Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Notebook :)

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von MySelf1984, 8 Mai 2009.

  1. MySelf1984
    Gast
    0
    Hallo Ihr lieben,

    da mein jetztiges Notebook langsam aber sicher den Geist aufgibt (fährt häufig nicht richtig hoch, 2 Tasten fehlen, langsam, maustasten funktionieren kaum noch) ist es zeit, das ich mir bald ein neues zulege.

    Ich möchte auf keinen Fall einen PC, weil ich einach unheimlich gern beim surfen und so auf der couch liege und ich das notebook zum bibi blocksberg hören nutze :schuechte ist dann einfach praktisch es mit ins schlafzimmer zu nehmen.

    In erster Linie ist es nur für office sachen und zum Surfen.
    Schön wäre es aber, wenn ich adventures darauf spielen kann.
    Ausserdem sollte Wow darauf laufen. Nicht um zu raiden oder großartig zuspielen, aber damit mein Freund auch mal im Wohnzimmer auf der couch sitzen kann und ins spiel kann um ein paar dinge zu erledigen.

    Schön wäre es natürlich, wenn es nicht soooo teuer wird.
    Im kopf habe ich so bis 700 Euro, gerne natürlich günstiger.

    Wäre super, wenn ihr mir Tipps geben könnt oder noch besser, mir was empfehlen könnt. Denn ich habe überhaupt keine ahnung :zwinker:

    Vielen Dank für die Mühe,

    Myself
     
    #1
    MySelf1984, 8 Mai 2009
  2. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Gut, günstig, aber nicht sonderlich spieletauglich ist die Vostro-Reihe von Dell (die man nur im Bereich für kleine Firmen findet, wo man aber auch als Privatperson einkaufen kann).

    Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit den Business-Modellen von HP-Compaq gemacht (ich besitze ein 6530b, mit dem ich voll und ganz zufrieden bin). - Aber die sind auch nicht unbedingt für moderne Spiele geeignet.

    Wenn du Wert auf Robustheit und lange Lebensdauer legst und insbesondere, wenn du das Laptop auch oft unterwegs dabei haben willst (z.B. in der Uni, o.Ä.), kann ich dir nur zu einem Business-Modell raten, da die Consumer-Modelle einfach deutlich schlechter verarbeitet sind.

    Ebenso würde ich dir maximal ein 15"-Display empfehlen, wenn du es oft unterwegs dabei haben willst.

    Auch ein mattes Display halte ich für absolut notwendig, um auch in relativ heller Umgebung, bzw. in einer Umgebung mit Lichtquellen in der Nähe noch etwas erkennen zu können.

    In wiefern WoW auf den von mir empfohlenen Laptops läuft, weiß ich nicht, da ich mich bei Spielen inzwischen überhaupt nicht mehr auskenne.
     
    #2
    User 44981, 8 Mai 2009
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich bin großer Befürworter von Lenovo! Die Dinger empfehlen ich so ziemlich jedem weiter und bisher habe ich noch nichts schlechtes gehört. Die Geräte sind sehr robust verarbeitet, haben ein gutes Display und in der Regel eine lange Akkulaufzeit.

    Das hier würde ich mir an deiner Stelle holen:

    http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+n500+premium+freedos+highlight+3+gigabyte+ram

    (Achtung, der Preis auf der Seite ist ohne vorinstalliertem Betriebssystem! Wenn du noch ein Betriebssystem dazu haben willst, kalkulier noch einmal ~100€ mehr ein...)
     
    #3
    Fuchs, 8 Mai 2009
  4. *PennyLane*
    0
    Ich hab mir letzte Woche das geholt und bin höchstzufrieden. Mir war halt wichtig, dass es einen großen Bildschirm hat (angenehmer für die Augen :smile:). Ich denke mal dass das für Spiele auch ganz gut ist, also ein großes Display meine ich, und vor allem in Word ist das sehr gut.
    Außerdem war noch Vista dabei. Naja....wie gesagt, bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Ich kenn mich aber auch nicht sooo super aus was das Technische angeht.
     
    #4
    *PennyLane*, 8 Mai 2009
  5. MySelf1984
    Gast
    0
    #5
    MySelf1984, 9 Mai 2009
  6. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Das Toshiba käme für mich genau wie das von Fuchs empfohlene Lenovo schon auf Grund des spiegelnden Displays nicht in Frage.
    Die wenigen male, als ich an irgendwelchen Spiegel-Display-Laptops saß, haben mir völlig gereicht: Selbst in einem normalen Raum mit angeschalteter Beleuchtung spiegeln sich alle Lichtquellen, was einfach nur extrem störend ist.
    Hat man dann noch irgendwo direkte Sonneneinstrahlung auf das Laptop (auch durchs Fenster), kann man wirklich überhaupt nichts mehr erkennen.

    Ansonsten sehen die inneren Werte des Toshiba aber durchaus ganz ordentlich aus, wobei ich keine Ahnung habe, wie gut der Grafikchip ist... (da kenne ich mich einfach nicht aus).
    Du solltest aber bedenken, dass ein solcher spezieller Grafikchip immer einen relativ hohen Stromverbrauch hat, was damit die Akkulaufzeit senkt.

    Und du solltest auch nicht erwarten, dass dieses Laptop sonderlich robust ist und den richtigen, mobilen Einsatz (also z.B. oft in der Uni dabei) lange überlebt.
    Ich habe einfach schon einige Consumer-Laptops gesehen, die nach ca. 2 Jahren mobilem Einsatz völlig am Ende waren: Ausgeleierte Displayscharniere (so dass das Display beim kleinsten Windhauch umfällt), Risse im Gehäuse, etc.
    Bei einem ordentlichen Business-Modell (z.B. IBM, bzw. Lenovo ThinkPad oder einem Modell von HP-Compaq) habe ich so etwas noch nie gesehen - nicht mal nach 6 Jahren.

    Wenn das Laptop aber vorwiegend zu Hause eingesetzt werden soll und nicht andauernd mitgeschleppt und auf- und zugeklappt wird, dürfte auch die Verarbeitung eines Consumer-Modells ausreichend sein.
     
    #6
    User 44981, 9 Mai 2009
  7. MySelf1984
    Gast
    0
    Die Spiegelung ist nicht so schlimm für mich.

    Und ich hab das notebook auch unterwegs nicht dabei, nur zuhause, mal von raum zu raum.
     
    #7
    MySelf1984, 9 Mai 2009
  8. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Halte von Toshiba ähnlich wenig wie Banane.....fette Plastikklötze, Lackierung die verschmiert wie sau, und Qualität auf billigem Niveau.
    Da sie aber an der verarbeitung sparen, können sie halt ordentliche komponenten einbauen.

    Mit den spiegelnden Displays hat Banane auch recht, aber wem es gefällt - ok. Das Lenovo von Fuchs ist zwar dick und hässlich, aber qualitativ gibt es da garnix auszusetzen, bei dem Preis sowieso nicht.

    Warum nicht mal einen Blick zu HP werfen ?
     
    #8
    AntiChristSuperStar, 9 Mai 2009
  9. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Von den inneren Werten her finde ich das schon sehr verlockend, wobei man beachten muss, dass die vollen 4GB Arbeitsspeicher erst ab 64bit-Betriebssystem genutzt werden können und ich nicht so ein Freund von ATI-Grafikkarten bin (aber das sind letztlich Glaubensfragen).

    Was mich abschrecken würde, wäre aber der Name "Toshiba" :zwinker:
    Ein noch so tolles Notebook nutzt einem nichts, wenn mans ständig einschicken muss, weil Tasten abfallen, die Laufwerke kaputt gehen oder Schmutz ins Display gelangt. Es wäre interessant, das Screenscharnier mal genauer zu betrachten. Ich fürchte, das Gerät ist nicht sehr robust und Robustheit ist für mich mit das wichtigste Kriterium bei so einem Gerät.

    Off-Topic:
    Man muss mal die positiven Seiten eines spiegelnden Displays sehen: sie kann das Notebook gleichzeitig noch als "Schminkspiegel" benutzen :zwinker: :grin:
     
    #9
    Fuchs, 9 Mai 2009
  10. MySelf1984
    Gast
    0
    :tongue: ich bin doch keine tussi :zwinker:

    Auf der seite sind ja auch so bewertungen für das notebook und da wird oft betont, das es sehr stabil ist. und auch, das das gehäuse matt ist und nicht glänzt und gerade das toll sein soll, weil keine fingerabdrücke zurück bleiben

    habt ihr vergleichbare notebooks für mich?
     
    #10
    MySelf1984, 9 Mai 2009
  11. MySelf1984
    Gast
    0
  12. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    also ich habe mir vor einem halben jahr ein notebook von toshiba geholt und ich würde abraten.

    mein display ging schon nach kurzer zeit in den arsch und ab und zu geht der laptop mal ohne vorwarnung aus.meine daten...:flennen:
    ausserdem wird es extram heiß :eek:

    ich werde mir wohl bald ein neues zulegen müssen.
     
    #12
    User 70345, 11 Mai 2009
  13. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Uh, da wären wir gleich beim wichtigsten Punkt des Notebook Kaufs: die Lackierung!

    It's shiny...it's glossy...it's chrome...it's glassy....and a button. Get a mac!

    :rolleyes:

    Toshiba ist genauso minderwertig oder hochwertig wie alle anderen Hersteller auf dem Preisniveau, genau wie HP, Sony, Samsung...you name it.
     
    #13
    Scheich Assis, 11 Mai 2009
  14. - Sinus -
    - Sinus - (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Ich hab zwar auch nicht sehr viel Ahnung, aber ich hab eventuell auch vor mir in nächster zeit noch ein Notebook zu zulegen.
    Wie wäre vielleicht damit?
    http://www.notebooksbilliger.de/sony+vaio+vgn+ns31mw+154neuheit
    Ich finde matte displays von der Sache her auch besser, aber weiß von meinem matten TFT das die sich nur sehr schwer reinigen lassen, wenn die erst mal verdreckt sind z.B durch Wassertröpfchen beim Niesen etc.:grin:
     
    #14
    - Sinus -, 11 Mai 2009
  15. MySelf1984
    Gast
    0
    #15
    MySelf1984, 11 Mai 2009
  16. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Wenn du dich nur auf Consumer-Notebooks beziehst, stimmt das wohl schon: Da legen alle Hersteller mehr Wert auf tolle (werbewirksame und oft nicht benötigte) innere Werte, was bei vorgegebenem Preis eben zu einer schlechten Verarbeitungsqualität führt.

    Bei Business-Geräten sieht es da ganz anders aus: Hier sind robustheit und gute Verarbeitung absolute Grundvoraussetzung, wobei dann natürlich bei der Hardware einige Abstriche gemacht werden (z.B. kein toller Grafikchip, den man fürs Arbeiten sowieso nicht braucht und der dafür viel Strom verbraucht, der aber für aufwändige Spiele benötigt wird).
    Selbst wenn ein matter TFT schwieriger zu reinigen sein mag, ist die Reinigung trotzdem kein Problem.

    Microfasertuch, evtl. eine kleine Menge Brillenputzmittel, o.Ä. und schon ist das Display wieder sauber. (Zumindest ist das meine Erfahrung mit einem stationären TFT und zwei Notebook-Displays - natürlich allesamt matt)
     
    #16
    User 44981, 11 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Notebook
ProxySurfer
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
10 November 2016
6 Antworten
teekaennchen
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
2 April 2016
4 Antworten
Ostwestfale
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
31 August 2015
16 Antworten