Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Noch"-Frau und Kind meines Freundes

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von keinohrhase87, 26 Oktober 2008.

  1. keinohrhase87
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen.
    Erst mal sehe ich gerade, dass ich mein Thema falsch zugeordnet habe... Sorry dafür :zwinker:
    Ich schreibe trotzdem mal direkt drauf los, was mir Kummer bereitet.
    Undzwar bin ich seid einem Jahr mit meinem jetzigen Freund zusammen. Er ist 12 Jahre älter als ich, aber das war für uns kein Hindernis für unsere Liebe. Als wir uns kennenlernten, wusste ich nicht, dass er verheiratet ist und die beiden ein Kind zusammen erwarten. Das Kind war von ihm kein Wunschkind. Er wollte noch keine Kinder, aber die Frau hat die Pille abgesetzt ohne seines Wissens und ist schwanger geworden. Bei ihnen hat es schon länger gekrieselt und es war nur noch eine Frage der Zeit, wann deren Ehe in die Brüche geht. Dass er mich kennen- und liebengelernt hat, hat es nur beschleunigt. Wie dem auch sei hat seine Frau im Januar ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Er wohnt seid 5 Monaten in einer eigenen kleinen Wohnung, ist aber jeden Dienstag und Donnerstagabend bei seiner Frau und passt auf das Kind auf. Am Wochenende hat er den Kleinen auch einmal über Nacht bis zum Mittag am nächsten Tag.
    Mein Problem besteht darin, dass ich in letzter Zeit nur noch an seine Vergangenheit denken muss. Ich stelle mir vor, wie er seiner Frau einen Heiratsantrag gemacht hat, wie sie in der Kirche geheiratet haben, ein schönes Fest zusammen hatten und ja, wie er im Januar mit ihr im Krankenhaus war und ihr bei der Geburt ihres gemeinsamen Kindes geholfen hat. Ich sehe diese Bilder ständig vor mir, werde nachts davon wach. Sie gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Immer wieder rede ich mir ein, dass die Geburt - die ganze Schwangerschaft - nicht schön war. Seine Gefühle für sie wurden ja bereits in der Schwangerschaft weniger bzw. waren nachher garnicht mehr da. Ich rede mir dann ein, wenn er und ich ein Kind zusammen bekommen würden, wäre das alles tausend mal schöner und nicht zu vergleichen. Das ist aber im Moment kein Thema und wird es auch erst mal nicht werden. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich habe sein Kind einmal gesehen und das ist bestimmt schon ein halbes Jahr her. Ich kann mich nicht überwinden, zu ihm zu gehen, wenn der Kleine da ist, weil ich weiß, dass es nicht schön werden würde. Ich sehe ja nicht nur sein Kind, ich sehe das Kind seiner Frau und ihm. Es tut so weh, dass seine Frau ihn mit so etwas für immer an sie gebunden hat. Mein Freund sagt selber, er ist der Meinung, dass seine Frau damit die Ehe retten wollte (was natürlich totaler Unsinn ist und nichts rettet). Sieht man ja jetzt auch.
    Ist von euch vielleicht jemand in derselben Situation? Weiß jemand, wie sich das anfühlt? Ständig sehe ich die Bilder vor mir, wie sie im Krankenhaus waren, sich dort gemeinsam auf das Kind gefreut haben und wie er für sie in der Zeit da war. Es schmerzt so sehr. Wie kann ich lernen, damit umzugehen?
    Ich hoffe, jemand von euch kann mir ein paar gute Tips oder Ratschläge geben. Ich möchte meinen Freund nicht wegen so etwas verlieren! Ich liebe ihn und weiß, dass er der Mann für mein restliches Leben ist!
    Danke für hilfreiche Ratschläge von euch...
    LG
     
    #1
    keinohrhase87, 26 Oktober 2008
  2. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    also ich wäre eher stolz auf meinen freund, wenn er sich um sein kind kümmert, obwohl er sich getrennt hat und überhaupt nie ein kind wollte. da jetzt garnichts zu machen fänd ich eher unerträglich.
    er ist doch jetzt mit dir zusammen, wo ist denn das problem?
     
    #2
    Sonata Arctica, 26 Oktober 2008
  3. keinohrhase87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    vergeben und glücklich
    klar, es ist toll, dass er sich kümmert. das stört mich auch nicht. nur ich muss immer dran denken, was er mit ihr erlebt hat. dass er mit ihr die erfahrung gemacht hat ein kind auf die welt zu bringen. das tut unglaublich weh, wenn ich daran denke und macht mich unglücklich. ich kann damit nicht umgehen und weiß auch nicht, wie ich es lernen soll. ich möchte das kind als kind von ihm sehen und nicht dran denken müssen, dass es von einer anderen frau ist und was die beiden am tag der geburt zusammen erlebt haben. aber genau daran denke ich nur noch..
     
    #3
    keinohrhase87, 26 Oktober 2008
  4. Angel312
    Kurz vor Sperre
    749
    0
    0
    Verheiratet
    ich habe auch einen mann geheiratet der 12 jahre älter ist als ich und vor mir verheiratet war und sogar 2 kinder hatte.
    ich verstehe bzw weiß ganz genau wie du dich fühlst denn genau die gleichen probleme hab ich selbst heut noch auch wenn ich weiß das er mich liebt und wir nun auch ein absolutes wunschkind miteinander haben. aber irgendwie ist man doch immer nur die nr 2. SIE war die erste frau die er vor den altar geführt hat.SIE war die erste mit der er eine schwangerschaft erlebt hat und bei der geburt dabei war. bei uns ist das ja alles nichts neues mehr da er das schon kennt. obwohl mein mann mir nie das gefühl gegeben hat das es für ihn jetzt egal ist weil er das schonmal hatte. aber trotzdem wird es immer irgendwie zwischen uns stehen auch wenn das mein man nicht so sieht. vielleicht liegt es aber auch daran das wie immernoch altlasten abzubauen haben. das schlimme ist das man zu so ediner situation nichts groß raten kann. entweder man akzeptiert es (was ich aber auch bis heut noch nicht getsn habe) oder man muß sich,schlimm wie es ist,trennen.
    ich sag dir ganz ehrlich,hätte ich vorher gewußt was durch sein vorleb auf mich zukommt hätte ich mir das ganze nochmal überlegt aber wenn man liebt denkt man man schafft alles. aber mich hat der ganze scheiß verdammt viele nerven und tränen gekostet und es ist noch lange nicht vorbei...:cry:
     
    #4
    Angel312, 26 Oktober 2008
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    So, ich muss hier jetzt mal die andere Seite vertreten.

    Ich war auch mal mit einem Mann zusammen, der bereits verheiratet gewesen war und auch mit dieser Frau ein Kind hatte. Mich hat das nicht so wirklich gestört, dass er das dort alles schonmal hatte. Das war für mich nie schwierig und überhaupt kein Problem, seine Tochter fand ich supersüß und hab mich jedesmal fast überschlagen vor Begeisterung, wenn ich sie sehen konnte (und die Kleine fand mich auch toll *g*). Ich fand es im Gegenteil toll und rührend, wie er sich um seine Tochter gekümmert hat.
     
    #5
    SottoVoce, 26 Oktober 2008
  6. Angel312
    Kurz vor Sperre
    749
    0
    0
    Verheiratet
    jeder mensch ist anders. sie kann damit wohl genauso wenig umgehen wie ich. für manche ist es egal für uns aber nicht. und wenn man so ist macht es das ganze verdammt schwierig denn es werden immer wieder moment kommen wo man stinksauer ist und dann dem mann vorhaltungen macht was aber eigentlich eh nichts bringt außer stress in der Beziehung da der mann es ja nun eh nicht mehr ändern kann.
     
    #6
    Angel312, 26 Oktober 2008
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Sowas ist für mich halt absolut unverständlich, weil ich überhaupt nicht kapiere, wieso das ein Problem für manche ist. Aber okay, jeder ist anders und wenn ein Mann so einen Zirkus mitmacht, ist es ja okay...
     
    #7
    SottoVoce, 26 Oktober 2008
  8. keinohrhase87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    vergeben und glücklich
    wie schon gesagt, es gibt menschen, die damit kein problem haben und für die das alles schön ist. leider ist es für mich nicht so. ich denke, dass es auch ein wenig mit meinem Alter zu tun hat. hätte ich schon mehr lebenserfahrung - auch mit kindern von freunden oder bekannten - wäre das sicher auch wieder anders. das habe ich nun mal nicht und das macht es nur noch schwerer. ich weiß, dass es irgendwann vorbei geht, dass es irgendwann alles toll sein wird und wir viele schöne momente mit dem kind haben werden, aber bis dahin ist es noch ein langer, schwieriger weg. wahrscheinlich bringt es nur die zeit ... vielleicht sieht es auch wieder anders aus, wenn mein freund sich von seiner frau geschieden hat. dann ist es ja wieder etwas ganz anderes. sie sind zwar immer noch durch das kind miteinander verbunden aber halt nicht mehr verheiratet. ich denke, dass das auch eine große rolle spielt. aber es ist schön zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die probleme damit hat... meine freundinnen kennen das gefühl nicht, da die alle keinen freund mti kind haben. und ein "zirkus" - wie hier jemand sag - ist das nicht. mein freund versteht mich auch und er sagt selber, wäre er in der situation wie ich es bin, würde er wohl garnicht damit klar kommen...
     
    #8
    keinohrhase87, 26 Oktober 2008
  9. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :grin: Ja, ich war auch mal in der Situation und man muss dazu sagen, ich war 18 also noch mitten im Partyalter.
    Mein damaliger Freund war 28, lebte in Scheidung und hatte eine 1-jährige Tochter. Er kümmerte sich rührend um die Kleine und wir haben viel mit ihr unternommen.
    Ich kenne diese Art von Eifersucht bezüglich seines Vorlebens nicht. Hatte ich nie. Ich fand die Kleine einfach nur putzig und meine Stiefmutter hätte sie gern als Enkelkind adoptiert :tongue:
    Vor kurzem habe ich das Kind mal wieder gesehen :herz: das war wirklich sehr schön, obwohl sie sich gar nicht an mich erinnerte. Die Beziehung hielt damals auch nur ein halbes Jahr, was aber nicht an der Tochter lag sondern daran das er Drogen nahm und ich damit nicht zurecht kam.

    Aber ich kann auch von der anderen Seite berichten. Ich habe mittlerweile selber zwei Kinder (fast 6 und 8) und bin seit 4 Jahren geschieden. Mein Ex hat sehr viel Kontakt zu den Kindern und ist bei allen möglichen Anlässen die die Kinder betreffen natürlich dabei (das fängt bei St.Martin, Einschulung etc an und geht bis Geburtstag).
    Seit einem Jahr habe ich nun einen neuen Partner...er hatte noch nie eine Beziehung mit Kindern und hatte auch große Angst davor (ich wusste es nicht, habs natürlich geahnt...wir haben uns vor ein paar Wochen mal auf einer Party mit anderen darüber unterhalten).
    Er fürchtete, die Kinder könnten ihn nicht mögen und akzeptieren.
    Hatte Angst davor das sie sagen:"Du hast uns überhaupt nichts zu sagen, du bist ja nicht unser Papa!" (das hat meine Tochter tatsächlich einmal gebracht :tongue: hab ihr aber daraufhin erklärt, das Oma, Opa, Tante usw auch was zu sagen haben obwohl sie keine Eltern sind).
    Er hat sich aber sehr gut in unser Familienleben eingefügt und kommt mit den Kindern prima zurecht. Es ist mittlerweile so, das mein Sohn mich ständig nervt, mein Freund soll doch bei uns einziehen :grin: :herz:
    Selbst mein Ex Mann mag meinen Freund.
     
    #9
    User 75021, 26 Oktober 2008
  10. Angel312
    Kurz vor Sperre
    749
    0
    0
    Verheiratet
    es kommt vielleicht auf darauf an wie geregelt die ganze sitution ist. ich hab die komplette trennung mitgemacht. er ist wegen mir erst ausgezogen und bei uns hat die ex halt auf doof gemacht weil sie die verlassene war.wir konnten nicht heiraten weil sie die scheidung nicht eingereicht hat usw. wenn ein mann natürlich schon jahre getrennt ist und jeden egal ist was der ex macht sieht die sache natürlich schon wieder anders aus.
     
    #10
    Angel312, 26 Oktober 2008
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich war der Grund für deren Trennung, da war sie sogar noch schwanger und das Kind noch nicht einmal geboren.
     
    #11
    SottoVoce, 26 Oktober 2008
  12. keinohrhase87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    vergeben und glücklich
    genau so war es bei mir auch... irgendwann hätten sich die beiden sicher eh getrennt, aber durch unser kennenlernen hat sich das nur beschleunigt... mein freund ist jedoch erst 5 monate nach der geburt bei ihr ausgezogen. er wollte ihr nichts in der schwangerschaft sagen, aus angst, es könnte etwas passieren. sie so lange zu belügen, war sicher auch nicht richtig, aber besser, als ihr in der schwangerschaft davon zu erzählen...
     
    #12
    keinohrhase87, 26 Oktober 2008
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich kann nachvollziehen, dass dich das stört. Auch ich hätte mal fast eine Beziehung mit einem Mann begonnen, der Kinder hatte. Er war schon geschieden, aber der Gedanke, dass er mit einer anderen Frau etwas hat, was er mit mir nicht haben würde, der hat mich ziemlich runtergezogen. Ich habe genauso gedacht wie du. Ich habe an ihre Hochzeit gedacht, an die Geburten der Kinder usw. In anderen Beziehung habe ich zwar auch ab und an an die Vergangenheit meiner Partner gedacht, aber nie in dem Ausmaß. Ich habe die Kinder mit als Hauptgrund dafür gesehen, dass es mit ihm und mir nicht funktionieren konnte.

    Einen Tipp kann ich dir also nicht wirklich geben, aber du bist definitiv nicht die einzige, die solche Gedanken hat.
     
    #13
    User 18889, 26 Oktober 2008
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ist das dein erster freund?

    und wenn nicht, hattest du bei deinen anderen freunden auch solche probleme mit der vergangenheit?
     
    #14
    Beastie, 26 Oktober 2008
  15. keinohrhase87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    vergeben und glücklich
    nein, er ist nich mein erster freund. und bei meinen früheren beziehungen hatte ich nie probleme mit deren vergangenheit!
     
    #15
    keinohrhase87, 26 Oktober 2008
  16. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das find ich schon ein bischen merkwürdig.
    ich mein, deine exfreunde hatten auch eine vergangenheit
    ihr erstes mal mit einer anderen frau
    im kino mit einer anderen gewesen
    das erste mal geküsst usw

    wieso bist du jetzt so extrem eifersüchtig?
     
    #16
    Beastie, 26 Oktober 2008
  17. keinohrhase87
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    vergeben und glücklich
    es ist nicht zu vergleichen, ob mein freund in seiner vergangenheit nur eine "beziehung" mit küssen und sonstigem hatte oder ob mein freund in seiner vergangenheit eine frau geheiratet hat, mit ihr zusammen ein haus gekauft hat und ein kind in die welt gesetzt hat. das lässt sich nicht miteinander vergleichen!!
     
    #17
    keinohrhase87, 26 Oktober 2008
  18. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    kein grund, mich anzupflaumen! :eek:

    hab ich nen wunden punkt getroffen? bist du auch bei anderen frauen so extrem eifersüchtig?
     
    #18
    Beastie, 26 Oktober 2008
  19. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Beastie, was hast Du blos !?? :kopfschue

    Das war gar kein Anpflaumen kein gar nix!

    Es war eine ganz normale Antwort!

    Ich vermute mal Du hast im falschen Thema geantwortet :tongue:

    Also beruhige Dich doch!

    :engel_alt:
     
    #19
    User 35148, 26 Oktober 2008
  20. Angel312
    Kurz vor Sperre
    749
    0
    0
    Verheiratet
    da muß ich ihr aber recht geben. eine normale beziehung ohne heirat und kinder ist irgendwann vorbei aber wenn kinder da sind kann man ja nunmal nicht einfach seinen weg gehen. diese vergangenheit wird immer da sein ob man will oder nicht.
     
    #20
    Angel312, 26 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Noch Frau Kind
Sabrin2001
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 22:52
5 Antworten
dfjk
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2016
16 Antworten
CreamyVanilla
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2016
75 Antworten
Test