Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nichtraucher!

Dieses Thema im Forum "Stammkneipe" wurde erstellt von deiwl, 4 Juli 2005.

  1. deiwl
    Gast
    0
    Hallo Leute!

    Ich habe am Freitag mit Rauchen aufgehört. Wollte mal kurz die Sache schildern, vielleicht hilft es ja dem Einen oder dem Anderen.
    Also, Freitag bin ich wie gewohnt aufgestanden, habe eine Tasse Kaffe plus ca 3 Zigarretten "gegessen". Dann bin ich einkaufen (war ca 9 Uhr), danach, so gegen 10 Uhr habe ich angefangen zu Arbeiten. Als mein Kollege dann in die Pause ging, dachte ich, "irgendwas stimmt da nicht".
    Ein Blick auf die Uhr sagt mir, dass es 11:30 ist und ich seit 9 Uhr keine mehr geraucht hatte. (Normal 1 Kippe pro Stunde).
    Als ich um 12 immer noch keine geraucht hatte, nahm ich mir vor, die nächste Zigarrette so lange wie möglich rauszuschieben. Um 13 Uhr kam mein Kollege wieder und ich hatte Pause. Und ziemlich genau da beschloss ich, mit dem Rauchen aufzuhören.
    Ich habe mir dann nach der Pause gleich mal eine Hand voll Bonbons eingesteckt, damit ich eine "Ersatzdroge" hätte.
    Allerdings habe ich mir vorgenommen, auch die Bonbons so lange wie möglich rauszuzögern, also wirklich zu warten, bis ich nicht mehr konnte. Achja, und Wasser hab ich mir noch geholt. 3 Flaschen Mineralwasser für 4 Stunden :smile:. So viel habe ich noch nie an einem Tag getrunken, wie am Freitag. Habe auch nur 3 Bonbons gelutscht.
    Dann kam der Abend. Ich hatte Hunger wie noch nie (sonst ja immer über Zigarretten kompensiert. Beim Abendessen hab ich mich so vollgestopft wie noch nie :smile:
    Danach war es erst recht schwer, keine zu rauchen :smile:
    Aber auch jegliche "Ersatzbefriedigung" wie Schokolade habe ich so lange wie möglich rausgezögert. Nagut, zugegeben, dafür habe ich 2 Gläser Hefe-Radler getrunken :smile:
    Freitag Nacht war eine komische Nacht. Normal brauche ich immer lange zum Einschlafen, schlaf dann aber tief und fest. Nix wars, ich bin Freitag ratzfatz eingeschlafen, dafür ca 5 mal aufgewacht, weil es geregnet hat - oder doch wegen des Entzuges? Ich weiß es wirklich nicht, aber ich bin nicht mit dem (bewussten) Verlangen nach einer Zigarette aufgewacht...
    Normal bin ich Langschläfer, Samstag morgen war ich um 7:30 wach....(normal: 9:30 - 10:00, muss Samstags auch arbeiten)
    Und Samstag hatten wir einen Auftritt mit der Band.

    So, hier mache ich mal Schluss, und warte ab, ob es jemanden interessiert. Dann schreibe ich auch weiter.
     
    #1
    deiwl, 4 Juli 2005
  2. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich
    ja interessiert mich, bitte weitererzählen!

    gespannt zurücklehn und zigarette anmach :link:
     
    #2
    bunnylein, 4 Juli 2005
  3. bornafreak23
    0
    Ich persönlich bin zwar schon lange Nichtraucher, aber Respekt! Es ist nach meiner Meinung eine schwierige Sache, ersteinmal den Entschluss zu fassen, das man aufhören will, zu mal dann auch wirklich aufzuhören! Ich wünsch dir Glück, das du es auch weiterhin durchhälst! Leider raucht meine Freundin momentan noch... aber ich hoffe es macht bei ihr auch mal Klick, wie sie es immer sagt und hört von alleine auf.

    lg

    alex
     
    #3
    bornafreak23, 4 Juli 2005
  4. starti
    Benutzer gesperrt
    328
    103
    1
    nicht angegeben
    *auch gespannt bin*
     
    #4
    starti, 4 Juli 2005
  5. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Schaut euch meinen Vater an... der hat am Tag 3 Bigpacks Marlboro geraucht, also 15€ pro Tag, und das seit Jahren. Vor eingier Zeit hatte er Herzprobleme, hat zig mal versucht aufzuhören, hat aber nie geklappt.

    Neulich kommt er an den Frühstückstisch, und meint, er wäre nachts aufgewacht, hätte husten und rumkotzeln müssen, und das läge alles an diesen "scheiss Kippen", und seitdem hat er keine mehr geraucht. Das is jetzt n paar wochen her, und irgendwie isser jetzt total anders... so richtig streitlustig... gefällt mir .. :grin:
     
    #5
    sum.sum.sum, 4 Juli 2005
  6. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Irgendwann macht es bei jedem Klick! Ich habe auch von dem einen auf den anderen Tag mit dem Rauchen aufgehört. Und es hat mir komischerweise nicht mal was ausgemacht bzw. Disziplin gefordert keine zu rauchen! Und ich habe davor circa 6 Jahre geraucht und am Schluss so 20-25 Zigaretten am Tag.
    Jetzt bin ich seit fast 9 Monaten Nichtraucherin und fühle mich gut dabei und glaube auch nicht, dass ich damit wieder anfangen werde! Wissen tu ich es natürlich nicht!
    Ich hoffe, dass du es auch durchhälst! *tschaakkkkaaa du schaffst es* :zwinker:
     
    #6
    StolzesHerz, 4 Juli 2005
  7. mrBrot
    mrBrot (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    Single
    wenn ich mich mal einklinken darf:

    also ich habe es auch geschafft von einem auf den anderen tag aufzuhören! ist ganz einfach eigentlich. das einzige, das du brauchst ist ein fester wille aufzuhören. solche wischi-waschi dinger wie "joaaaa...hmmmm...gesünder wärs ja schon...." oder " am 1, januar..." - vergessen! bringt nix, klappt nicht.

    ich habe z.b. das buch "endlich nichtraucher" gelesen. ja - das gleiche dachte ich anfangs auch: wieder so ein tolles buch.... :grrr: aber: es hat seine wirkung gezeigt. wenn du das in zwei tagen durchliest (was komischerweise auch für leser-hasser wie mich kein problem war) hörst du mit dem letzten satz des buches auf! du hast einfach keinen bock mehr! es ist genial.

    und ich habe auch dieses verlangen nicht gespürt eine zu rauchen, ich wurde nicht nervös, ich hab nicht gefressen - nix. du hast einfach keine lust mehr - grenzt fast an gehirnwäsche irgendwie...:grin:

    du darfst nur niiiiiieeeeeeeeemals den fehler machen und denken: ach komm - nur eine einzige - das wird doch nix schaden...
    blöd eben, wenn durch sowas der ganze erfolg zunichte gemacht wird. nachtschicht anner tanke, hinter dir millionen von zigraretten, die ganzen taxifahrer qualmen dir eins vor - das ist auch nicht gerade sehr fair....

    naja - ich geh jetzt erstmal eine rauchen....:grin:

    aber das buch bringt wirklich viel! nur momentan ist mein wille aufzuhören irgendwie zu schwach, so daß ich es nichtmal ausm schrank hole. aber auch wenn du skeptisch bist und nicht an so bücher glaubst (so wars am anfang bei mir auch) nach einigen seiten ist das gefühl weg - es ist einfach genial geschrieben....
     
    #7
    mrBrot, 4 Juli 2005
  8. cat85
    Gast
    0
    dann drück ich mal die Daumen, dass du weiter durchhältst. Hab auch vor vier Wochen aufgehört - hab die letzte im Urlaub geraucht und dann endgültig beschloßen nicht mehr zu rauchen...
    (allerdings hab ich nie sonderlich viel geraucht, so dass esmir nicht so schwer fiel - das schlimmste ist, enn man getrunken hat! :zwinker:)
     
    #8
    cat85, 4 Juli 2005
  9. glashaus
    Gast
    0

    Aber Hallo. Habe mir Freitag nach 8 Wochen durchhalten eine ganze Schachtel gekauft um dann EINE einzige Zigarette zu rauchen. Am nächsten Tag hat mein Freund gesagt "Du bist doof." Ich hab gesagt: "Ja." und die Schachtel weiterverschenkt :zwinker:
     
    #9
    glashaus, 4 Juli 2005
  10. deiwl
    Gast
    0
    Erstmal Danke für die ganzen netten Wünsche, das gibt echt `nen Motivationsschub!

    Bah! Du Nikotinkrüppel :grin:

    @bornafreak: Nochmals Danke. Naja, wenn der Wille da ist, geht es schon irgendwie :smile: Aber wie deine Freundin sagt, es muss einfach "klick" machen. Mein Freund raucht auch nach wie vor. Aber zumindest raucht er weniger seit ich aufgehört habe.

    @sum.sum.sum: Respekt vor deinem Vater! 3 Schachteln am Tag, die müssen erstmal "entzogen" werden. Aber da siehste, vorher wollte er aus "Vernunftsgründen" aufhören, das hat nicht geklappt, und weil ihn das Husten gestört hat, konnte er dann aufhören :smile:

    @stolzes Herz: Ja, 20-25 Zigarretten warens bei mir auch (mindestens...) An den Wochenenden warens auch mal 2 Schachteln pro Tag :eek:
    Nach 9 Monaten des Nichtrauchens ist die Gefahr für einen Rückfall ja zum Glück äußerst gering! Glückwunsch! Und, *du schaffst das auch weiterhin, tschakkkkaaa!* :smile:

    @mr brot: Stimmt, der Wille ist das A und O. Ein Kumpel von mir hat auch mit rauchen aufgehört. Er hatte sich so einem netten Herrn anvertraut, der ihn hypnotisieren wollte, um ihm das Rauchen abzugewöhnen :smile: Ja, klingt nicht nur dumm, ist es auch :smile: Natürlich hat der nette Herr ihn nicht hypnotisieren können, genausowenig wie er die anderen 3 Teilnehmer hypnotisieren konnte. Allerdings hat sich mein Kumpel dann so über die 100 Euro geärgert, die er bezahlt hatte, dass er keine mehr geraucht hat seit dem Tag :smile: Das ist nun fast 6 Monate her. Ach, die anderen 3 Teilnehmen rauchen nach wie vor...

    @cat85: Ja, das ist das schlimmste...wenn man Alk trinkt und dann keine Rauchen darf. Das dumme daran ist auch noch, dass ich mich seit es so warm war immer abends auf einen Hefe-Radler gefreut habe und den dann als Trost fürs Nichtrauchen gesehen habe. Aber nach dem 2. Radler wurde es dann schwerer nicht zu rauchen. Wobei es da immer hilft sich vor Augen zu führen, dass es die Gewohnheit ist, die einen da "quält" :smile:

    @glashaus: Nach 8 Wochen eine Kippe? Bah! Das muss ja gebatscht haben, oder? Ich wollte mir jetzt schon keine mehr anstecken, schon alleine, weil mir dann wohl verdammt schlecht werden würde.
    Aber das schöne daran ist ja, dasss man als Nichtraucher viel mehr trinken kann, ohne dass es einem schlecht geht.
     
    #10
    deiwl, 5 Juli 2005
  11. deiwl
    Gast
    0
    Okay, es geht weiter:
    Also, Freitag war mir ab und an ein bissel schwindelig, vermutlich der Nikotinentzug. Einige Male hätte ich mir fast (nur aus Gewohnheit) eine Zigarrette angesteckt.
    Einen körperlichen Entzug in Form von Zittern oder ähnlichem hatte ich nicht.
    Zumal ich auch Anfangs eher eine Art "Wettbewerb" daraus gemacht hatte, so nach dem Motto: "Mal gucken, wie lange ich es ohne Zigarrette aushalte" Und nach den besagten 4 Stunden dachte ich mir dann, dass ich ja schön blöd wäre, wenn ich jetzt noch eine rauchen würde.

    Okay, weiter mit dem Samstag. Auf den Morgen war ich am meisten gespannt, weil für mich die Zigarretten eigentlich "überlebenswichtig" waren. Morgens eine Tasse Kaffee und 2-3 Zigarretten, dann konnte der Tag losgehen. Ich war wirklich der Meinung, dass ich durch die Kippen wach und fit werden würde. *LOL* Obwohl ich es gleichzeitig besser wusste.
    Also, morgens aufgestanden, zur Kaffeemaschine, Tasse Kaffee geholt, ins Wohnzimmer geschlurft, wo mein Freund mich schon ganz erwartungsvoll angrinste.
    Muss dazusagen, dass ich ein absoluter Morgenmuffel bin und jedem jedes freundliche Wort am Morgen übel nehme :smile: Somit hätte mich sein grinsen egentlich richtig wütend machen müssen, aber es juckte mich rein gar nicht. Ich hab mich mit meinem Kaffee hingesetzt, den Computer hochgefahren und alles war bestens.
    Dann ging es zur Arbeit. Zum Glück war wieder viel zu tun, und ich war somit abgelenkt. Dann wurde es "spannend". Die Jungs von der Band kamen und wir luden die Boxen, Amps usw in die Autos und fuhren zum Versanstaltungsort. Ab dem Zeitpunkt wird es für gewöhnlich verdammt langweilig (weil die Band dann die Anlage anschließt und ich nur im Weg rumstehe) und ich rauchte bisher eine nach der Anderen. Dazu kam, dass wir bis 16 Uhr gearbeitet hatten, und danach direkt losgefahren sind, also nix gegessen hatten.
    Und dann kam die schlimmste Nervenprobe: Die Band begann zu spielen, aber ich singe erst ab dem 10. Stück mit. Naja, muss ja jetzt sicher nix davon erzählen, wie aufgeregt ich somit war und dass das Nikotin als "beruhigend" gilt, ist ja auch hinlänglich bekannt. Mein Glück war, dass meine Eltern und zwei weitere Bekannte da waren (meine Eltern sind eh nicht erfreut darüber, dass ich rauche und die Bekannten versuchen immer alle vom Rauchen zu bekehren). Denen habe ich dann erzählt, dass ich seit einem Tag nicht mehr rauche und die haben mich dann auch irgendwie motiviert. Ich konnte sie ja nicht alle enttäuschen :zwinker:

    Naja, als ich den Auftritt überstanden hatte, war mir eigentlich klar, dass ich es geschafft habe, und wirklich nur noch die Gewohnheit bekämpfen muss.
    Das einzig "schlimme" ist jetzt wirklich nur noch nach dem Essen oder Abends vorm Fernseher. Dass mein Freund noch raucht stört mich kein bissel. Also ich meine, das macht es für mich nicht schwerer mit dem Aufhören. Ich glaube sogar fast, dadurch dass noch Zigarretten im Haus sind, und ich jederzeit eine Rauchen könnte, fällt es mir leichter, das nicht zu tun...paradox, aber ist wohl so.
    Die ersten zwei Tage habe ich dann beim Fernsehen noch dazu gerätselt, damit es auch auf keinen Fall langweilig wird :smile: Denn dann ist der Drang nach einer Zigarrette am Größten.

    Achja, Sonntag habe ich dann beschlossen, gleich mal vorbeugend etwas mehr Bewegung in mein Leben zu bringen, damit ich in Zukunft ganz getrost mehr essen kann :O)
    Ich hatte noch so ein "Konditionstraining" mit verschiedenen Turnübungen, die ich jetzt täglich mache, plus ein paar Situps.
    Außerdem bin ich nicht mehr so träge, ich stehe sofort nach dem Esssen auf und räume dan Tisch ab, bringe die Küche in Ordnung usw., wo ich vorher noch eine Zigarrette nach dem Essen rauchen wollte.
    Und das beste: Ich schlafe Abends früher ein, stehe morgens früher auf und ich rieche und schmecke alles viel intensiver!
    Den Husten und die Frösche im Hals habe ich noch nicht ganz weg, aber ich denke das wäre auch ein bissel viel verlangt. Einer der auch aufgehört hat mit Rauchen, meinte sein Arzt habe ihm geraten mit Essig zu inhalieren, damit die Atemwege frei werden...aber irgendwie ekle ich mich noch davor :smile: Ich mag Essiggeruch eh nicht, und den dann noch direkt in die Nase? Hm, mal gucken, vielleicht überwinde ich mich noch.

    Achso, und noch ein kleiner Tipp: Wenn man aufhört mit Rauchen, will ja die Verdauung erstmal nicht mehr so, wie vorher. Ich habe heute morgen mal ein Glas Mineralwasser zum Kaffee getrunken. Schmeckt zwar etwas seltsam, hilft aber der Verdauung....
     
    #11
    deiwl, 5 Juli 2005
  12. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Hehe, so habe ich das ende Februar auch gemacht :grin: Wirkt imfall!
     
    #12
    q:, 5 Juli 2005
  13. re_invi
    Gast
    0
    also ich hab von 11-14 geraucht und dann auch von einen auf den anderne tag aufgehört. mir wars zu teuer und zu blöd. angefangen hab ich in dem Alter natürlich aus gruppenzwang und geraucht hab ich auch nicht gerade wenig. jetzt bin ich seit 6 jahren nichtraucher und hab nicht das geringste bedürfnis so nen stengel nochmal anzufassen. auch rauchen ist bei mir bei frauen ein klares NO - ich will ja keinen aschenbecher auslecken wenn ich sie küsse ^^

    zwischendurch paffe ich jedoch ab und zu mal zigarillos oder ne zigarre - ist aber sehr selten. jedoch wirklich nur paffen und nur wf. dem coolen geschmack (sollte man ja auch nicht auf lunge rauchen ^^).

    inv_
     
    #13
    re_invi, 5 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nichtraucher
capricorn84
Stammkneipe Forum
21 Januar 2011
19 Antworten
Jolle
Stammkneipe Forum
9 Februar 2009
11 Antworten