Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nie gut genug für ihn? Hilfe, es macht mich krank!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Hell Girl, 28 April 2008.

  1. Hell Girl
    Hell Girl (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    Hallo!
    Da mir schon öfter hier geholfen wurde, schreibe ich mal wieder rein...

    Ich bin seit über einem Jahr in ihn (19) verliebt und es scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen, jedoch sind wir nie zusammen gekommen...
    Hab immer gedacht, er hätte was mit seiner Ex, außerdem bin ich selbst recht verschlossen, was ihn gestört hat und ja... immer so ein hin und her aber es ist nie was entstanden.
    Am vorletzten Sonntag haben wir ein klärendes Gespräch geführt. Die Sache mit der Ex hat sich einigermaßen geklärt (er beteuerte, er hätte mit ihr abgeschlossen usw.) und ich hab ihm meine Gefühle gestanden und ihn gefragt, ob er was für mich empfindet, was er ebenfalls mit "ja" beantwortet hat.
    Dann meinte er, er will auch, dass es mehr wird zwischen uns, aber ich rede halt zu wenig.
    Ich kann gut verstehen, dass es ihn stört... ich bin wirklich nicht sehr gesprächig, aber ich gebe mir Mühe und am Dienstag meinte er, ich würde schon mehr reden wie sonst.
    Am Samstag sahen wir uns ebenfalls und ich war erst wieder etwas still, aber nach meinem Ermessen fällt es mir immer leichter, zu reden.
    Und am gleichen Tag sind wir uns etwas näher gekommen, haben uns geküsst, geschmust und es war wunderschön.
    Heute aber in der Schule nur paar Worte gewechselt und nicht mal eine Umarmung...

    Ich versteh das alles nicht!
    Nie bin ich gut genug! Perfekt, aber ich müsse mehr reden, dann wäre es optimal! Aber es ist nicht gerade förderlich wenn ich bei jedem Treffen nur denke "Rede, rede jetzt, du doofe Nuss!".
    Und erst meint er, ich müsse offener werden, bevor es mehr wird und keine Woche später küsst er und fasst mich an...
    Ich ertrag das alles einfach nimmer. Es ist so schön mit ihm, wenn wir uns das nächste Mal sehen, hätte ich nichts dagegen, weiter zu gehen, aber es schmerzt einfach so, dass alles dann doch an mir scheitert, weil ich zu doof bin, viel zu reden. Ist das wirklich so schlimm?

    Kann bitte jemand eine objektive Meinung dazu sagen? (wenn mein Gedankenwirrwarr einigermaßen klar ist...)
    Danke!
     
    #1
    Hell Girl, 28 April 2008
  2. Arashi
    Arashi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    345
    101
    0
    vergeben und glücklich
    redest du denn nur mit ihm nicht so viel aus schüchternheit oder bist du generell eher still?
    Bei beiden wäre es ja schön, wenn er dich etwas aus der Reserve locken will, aber hört sich schon so an, als ob er dich damit etwas unter Druck setzt. bzw. du empfindest es zumindest innerlich so. weiß ja nicht, wie er es rüberbringt. aber ein "es wird erst was, wenn du mehr redest" ist nciht gerade förderlich.
    Wenn nur er die ganze Zeit redet und du gar nichts sagt, ist natürlich schon etwas löd. auch für ihn.
    Sei einfach natürlich und rede wie mit Freundinnen, dann geht das schon irgendwie :zwinker:
     
    #2
    Arashi, 28 April 2008
  3. Hell Girl
    Hell Girl (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    Single
    Ich bin nur bei sehr vertrauten Menschen etwas redseliger, ansonsten immer sehr still...
    Und ich versuche ja mehr zu sagen, er meint selber, es hätte sich schon gebessert, aber halt nicht genug...
    Danke.
     
    #3
    Hell Girl, 28 April 2008
  4. kristi
    kristi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    Single
    Hallo Hell Girl,

    ich wills mal von meiner Seite aus sagen: Stell dir mal vor, du sitzt neben jemanden und versuchst ein Gespräch anzufangen, aber von deinem gegenüber kommt nichts. Bzw. fast nichts. Ich hätte persönlich da auch meine Probleme. Da hätte ich lieber eine Freundin, die (fast) ne Quasselstrippe ist (pure Quasselstrippen sind auch nicht das ware ....). Da du schon etwas versuchst, sollte er (meiner Meinung nach) anerkennen und unterstützen (aber ich weiß ja nicht wie der Typ ist). Aber zum Glück kann man da noch einiges machen: Wie wärs, ihr redet über Themen, die dich interessieren. Oder etwas, was dir heute passiert ist, lustiges, aufregendes, nervendes ...

    Das wären die ersten Tipps, die ich geben könnte auf Grundlage der Posts hier. Ich weiß nicht, über was ihr normalerweise redet ...

    Viele Grüße und Good Luck
     
    #4
    kristi, 28 April 2008
  5. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    also entschuldige, aber wenn er dich wirklich mögen würde, dann ja wohl so, wie du bist, oder nicht?

    was ist das für eine schwachsinnige rummäkelei? und ihr seid noch nicht mal ein paar. wie denkst du dir das, wenn ihr ne weile zusammen seid und er lernt richtige fehler an dir kennen?

    ich wäre bei ihm etwas vorsichtiger und vor allem etwas selbstbewusster. ich finde es gut, dass du bereit bist zu reden und dir auch dinge einzugestehen. aber ich finde, es geht viel zu weit, was bei euch abläuft. er kritisiert am laufenden band an deiner persönlichkeit herum und du gibst ihm immer recht und versuchst dich für ihn zu verbiegen.

    ich weiß, du bist in ihn verliebt und würdest bestimmt viel für seine zuneigung tun. aber ich bin mir nicht ganz so sicher, ob er diese gefühle deinerseits wirklich verdient hat und damit umgehen kann.

    also kneif deinen hintern zusammen und steh ihm gegenüber mal deine frau. entweder er mag dich, wie du bist oder er lässt es bleiben. ich denke das wird er auch und ein wenig mehr selbstachtung deinerseits wird dem ganzen nicht ab- sondern zuträglich sein.
     
    #5
    klärchen, 28 April 2008
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Also ich versteh den Kerl nicht. Manchmal bin ich wie du. ;-) Vor allem wenn ich neue Leute kennen lerne bin ich sehr ruhig sage sehr selten etwas weil ich erst mal die Leute abchecke und mir von denen ein Bild mache. Da denk ich mir dann auch dauernd: Sag was, los mach schon.... und wenn ich dann was sagen will, sind wir schon längst bei nem anderen Thema. :-D

    Ich denke er sollte dich so akzeptieren wie du bist. Stille Wasser sind tief - und bei mir war das bis jetzt nie ein Problem. Sollte also bei dir auch keines sein. ;-)
     
    #6
    capricorn84, 28 April 2008
  7. kristi
    kristi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    Single
    So wie sie jetzt ist, ist ja nur in diesem Moment. Der Mensch (damit ist die Persönlichkeit gemeint) ändert sich mit jeder! Erfahrung, die man macht. Ich glaub, du hättest auch deine Probleme, wenn du einen Mann kennen lernst, den du magst, aber dich eine Sache stört, die er mal ändern sollte.
    Woher weißt du, dass er sie am laufenden Band kritisiert? Außerdem wenn sie mehr aus sich herauskommt und etwas mehr redet, tut sie das im Endeffekt für sich selber. Denn er wird sicherlich nicht der einzige sein, dem das stört. Mich, wie schon gesagt, würde das z.B. auch stören und ich fände es toll, wenn ein Mensch sich positiv ändert.
    Ganz wichtig!!! Verändere dich zum Guten, bleibe aber dir selbst treu. Mach es nicht für ihn. Sondern für dich :zwinker:
     
    #7
    kristi, 29 April 2008
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich bin da drin genauso. Ich brauch halt ne gewisse Zeit, um mit den Leuten warm zu werden.
    Ich versteh deshalb den Typen nicht, wieso er darauf beharrt, dass sie mehr reden solle. Einen stillen Menschen kann man nun mal nicht eben so zur Quasselstrippe machen, wie stellt er sich das denn vor? Oder wäre es ihm lieber, sie würde wien Wasserfall reden, aber nur dummes Zeug?
    Da kann ich sagen, dass ich stille Menschen doch eher bevorzuge als solche, die nur Blödsinn von sich geben, nur um im Mittelpunkt stehen zu wollen.
    Wenn er ne gesprächigere Freundin sucht, soll er sich halt ne andere suchen.:kopfschue
     
    #8
    User 48403, 29 April 2008
  9. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Da bin ich ganz deiner Meinung!

    Mein Freund ist auch sehr still und ruhig bei Leuten die er nicht so gut kennt. Bei mir hingegen redet er teilweise wie ein Wasserfall und ich muss ihn unterbrechen, damit ich überhaupt mal zu Wort komme :grin:

    Mich hat es am Anfang, ehrlich gesagt, auch gestört, dass er so wenig redet bei meiner Verwandtschaft zum Beispiel, inzwischen bin ich froh dass er nie viel geredet hat mit denen....

    Wenn er Gefühle für dich hat, wie er sagt, dann sollte er dich auch so akzeptieren wie du bist!
     
    #9
    User 66223, 29 April 2008
  10. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ein mensch sollte sich niemals grundlegend für einen anderen ändern. denn das hat den sauren beigeschmack von selbstaufgabe. und ganz ehrlich. ich halte es genau so, wie ich es gesagt habe. wenn ich jemanden wirklich mag, dann so wie er IST. deshalb finde ich vielleicht nicht alles an ihm gut. aber ich würde es niemals wagen, ihm meine meinung zu einem korrekten verhalten aufzuzwingen und sie als allgemein richtig darzustellen. damit tue ich dem anderen auf jeden fall unrecht, egal wie edel meine beweggründe sind.


    weil er wie sie geschrieben hat schon vorher einige dinge "bemängelte". und ohne mist, dieser spruch, dass es nur zu ihrem besten wäre, ist für mich der gipfel der frechheit.
    falls sie zu dem schluss kommt, dass ihre ruhige und schweigsame art ihr zum nachteil ist, dann wird sie sich schon bemühen, sich zu verändern.

    das würde ich auch. aber so ein frecher mäkelfritz, der mir eine Beziehung unter "bedingungen" in aussicht stellt, würde bei mir nen arschtritt bis zum mond bekommen, aber ohne rückfahrkarte.

    ich hasse diese menschen mit ihrem überdimensionalen selbstbewusstsein, die immer versuchen, anderen ihre göttliche meinung bzw. lebensart aufzuzwingen. aber nein, ich versuche ihnen das nicht abzugewöhnen. ich halte mich einfach von ihnen fern. :cool1:
     
    #10
    klärchen, 29 April 2008
  11. Hell Girl
    Hell Girl (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    Single
    Erst mal danke für eure Antworten!
    Sind ja sehr gespaltene Meinungen hier.
    Es ist ja nicht so dass er mich dauernd kritisiert, er sagt nur öfter dass ich zu still bin und wenig erzähle... und es stört ihn schon sehr, weil Kommunikation ja wichtig ist... alles andere an mir findet er toll.
    Einerseits versteh ich das, andererseits ist es so, wie manche hier geschrieben haben: Wenn man einen Menschen liebt, sollte man ihn ganz akzeptieren und nicht so unter Druck setzen und solche Bedingungen stellen.
    Weiß trotzdem nicht so recht, wie ich weiter machen soll...
     
    #11
    Hell Girl, 29 April 2008
  12. Schlummerbär
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    Das wichtigste ist: Setz dich nicht unter druck oder lass dich unter druck setzen und rede einfach, obwohl du nicht willst.

    Ich würde den Tipps folgen, die sagen versuch es so zu machen, wie mit einer Freundin. Das ist zwar ne harte Nuss für ihn, da er dich höchstwhrscheinlich nihct verstehn wird lockert aber das eiß.
    mit der zeit werdet ihr eure eigenen themen finden. oder aber er hört dir nicht zu, was du daran merken würdest, dass er deine "Freundinnenthemen" ablehnt

    sei einfach du

    gruß

    schlummerbär
     
    #12
    Schlummerbär, 29 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nie gut genug
Jimtim1
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2013
10 Antworten
Seth
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Oktober 2011
19 Antworten
Flake
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2009
16 Antworten
Test