Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Noch mal eine letzte Chance geben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Der_Pianist, 20 August 2006.

  1. Der_Pianist
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Guten Morgen!
    Ich bin so hin und her gerissen... also, versuchte Kurzfassung:
    Ich (20) habe mich am Freitag von meiner Freundin (23) getrennt. Wir sind im November letzten Jahres zusammen gekommen. Die ersten Monate waren wunderschön, für sie, wie auch für mich war es zwar nicht die erste, aber die erste "richtige" Beziehung. Soll heißen, wir haben so gut wie jeden Tag zusammen verbracht, nach ein paar Wochen ist sie immer mehr bei mir gewesen, bis sie dann eigentlich schon richtig bei mir eingezogen war. Ein kleines Problem, was uns weiter nicht störte, ich habe nur ein 13m² Appartment. Viele werden sagen "zuviel Zeit zusammen verbracht... etc.". Tut, mein ich, nur bedingt was zur jetzigen Situation bei.
    Allgemein war es so, dass ich sie wirklich auf Händen getragen habe, jeden Wunsch wollte ich ihr von den Augen ablesen. Auch mir hat sie sehr viele liebe Gesten geschenkt. Das traurige Ende vom Lied... nach etwa einem halben Jahr Beziehung wurde es immer schwieriger zwischen uns. Es gab immer wieder Streit, meist wegen Nichtigkeiten.Auch sie wollte sich schon von mir trennen. Jedes mal wieder haben wir uns gefangen. Vor acht Wochen dann, war ich fast soweit. Ich wußte nicht, ob ich noch mit ihr zusammen sein will. Sie ist zu so einem launischen Menschen geworden, es war schlimm. Zudem habe ich, was auch ein Fehler war, mein Privatleben sehr für sie beschnitten. Ich bin sehr sportlich gewesen, war früher etwa viermal die Woche entweder Laufen oder im Fitnessstudio trainieren.Zum Schluss mit Glück noch zwomal. Ich habe keinen großem Freundeskreis, aber die paar Leute sind wirklich nett. Nicht mal gemütlich zum Kaffeetrinken wollte sie mit mir gehen, wenn sie dabei waren. Den schönen Sommer konnten wir kaum genießen. Nicht einmal waren wir Baden, oder in einem netten Straßencafe, sie mag das nicht. Ich habe es oft direkt oder indirekt versucht, sie zu überreden, keine Chance. Und auch wenn jeder sagen wird "wärst halt allein gegangen...". Wie kann ich denn etwas genießen, wenn ich schon beim Weggehen weiß, wie sie micht mit einem langen Gesicht daheim wieder empfängt.
    Egal, sie hat jedenfalls gebettelt, ich solle bei ihr bleiben. Ich tat das und war sehr froh darüber, leider waren die meisten Vorsätze nach zwei Wochen wieder den Bach runter. Es wurde immer schlimmer mit ihr. Es fängt an damit, dass ich nicht mal mehr eine halbe Stunde, wenn ich nach der Arbeit ausspannen will meinen geliebten "Klassik Radio Line"-Sender leise gehört habe, weil ich wußte es stört sie... ich darf Getränke nicht mehr so einschenken wie früher, weil es so gesprudelt hat etc... bis hin, dass sie in ihren Launen, die so gut wie jeden Tag auftraten immer Streit mit mir suchte. Wir waren schon so weit, wenn ich kuscheln wollte kam von ihr "Reiß Dich mal zusammen, Du bist ein 20 jähriger Mann und Feuerwehrmann noch dazu!". Nix kuscheln oder wenn, dann mit einem entnervten Schnaufen. Im Gegenzug sollte ich sie jeden Tag in den Schlaf kraulen, war ich ja auch gerne gemacht habe. Mein Fehler war wohl, dass ich anfangs die Kleinigkeiten, später auch dieser heftigen Stimmungsschwankungen über mich ergehen lies. Ich wollte aber speziell die letzten Wochen nichts groß sagen, weil sie wichtige Abschlussprüfungen hatte. Aber auch, als die vorrüber waren, erfolgreich absolviert, wurde nichts besser, eher schlimmer. Die letzten Tage bin ich mit Bauchweh neben ihr eingeschlafen, weil ich richtig Angst hatte, vor den Launen, wenn sie wieder morgens Aufsteht. Einmal bin ich aus der Arbeit gekommen... da haben wir uns keine viertel Stunde gesehen und ich breche in Tränen aus, weil sie wieder so gemein zu mir ist, das ist doch nicht normal! Da wußte ich dann, ich muss anfangen mich selber zu schützen.
    Sie ist in den Ferien zu ihren Eltern gefahren... hätte es glaub auch nicht mehr länger ausgehalten. Ich wußte auf jeden Fall, ich kann so nicht weiter machen. Wir haben einen Kurzurlaub geplant, mit meinen Eltern, meiner Schwester (25) und eben meiner Exfreundin. Ich wollte einfach sehen, wie wir uns verstehen, wenn wir keinen der üblichen Streitfaktoren haben (den normalen Alltag, meine Ausbildung, ihre Ausbildung, wenig Zeit für einander...). Es war wieder grauslig. Sie war die meiste Zeit kühl und abweisend, spreche ich sie darauf an meint sie nur "Man muss nicht ständig aneinander kleben um sich zu lieben...". Na sicher, dass nicht. Aber am Gardasee würde ich schon gern auch mal meine Freundin im Arm haben, wenn wir an der Promenade entlang spazieren und nicht einen halben Meter neben ihr her gehen und hoffe, dass sie wenigsten zwo Finger von mir nimmt.
    Als die vier Tage um waren hatte ich mich wohl entgültig zur Trennung entschieden... auch meine Eltern und meine Schwester meinten, ich mache den richtigen Schritt und auch, dass man mir seit Monaten angemerkt hat, wie mich die Beziehung bedrückt und stresst. Es war ja auch so.
    Am Freitag bin ich dann zu ihr gefahren, habe fünf Stunden mit ihr geredet. Sie hat mich angefleht ich solle sie nicht verlassen, sie liebt mich noch so sehr... sie wollte sogar mit mir schlafen. Das Schlimme daran... ich hänge immer noch so sehr an ihr, aber ich kann bald nicht mehr.
    Speziell meine Fragen an Euch:
    Habt ihr positive/negative Erfahrungen gemacht, dass sich ein Partner in letzter Instanz ändert und die Beziehung dann wirklich noch Bestand hat? Mein Ihr es gibt Hoffnung, dass diese Beziehung von uns noch einmal werden könnte?
    Es war so schlimm am Freitag,beide haben wir geweint, ich noch mehr als sie. Eigentlich wollte ich ja dieses Problem nicht ins Forum schreiben, aber ich bin so hin und her gerissen...
    Vielen Dank.
     
    #1
    Der_Pianist, 20 August 2006
  2. sweety1988
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    Verheiratet
    hallo
    bei mir und meinem freund war es in etwa genauso
    wir haben uns dann aber erstgestern getrennt:cry:
    er hat mit mir schluss gemacht und meinte es läge ja nicht an mir.....
    ich mach mir solche vorwürfe das ich was falsch gemacht habe .
    es war die ganze zeit schon etwas anders er distanzierte sich total von mir und gestern brachte ich dann mal den mut auf zu sagen,,was ist denn los?stimmt was nicht?,,
    darauf gings dann los und das ende vom lied war das es vorbei ist.
    das ist also noch ganz frisch und ich bin total am boden und weis keinen rat mehr ich will diesen menschen nicht aufgeben und ich will ihn weiter hin lieben dürfen :flennen:
     
    #2
    sweety1988, 20 August 2006
  3. derstrahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    nicht angegeben
    Deine Beschreibung erinnert mich an meine Ex - vor allem die Launen und das Verhalten. Ich würde an Deiner Stelle die Finger davon lassen, auch wenn sich das jetzt leichter sagt als das es getan ist. Stell Dir einfach mal ein paar Fragen für die Zukunft (mit Ihr): Du hast jetzt schon gesundheitliche Probleme durch die psychische Belastung. Ist es Dir das wert? Du hast Dein Leben für Sie eingeschränkt. Ist es Dir das auch wert? Sie mag Deine Freunde nicht und akzeptiert nicht Deine Wünsche. Kann Du damit noch länger umgehen ohne das es Dich belastet?

    Die Liste könnte ich noch beliebig weiter fortsetzen...
     
    #3
    derstrahlemann, 20 August 2006
  4. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Fassen wir einmal zusammen:

    Du hast dich praktisch selbst verleugnet und ihr keine Grenzen gesetzt. Du hast fast alle deine Bedürfnisse für sie aufgegeben.
    Und du bist dabei todunglücklich gewesen (woran du nicht unschuldig bist ...).

    Wenn du es fertig bringst, ihr zu sagen, was und wie DU es dir wünscht und sie auch bereit ist, darauf einzugehen, dann habt ihr noch eine Chance.
    Aber nur, wenn BEIDE Seiten dazu bereit sind, echte (keine faulen) Kompromisse einzugehen.

    Ansonsten wird es wohl nichts mehr werden.
     
    #4
    waschbär2, 20 August 2006
  5. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich denke auch, dass ihr beide euch ändern musst. Du musst ganz klar deine Grenzen und Bedürfnisse zeigen! Wenn du ein Getränk einschenkst, dann so wie es dir passt und wenn sie "mault", weise sie ruhig und freundlich in ihre Schranken. Das nur als Beispiel, bei euch gibt es ja viele solcher Situationen. Je mehr du dir gefallen lässt, desto launenhafter wird sie (damit will ich nicht dir die Schuld in die Schuhe schieben, die liegt bei euch beiden bzw. bei euren Charakteren). Wenn sich sowas über lange Zeit eingespielt hat, wird es natürlich schwer, solche Muster aufzubrechen, aber versuchen könnt ihr es. Ihr scheint ja noch viel an der Beziehung zu liegen, aber dann muss sie auch etwas dafür tun (und von dir zeitnah und klar gesagt bekommen, was falsch läuft).
     
    #5
    Britt, 20 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Noch mal letzte
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 22:03
5 Antworten
Romanticloveless
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Oktober 2014
6 Antworten