Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

niemand weiß ob sie stirbt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von emo-engel, 24 Juni 2008.

  1. emo-engel
    emo-engel (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    in einer Beziehung
    eine gute freundin von mir hat einen gehirn tumor... sie ist an silvester zusammen gebrochen und im krankenhaus wurde das festgestellt, sie wurde dann operriert und es ging ihr auch wieder gut. doch dann bekam sie krampfanfälle und musste wieder ins krankenhaus (das war vor 3monaten) und seit dem liegt sie dort :cry: ich weiß nicht was ich machen soll...
    wenn ich sie besuchte könnte ich die ganze zeit weinen, aber sie möchte kein mitleid oder so. außerdem weiß von ihren freunden keiner genau was jetzt ist, da sie uns nichts sagt(sie will nicht das wir uns sorgen machen) und wir ja leider keine auskunft im krankenhaus bekommen :frown: naja ich weiß einfach nicht was ich jetzt machen soll...
     
    #1
    emo-engel, 24 Juni 2008
  2. Masso
    Masso (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sonst frag doch mal ihre Eltern, ansonsten, so hart, wie das klingen mag, immer können die ärzte auch nicht helfen....
    Aber sie besuchen is gut, glaub mir, das is das Highlight des Tages, wenn man besuch im krankenhaus bekommt, das untersütztdu sie und das tut jedem gut.
    Vielleicht packt sie ja irgendwann auch und wahrscheinlich muss sie selber erstmal damit fertig werden und das kann verdammt hart sein..
    Hab geduld und wenns hoffnungslos wäre, würden die Ärzte sie nicht ewig im Krankenhaus behalten, von daher siehts doch schonmal nich ganz schlecht aus :smile:
     
    #2
    Masso, 24 Juni 2008
  3. Staub
    Staub (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    Single
    Will sie denn auch nicht das du sie besuchst? Weil selbst wenn du weinen müsstest wäre das kein Mitleid sondern Trauer und vor allem Angst von dir einen für dich wertvollen Menschen zu verlieren.
    Diese Sache mit der Trauer ist eine schmale Gratwanderung.

    Ich persönlich fänd es aber unangenehm wenn mich eine Freundin besuchen würde und neben mir weinen würde weil meine Zukunft ungewiss ist.
     
    #3
    Staub, 24 Juni 2008
  4. emo-engel
    emo-engel (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    138
    101
    0
    in einer Beziehung
    sie hat nichts dagegen wenn ich oder andere sie besuchen, aber es ist halt komisch neben ihr zu sitzen und nicht zu wissen ob sie stirbt...
     
    #4
    emo-engel, 24 Juni 2008
  5. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Dann versuch doch, nicht an das Sterben zu denken, sondern die Zeit die sie noch hat - egal wie lange es nun dauert - so schön so lustig so angenehm wie möglich zu machen.

    Was das Mitleid angeht... wenn Du bei ihr weinst, dann ist das doch kein Mitleid, vor allem kein geheucheltes. Du bist dann eben traurig, weil Du eine Freundin verlierst.
    Aber noch lebt sie, und hoffentlich tut sie das noch recht lange!

    Zeig ihr dass du für sie da sein willst - wenn Du kannst.
    Beschäftige Dich mit ihr.
    Lebe mit ihr!

    :engel_alt:
     
    #5
    User 35148, 24 Juni 2008
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Sei für sie da - jetzt. Vielleicht weiß sie selbst nicht genau, wie viel Zeit ihr bleibt, ob sie wieder gesund wird oder nicht. Klar ist es bedrückend, mit der Möglichkeit ihres Todes umgehen zu müssen.
    Dass Du Dir ohnehin Sorgen um sie machst, kannst Du ihr ja auch sagen. Du musst nicht fröhlich tun, wenn Du das nicht kannst. Es ist ihre Entscheidung, wem sie wie viel über ihre Krankheit sagen will.

    Versuche, für sie da zu sein, und frag sie auch, wie Du ihr denn am besten als Freundin beistehen kannst und was sie gern machen möchte und machen kann.
     
    #6
    User 20976, 24 Juni 2008
  7. OskarLala
    Gast
    0
    Du machst eine Sache falsch.
    Es ist richtig schön von dir, dass du sie im Krankenhaus besuchst, obwohl sie da schon sehr lange ist. In der Regel lässt der Besuch bei einem solchen langen Aufenthalt nach.
    Aber was du hier zeigst ist deine Trauer und dein Mitleid. Du musst nicht mit ihr mit leiden. Ich kann verstehen, dass du Angst vor dieser Vorstellung hast, aber dies musst du eben an anderer Stelle zeigen und nicht bei ihr.
    Geh einfach hin und schau wie sie gerade drauf ist und stell dich darauf ein. Hast du dir vl. mal überlegt, ob sie nicht einfach mal mit dir lachen will, ob sie nicht mal mit dir in verganges abtauen will oder einfach über nen Hobby oder Interesse mit dir sprechen will, das du vl. mit ihr teilst?
    Menschen, die solche schweren Diagnosen haben, wollen nicht ständig daran erinnert werden, dass es ihnen nicht gut geht und dass sie vl. sterben können, das wissen sie selbst, die wollen einfach noch die Zeit genießen.
    Deshalb wird sie dir auch nichts sagen zum aktuellen Stand. Was ändert sich auch daran, ob du es weißt oder nicht.
     
    #7
    OskarLala, 29 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - niemand weiß stirbt
steve2485
Kummerkasten Forum
9 Dezember 2016 um 14:19
31 Antworten
antoinegriezmann
Kummerkasten Forum
21 August 2016
60 Antworten
Supuritto
Kummerkasten Forum
13 Dezember 2015
10 Antworten