Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Notebooks an Schulen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von game90, 10 März 2007.

  1. game90
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    also ich hab vor mein Abi auf einem TG nachzumachen.Allerdings will ich von der üblichen "Heftführung" auf ein Notebook umsteigen.Da ich allerdings noch nicht genau weis auf welchem TG ich aufgenommen werde wollte ich euch fragen,wie das an euren Schulen ist?Sind Notebooks erlaubt?Nutzt ihr eins an der Schule?Vor-Nachteile?
    Die Fragen sind speziell an Leute aus den Oberstufen gerichtet.

    Danke schonmal für eure Antworten

    game
     
    #1
    game90, 10 März 2007
  2. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Was ist ein TG? TagesGymnasium oder wie?
     
    #2
    User 43919, 10 März 2007
  3. game90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    technisches gymi
     
    #3
    game90, 10 März 2007
  4. TimeToLive
    Verbringt hier viel Zeit
    340
    103
    21
    nicht angegeben
    TG = Technisches Gymnasium

    Ich hab mein ABI ebenfalls an nem TG gemacht. Notebooks waren damals (Abi2000) im Unterricht keine zu finden.

    In meinen Augen ist ein Notebook kein Ersatz für einen ordentlichen Mitschrieb. Das Hauptproblem wären für mich Skizzen, Zeichnungen und Berechnungen (Formeln). Bis diese am Notebook erstellt sind vergeht zuviel Zeit... - ausser du verwendest ein Notebook mit entsprechendem "beschreibbarem" Display.

    Desweiteren wirst du nach wie vor einen Ordner mit dir herumschleppen dürfen. Wir wurden jedenfalls mit Arbeitsblättern "überschüttet", bei denen ein Notebook nicht geholfen hätte....

    Nach dem TG habe ich eine IT-Ausbildung gemacht. Notebooks waren dann schon häufiger anzutreffen... allerdings waren diese dem Unterricht nicht wirklich förderlich... (Stichwort: Ad-Hoc WLAN)...

    Auch jetzt im Studium komme ich in den meisten Vorlesungen mit Papier und Kugelschreiber am Besten voran... für die Vor- und Nachbereitung nutze ich den Rechner allerdings häufig..
     
    #4
    TimeToLive, 10 März 2007
  5. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Wir benutzen auch keine Laptops im Unterricht (bei Referaten etc. aber natürlich schon).
     
    #5
    User 12900, 10 März 2007
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Bei uns waren selbst im Studium eigentlich keine Laptopts zu finden... :ratlos:

    Ich als Lehrer wäre da auch immer skeptisch, ob nicht nebenbei gespielt wird oder so - ist ja alles problemlos möglich und für den Lehrer von vorne ja auch kaum zu kontrollieren...

    Und was Zeichnungen und so angeht - das ist auf dem Laptop doch auch schwierig. Möglichst ordentliche Mitschriebe von Hand, wo man auch einfach per Bleistift auf den Rand noch eine Notiz machen kann, hat mir immer am besten geholfen... (Wurde auch im Studium vom halben Kurs regelmäßig kopiert... :-p)
     
    #6
    SottoVoce, 10 März 2007
  7. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Alle die an der Uni mit Laptop in der Vorlesung saßen haben das erste Jahr damit entweder nicht überstanden oder haben von dieser Methode Abstand genommen. Ob es deine Lehrer toll finden wage ich zu bezweiflen, und auch auf technischen Gymnasien sind Nerds nicht cool :zwinker:

    Mehr als Ordner und Ringblock braucht kein Mensch in der Schule.
     
    #7
    deBergerac, 10 März 2007
  8. game90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    das macht ich mir am wenigsten sorgen da es ein tg spezialisiert auf informationstechnik ist:zwinker:
     
    #8
    game90, 11 März 2007
  9. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Bist du sicher, dass Du schnell genug tippst? Gibt genug Leute, die schnell genug schreiben, aber eben nicht jeder, man muss zumindest die Überlegung machen. Bei mir an der Uni gab es immer wieder Leute, die versucht haben, mit dem Laptop mitzuschreiben. Aber so ziemlich alle haben es aufgegeben, bei Formeln wird es schon recht kompliziert, wobei es auch Leute gab, die die aus dem Stegreif getxt haben. Aber spätestens bei Grafiken wird es immer schwierig. Wäre natürlich eine echte Überlegung, so einen digitalen Aufschrieb mit Digitalkamerabildern zu ergänzen. Aber letzendlich eben einfach sehr viel Aufwand für einen schönen Aufschrieb.
     
    #9
    Trogdor, 11 März 2007
  10. game90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    klar formel zeug etc. würd ich schon noch im heft machen.es gibt zwar bei office so ein formel programm aber das ist auch nicht gerade das wahre^^

    meinen ersten pc hab ich bekommen als ich ca. 5-6 jahre alt war.tippen macht mir von dem her keine schwierigkeiten.geht bei mir sogar schneller als schreiben :zwinker:
     
    #10
    game90, 11 März 2007
  11. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Wieviel Stunden willst Du damit verbringen? Glaubst Du Deine Lehrer wartet solange, bis Du Dich durch den Formel-Editor durchgeklickt hast? Beim Schreiben auf Papier dauert eine Formel nicht länger als normaler Text, und du musst ein Mitschreibesystem finden, das ähnlich schnell ist.

    Viele Leute, die schon ewig Computer haben, benutzen beim Schreiben immer noch ein 1-Finger Suchsystem.
     
    #11
    Trogdor, 11 März 2007
  12. game90
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hab doch gesagt formeln,zeichnungen etc. mach ich weiterhin auf papier.
     
    #12
    game90, 11 März 2007
  13. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Ich hatte einen Schulkamerad, der immer sein Notebook dabei hatte und darauf mitgeschrieben hat. Der hat auch die Formeln etc meist damit geschrieben. Allerdings war der sowieso ein Genie, Aufgaben schon gerechnet, bevor die Aufgabenstellung fertig vorgelesen war etc. und konnte mit dem Gerät blind umgehen. Sein Notebook war quasi ein Teil von ihm selbst :zwinker:
    Andere, die das auch versucht haben, haben's schnell wieder aufgegeben, weil sie mit dem Tempo nicht mitkamen und es einfach zu unpraktisch war.

    Ich für meinen Teil bevorzuge Hefte bzw einen Ordner, denn das, was ich mit der Hand schreibe, lerne ich in dem Moment auch (Von den praktischen Vorteilen bei der Mitschrift per Hand mal ganz zu schweigen). Wohingegen ich auf dem Notebook stupide vor mich hintippen kann, ohne wirklich zu realisieren, was ich abschreibe.
     
    #13
    User 15499, 11 März 2007
  14. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich glaube ob Notebooks erlaubt bzw. gern gesehen werden hängt von der jeweiligen Schule/Uni ab.
    In meiner ehemaligen Schule gibt es jetzt seit ca. 3 Jahren eine reine Laptop-Klasse pro Jahrgang, die alles am Laptop machen.
    Ich bin da aber nicht so der Fan von - finde klassische Hefte, Mappen und Bücher idealer bzw. besser!
     
    #14
    Klinchen, 12 März 2007
  15. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Es hat schon einen Grund, warum immernoch Zeitungen und Bücher verkauft werden, wo man sich doch fast alles umsonst durch internet besorgen könnte...

    Die meisten Menschen können sich auf ein Display einfach nicht so gut konzentrieren als auf papier. Es ist auch sehr viel anstrengender, die Augen werden wesentlich schneller müde.

    Ich persönlich würd dir sehr davon abraten. Auf meiner Fachhochschule ist es jedem selbst überlassen wie er es handhabt, die Scripten wären alle digital vorhanden und das wär dann auch noch sehr günstig, weil man die vielen 100 seiten nicht drucken müsste. Viele haben ein Notebook zwar dabei um ins internet zu gehen, in den Vorlesungen wird es kaum benutzt.

    Papier ist und bleibt eben geduldig :zwinker:
     
    #15
    User 12370, 12 März 2007
  16. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Also ich muss hier mal ein paar Leute widersprechen :grin: . Ich verwende seit 2 Monaten einen Laptop in den Vorlesungen und komme wesentlicher besser mit. Ich kann die sachen viel schneller aufschreiben und sie sind auch leserlich und ich hab keine Zettelwirtschaft. Die ersten Wochen im Semester waren Chaos pur mit den ganzen Zetteln. Jetzt ist es nur noch lästig für andere, wenn die mein getippe stört :grin:

    Aber ich weiss nicht wie es aussehen würde, wenn ein ganzer Saal auf einmal mit Laptop dasitzen und "tippen" würde. Das hängt wohl von der Störanfälligkeit des Professors ab, aber ich glaube fast, da macht keiner mit.
    Und in der Schule ist die Gruppe ja kleiner als in einer durchschnittlichen Vorlesung und damit "fällt" ein Notebook noch eher auf. Meine Erfahrung ist aber ohnehin das man als Schüler wie ein Vollidiot behandelt wird und einem in solchen Dingen nie vertrauen entgegengebracht werden würde und nur weil man dann an einer Uni ist ist es aufeinmal anders.
    Ansonsten ist aber das Argument mit den Formenln etc. von Trogdor ist aber recht gut um von einem Laptop abzuraten...
     
    #16
    Ich_Tarne_Eimer, 12 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Notebooks Schulen
Lissy1234
Off-Topic-Location Forum
8 April 2016
4 Antworten
func`
Off-Topic-Location Forum
2 August 2008
3 Antworten
Sascha_CH
Off-Topic-Location Forum
31 Januar 2006
7 Antworten