Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Niemand passt zu mir...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von DieKatze, 30 Juni 2005.

  1. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Ich habe diesen Thread bewusst in diesem Unterforum eröffnet, da ich mir diese Frage in letzter Zeit vor Allem in Bezug auf Beziehungen stelle...
    Aber auch im Familienkreis fühle ich mich nicht wohl, ich habe keinen wirklichen Freundeskreis usw.
    Nun ist meine Beziehung auch mehr oder weniger vorbei, nachdem mein Freund mit gesagt hat, dass er nicht mehr weiß, ob er überhaupt noch eine Beziehung mit mir führen will, da er nicht weiß, ob uns beiden die Beziehung gut tut...
    Ich weiß, dass ich sehr anspruchsvoll bin, aber auch einige Verhaltensweisen an den Tag lege, die ein gemeinsames Leben bzw. eine Beziehung mit mir (sei es freundschaftlich oder auch partnerschaftlich) erschweren (Ich habe mich bei den Angaben aber auch hauptsächlich auf eine partnerschaftliche Beziehung berufen...).
    Worum es dabei geht:
    - ich bin sehr anhänglich
    - ich bin ziemlich eifersüchtig
    - ich bin depressiv, gehe seit 5 Jahren zu verschiedenen Psychologen, war vor einiger Zeit ein halbes Jahr in der Psychiatrie...
    - ich habe viele Krankheiten, die auch etwas Verständnis erfordern
    - ich kann nur sehr schwer Kontakte knüpfen
    - ich bin sehr misstrauisch
    - ich bin anders als die meisten Menschen, gehe nicht gerne auf Parties usw.
    Was in einer Beziehung noch stören könnte:
    - aufgrund einer negativen Erfahrung, verhalte ich mich in Sexuellen Dingen auch nicht gerade wünschenswert, beispielsweise habe ich ein Problem damit, mich vor einem Jungen/Mann nackt zu zeigen...
    - ich brauche sehr viel Vertrauen, um einer Person näherzukommen...vielleicht akzeptieren das manche Menschen nicht...
    - Liebesbeweise sind mir sehr wichtig...
    --
    Diese Liste könnte ich noch ewig fortführen. Wie gesagt, ich glaube, dass aufgrund meiner Einstellungen und Erwartungen, aber auch aufgrund meines eigenen Verhaltens eine Beziehung zu mir unmöglich ist.
    Ich bin aber eigentlich keine Einzelgängerin und möchte auch Kontakt zu anderen Personen haben...
    Habt ihr Ratschläge für mich? Ich weiß wirklich nicht, was ich machen soll.
    Momentan bin ich wieder in einem richtigen Tief... :cry:
    Viele Grüße
     
    #1
    DieKatze, 30 Juni 2005
  2. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Von deinen Ansprüchen hast du nichts geschrieben. Es wäre mal interessant zu erfahren, was du als anspruchsvoll bezeichnest.
    Außerdem hast du nur deine negativen Seiten beschrieben. Stell doch - auch für dich selbst - mal deine positiven Seiten dar!
    Ich vermute mal, dass du dich zu sehr darauf fixierst.

    Was das Kontake-knüpfen betrifft: Du willst es, also musst du auch aus dir rausgehen und es versuchen, z.B. wenn du auf einem Geburtstag bist und neue Leute triffst. Ich finde, das ist ein guter Einstieg, weil es eine private Atmosphäre ist.
     
    #2
    Recon, 30 Juni 2005
  3. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Vor vielleicht drei Jahren war ich das letzte Mal auf einem Geburtstag von einer in etwa gleichaltrigen Person...
    Für eine Freunschaft ist mir z.B. folgendes wichtig:
    - Zeit füreinander
    - Ehrlichkeit
    - Verständnis
    - einige gemeinsame Interessen.
    Von früheren Freunde wurde mir auch schon oft vorgeworfen, dass ich zu besitzergreifend sei...
    Und von einem Beziehungpartner erwarte ich noch mehr:
    - vor allem muss ich das Gefühl haben, geliebt zu werden...und ich glaube, dass ist bei mir nicht besonders einfach...
    - sollte auch viel Zeit für mich haben
    - Treue/Ehrlichkeit
    - Verständnis
    - er sollte zu mir stehen...
    - er sollte mich akzeptieren, wie ich bin
    - mich in einigen Dingen und Situationen unterstützen...
    - mir eine gewisse Sicherheit geben
    - sexuell auch zu mir passen... (aber da weiß ich wohl nicht wirklich, was ich will)
    - er müsste bei mir in der Nähe wohnen...Beziehungen über eine größere Distanz sind für mich nichts...
    Ich erwarte wohl einfach viel zu viel...
    Viele Grüße
     
    #3
    DieKatze, 30 Juni 2005
  4. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Was du geschrieben hast, finde ich nicht besonders anspruchsvoll. Ist eher normal, zumindest für mich. :smile:
    Sicher ist es nicht leicht jemanden zu finden, der zu einem passt. Mein Freundeskreis besteht auch nur aus vier wirklichen Freunden. Alles andere bezeichne ich als Bekannte, weil sie die Kriterien, die du auch genannt hast, nicht "erfüllen".
    Mach dir keinen Stress! Das wird dir auch nicht weiterhelfen.

    Machst du Sport oder hast du Hobbies, die du in einem Verein oder so ausübst?
    Kannst du nicht da Kontake knüpfen?
     
    #4
    Recon, 30 Juni 2005
  5. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Nee, ich mache gar nichts mehr in einem Verein oder in einer Gruppe. Früher war ich sportlich im Verein aktiv, aber aus gesundheitlichen Gründen geht das leider nicht mehr... In einem Musikverein war ich auch, jedoch habe ich mich dort auch nach einigen Jahren ausgeschlossen gefühlt und dann aufgegeben...
    Vielleicht habe ich auch zu viele Vorurteile anderen Menschen gegenüber...
    Die meisten Leute in meinem Alter gehen gerne in Discos, auf Parties usw. trinken gerne, häufig und viel Alkohol usw. Dagegen wehre ich mich ziemlich. Das ist einfach nicht meine Art, aber das sind nun mal eben die Interessen der meisten Leute in meinem Alter...
    Viele Grüße
     
    #5
    DieKatze, 30 Juni 2005
  6. Angel4eva
    Angel4eva (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    0
    nicht angegeben
    Viele von deinen genannten Punkten treffen auch auf mich zu. Ich denke nicht, dass man deswegen keine Beziehung mit dir führen kann. Es gibt viel schlimmere Sachen und jemand, der dich liebt, wird dich deswegen nicht fallen lassen.
    Ich bin auch solo, aber mit Sicherheit ändert sich das auch mal. Warum denkst du, dass es überhaupt nicht möglich ist, eine Beziehung mit dir zu haben? Du hattest doch bis vor kurzem deinen Freund? Wart ihr lange zusammen?
     
    #6
    Angel4eva, 30 Juni 2005
  7. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Wirklich getrennt sind wir noch nicht...aber irgendwie auch schon. Er sagt, dass er sich nicht sicher sei, was er noch will und ich bin es mir auch nicht...
    Wir waren/sind so seit 2 Jahren und fast 4 Monaten zusammen.
    Ich glaube kaum, dass man mit mir eine Beziehung führen kann, da ich so viele Ansprüche stelle, aber selber kaum Ansprüche erfüllen kann...und irgendwie anscheinend ein ziemlich komplizierter Mensch bin.
    Viele Grüße
     
    #7
    DieKatze, 30 Juni 2005
  8. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Er ist/war zwei Jahre mit dir zusammen. Also, bist du durchaus beziehungsfähig. Mach dir nicht soviele Gedanken! Geniesse doch mal das Leben, falls ihr euch wirklich trennt. Das tut dir sicherlich gut.
     
    #8
    Recon, 30 Juni 2005
  9. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Na ja, jetzt im Nachhinein sagt er mir, was ich alles falsch gemacht habe... z.B. dass er sich für mich aufgeopfert habe und ich ihn eingeengt habe...
    Und ich muss schon zugeben, dass er ziemlich viel toleriert hat, was andere Menschen wohl nicht getan hätten.
    Viele Grüße
     
    #9
    DieKatze, 30 Juni 2005
  10. Angel4eva
    Angel4eva (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    0
    nicht angegeben
    Fakt ist, du hast/hattest eine Beziehung, also ist es wohl doch möglich. Ich glaube, dass nur du denkst, dass du zu hohe Ansprüche stellst und zu wenige erfüllst. Man ist ja meistens sehr viel kritischer bei sich als bei anderen. Vielleicht bist du kompliziert, aber das ist nicht zwingend schlecht. Ich bin mit Sicherheit genauso kompliziert, aber 1. kann man es nicht ändern (höchstens auf Dauer gesehen) und 2. hebt das von allen anderen ab, es muss ja nicht immer gleich eine negative Kompliziertheit sein. Was du bei dir als kompliziert ansiehst, ist das, was dich unter anderem ausmacht und wofür man dich gern hat. Wenn Beziehungen auseinandergehen, findet man immer Gründe dafür, aber letztendlich ist einfach die Liebe weg.
     
    #10
    Angel4eva, 30 Juni 2005
  11. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Mein Freund (oder auch nicht mehr...) sagt, dass er mich noch lieben würde...aber nicht wisse, ob uns die Beziehung gut tut, da es so viel Stress und Streit geben würde.
    Viele Grüße
     
    #11
    DieKatze, 30 Juni 2005
  12. Angel4eva
    Angel4eva (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, gut möglich, dass noch Gefühle da sind. Bei so langer Zeit sogar sehr wahrscheinlich. Aber ich denke, in allen Beziehungen kommt irgendwann ein kritischer Punkt, an dem die Verliebtheit vom Anfang verschwindet und man nicht mehr alles toleriert, was einen vielleicht schon am Anfang genervt hat, worüber man aber als frisch Verliebter hinweggesehen hat :zwinker: . Und dann stellt sich eigentlich heraus, ob man wirklich zusammenpasst. Und wenn es bei euch oft Streit etc. gibt, ist das vielleicht nicht der Fall.
    Aber das bedeutet nicht, dass man mit dir keine Beziehung führen kann.
     
    #12
    Angel4eva, 30 Juni 2005
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Aaaaarrrrghhhhhhh!

    sach ma, ich glaubs nich! AAAAAAAARRRRRGGGHHH!

    jetzt tut er so, als sei er der tolle, wunderbare, aufopferungsvolle freund und DU sollst die fehler gemacht haben?

    aufgeopfert...sorry, aber so egoistisch, wie er in vielen dingen war, ist das schlicht lachhaft! ich halte IHN jedenfalls deutlich eher für beziehungsunfähig als dich. (ist stur, wenns um seine angwohnheiten geht, unflexibel, extreme marotte in sachen hygiene, arrogant, überheblich, hält sich für maß der dinge, verklemmt beim sex...)

    auch wenn er dir mal in der schule geholfen haben mag, er hat sich dafür oft genug als den tollen schlauen hingestellt und dir oft das gefühl vermittelt, du seist dagegen nicht so schlau und auf seine hilfe angewiesen. sein ich-bin-so-schlau-verhalten zeugt eher von einer profilneurose als von intelligenz, denn leute, die wirklich was auf dem kasten haben, haben es NICHT nötig, schwächeren schülern ihre "genialität" auf die nase zu binden.

    er hat dich nicht mehr machen lassen, als es zum beispiel ums ausziehen ging, sondern dagegen geredet und meinte, dass du selbst gar nicht wüsstest, ob du das kannst oder nicht. sehr von oben herab. das ist mir gut in erinnerung. sein misstrauen, wenn du außer Pille medikamente nehmen musstest ("kein sex, bis sie mir das präparat nennt")... mädel, ER hat den knacks.

    schon wieder machst du dich klein. lass das.

    du hast sicher auch fehler gemacht. macht jeder. vor allem lässt du dir viel zu viel bieten und rechtfertigtst dann noch, was er tut und erzählt. und glaubst ihm prompt noch seine aussagen, was du alles für fehler begangen hast, die dazu führen, dass er nicht mehr weiter mit dir zusammen sein will? hast du kein gedächtnis??

    und im übrigen hast du ja wohl als erste die beziehung für gescheitert erklärt und ihm gesagt, dass du nicht mehr willst (siehe deine anderen threads!). erinnerst du dich daran nicht mehr?

    also tu jetzt nicht so, als trenne er sich von dir, weil du so eine einengende (mit e, nicht mit ä) fordernde frau seist.

    deine ansprüche sind normal.
    in der beziehung mit deinem freund hast du viel zu oft zurückgesteckt, katze!

    jetzt guck dich erstmal im leben wieder um. du kannst doch nochmal starten im musikverein, wenn dir das spaß macht. ob du dich damals ausgeschlossen hast oder nicht, ist doch länger her, bist jetzt erwachsener. wenn dein sport gesundheitsbedingt nicht möglich ist, dann eben wieder musik. oder anderen sport. oder was ehrenamtliches. gibt einiges, was man tun kann, auch wenn es einschränkungen gibt körperlicher art!

    ich hab im übrigen auch eher wenige FREUNDE. mein bekanntenkreis ist nicht sooo riesig, brauch und will ich auch gar nicht.

    mag sein, dass recht viele auf partys gehen, aber es gibt auch einige partymuffel (gab hier neulich im letzten oder vorletzten monat auch einen thread dazu, muss ich mal suchen). auch kenn ich einige, die keinen alkohol trinken (auch mit 17/18 nicht).

    kanns sein, dass du dich sehr auf deinen exfreund fixiert hat ist in den letzten zwei jahren? tja, wenns so ist, dann musste jetzt halt loslegen und neu kontakte anbahnen oder alte kontakte reaktivieren.

    und verdammt, zieh die trennung durch, statt in diesem zwischenzustand rumzugammeln.
     
    #13
    User 20976, 30 Juni 2005
  14. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Ja, ich habe in den vergangenen Monaten oft darüber nachgedacht, die Beziehung zu beenden, weil ich einfach nicht glücklich war.
    Durchgezogen habe ich es aber nie, weil mein Freund mir einfach sehr, sehr wichtig war und ist. Ehrlich gesagt weiß ich oft gar nicht, ob mein Freund zuviel erwartet oder nicht genug macht usw., oder ich ich die Person bin, die mehr oder weniger dafür verantwortlich ist, dass es in der Beziehung nicht klappt...
    In den letzten zwei Wochen ist mir aber aufgefallen, dass mein Freund sich stark verändert hat... Er war anfangs immer derjenige, der sich entschuldigt hat, Fehler eingesehen hat und für die Beziehung gekämpft hat... Und was ist jetzt? Er meldet sich nicht mehr bei mir... Als wir uns getroffen haben, hat er mich nicht mal umarmt, mich beim Reden nicht angesehen...seine Art war ziemlich abweisend und er war emotional nicht wirklich beteiligt...
    Ich habe die ganze Zeit gehofft, dass es nochmal so wird, wie es anfangs war. Mühe habe ich mir gerade in letzter Zeit gegeben, hatte viel Verständnis für ihn und habe auch einiges für ihn gemacht, was ich von mir aus eigentlich nicht wollte...
    Ich habe seine Panik mehr oder weniger akzeptiert, wollte ihm helfen, habe ihm angeboten, dass ich mit ihm zum Arzt gehe, wir haben doppelt verhütet... ich habe ihn nicht mehr zum Sex gedrängt, auch wenn ich das meiner Meinung nach nie getan habe, ich habe mit ihm Sachen unternommen, die ihm gefallen...
    Und jetzt verhält er sich so?! Ich verstehe das nicht...
    Es ist wahr, dass ich vor zwei Jahren so einiges für ihn aufgegeben habe. Zu der Zeit hatte ich noch zwei Freunde, die mir nicht sehr gut taten, aber ich hatte wenigstens das Gefühl, dass mich jemand braucht und dass ich auch jemandem wichtig bin... Ich habe auch ein Hobby aufgegeben, meinen Tagesablauf größtenteils nach ihm gerichtet...
    Er bezeichnet das als Kompromiss.... Er habe auch viel für mich aufgegeben, da ich ihm nicht viele Freiheiten gelassen habe.
    Ich weiß nicht, was er will...aber ich weiß auch nicht, was ich will...
    Viele Grüße

    Hallo!
    Nur kann ich nicht verstehen, warum das jetzt so plötzlich ist. Noch vor einem Monat hat er mir geschrieben und gesagt, wie glücklich er doch mit mir sei und dass er sich mit mir eine gemeinsame Zukunft wünsche und auch vorstellen könne...und jetzt? Jetzt wirft er mir Dinge vor, die ich schon Monate nicht mehr gemacht habe...warum?
    Das mit der Anfangszeit sehe ich auch so. Da gebe ich auch zu, dass ich anfangs mich auch anders verhalten habe...
    Er sich aber eher noch mehr. Früher gehörten kleine Aufmerksamkeiten und Komplimente einfach dazu und waren selbstverständlich. Inzwischen gibt und gab es das gar nicht mehr...
    Ich selber war hingegen eigentlich immer bemüht, die Beziehung nicht Alltag werden zu lassen und ich habe mir auch Unternehmungen überlegt, damit das nicht passiert...aber das ist es ja wohl leider... :cry:
    Viele Grüße
     
    #14
    DieKatze, 30 Juni 2005
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    aus dem, was du beschrieben hast, scheint mir insbesondere das merkwürdige verhalten deines freundes eine große belastung zu sein, wenn man eine beziehung miteinander führen will.

    dass dir dein freund wichtig ist, ist klar. aber kannst du mir sagen, was du für ihn fühlst? abgesehen von der gewohnheit, keiner sonst da, er "tut viel für dich"? begehrst du IHN? wie empfindest du sein verhalten dir gegenüber? machen dich seine vorwürfe wütend?

    empfindest du für ihn innige liebe? oder ist er dir nur "wichtig"?

    wann anfangs? wann hat er fehler eingesehen? davon hast du bisher nichts geschrieben, oder? (außer, dass er zum xten mal sagt, er wolle sich ja ändern, das ginge aber nicht so schnell.)

    tja, weil ihr euch voneinander löst und euch trennt und er das vielleicht langsam begreift?

    zum beispiel? was wolltest du eigentlich nicht und hast es getan?

    mädel, du hattest die ganze zeit ZU VIEL verständnis für ihn und hast dir immer viel zu viel bieten lassen, abgewartet, akzeptiert...

    also wie immer.
    und was hat er zum angebot in sachen arzt gesagt?
    doppelt verhütet habt ihr doch immer, weil er paranoid ist.

    hast du echt geglaubt, er ändert sich? sorry, aber bei seinem teils extremen verhaltensweisen fände ich das erstaunlich. klar schiebt er die schuld auf dich. ist ja auch bequemer für ihn. er ist ja er der tolle, der sich für dich aufopfert, und wie dankst du es ihm? welche ironie, ey.

    tja, dann wird es jetzt zeit, dein hobby wieder aufzunehmen, katze!

    was is das für ne "logik"? du gibst hobby auf und richtest dich nach ihm - er sagt dann, er hat auch was aufgegeben, weil er ja nicht mehr machen kann, was er will, weil du seinen tag auf ihn ausgerichtet hast... und das ist dann ein kompromiss, dass angeblich beide was aufgeben?

    für die zukunft: verfolge DEINE interessen mehr. was einem wichtig ist - freunde, hobby - sollte man nicht aufgeben. und das auch nicht vom anderen erwarten. wer ein sehr zeitintensives hobby hat und zum beispiel sehr oft trainieren muss, kann vielleicht den trainingsumfang einschränken. aber sich komplett auf den tagesablauf des anderen einzurichten, ist keine gute idee. weil du damit auch was von dir selbst aufgibst.

    du willst glücklich sein. mit ihm bist du es nicht.
    und was er will? ich glaube nicht, dass er wirklich bereit ist, für veränderungen etwas zu tun. sonst wäre er längst zum arzt oder therapeuten gegangen. er sieht doch seine fehler nicht wirklich ein, sondern schiebt gern dir die schuld zu.

    ich denke, für euch ist eine trennung besser. aber natürlich musst du das selbst entscheiden. du kannst auch die nächsten monate so weiter dahinleben. meinste echt, bei ihm ändert sich was?

    siehe seine liebesgeschichte hier im forum, in der nur "kleine meinungsverschiedenheiten" vorkommen - und nicht die massiven probleme, die ihr miteinander habt. verzerrte wahrnehmung. er blendet aus, was schwierig oder störend ist.

    warum? na, weil das einfacher ist, als seine eigenen fehler zu erkennen!


    tja. lies dir die letzten zwei absätze mal durch. du bemühst dich weiterhin und denkst und machst und suchst bei problemen nach lösungen. und er? sagt, er könne sich nicht so schnell ändern, er opfert sich auf, du engtest ihn ein, blendet probleme aus oder redet sie klein ("kleine meinungsverschiedenheiten").

    mädel, wenn du echt glaubst, DU seist das problem in eurer beziehung, dann hast du einen echten denkfehler.
    gruß
    mosquito
     
    #15
    User 20976, 30 Juni 2005
  16. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Ich finde sein Verhalten mir gegenüber (zumindest das momentane...) nicht ok. Ich glaube schon, dass ich ihn begehre. Er gefällt mir. Seine Vorwürfe machen mich auf der einen Seite wütend, aber auf der anderen Seite eher ziemlich traurig.

    Ich glaube schon, dass ich ihn liebe, aber zu 100 % bin ich mir da nicht sicher...

    Wenn es mir nicht gut ging, wollte er den Grund dafür wissen. Wenn es etwas mit ihm zu tun hatte, hat er sich danach dann auch anders verhalten und sich Mühe gegeben, aber in letzter Zeit hat das ziemlich nachgelassen...

    Das mag sein...

    Ich meinte damit jetzt bestimmte Freizeitaktivitäten, die mir nicht so gefallen, wie z.B. ins Schwimmbad gehen oder Spaziergänge machen.

    Er hat gesagt, dass wir das auch alleine regeln könnten... Außerdem hat er mich gefragt, ob mir die Gespräche mit Ärzten etwas bringen (leide an Depressionen, Probleme in der Familie usw.). Er weiß genau, dass mir die Gespräche nicht sehr viel bringen, da ich mich oft unverstanden fühle... Daher hat er mir diese rhetorische Frage wohl gestellt...

    Ja, ich habe es zumindest immer wieder gehofft...

     
    #16
    DieKatze, 30 Juni 2005
  17. vertex
    Gast
    0
    hallo katze,

    würde ich nicht sagen. das mag zwar für einige so wirken, immerhin können viele menschen mit depressionen, krankheiten, misstrauen, kontaktschwierigkeiten, usw. nicht umgehen, da sie keine eigenen erfahrungen mit diesen dingen gemacht haben und sie deswegen wohl schwerlich emotional nachvollziehen können. solche menschen sind allerdings auch eher hohl und uninteressant für dich, denke ich. es gibt massenhaft jungs da draußen, die derartige eigenschaften ihreigenen nennen und sich von einem menschen wie dir eher angezogen als abgestoßen fühlen. mir persönlich erschienst du anhand deiner kleinen selbstbeschreibung spontan sympathisch. :bier:

    deine ansprüche finde ich auch ziemlich nachvollziehbar. dein problem ist vermutlich eher, dass dir das nötige bisschen selbstbewusstsein fehlt, um mit deiner persönlichkeit und deinen erwartungen sicher aufzutreten und überzeugt daran festzuhalten.

    kopf hoch, du gehörst mit sicherheit zu den interessanteren menschen für eine ernsthafte beziehung. dein problem ist garantiert nicht, dass du unbrauchbar wärst, das ist nicht der fall ;-) dir fehlt nur etwas positives feedback auf deine person, aber das wirst du garantiert bekommen, wenn du es zulässt.
     
    #17
    vertex, 30 Juni 2005
  18. Ernie321
    Gast
    0
    Mich würde einmal interessieren was für Freizeitaktivitäten du gerne machst, bisher hab ich nur davon gelesen was du alles nicht gerne machst, und zwar Dinge die angeblich die Masse der Leute in deinem Alter macht (also trinken, tanzen, Disco etc.). Aber was machst du denn gerne?
    Überhaupt hast du deine *Probleme* doch schon erkannt, oder zumindestens die Dinge an denen es liegen könnte das du nicht die Beziehung findest die du gerne führen würdest. Wenn du dies aber erkannt hast, könntest du rein theoretisch versuchen diese Dinge zu ändern, auch wenn das sicherlich schwierig ist. Viel einfacher ist es da natürlich zu sagen: ich bin so, ich bin beziehungsunfähig usw. Das ändert aber nichts, sondern sorgt nur für Selbstmitleid, oder eine grimmige Einstellung. Du, als das sich selbstinterpretierende Subjekt, solltest jedoch in der Lage sein etwas an deinen *Macken* zu ändern, oder aber erkennen das du aus mehr bestehst als aus diesen Dingen. Also nenn mal positive Dinge und Dinge die dir Freude machen.
    Allerdings bist du die ehemalige Depressive und ich kein Psychiater, deshalb entschuldige ich mich im Vorraus sollte ich dich durch meine Aussagen hier in irgendeiner Weise verletzt haben, das ist nicht meine Absicht. Denn schließlich fällt es mir leicht zu sagen "dann ändere dich ", aber für dich ist das wahrscheinlich schwierig, aber auch bequem...
     
    #18
    Ernie321, 30 Juni 2005
  19. stibaracing
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich denke schon das du vielleicht nicht gearde ein einfacher mensch bist aber ich denke das es für jede sorte und art von mensch einen passenten gegenspieler gibt so auch für dich!
    fang garnicht erst an zu suchen nach einem der zu dir passt sondern habe etwas gedult und auch du wirst einen partner finden da bin ich mehr seeeeeehr sicher!!!
    kopf hoch!!!
     
    #19
    stibaracing, 30 Juni 2005
  20. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    hm, mir sagte mal wer: wenn du überlegen musst, ob du den anderen wirklich liebst, und es nicht aus tiefster seele spürst...dann liebst du ihn nicht. du empfindest zuneigung, sympathie; freundschaftliche gefühle; ggf. auch sexuelles begehren. aber wer liebt, der glaubt das nicht, sondern fühlt das.

    bei dir klingt vor allem unsicherheit an.
    und das, was ihr führt, ist eher krampf als LIEBESBEZIEHUNG. darunter verstehe ich was anderes. nicht einen, der so selbstherrlich ist und keine bereitschaft zeigt, probleme wahrzunehmen und in angriff zu nehmen!

    ist doch selbstverständlich, das ist auch bei freunden so.

    mühe gegeben...kann ich aus dem, was du in den letzten paar monaten schreibst, nicht erkennen.

    kannste dafür mal ein beispiel nennen? was hat dich gestört, das er eingesehen hat UND danach dauerhaft was geändert hat?

    da frag ich mich auch: was machst du denn von dir aus gern? keine party - das kann ich ja verstehen, bin auch nicht so der partyfreak. aber schwimmgehen, spazierengehen finde ich schon schön.

    was - außer musik - machst du gern? was war dein aufgegebenes hobby? wie verbringst du deine tage, wenn du zeit für dich hast?

    klar. hat man ja im letzten halben jahr gesehen, wie gut das klappt mit dem regeln. sorry für den sarkasmus, aber das zeigt doch nur wieder, dass er gar nicht merkt, was für probleme er hat. in sachen phobie vor schwangerschaft, angst vor körpersäften, übertriebene hygiene. und er ist NICHT bereit, etwas zu ändern. sonst täte er es nämlich mal wirklich.

    billiger trick. deswegen will er es also gar nicht erst versuchen, wird ja nichts bringen, du fühlst dich bei den experten ja auch unverstanden. da musste ja verstehen, dass er das lieber allein regelt. ja, praktisch gedacht. und vor allem egoistisch und unflexibel.

    die zeit wirste rumkriegen. bewerbungen für ausbildungsstellen?
    wie auch immer: der sommer bietet viele möglichkeiten. überleg dir, was du gern tust, und geh mehr raus...
    was ist mit leuten an der schule, hast du da private kontakte?

    hab das gefühl, du bist zu viel zu haus? schnapp dir ein rad und ein buch und eine decke und fahr irgendwohin und genieß die sommerluft und zeit für dich.

    größere touren über mehrere wochen? naja, er hätt ja schon auch mal allein urlaub machen können, hast du von ihm verlangt, dass er die touren aufgibt?

    aber wenn das einzige, was er "aufgegeben" hat, radtouren waren (hing daran sein herzblut?) - dann ist das ein klacks im vergleich zu dem, was er im gegenzug dir alles zumutet. soll ich das nochmal wiederholen?

    liebe katze. auch zu dir passt jemand. du bist nicht so "schlimm", wie du glaubst.
    ich find mich ja auch oft "unerträglich", aber mein freund und auch mein ex sahen das je ganz anders. jeder mensch hat macken.

    du magst seelische und gesundheitliche probleme haben. aber ich finde, du bist durchaus auch belastbar, sonst hieltest du das gar nicht aus mit deiner familie. du hast da durchgesetzt, "allein" zu wohnen. du bist aus der psychiatrie (? wars doch, oder?) wieder raus, bewältigst die schule (wie gut, ist unerheblich). und auch wenn ich nicht weiß, welche gesundheitlichen probleme du hast: da haben viele was (ich auch).

    dass du dich nicht gern nackt zeigst: okay. kann übrigens auch vergehen, diese scham, du bist erst 18 und hattest jetzt wen an deiner seite, der sehr seltsam mit körperlichen dingen umgeht und dich ja glatt noch mit angst vor schwangerschaft angesteckt hat.

    bleib nicht mit kater zusammen, weil er dir "wichtig" ist und er "viel für dich getan" hat oder du ihn eventuell doch zu lieben GLAUBST. überlege dir, was diese beziehung an wirklich guten seiten hatte - und verdränge die ganzen schattenseiten und nachteile nicht. vielleicht liest du dir einfach mal deine ganzen threads hier durch, die du im letzten halben jahr (oder länger) eröffnet hast, lass die zeit revue passieren und rechtfertige innerlich nicht immer wieder die aktionen deines freundes.

    gibt wenige, bei denen ich so klar zu einer trennung rate wie bei dir.

    mach dich nicht immer so schlecht und klein!
     
    #20
    User 20976, 30 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Niemand passt mir
detective94
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Mai 2016
19 Antworten
Maja1989
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2015
17 Antworten
farnis16
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2015
14 Antworten