Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Stina
    Stina (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2004
    #1

    Normale Geburt oder Kaiserschnitt auf Termin??

    Na ihr!!

    Würd mal gerne eure Meinungen dazu hören! Für was würdet oder habt ihr euch entschieden?? Vorteile/Nachteile??


    Ich weiss das noch nicht so recht. Sagt auch jeder was anderes dazu. Habe aber tierische Panik vor der normalen Geburt, ich war eine Zangegeburt weil sich der blöde Arzt verrechnet hat. War eine Qual für mich und meien Mama!
    Ich denk mir halt einfach, ein Kaiserschnitt ist viel praktischer. Ausserdem wird man doch auch meist bei der Geburt geschnitten usw. darauf hab ich echt keine Lust!

    Bitte mal ein paar Meinungen
     
  • Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    13 August 2004
    #2
    Ich selbst hab zwar keine Kinder, aber eine Freundin hat vor ein paar Wochen ihr erstes bekommen und zwar auf Wunsch per Kaiserschnitt. Sie wusste von Anfang an, dass sie es auf diese Weise bekommen wollte, weil ihr das unkomplizierter erschien. Der Arzt war erst gar nicht davon begeistert und wollte ihr wohl zu einer natürlichen Geburt raten, aber als sie dann meinte dass sie außerdem kurzsichtig ist und Kaiserschnitt dann lieber angewandt wird, hat er eingelenkt.
    Hab sie selber noch nicht gesprochen, nur über eine Freundin das Nötigste erfahren bisher - sobald ich Details weiß, wie alles verlaufen ist, kann ich's ja posten ...
     
  • Stina
    Stina (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    447
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2004
    #3
    Ähm... was hat denn das damit zu tun, ob man kurzsichtig ist??
     
  • Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    13 August 2004
    #4
    Ich glaube, das liegt daran, dass dann der Augeninnendruck erhöht ist und es schädlich ist, wenn man stark pressen muss.

    edit: Hab grad gegoogelt, offenbar liegt es daran, dass manche Ärzte befürchten dass dann die Gefahr einer Netzhautablösung gegeben ist.
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    13 August 2004
    #5
    Wer sich mal diverse Baby-Sendungen angesehen hat, weiß, dass auch Kaiserschnitte nicht unbedingt absolut schmerzfrei und angenehm sind.. Find ich also nur ein begrenzt anwendbares Argument..

    Ich würd - wenn es der Fall wär und soweit möglich - auf jeden Fall eine normale Geburt bevorzugen. Einfach des Erlebnis wegen - und wozu sollte ich an mir rumschnibbeln lassen und so, wenns normal genauso gut geht? Vor mir haben das schließlich schon wer weiß wieviele Millionen und Milliarden Frauen auch schon geschafft.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    13 August 2004
    #6
    Einige Frauen, die einen Wunsch-Kaiserschnitt bevorzugen, machen sich halt einfach auch nicht klar, dass das nicht nur eine 'bequeme Lösung' ist, sondern ein richtiger operativer Eingriff mit gewissen Risiken und auch mit Schmerzen.

    Ich denke, ich würde auch eine normale Geburt wollen, und einen Kaiserschnitt nur, wenn's halt auf natürlichem Wege nicht geht.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    13 August 2004
    #7
    vorteile:
    -ääähh.... wenn mir was einfällt editier ich

    nachteile:
    - wochenlange schmerzen hinterher
    - große narbe am bauch
    - fruchtwasser wird nicht aus den lungen des kindes gepresst, da es nich durch den geburtskanals muss.. es kommt häufig zu atemstörungen (und was das für das gehirn heißt.. naja.. kannst ja ma googeln oder so)
    - krankenhausaufenthalt von mindestens (ich glaube) 10 tagen (also ich geh möglichst nach der geburt nach hause)
    - die schmerzen durch die operation (ES IS EINE RICHTIGE OPERATION) sind eher nich vergleichbar mit einem dammriss.. weder von der schmerzstärke noch der andauer....
    - du kannst dein kind nicht sofort genießen
    - .... mir fällt bestimmt noch mehr ein...
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    13 August 2004
    #8
    ich hab mal ein praktikum auf ner säuglingsstation gemacht. es kam mir vor, als würden die kaiserschnitt kinder ganz anders drauf sein als die normal geborenen. sie waren... unruhiger

    eine freundin hat eine normale geburt, einen wunschkaiserschnitt und einen pflichtkaiserschnitt hinter sich. sie sagt, normale geburt ist besser!

    ich hätte mich auch für ne normale geburt entschieden (außer medizinisch wär es anders sischerer gewesen). Ich hätte mein kind gleich auf den arm nehmen wollen, und das ganze genießen. bei einem kaiserschnitt kommt das kind erstmal weg. es ist auch so das die betäubung auf das kind über gehen kann. ich verachte die leute die einen kaiserschnitt machen lassen wollen nicht, aber für mich wär er nicht in frage gekommen!
     
  • evi
    evi
    Gast
    0
    13 August 2004
    #9
    Eine zweite SS ist nach einem Kaiserschnitt direkt eine Risikoschwangerschaft.

    evi
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    13 August 2004
    #10
    Also ich kann ja nur meine persönlichen Erfahrungen beisteuern, aber ich hatte ne natürliche Geburt und hab mir noch gleich am Tag der Geburt am Kiosk vom Krankenhaus ein Eis gekauft. :grin:

    Die Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten, sind erst ein oder zwei Tage nachher aufgestanden und eigentlich wie die Geister auf dem Flur umhergegangen in ihren dicken Thrombosestrümpfen.

    Diese natürliche Geburt tut durchschnittlich etwa 8-12 Stunden weh, die Narbe vom Kaiserschnitt viele, viele Wochen.

    Ach so, noch was:
    Vorteile vom Kaiserschnitt bei medizinischer Indikation: Minimierung des Risikos für Mutter und Kind. Ohne medizinische Gründe stimme ich jedoch Beastie vollkommen zu.

    Ich hätte übrigens theoretisch auch einen Kaiserschnitt machen lassen können, da ich auch extrem kurzsichtig bin. Oder wenigstens eine PDA, wie meine FÄ mir empfohlen hatte. Dafür war das Kind jedoch zu schnell draußen :grin: und die Gefahr sowieso minimiert. :smile:
     
  • Angelina
    Gast
    0
    13 August 2004
    #11
    Find das total bescheuert. Früher hat man auch niemanden gefragt, ob sie kurzsichtig sei und das ging auch!
    Also ich würde es um alles in der Welt vermeiden einen Kaiserschnitt durchführen zu lassen. Klar wenns gar nicht anders geht, dann bitte,
    aber ich probiere es normal und mit PDA.
    Kaiserschnitt nur im äußersten Notfall und stimme Beastie und alle die ihrer Meinung sind vollkommen zu!
    So lange es nicht nötig ist, würd ich es auch nicht drauf anlegen. Ist doch nur von der Promiwelt so eingeführt worden und jetzt wollen sie es alle "nachmachen" und sich ein Wunschdatum auswählen. Bescheuert!
     
  • schnuckiputz
    0
    13 August 2004
    #12
    kaiserschnitt, auf jeden fall.
    bei uns in der familie waren geburten immer sehr schwer und haben sehr lange gedauert, nicht selten musste am ende doch ein kaiserschnitt durchgeführt werden.
    bei einer tante von mir ist was schief gelaufen, sauerstoffmangel, mein cousin ist geistig schwer behindert.
    ich bin auch mit not-kaiserschnitt auf die welt gekommen.

    nein, ich möchte auf jeden fall einen kaiserschnitt bekommen, sollte der mir verweigert werden, verzichte ich lieber auf ein leibliches kind.
     
  • Junge-Mami
    Gast
    0
    14 August 2004
    #13
    also habs ja erst vor kuren durchgemacht :zwinker:
    aber es ist auch für das kind ne wichtige erfahrung, die normale geburt mitzuerleben von daher würd ich immer eine normale geburt vorziehen, zumal es wirklich nicht soooo schlimm ist! klar es tut weh und is unangenehm und man denkt manchmal man schafft es nicht, aber wenn das baby dann da ist, ist alles vergessen und alles halb so schlimm! ich hatte keine pda weil alles relativ schnell ging und die ärzte sich selbst nicht sicher waren ob die PDA noch rechtzeitig hilft!
    aber so würd ich sagen, kaiserschnitt nur dann wenn es anderst nicht mehr geht!
    und wenn man wirklich angst haben sollte, kann man die normale geburt immer noch mit PDA probieren und wenns wirklich nicht geht kann man immer noch auf kaiserschnitt umsteigen!
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    14 August 2004
    #14
    Für alle die gern ihr Kind durch einen Kaiserschnitt zur Welt bringen wollen, kann ich ein Praktikum im Kreißsaal empfehlen. Also mein Kind kommt genau so raus wies zur einen Hälfte reingekommen ist - es sei denn eine Sectio ist medizinisch indiziert :grin:

    Die Frau liegt auf dem Gyn-OP-Tisch, etwa auf Brusthöhe ein Tuch. Hinter diesem Tuch werken dann die Ärzte. Erst gibts einen kleinen Schnitt und dann wird die Gebärmutter erst mit 2, dann 4 Händen auseinandergerissen - so wächst es später besser wieder zu. Die Gebärmutter wird quasi ein Stück aus der Bauchhöhle gezogen (ein geiles Bild - auf der einen Seite des Tuches erzählt dir die Mutter was, auf der anderen siehts aus, als wollten sie sie ausschlachten :grin: ) und dann das Kind "befreit". Danach wird alles vernäht was blutet, das ganze wieder zurückgestopft, zugenäht, fertig.

    Danach wird relativ hurtig das Zimmer gesäubert, damit die Mutter nicht mitkricht, dass das an der gegenüberliegenden Wand ihr Blut ist und die Ärzte kriegen einen sauberen Kittel weil sie wie die Metzger nach dem Schlachten aussehen.


    Nenene, nich mit mir :grin:
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    14 August 2004
    #15

    Wie gesagt - die Baby-Sendungen reichen schon :zwinker: Erst letztens lag da eine ordentlich jammernd.. man sieht zwar von der ganzen Sache nix genaues - aber man sieht, wie die Ärzte aussehen und dass sie da ordentlich zu tun haben..
     
  • Angelina
    Gast
    0
    14 August 2004
    #16
    Was ich noch sagen will,
    ich würde (wenn ich nen Kaiserschnitt brauchen sollte) diesen nur mit Vollnarkose vornehmen lassen.
    Das Problem ist aber nun, wenn sich das erst bei der Geburt raus stellen würde, ich aber schon eine PDA habe, kann ich keine Vollnarkose mehr bekommen sondern muss die PDA dafür nehmen... da sind die Mütter ja wach, merken nur nichts unten rum. "Schreckliche Vorstellung" find ich! :frown:
     
  • Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    14 August 2004
    #17
    Soweit ich weiß, war das so bei meiner Freundin, die gerade ein Baby bekommen hat ... zumindest war es so geplant - gesprochen hab ich sie leider noch nicht.
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    14 August 2004
    #18
    ähm... ich denke mal ob dir ein Kaiserschnitt verweigert würde oder nicht, würde sich erst rausstellen wenn du schon schwanger wärst. Was meine güte hast du denn vor wenn du in den letzten tagen der schwangerschaft steckst und dir gesagt wird es wird keinen kaiserschnitt geben????
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    14 August 2004
    #19
    vor allem kann sie sich sicher sein, dass sie da wirkilich andere gedanken im kopf hat *lol*
     
  • CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    121
    1
    Verheiratet
    14 August 2004
    #20
    Naja, das hört sich ja auch eher nach einer medizinischen Indikation für den Kaiserschnitt an. Warum sollte dir ein Arzt den Kaiserschnitt verweigern? Wie gesagt, der ist schließlich zur Rettung des Lebens und der Gesundheit von Mutter und Kind da.

    Allerdings ist er nicht dazu da, dass Frauen sich den einfach machen lassen, weil sie zu faul sind, das Kind rauszupressen. :zwinker: Dazu kann ich nur noch mal wiederholen, dass ein Kaiserschnitt länger und mehr weh tut als jegliche normale Geburt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste