Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • planloser
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Dezember 2008
    #1

    Noch mal nach Date fragen?

    Hallo ich hatte letzte Woche ein Treffen - Date. Vermisse sie jetzt schon irgendwie. Problem ist das sie weiter weg wohnt.
    Letztes mal habe ich immer nach einem Treffen gefragt, dann ne ganze Zeit aufgegeben und noch mal gefragt und dann haben wir uns getroffen. Sie fand es wohl sehr schön meinte sie und sie meinte der Eindruck das ich ein sehr netter Mensch bin hat sich nur bestätigt. Ist das positiv oder negativ?
    Ich würde mich gerne noch mal mit ihr treffen. Meint ihr ich sollte sie noch mal fragen oder warten bis sie mich mal jetzt fragt? Vielleicht ins neue Jahr gemeinsam starten oder so.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. date!?
    2. Date
    3. Date
    4. Date !
    5. Datingseiten
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    13 Dezember 2008
    #2
    Klar, frag sie. :smile:

    Vielleicht sitzt sie ja schon zu Hause und fragt sich, warum du nicht anrufst. :grin: Darauf warten, dass sie dich anruft kann in die Hose gehen, bei vielen Frauen ist ja doch sehr dieses "der Mann muss anrufen" verankert.
     
  • planloser
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Dezember 2008
    #3
    Mh ja nur sehe ich die Gefahr das ich schon nach einer Woche nach einem erneuten Treffen frage. Will ihr nicht hinterherlaufen oder sie "belästigen" also ihr nicht hinterher laufen.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    13 Dezember 2008
    #4
    Nach einer Woche fragen finde ich jetzt nicht als "hinterher laufen".
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.431
    Single
    13 Dezember 2008
    #5
    Naja - was jetzt Hinterherlaufen und Belästigen ist, ist immer etwas schwammig. Ich bin letztlich auch der Ansicht, dass man eine gewisse "Hartnäckigkeit" an den Tag legen sollte, wenn man eine Frau "erobern" möchte :zwinker:

    Wenn sie dir sagt, sie hat die Woche zu tun - gut, versuchst du es nächste Woche halt wieder (und sagst ihr das auch!). Aber fragen würde ich auf jeden Fall! Beziehung ist kein Schachspiel, wo man nach seinem Zug auf den des "Gegners" wartet... :kopfschue

    Wenns die Frau nach mehreren Gelegenheiten nicht auf die Reihe bekommt, selbst einmal ein Treffen vorzuschlagen und zu organisieren, solltest du ihr das mal diplomatisch kommunizieren. Aber das muss sich wie gesagt wirklich merklich häufig... so finde ich das persönlich zumindest noch nicht schlimm.
     
  • planloser
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Dezember 2008
    #6
    Ok stimmt schon erst ich, dann du, dann wieder ich usw. usw. sollte es nicht sein. Nur wie gesagt will ich nicht den Eindruck machen das ich ihr hinterher laufe. Sind auch ein paar Stunden fahrt bis zu ihr.
    Muss mir mal was überlegen was man machen könnte und ob noch dieses Jahr oder erst nächstes Jahr.
    War letztes mal zwei Tage bei ihr, wie wäre es gleich mit einer Woche, weil ich bald Urlaub habe :zwinker:
     
  • Neato
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    101
    0
    Single
    14 Dezember 2008
    #7
    also normalerweise kann fragen ja nichts schaden .. mehr als nein sagen kann sie ja nicht.

    Aber hab mich auch mal mit einer getroffen die etwas weiter weg wohnte und hab nie nochmal nach nem date gefragt weil ich dachte sie wohnt weiter weg. Als Sie dann nen freund hatte meinte sie zu mir warum ich sie nicht gemocht hätte weil ich nicht nach nem zweiten date gefragt hatte. Dabei war sie so ok und ich hättt mich problemlos jederzeit wieder mit ihr getroffen.
     
  • BurberrySummer
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    Verlobt
    14 Dezember 2008
    #8
    Frag sie .
     
  • spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.338
    0
    95
    Single
    14 Dezember 2008
    #9
    Off-Topic:
    Also wenn eine Frau spätestens nach zweimaligem Date-Fragen 'nein' sagt, ohne selbst einen Termin vorzuschlagen, würde ich die Sache vergessen. Insofern sehe ich Beziehungen schon als Schachspiel: Warum selbst sich die Mühe geben, wenn der/die Andere einfach nicht spielen will? Ein Mensch hat ja auch irgendwo noch seinen Stolz.
     
  • matthes
    matthes (36)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    14 Dezember 2008
    #10
    Off-Topic:
    Das sehe ich allerdings genauso! Wenn von ihr aus nicht erkennbar wird, dass sie auch Interesse hat (indem sie z.B. sagt, wann sie Zeit hat), dann würde ich auch nicht jede Woche nachfragen wollen. Das empfände ich persönlich als Hinterherlaufen und da hätt ich keine Lust drauf.
     
  • tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt
    334
    101
    0
    nicht angegeben
    14 Dezember 2008
    #11
    Also ich würde sie auf jeden Fall nochmal fragen. Nach einer Woche hat das in keinem Fall was von hinterherlaufen. Klar, du machst dir jetzt viele Gedanken, ob sie noch Interesse hat.....aber das erfährst du halt nur, wenn du sie nochmal darauf ansprichst.

    Off-Topic:
    Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer es für Männer sein muß, in der Hinsicht immer die Initiative übernehmen zu müssen
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.431
    Single
    14 Dezember 2008
    #12
    Off-Topic:

    @spätzünder: Ich weiß zwar nicht, nach welchen Regeln du Schach spielst, aber ich kenne es so, dass streng darauf geachtet wird, dass man seine Züge abwechselt und das ist auch der Hauptpunkt, den ich kritisiere: Diese "Jetzt ist dein Zug!"-Einstellung, die unausgesprochen, implizit in der Luft liegt (beim Schach weiß man wenigstens, dass man dran ist - aber hier benötigt man ja hellseherische Kräfte :rolleyes:).

    Meiner Ansicht nach, funktioniert das einfach nicht, da sich die Menschen bezüglich ihres "Meldeverhaltens" fundamental voneinander unterscheiden. Einige Leute melden sich so oft, dass es nervt - andere schreiben hier ins Forum, dass sie es nicht hinbekommen, sich überhaupt einmal zu melden. Ich melde mich bspw. kaum und besonders nicht, wenn man dies in Schachspielmanier von mir verlangt. Wer hier Desinteresse von mir reininterpretiert, tätigt einen Fehlschluß.

    Vielleicht ist das auch eine Form von Stolz, aber ich denke, man muss nicht immer alles abwägen und breit treten, wenn man sich kennen lernt. Sicherlich gibt es eine Grenze, ab der auch ich den Schluß ziehe: "Aha - da hat wohl jemand eindeutig kein Interesse an mir" aber ich zähle nicht gegen und spiele nicht nach strengen Regeln, was ich mit der Schachmetapher ausdrücken wollte.

    Nebenkritikpunkt: Darüberhinaus impliziert Schach auch immer etwas strategisches: den Gegner reinlegen, womöglich täuschen - seine Figuren so stellen, dass keine Schwäche oder Lücke entsteht. Auch davon bin ich kein Freund - aber derlei Betrachtungen gehen jetzt wohl etwas zu weit...

    @matthes: Wie ich bereits geschrieben habe - Hinterherlaufen ist für jeden was anderes. Ob ich nach ein paar Wochen schon die Grenze ziehe oder nicht, könnte ich so pauschalisierend wie du das hier tust, überhaupt nicht sagen. Dafür kommt es viel zu sehr darauf an, wie ich ihren Charakter einschätze und auch wie stark mein eigenes Interesse an ihr ist.
     
  • matthes
    matthes (36)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2008
    #13
    Off-Topic:
    Wollte nicht pauschalisieren, aber das tut man (leider) automatisch ...

    Der Einwand mit dem Charakter ist auf jeden Fall wichtig: Wenn man einschätzen kann, dass sie sehr lange braucht, um warm zu werden, und sie eher unentschlossen und schüchtern rüberkommt, sollte man auch länger dranbleiben. Da gibt's natürlich keine Faustregeln; manchmal geht's schnell, manchmal langsam. Wenn sie aber grundsätzlich z.B. ein offener unternehmungslustiger Mensch ist und recht klar kommuniziert und sich dennoch immer aus dem Treffen rauswindet, würde ich es irgendwann sein lassen. Im Gegensatz dazu würde ich bei einer, die insgesamt schüchtern ist, mehr "Geduld" haben und langsamer vorgehen. Aber irgendwann hätte diese Geduld auch Grenzen, gerade wann man keinerlei Feedback bekommt, ob der Kontakt erwünscht ist!
     
  • planloser
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Dezember 2008
    #14
    Sie ist schüchtern und sie hatte noch keinen Freund. Bin selber schüchtern und hatte auch noch keine richtige Beziehung.
     
  • Nafets
    Nafets (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    1
    Single
    15 Dezember 2008
    #15
    Ich denke du solltest sie in dem Fall zuerst fragen. Mit Sicherheit macht ihr euch gerade über dieselbe Sache gedanken. Mir gings/gehts genauso. Ich würde sagen verlegt das Treffen an einen neutraleren Ort, ein Pub o.ä. wenn da nicht zu viel Betrieb ist. Solange du die Zeit / Chance hast zu ihr zu fahren gibts ja Möglichkeiten den Kontakt zu halten / zu vertiefen.

    Mfg Nafets
     
  • planloser
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Dezember 2008
    #16
    Habe sie gefragt und sie meinte ja warum nicht. Hört sich ja nicht gerade so an, als ob sie wirklich will. Dann meinte ich diesmal wäre sie dran zu sagen wann und wo und sie meinte sie möchte erstmal ein paar ruhige Tage haben, kann ich verstehen weil sie derzeit fast nur arbeitet und das noch länger. In der zwischenzeit werden wir dann weiter chatten oder telen. Mal schauen, ob es irgendwann noch mal zu einem Treffen kommen wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste