Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Null Motivation zum Lernen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dirac, 19 Juli 2004.

  1. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Ja, wie soll ich jetzt am Besten anfangen... Ich hab ein für mich einigermaßen peinliches Problem, das irgendwie immer schlimmer zu werden scheint und brauche mal einen guten Rat von jemandem. Das Problem ist, dass ich mich überhaupt nicht mehr zum Lernen motivieren kann und im Prinzip den ganzen Tag nur faulenze. Und das, obwohl mir gute Noten immer wichtig waren und es auch sind. So geht das schon seit Wochen, eigentlich sogar schon das ganze Semester: ich nehme mir fest vor, was für die Uni zu tun und zu lernen, und dann surfe ich stattdessen im Internet oder sehe fern oder sonstwas. Was ist bloß los mit mir? :cry: Früher habe ich auch, wenn es nötig war (z.B. wegen Klausuren) bis in die Nacht hinein gelernt und war höchst fleißig und nun schaffe ich es nicht mal, das Nötigste zu tun. Ich möchte z.B. in den Semesterferien meine ersten Diplomprüfungen machen, aber anstatt mal so richtig anzufangen zu lernen (wollte mit Beginn dieses Monats anfangen) tue ich nur ganz halbherzig was. Wie soll das denn bloß weitergehen? Wie soll denn aus mir etwas werden? Wenn ich selbst jetzt schon Schwierigkeiten mit der Motivation habe, wie soll es denn dann z.B. mit der Diplomarbeit werden? Da wage ich gar nicht dran zu denken... :eek: :angryfire Warum bin ich so ein Faulpelz geworden? :ratlos:
    Irgendwie ist es aber auch so, dass ich oft generell müde und antriebslos bin und manchmal den halben Tag im Bett liegen möchte. Da ich aber vor ein paar Monaten den Hausarzt gewechselt habe und der neue Arzt erstmal ein komplettes Blutbild mit allem Drum und Dran gemacht hat, sollte er doch eigentlich festgestellt haben, wenn bei mir irgendwas gesundheitlich nicht stimmt, oder? War aber alles OK... :geknickt:
    Muss also irgendwie ein psychisches Problem sein, und das macht mir zu schaffen. Ich bin sehr ehrgeizig und möchte absolute Topleistungen bringen, was bisher auch kaum problematisch war (nicht, dass ich der Beste oder so wäre, aber über dem Durchschnitt lag ich immer). Und nun fühle ich mich wie ein totaler Versager, weil ich gar nix hinbekomme. Macht auch nicht so richtig Spaß im Moment, obwohl es das eigentlich sollte, da ich mich so langsam in Richtung meines Wunsch-Spezialgebietes spezialisiere. Es ist auch nicht so, dass ich vom Stoff überfordert wäre und nix verstehen würde; wenn ich was mache, dann habe ich auch (meistens) wenig Probleme, es zu verstehen.

    Für alle, die Lust hatten bis hierhin zu lesen, nun die Frage: Habt ihr auch schon mal ähnliche Phasen erlebt? Was hat euch geholfen, da wieder rauszukommen? Und habt ihr eine Idee, was mit mir los sein könnte? Ich hätte nie gedacht, dass es mal soweit kommt. Denkt ihr, ich bin einfach nur ein dämlicher Jammerlappen, der sich auf seinen A*sch setzen und was tun sollte? So langsam komme ich mir selber so vor... :angryfire Ich habe mir schon oft während des Studiums Gedanken darüber gemacht, ob ich nicht letztlich doch zu blöd dafür bin und das überhaupt schaffen kann, aber im Moment ist es echt schlimm. Ich versuche meist, gar nicht darüber nachzudenken, aber wenn, dann denke ich nur noch negativ darüber.
    OK, jetzt hab ich eh schon viel zu viel geschrieben... Hoffe, es ist jemand dabei, der mir weiterhelfen kann!
    Ach so, vielleicht noch als Hintergrundinfo: ich bin Physikstudent im 6.Semester.
     
    #1
    Dirac, 19 Juli 2004
  2. Krokodil
    Gast
    0
    meisten hilft es, wenn man eine To-Do liste macht die man dann abhacken kann... Oder einen festen Zeitplan den du zur Verfügung hast...

    ich kenne das auch irgendwie - als ich kurz vor der Prüfung stand hatte ich auch nur Lust auf Internet usw... habe aber trotzdem zum Schluß sehr intensiv alles gemacht und die Prüfung ist gut ausgefallen...
     
    #2
    Krokodil, 19 Juli 2004
  3. genosse
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    Single
    hmm... eine gute frage, mir gehts auch manchmal so...
    aber du bist ja schon im 6.semester, ist das denn nicht schon motivierend genug? immerhin bist du schon ganz schön weit, würde ich mal sagen...
    sag dir einfach, dass du das jetzt durchziehst und dafür auch was tust!!
     
    #3
    genosse, 19 Juli 2004
  4. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Das mit dem Zeitplan ist mir auch schon in den Sinn gekommen und ich werde es wohl in den Ferien so handhaben. Hatte ich schon mal gemacht (bei Vordiplomsprüfungen), mich dann aber eher "locker" daran gehalten. Muss dann wohl versuchen, diesmal den Plan rigoroser einzuhalten, sonst wird das bei meiner momentanen Motivation nix.


    Nö, inwiefern soll das alleine schon Motivation sein? Und so sonderlich weit bin ich nicht; Regelstudienzeit sind 10 Semester und eine realistische Studiendauer eher 11-12 Semester.

    Wenn das so einfach wäre, dann wäre mein Posting hier überflüssig... :rolleyes:
     
    #4
    Dirac, 19 Juli 2004
  5. Lichttänzer
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    Single
    Na, das absolute Stichwort hast du doch selber schon mehrfach benutzt: Motivation.

    Der Vorschlag mit der Strichliste von Krokodil ist meiner Meinung nach sehr brauchbar - zumindest für meine Person hat es etwas sehr befriedigendes, Häkchen auf so einer Liste verteilen zu können. Wichtig ist dabei allerdings, dass man sehr viele kleine Schritte zum Abhaken einträgt, damit man das Erfolgsgefühl auch öfters verabreichen kann.

    Für die Langzeitmotivation belohne ich mich immer selber. Soll heißen, wenn eine besonders schwierige Reihe Klausuren ansteht, sage ich mir: Okay, dein Ziel ist eine Punktzahl von X in den Fächern Y und Z. Wenn du sie erreichst, bekommst du [lang ersehntes Geschenk hier einfügen]. Wenn die Motivation, die gute Beurteilungen eigentlich auslösen sollten, nicht mehr ausreicht (was bei dir durchaus daran liegen kann, dass deine Benotungen offensichtlich immer gut waren) muss man halt etwas anderes haben, das man sich als Ziel vor Augen halten kann.
     
    #5
    Lichttänzer, 19 Juli 2004
  6. MulinexMan
    Gast
    0
    Also ich bin jetzt kein Student, aber so ähnliche Phasen hatte ich auch mal. Bei mir war es so, dass ich nichts gemacht habe was ich mir vorgenommen hab, habs immer verschoben, so im Sinne von "kann ich ja auch morgen machen". Ich hing dann meistens zu Hause, hab lange geschlafen, vorm PC gesessen usw.
    Meine Lösung war die:
    Weggehen, Sport machen - halt wieder fit werden! Nachdem ich dann immer spaßmäßig auf Achse war, lief es mit den wichtigen Sachen gleich besser. Die Motivation war halt wieder da.
     
    #6
    MulinexMan, 19 Juli 2004
  7. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Eben, und genau die ist ja mein Problem. Ich kann mich halt nicht mehr richtig dazu aufraffen, was zu machen.

    Ich werde es dann vermutlich so machen, dass ich für jeden Tag ein bestimmtes Pensum vorsehen werde, das ich abarbeiten will.

    Gute Noten sind mir nach wie vor wichtig und ich will unbedingt eine 1 haben. Aber dennoch reicht das nicht aus, um mich zum Lernen zu bringen und ich weiß nicht warum. Die "Belohnung" von der du gesprochen hast, ist für mich dann gegeben, wenn es wieder zu einer 1,0 oder 1,3 (alles darunter ist für mich schlecht; das soll nicht überheblich sein und wenn andere eine 2,x gut finden dann finde ich das OK, nur mir persönlich reicht das nicht) reichen wird. Bei allen anderen Formen von "Belohnung" käme ich mir irgendwie kindisch vor.

    @MulinexMan: Die Idee ist gut, aber Sport ist nix für mich. Wird also bei mir nicht helfen.
     
    #7
    Dirac, 20 Juli 2004
  8. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Hilfreich war bei mir auch eine tägliche Belohnung abends; d.h., ich habe erst mein Tagespensum gelernt, dann abends was unternommen, etwas besonders Leckeres gekocht, etc.
     
    #8
    Kathi1980, 20 Juli 2004
  9. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #9
    Schlumpf Hefti, 21 Juli 2004
  10. satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    also dein problem kenn ich nur gut genug.... bin zwar noch nicht am studiern, aber mit der schule hat man ja auch genug zu tun....ich könnt das alles locker schaffen, wenn ich mich wenigst nur einmal in der woche hinsetzen würd und was tun,.... nur dazu kann ich mich eben ned motiviern.. .ich bin viel zu faul ich denk mir dann immer, ja das kann ich morgen ja auch noch machen, ich hab ja noch zeit,..... und dann is die schularbeit oder was auch immer da, und dann is wieder nix gewesen..... für mich zum beispiel isses am besten, wenn ich wen hab der mir nur in den arsch zwickt und sagt hey, setz dich hin und lern, und der mich dann auch abprüft, oder auch wenn ich wen anderst über das thema abprüf, dann lern ich dass alles von gnaz allein...... deshalb setz ich mich hin und wieder mit freunden hin und lern mit denen eben, und dannach gehn wir in die stadt oder ins kino oder irgendwas.... und darauf freun wir uns dann immer..... das wäre zumbeispiel eine möglichkeit... nur immer gehts auch ned, und wir machen dass auch nur selten, aber es bringt trotzdem was..... mehr kann ich ned sdazu sagen, weil bei mir sonst auch alle motivationsversuche fehlgeschlagen sind....
     
    #10
    satinka, 21 Juli 2004
  11. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das Problem kenne ich irgendwoher....

    Habe letzten Freitag meine letzte Klausur (von 8) geschrieben, hatte also die letzten 4-5 Wochen Stress pur....

    Habe mir auch ein Tagespensum vorgenommen, was ich abzuarbeiten hatte. Hat auch immer gut geklappt.

    Aber ich hatte mir fest vorgenommen alle Klausuren sofort im A-Termin zu bestehen, damit ich in Ruhe meine Semesterferien genießen kann, und nicht Ende September nochmal diesen ganzen Rotz lernen muss.

    Habe mir immer vorgesagt; "Ihr Wichser, ihr kriegt mich nicht in den B-Termin" und "Lass ihn raus den Tiger! Zeig ihnen dass du es kannst, denn Kellog's Frosties schmecken so, die wecken den Tiger in dir!" (ist natürlich geiler wenn man die Werbung dazu noch kennt:smile:

    Ja, ich weiß, hört sich jetzt total bekloppt an (besonders der letzte...) aber es wirkt!

    Jedenfalls saß ich immer vor den Klausuren, habe die überflogen und mir dann gedacht: "Ja top!, das kannst du ja alles!!!"

    Bei mir hat's was gebracht!
     
    #11
    Henk2004, 21 Juli 2004
  12. schurik01
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    Also ich habe das ganzes letzte halbjahr diese phase gehabt.
    Daraus habe ich Konsequenzen gezogen,weil ich das ja, wie du auch, bemerkt habe, dass da was nicht stimmt. ich gucke in der letzten zeit fast gar kein fernseher mehr , habe einfach so alle spiele vom computer gelöscht und versuche , was noch nicht so ganz klappt, früher ins bett zu gehen, dass ich immer fitt für den tag danach bin. zu dem habe ich nun angefangen mehr sport zu mahen . nur zur info : sport steigert die Lusthormone sowohl sexmäßig gesehen als auch Motivativ. Ich weiß zwar nicht wieviel sport du machst, würde dir auf jedenfall raten das mal zu berücksichtigen. Zusätzlich kann es sein dass du zwar immer schläfst, aber zu wenig dadurch ruht sich zwar dein körper aus, aber nicht dein geist. falls bei dir in der gegend sowas wie Joga vereine gibt zum meditieren würde ich das gar nicht mal schlecht finden, wenn du da mal vorbeischaust. mit meditieren findest du zu dir selber und hast danach eine andere bzw bessere lebenseinstellung. Also probiers mal aus.
    Ich glaube auf jedenfall nicht das du sowas wie ein weichei bist. wie du schon sagtest es ist eine phase...eine phase die nur du selber durch Maßnahmen beenden kannst.
     
    #12
    schurik01, 21 Juli 2004
  13. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Danke für die vielen Beiträge! :bier: Ich werde mal schauen, was sich davon umsetzen lässt. Sport ist bei mir schlecht, da ich total unsportlich bin und die mieseste Kondition der Welt habe. Das mit dem Yoga klingt ganz vernünftig, aber noch weiß ich nicht, ob es hier sowas gibt. Außerdem hätte ich keinen Bock, das in einer Gruppe mit 70jährigen oder so zu machen...
    @Schlumpf Hefti: In deinem Fall ist es doch kein Wunder, dass du dich nicht aufs Lernen konzentrieren kannst, wenn so viel Schlechtes auf einmal passiert.
     
    #13
    Dirac, 22 Juli 2004
  14. Rosco
    Gast
    0
    Die Phasen habe ich auch immer im Prüfungszeitraum. Das Problem ist bei mir das ich mich zu leicht von allen Möglichem ablenken lasse. Da hilft nur folgendes: Zum Lernen irgendwo hinverziehen wo es nichts interessantes gibt was Dich ablenken könnte. Was bei mir auch immer hilft wenn ich direkt in der Bibliothek der FH lerne, denn wenn ich schon dort bin lerne ich auch. Also einfach auch mal an die Uni fahren wenn keine Vorlesungen anstehen.

    Des Weiteren hilft ein gemeinsames Lernen mit anderen Studenten.

    Auch ganz effektiv bei mir: 1-2 Tage vor der Klausur den kompletten Stoff zu lernen, da dann der Druck so groß ist und ich mich nicht mehr ablenken lasse. Da kann man ohne Probleme den ganzen Tag lernen, Essenpausen und 5 Std. Schlaf ausgenommen. Funktioniert bei mir.
     
    #14
    Rosco, 22 Juli 2004
  15. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenn das alles auch, allerdings von der Schule. Es fängt schon mit den Hausaufgaben an.. die werden zuerst auf später vertagt, dann auf den nächsten Tag und hinterher hab ich sie gar nicht oder aber innerhalb von 5 Minuten gemacht :zwinker:. Der Wille, etwas zu tun, ist bei mir schon da aber an der Konzentration scheitert es des öfteren. Mir hats auch geholfen freizeitmäßig viel zu unternehmen ( vorallem Sport) oder einfach unter Leute zu gehen. Anschließend ist man zu hause viel lernwilliger :smile:.

    @Dirac: Das mit dem unsportlich sein ist doch Quatsch. Gerade, wenn du der Meinung bist du seist etwas träge solltest du dich dem stellen und versuchen in irgendeiner Weise aktiv zu werden. Ob jetzt im Verein oder einer sonstigen Einrichtung. Skaten, Radfahren etc. gibts übrigens auch noch. Du findest bestimmt etwas!
     
    #15
    Yana, 23 Juli 2004
  16. CKOne
    CKOne (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also wenn alles unter 1,3 für dich schlecht ist, dann mach doch einfach weiter wie bisher.. mach gar nichts. spätenstens wenn du die klausuren wieder bekommst wirst du deine motivation auch wiedergefunden haben.. :grin:

    aber ma im ernst. ich bin auhc grad im prüfungsstress.. ebenfalls 6. semester. ich versuch imm früh aufzustehen und nen bisserl sport zu machne (joggen oder radln). dadurch kommt die pumpe in gang und man ist fit. dann schön duschen, schön frühstücken (die brötchen hat man nat. frisch gekauft) und dann kann der tag beginnen. abends kann man sich dann mit nem bier belohnen :grin:
     
    #16
    CKOne, 23 Juli 2004
  17. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    da ich auch gerade mal wieder voll im Prüfungsstreß stecke, denke ich kann auch noch was dazu sagen:
    1. versuche jemanden zu finden, mit dem du zusammen lernen kannst, so kann man sich meist gegenseitig motivieren, am besten wäre hierbei sogar jemand mit dem du sonst nicht so viel kontakt hast, sonst kommt man bloß auf blöde Gedanken, was man nciht alles anderes machen könnte
    2. konzentriert lernen und nach einer bestimmten Zeit immer Pausen machen
    3. sich wirkliche Auszeiten setzen, sagen heute abend fasse ich nix mehr an, da guck ich nur fernseh oder was auch immer
    4. in der Zeit auf Aktivitäten verzichten, die einen am nächsten Tag müde sein lassen
    5. irgendwas zum Relaxen machen z.B. Sport auch wenn du sagst, dass du unsportlich bist, dafür geht man dann ja zum Sport, um sportlich zu werden
    6. komm von dem Gedanken runter, ich will eine 1 (ausser du studierst Uni Hamburg, da hab ich auch schon mitbekommen, dass man da die guten Noten hinterhergeworfen bekommt...)

    btw.: was studierst du eigentlich und wo?
     
    #17
    Gucky, 23 Juli 2004
  18. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Es geht um mündl. Prüfungen, aber egal. Wenn die schlechte Note erst mal da ist, ist es zu spät, was zu ändern. Also darf ich es gar nicht erst so weit kommen lassen! (Übrigens wäre alles unter 1,7 schlecht, nicht unter 1,3. OK, in der Theorieprüfung wäre 1,7 auch schon nicht mehr so schön. Wichtig ist mir halt, am Ende ein Einser-Diplom zu haben, was bedeutet, die Note ist besser als 1,5.)

    Früh aufstehen? Oh Gott, auch das noch... :grin: Und dann auch noch Sport... Nach körperlicher Anstrengung wäre ich erst mal so platt, dass ich noch weniger leistungsfähig wäre. Warum ist das bei euch anders? Bist ja nicht der erste, der von Sport spricht.

    Ist nicht ganz so leicht, da nur wenige jetzt schon die Prüfungen machen und nicht alle beim selben Prüfer. Und wie und was man lernt hängt schon deutlich vom Prüfer ab. Die meisten machen z.B. Festkörpertheorie, ich aber Elementarteilchentheorie als Wahlpflichtbereich. Zumindest zu einem Fach werde ich wohl mit einem Komillitonen was zusammen machen, haben wir schon abgesprochen.

    Klingt vernünftig.

    Hab aber keinen Bock auf Sport. :rolleyes:

    Öh, und warum bitte? Unabhängig davon, ob die Einsen leichtfertig verteilt werden (werden sie in Dortmund leider), will ich doch immer das Beste anstreben und Topleistungen bringen (außer es wäre völlig unrealistisch). Ich will schließlich nicht in der Masse der Durchschnittlichen verschwinden sondern wirklich gut sein. Und mit einer 2 bin ich nicht richtig gut, mal eine gerechte Bewertung vorausgesetzt.

    Was: Physik (s.erster Beitrag :zwinker: )
    Wo: Uni Dortmund
     
    #18
    Dirac, 23 Juli 2004
  19. b123
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    91
    0
    nicht angegeben
    Naja mich beruhigt es dass es noch vielen anderen so geht - hatte das gleiche Problem auch direkt vor dem Abi.

    Das mit Sport hört sich ganz vernünftig an, mal schau'n was sich machen lässt...

    Ändern muss sich auf jeden Fall was, sonst muss ich erst gar nicht an die Uni denken.
     
    #19
    b123, 23 Juli 2004
  20. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #20
    Schlumpf Hefti, 23 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Null Motivation Lernen
Phenibut
Kummerkasten Forum
27 Oktober 2016
17 Antworten
BonniFe
Kummerkasten Forum
31 Mai 2016
10 Antworten
Mrs. Fox
Kummerkasten Forum
25 Januar 2014
21 Antworten
Test