzigen frau haben dürfen.
    und ich würds auch nicht glauben, wenn ichs nicht von ihm gehört hätte.

    du hingegen hast ja auch keine vorurteile gegenüber katholiken..
    die sind nämlich auch keine sekte. und nicht so prüde wie manche vorurteile besagen :zwinker:
     
    #8
    DieDa, 7 Oktober 2004
  9. petite étoile
    Verbringt hier viel Zeit
    571
    101
    0
    Verlobt
    hab nen buch von einer ehemaligen gelesen, die da nur sehr schwer rausgekommen ist, weil beide eltern zeugen sind/waren. ich glaube schon, dass das ne sekte ist, wenn man jemanden zwingen muss da zu bleiben.
     
    #9
    petite étoile, 7 Oktober 2004
  10. Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    OFFTOPIC:
    Jede Sekte sagt, sie wäre keine Sekte. Und jedes Mitglied, dass nicht raus will, sagt es wäre in keiner Sekte.
    Offiziell gelten aber auch die Zeugen als Sekte.

    Mein Vater war jahrelang Sektenbeauftragter in der ev. Kirche. Und der hat einige "Opfer" betreuen müssen und ihnen helfen müssen da rauszukommen. Außerdem waren viele psychisch am Ende.

    Gewiss zählen die Zeugen zu der etwas harmloseren Art Sekte. Aber es ist eine.

    ENDE
     
    #10
    Soap, 7 Oktober 2004
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > 1.) Zeugen Jehovas sind keine Sekte. Das ist Blödsinn.
    Sind sie sehr wohl.
    Zwar IMHO nicht so krass wie z.B. Scientology, aber Sekte idennoch.

    > Es zwingt Dich niemand, dabei zu sein.
    Frag mal andere Aussteiger ...

    > 2.) Ob die Eltern überzeugt sind, tut nichts zur Sache, es geht ja um sie und um keinen anderen.
    "Solange du die Füße ...", kennen wir alle, oder?

    > 3.) Sex nur zur Fortpflanzung ist bei Katholiken so, nicht bei Zeugen.
    Das kenne ich anders ...

    > 4.) Meine Mutter und meine Uroma sind Zeugen und ganz normale, sehr liebe Menschen.
    Verwandte von mir auch, und in gewissen Punkten kann man auch normal mit ihnen reden.

    > 5.) Ich war auch eine Zeugin und habe es ganz einfach bleiben lassen.
    Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Fälle von Aussteigern die ich kenne waren keineswegs einfach.
     
    #11
    Mr. Poldi, 7 Oktober 2004
  12. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    ----
     
    #12
    User 15848, 7 Oktober 2004
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Wir verbreiten keine "komischen Sachen". Bisher ging es ja relativ objektiv ab.
    Und ich bemühe mich auch weiterhin, das zu bleiben.
    Meine Meinung basiert auf Erfahrung im Umgang mit den ZJ.
    "Fanatische" Gläubige - und das ist bei allen Religionen gleich - werden "Abtrünnige" immer unter Druck setzen und alles versuchen, diese Menschen wieder zu "bekehren". Und ich mach da schon ne gewaltige Differenzierung. Deshalb hab ich auch geschrieben, dass er sich die Eltern anschauen soll. Je fanatischer, desto aussichtsloser.
     
    #13
    waschbär2, 7 Oktober 2004
  14. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich weiß durchaus, was mein glauben bedeutet, ich behaupte zu den leuten zu gehören, die sich intensiv damit auseinandergesetzt haben :zwinker:
    der unterschied ist, dass man uns die freiheit lässt, unsern glauben so auszulegen, wie wirs für richtig halten. das lernt man zb im reliunterricht in der schule.

    zu den bösen sachen: genau wie du an fanatische katholiken denkst (könntest auch an fanatische moslems oder was auch immer denken, fanatisch is immer scheiße), hattens halt nich alle so leicht, "rauszukommen"
     
    #14
    DieDa, 7 Oktober 2004
  15. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    ----
     
    #15
    User 15848, 7 Oktober 2004
  16. Tsedong
    Gast
    0
    Hey Leutz... getauft ist sie noch nicht, will es aber noch werden/machen. Ihre Mutter ist nicht mehr bei den Zeugen. Ich hab nichts gegen jegliche Religion der Welt ich toleriere und respektiere jeden Glauben aber verstehen kann ich des deswegen nicht. Ich hoff ich hab hier keinen Scheiß gebaut, ich will hier keine Reliogionsdiskussion anfangen. ES GIBT KEINE SEKTEN, Religionen sind meiner Meinung nach (und nur meiner Meinung nach) eine einfach Lösung fürs Leben. Man sucht sich einen Gott (oder mehrere) und alles was man nicht versteht oder was einem Angst macht (was inzwischen ALLES ist) schiebt man dann auf ihn, oder seinen gegenspieler. Ich will damit echt niemanden angreifen da ich wie erwähnt jeden respektiere. Ich selber wurde wegen meines "Glaubens" (nicht religiöser sondern politischer) auch schon oft angegriffen (psychisch und physisch)... Ist eh alles egal, die Sache ist sinnlos...
     
    #16
    Tsedong, 7 Oktober 2004
  17. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.412
    598
    7.208
    in einer Beziehung
    es ist natürlich kein psychischer terror, wenn man austritt, und seine beste freundin nicht mehr mit einem redet, weil sie es nach vorschriften/vorgaben der oberhäuptr nicht darf... :rolleyes2

    beispiel von ner freundin von mir (sie ist die, die austrat)...

    soviel zum thema terrorisieren nach austritt. denn das ist eine form von psycho-terror.


    sie hatte bei ihren großeltern gewohnt, ihre leiblichen eltern fanden sich zu jung damals um sie gr0ßzuziehen (kenne die genaue geschichte nicht 100%).
    ihre großeltern sind zeugen jehovas. ob fanatiker oder nicht weiss ich nicht.
    deshalb ham sie sie auch mitgenommen zu den treffen usw.
    sie war als kind ein beinahe-aussenseiter, weil sie nicht zu geburtstagsfeiern etc durfte.

    ihre großeltern hatten sie rausgeschmissen, als sie 17 war.

    weil sie es gewagt hatte, ihren damaligen freund mitzubringen (nachmittags, sie wollte nur eben as holen und dann mit ihm weiter).

    soviel zum thema liebe/beziehungen...
     
    #17
    User 12529, 8 Oktober 2004
  18. cat85
    Gast
    0
    dazu muss man aber sagen, dass Zeugen Jehovas nicht gleich Zeugen Jehovas sind. In der einen Stadt mögen sie harmlos sein, im nächsten Dorf von 600 Leuten, sind vielleicht 20 eine sehr eingeschworene Glaubensgemeinschaft, die sich dann auch Zeugen Jehovas nennen, und die sind dann hingegen ganz schön krass drauf!

    ich weiß nicht, ob hier jemand diese ganzen freien Kirchen (Pfingstgemeinde usw.) kennt? In einem Dorf halten die einmal in der Woche ne Bibelstunde, in nem Dorf weiter betreiben sie Exorzismus...

    also ist wohl keine Quelle, kein Aussteiger oder sonstwer wirklich zuverlässig...
     
    #18
    cat85, 8 Oktober 2004
  19. AquaOne
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, das stimmt, man darf wirklich nicht alle über einen Kamm scheren. Andererseits finde ich es aber nicht ok von thesunnyone, sich hinzustellen und zu behaupten, bei den Zeugen J gäbe es keinen Psychoterror. Nur weil das bei ihrer Gruppe so ist, muss es bei anderen nicht AUCH so sein.
    Ich hab auch mal was über Aussteiger gelesen, und was die erlebt haben, WAR definitiv Psychoterror. Es gibt dann best. Vorgaben von den Oberhäuptern, dass man nicht mehr mit demjenigen verkehren darf etc.
     
    #19
    AquaOne, 9 Oktober 2004
  20. büschel
    Gast
    0
    vielleicht ist es nur eine ausrede?

    falls sie was von dir will wird sie schon merken; dass das was ihr das verbietet nicht so ganz "wahr" sein kann, oder?
     
    #20
    büschel, 10 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zusammen wegen Glauben
Kara
Kummerkasten Forum
30 November 2016
7 Antworten
vegas
Kummerkasten Forum
10 August 2015
9 Antworten
Horla
Kummerkasten Forum
15 Februar 2015
1 Antworten