Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nora-ratiopharm Pille

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Freyja14-88, 14 Juli 2003.

Stichworte:
  1. Freyja14-88
    0
    Hi.
    Früher hatte ich immer mit Kondom verhütet, nie Probleme damit gehabt, nur langsam mag ich die Dinger nicht mehr..
    Hab mir eine Pille verschreiben lassen, Mikropille.
    Gibt es hier auch Mitglieder die "Nora-Ratiopharm" benutzen?
    Gibt es Erfahrungen..? Wechselwirkungen mit Aspirin bekannt? Hab zwar nichts im Beipackzettel gefunden.. wollt aber mal sicher gehen..da ich bei kopfweh und fieber Aspirin einnehme.
     
    #1
    Freyja14-88, 14 Juli 2003
  2. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich benutze die nicht und ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, ich hab schonmal davon gehört. Ist Ratiopharm nicht noch ein anderes Medikament? :ratlos: Der Name kommt mir so bekannt vor.
    Auf jeden Fall, wenn du dir nicht sicher bist, dann frag deinen FA, aber normalerweise sollte es mit Aspirin keine Probleme geben. Bei der Mikropille musst du lediglich drauf aufpassen, dass du sie immer zum gleichen Zeitpunkt einnimmst.
     
    #2
    Finja, 14 Juli 2003
  3. Freyja14-88
    0
    von ratiopharm gibt es vieles, z.B. Panthenol (wundheilungs Salbe), ist so ein wie soll ich sagen "Konzern"
    Das mit dem zeitpunkt und den 12 h steht ausführlich im Beipackzettel. aber trotzdem danke für die Antwort
     
    #3
    Freyja14-88, 14 Juli 2003
  4. ShiningStar
    Verbringt hier viel Zeit
    261
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ratio

    ratiopharm is wie eine firma die halt für alles medikamente erstellt für versch. problemchen (bin arzttochter :smile:) auf jeden fall wunderts mich ein wenig das ratiopharm neuerdings so was wie die Pille produziert sprich für Verhütung aber mehr kann ich dir leider auch nicht sagen da ich die pille mit dem namen nicht kenne

    sorry
     
    #4
    ShiningStar, 14 Juli 2003
  5. Freyja14-88
    0
    ich denke mal die ist neu auf dem Markt, im Beipackzettel steht irgendwo vermerkt dass die behördliche Prüfung über Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und Qualität noch nicht abgeschlossen ist. Arzneimittel ist nach Übergangsvorschriften im Verkehr
     
    #5
    Freyja14-88, 14 Juli 2003
  6. Yvonne
    Gast
    0
    Nora ratiopharm

    Also ich kann zu dieser Pille nur sagen das es die billigste Pille ist, die es zur Zeit auf dem Markt ist. Für 3 Monate kostet sie rund 10€.
     
    #6
    Yvonne, 14 Juli 2003
  7. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Freyja...lass dir ne andere Pille verschreiben! Wenn die noch nicht mal fertig ausgetestet ist, solltest du da besser die Finger von lassen. Bei Verhütung sollte man nicht darauf achten, wieviels kostet. Nimm lieber ne teurere Pille, da können dir hier auch viele Empfehlungen geben.
     
    #7
    Finja, 14 Juli 2003
  8. fastjungfrau
    0
    Das steht auf sehr vielen Präparaten und ist gar nicht bedenklich! Wenn Du Deinem FA vertraust, nimm sie ruhig, ich hätte da keine Bedenken. Und wegen der Nebenwirkungen mit Acetylsalicilsäure-Präparaten (z.B. Aspirin) frage am sichersten in der Apotheke oder beim FA nach. Ich glaube aber kaum, dass Nebenwirkungen bekannt sind - sonst stünden sie im Beipackzettel!
     
    #8
    fastjungfrau, 15 Juli 2003
  9. Freyja14-88
    0
    da bin ich ja beruhigt das es auf vielen Präparaten drauf steht.. und das mit den Kosten ist mir relativ egal, da ich noch 19 bin und die Krankenkasse alle Kosten übernimmt.
     
    #9
    Freyja14-88, 15 Juli 2003
  10. Maulkröte
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    103
    4
    Verheiratet
    Hi, würde auch mal gerne einen Teil beitragen...

    ...wird ein sehr, sehr langer Text, also hauptsächlich für die, die es auch interessiert...

    Zuerst einmal zu Ratiopharm (RP):
    Also Ratiopharm ist ein Pharmakonzern, der sehr viele verschiedene Präparate zu unheimlich günstigen Preisen auf dem Markt hat, bzw. auf den Markt bringt! Ich glaube jeder kennt die Werbung mit den Zwillingen "Gibt's denn nicht auch was von Ratiopharm?!". Und da liegt der Knackpunkt zu anderen Pharmakonzernen. Andere umwerben EIN Produkt, RP umwirbt nur seinen Namen, denn der ist Bestandteil in fast jedem Produktnamen von RP. (Fast) Alle Produkte von RP sind bzw. waren schon einmal auf dem Markt! Aber immer unter anderem Namen und von einem anderen Pharmakonzern. RP hat keine eigene Forschung, sondern kaufen ältere Zulassungen bzw. arbeiten abgelaufende Patente anderer Konzerne nach. Daduch das RP keine Forschungskosten hat, die auf das Produkt umgelegt werden muß kann RP seine Produkte recht günstig anbieten. Der einzige große Aufschlag sind halt die Werbungskosten, die aber auch jeder andere Konzern zusätzlich hat. Fraglich ist immer nur, ob die Produkte auch den gleichen Wirkungsgrad haben. So hörte ich bereits mehrmals, das Paracetamol -Tablette, mit der gleichen Dosierung wie von anderen Herstellern, nicht den gleichen Wirkeffekt haben. Diese Ursache kann mit den eingesetzten Hilfsstoffen zusammen hängen, da die oftmals im Originalprodukt teurer und qualitativ besser sind, als bei RP. D.H. RP tauscht gewisse Hilfsstoffe aus, um die Kosten zu senken. Nur vielleicht ist gerade dieser ausgetauschte Hilfsstoff der Schlüssel zur 100%igen Wirkung! Wer weiß?!?! Aber nicht nur der Austausch von einem Hilfsstoff, sondern auch ein anderes Herstellungsverfahren kann den Wirkeffekt, bzw. die Freisetzung des Wirkstoffs beeinflussen!
    Und Herstellungsverfahren gibt es hunderte, jeder Maschinentyp bietet andere Möglichkeiten...

    Nun, zur genannten Pille....
    Zuerst einmal muß ich zugeben, ich kenne das Produkt nicht direkt! Mir war auch noch nicht bekannt, das RP im Hormongeschäft ist! Kenne da eher andere große Namen...
    Nungut! Da RP ja hauptsächlich aufkauft und nacharbeitet, würde ich mal behaupten, die Pille ist schon einmal mit gleichem Wirkstoff auf dem Markt, bzw. war es zumindest. Wenn sie es WAR, sollte man in Erfahrung bringen, weshalb sie eingestellt wurde! Kosten, Wirkung, geringe Nachfrage?!?! Wenn Sie noch auf dem Markt ist, wäre interessant, wer das Originalprodukt unter welchem Namen herstellt. Bei der existenz von zwei identischen Produkten auf dem Markt, sollte man sich die Dosierung genauer anschauen. Bei manchen Präparaten sind die Wirkstoffe überdosiert, damit der Wirkeffekt im Sollbereich liegt. Dies kann z.B. daran liegen, das Herstellungsverfahren oder verschiedene Hilfsstoffe die Freisetzung des Hormons beeinträchtigen. Wenn eine Überdosierung der Fall ist, sollte FRAU sich überlegen, ob sie ihrem Körper die überdosierung an Hormonen zumuten will. In diesem Fall würde ich persönlich raten, den Arzt um ein anderes Präparat zu bitten.


    Stellt sich nur noch die Frage, wie der Arzt zur Pillenwahl antritt...
    - Nimmt er immer das Produkt, bei dem er meint, das sei das passende?
    - Hat er einen netten Vertreter von RP, der ab und zu mal Werbegeschenke abgibt?! (Das kann heutzutage schon fast alles sein!)
    - Hat er vielleicht ein Budget, welches er niht übersteigen darf?
    - Oder denkt er mit den Kosten auch an die Patientin, wenn sie das Päparat später selber bezahlen muß?

    Ich hoffe, ich konnte meinen Beitrag zur Diskussion beitragen und ggf. sogar helfen...
     
    #10
    Maulkröte, 15 Juli 2003
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also wenn ich ratiopharm lese, krieg ich sofort nen schreikrampf....
    von denen werde ich mit sicherheit nix mehr anfassen...

    da ich ja nu mit herpes am mund gesegnet bin, ergab es sich vor monaten, dass ich auf der arbeit das nur zu gut bekannte ziehen in meiner oberlippe bemerkte... voller schreck stellte ich fest, dass ich mein zovirax vergessen hatte... bin dann gleich zur apo und der apotheker meinte dann: ach wissense, da gibts doch auch was von ratiopharm... na gut, ich gekauft, weil billiger...
    ergebnis: meine ganze oberlippe wurde total fett und voller bläßchen, hat geschmerzt wie nix gutes ... es war total furchtbar...

    ich kann jedem nur von diesem dreckszeug abraten und bei verhütung würde ich niemals darauf vertrauen
     
    #11
    Beastie, 16 Juli 2003
  12. Yvonne
    Gast
    0
    Habe in einer schönen Tabelle gefunden, welche Pillen noch die gleichen Wirkstoffe Ethinylestradiol und Norethisteron (puh was für Wörter) enthalten. Und zwar Conceplan M, Eve 20 und eben Nora Ratiopharm. Die beiden anderen Pillen scheint es auch noch auf dem Markt zu geben, hab mal online Apo geguckt. In der Tabelle steht auch drin, dass die Nora allgemein Empfohlen wird.

    Ich hab persönlich noch keine schlechten Erfahrungen mit Ratiopharm gemacht, vielleicht auch nur weil ich nicht so oft Medis benötige. :smile:
     
    #12
    Yvonne, 16 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nora ratiopharm Pille
Melii99
Aufklärung & Verhütung Forum
30 Mai 2014
3 Antworten