Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nun weiß ich wirklich nicht mehr weiter...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von anonym 12, 1 Februar 2007.

  1. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich beginne mal einfach von vorne:
    Ich war nun 1 1/2 Jahre mit meinem Freund, na ja nun eher Ex-Freund zusammen, das letzte halbe bzw. viertel Jahr, hat er mich nicht gut behandelt, er hat mich dauernd nur niedergemacht und mich im stich gelassen, einmal war ich total am Boden zerstört und habe ihn umbedingt gebraucht er hätte auch Zeit gehabt, aber er wollte halt nicht oder so...er hat dann irgendwann gemeint:" Ja ich wusste eh das ich dir damit wehtue." Und so ist der Stein ins rollen gekommen. Es ging so weiter, egal wie viel ich mit ihm redete, er hat mich immer wieder verletzt. Sogar so stark das ich die schmerzen Seelisch nicht mehr verarbeiten konnte. Ich bin fast jeden Tag in meinem Bett gelegen und hab wie ein Schlosshund geweint. Dann habe ich zu ritzen angefangen, ich weiß es ist/war blöd. Aber er hat mir immer das Gefühl gegeben, ich wär an allem schuld, ich bin schuld das alles so geworden ist. Nach einer Zeit glaubt man das ja auch. Also musste ich mich "bestrafen" es tat gut, das es wehtat. Ich wollte diese Beziehung beenden, wirklich. Aber ich konnte es nicht. Er war so Besitzergreifend. Ich war sein "Eigentum" ich hab nur noch das gemacht was er wollte, nur noch auf seine Meinung gehört. Wenn ich ihn brauchte, dann konnte er natürlich nicht. Aber ich musste sofort springen wenn er was von mir wollte, mich z.b. sehen oder so...was eigentlich schon selten vorkam, weil er lieber bei seiner Modelleisenbahn hockt. Ich war gefangen und bin es noch. Dann kam ein Tag wo es mir gereicht hat, wo ich das alles nicht mehr wollte. Er hatte sich einfach zu viel erlaubt, er hat mir zu oft wehgetan, er hat mich ruiniert, und sieht es nicht. Mit seinem Ende bzw. unserem Ende, hat es begonnen noch schlimmer zu werden. Ich habe jemanden kennen gelernt, wir verstanden uns auf Anhieb. Gingen dann oft zusammen weg. Kamen dann zusammen. Wir kannten uns nur kurz, doch es ist uns wie eine Ewigkeit vorgekommen. Er hatte Probleme, ich hatte Probleme, doch wenn wir zusammen waren gab es nur uns. Doch, wie das Schicksal so spielt hielt das nicht lange, wirklich nur sehr kurz. Wir haben miteinander geschlafen, er meinte:" Bitte, ich erzähle es nur einem einzigen." Ich meinte nein, aber er tat’s trotzdem. Und wie das so ist, kann natürlich niemand den Mund halten. Alle wussten es in meiner Stufe, wissen es noch. Nun bin ich verschrien als die Ärgste schlampe etc.etc. Aber er war doch auch dabei. Aber bei Männern zählt das irgendwie anders. Naja und nun ist die Situation eskaliert. Ich fühle mich nur noch schlecht, will gar nichts mehr. Hab seit 3 Tagen nichts mehr gegessen, hab auch keine Hunger. Ich bin nur noch eine Hülle. Ich schaffe das alles nicht mehr. Zuerst mein Freund mit dem ich 1 1/2 Jahre zusammen war, hat mich so sehr verletzt hat mich kaputt gemacht. Ich hab gedacht mit dem neuen passiert das nicht, nein er wird mich nicht so schnell wieder verletzen. Tat er aber. Nun ist mein ruf zerstört von mir ganz zu schweigen. Ich fühle mich echt nur noch schlecht. Und meine Mutter meint auch noch, sie will heute mit mir über meinen Ex reden, weil er nicht mitfährt bei der Projektwoche und was jetzt ist in unserer Klasse, weil er meint die sind alle so blöd. Aber ich will gar nichts mehr von ihm hören. Aber er ist jetzt der arme und ich die böse. Obwohl er mich schlecht behandelt hat. Und mit meinem jetzigen, gibt es auch nur Probleme. Vielleicht renkt sich das wieder ein, weil er hat mich nach meinem ex glücklich gemacht, aber ich denke leider eher nicht. Bin echt schon am verzweifeln. Komme täglich nach der Schule fix und fertig heim...weil die mich dort so fertig machen. Kann einfach nicht mehr

    Danke für jeden der sich durch den text geackert hat, kommt wahrscheinlich nicht raus was ich sagen will, die meisten werden es, leider, als typisches Teenager Problem abhandeln und glauben morgen ist für mich die Welt wieder wunderschön. Aber das ist sie schon lange nicht mehr für mich....
     
    #1
    anonym 12, 1 Februar 2007
  2. kimmoo
    kimmoo (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Single
    hmmm das ist ne scheiß situation kann ich voll und ganz nach voll ziehen was ist denn mit BESTEN freunen/dinnen die können meistens helfen ansonsten lass den kopf nicht hängen denn wer bis zum hals in derscheiße steckt sollte den kopf echt nicht hängen lassen:smile: ok ich weiß dummer spruch :grrr_alt: naja ansonsten kann ich nur nochdas Zietiren:

    „Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld.“
    Pythagoras
     
    #2
    kimmoo, 1 Februar 2007
  3. Zaralein
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    93
    1
    Single
    Ich handel das nicht einfach als "typisches Teenager" Problem ab. Auch wenn man das manchmal denkt, wenn man älter ist. Ich kenne das, man hat dann oft das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden und hört nur soetwas wie "das hat jeder mal / das geht wieder vorbei" und man selbst hat das Gefühl daran kaputt zu gehen.

    Ersteinmal finde ich es sehr mutig von dir, wie du dich schlussendlich gegen die Situation mit deinem Exfreund zur Wehr gesetzt hast.

    Hast du schoneinmal mit jemandem über das Ritzen gesprochen? Machst du es überhaupt noch?
    Wie du selbst auch geschrieben hast und weißt, ist es keine Lösung. Ich selbst habe mich nie geritzt oder ernsthaft verletzt, aber stand kurz davor. Hatte dann immer eine unbeschreibliche Wut auf mich. Weiß nicht, aber wenn es bei dir auch so ist, dann versuch doch einfach mal, diese Wut woanders rauszulassen. In irgendein Kissen zu schlagen oder so. Und dann aber auch versuchen, dir zu sagen, dass es nicht alles deine Schuld ist.
    Wenn du aber das Gefühl hast, du schaffst das alles nicht, kannst du dich ja vielleicht an eine Beratungsstelle wenden.

    Und wenn du in deiner Klasse nicht mehr so zurecht kommst, gibt es nicht vielleicht die Möglichkeit zu wechseln? Evtl. auf eine andere Schule? Manchmal hilft es sehr gut, einfach alles Alte, vor allen Dingen das, was einen so traurig macht, hinter sich zu lassen und sozusagen "neu" anzufangen.

    Ich wünsche dir sehr viel Kraft und Mut. Und du wirst das schon schaffen, auch wenn es dich momentan kaputt macht. :zwinker:
    Ganz wichtig ist immer: darüber mit jemandem reden.
     
    #3
    Zaralein, 1 Februar 2007
  4. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin in meiner ganzen Stufe verhasst, niemand mag mich mehr...das ist einer meiner größten Probleme, dachte nie das ich dasmal sagen würde das mich keiner mehr mag :geknickt:

    @Zaralein:
    Mein Freund hat mich früher immer nur zamgeschrien wenn er die kratzer gesehn hat.

    Wechseln geht erst in einem halben jahr...da wechsle ich auf ne höhere Schule, aber im moment weiß ich echt nicht wie ich das schaffe.
     
    #4
    anonym 12, 1 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - weiß wirklich mehr
steve2485
Kummerkasten Forum
11 Dezember 2016 um 10:08
35 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
26 November 2016
4 Antworten
feline_soul
Kummerkasten Forum
9 Juni 2009
3 Antworten