Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nur du und ich

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von djshog, 21 Oktober 2006.

  1. djshog
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    vergeben und glücklich
    So, hier eine Extrem-Lange Geschichte von mir, wenn ihr zeit habt, bitte lesen, der erste Tag entsprach 100% der Wahrheit, der rest ist noch reine Vision, in der potential steckt und woraus noch etwas als wahrheit offenbart wird!
    Verbessert, wenn euch fehler auffallen, danke!

    [Thread war mehr als 182 Tage alt]


    Teil 1:

    "Du hast immer so Ideen und musst immer alle umsetzen, aber man sollte nicht alle umsetzen"
    "Man merkt, dass du keinen Vater hattest, wurdest von Ihm nicht erzogen."
    Sagte mein bester Freund zu mir.
    Ich: "Was meinst du damit?"
    "Naja, du machst Sachen, die ich an deiner Stelle nicht tun würde... finanzielle zum Beispiel!"
    Es machte mich wütend, wenn er das sagte.
    Er fuhr mich grad mit seinem neuen Auto nach Hause.
    Dabei lächelte er stolz und sagte angeberisch: "Ahh, langsamt nervt es Gänge zu schalten, aufzupassen..."
    Er wusste, dass ich neidisch auf ihn wäre, weil er eine Freundin hat, ein gutes Auto, Eltern, ein Haus und eine Ausbildung.
    ich war nicht neidisch!
    "Willst du nicht mal etwas fahren?"
    "Nein, was hab ich davon? Ist nichts besonderes." Sagte ich darauf.
    Nun brachte er mich nach Hause.
    Wer wartet auf mich zu Hause? Was hab ich, was mein Kumpel nicht hat?
    Ich bin mit Anfang des 18ten Lebensjahres von meiner Mutter ausgezogen, meine Großeltern haben mir beim Umzug geholfen. Nun wohne ich alleine, besuche aber jeden Tag meine Großeltern. Und in einer Woche muss ich in die Bundeswehr für 9 Monate.
    Wer hat jetzt den Vorteil, mein bester Freund oder ich?
    Wie auch immer, ich gehe jetzt schlafen!

    Ich wache am nächsten Morgen auf... es ist schon 14:00 Uhr.
    Ich ziehe mich an, mach mich fertig, gehe raus, schaue meinen umgerüsteten Sport-Roller an, der komplett mit Wildkatzen-Kunstfell bezogen wurde. Ich war stolz auf das Ergebniss meiner Arbeit. Hab ihn dann angemacht und zum Rollergeschäft gefahren um eine neue Wasserpumpe zu holen, da mein wunderschöner gepflegter 70ccm Zylinder dauerhaft überhitzt.
    Der Laden befindet sich mitten in der Stadt.
    Enttäuscht komm ich aus dem Laden raus, da die Leute es nicht auf Lager haben. Mist, ich hab nen mächtigen Hunger! Ich sollte zu meiner Oma fahren und essen, aber es geht jetzt nicht, da mein Kätzchen immer noch heiß von der letzten Fahrt ist! Ich geh also in die Bäckerei und hole mir ein... Brötchen...! Ich wollte auch direkt raus gehen, doch knall ich gegen die unsichtbare Tür und das Brötchen fällt mir direkt aus der Hand. Zum fast selben Zeitpunkt kommt eine Weibliche junge Art der Menschheit in die Bäckerei und schaut sofort auf das unverletzte Brötchen, das auf dem Boden liegt. Dieses Mädchen guckt mich dann an und lächelt.
    Ich lächle zurück und überlegte, was ich in dieser Situation jetzt machen soll. Nach längerem erfolgreichem Nachdenken hob ich das Brötchen auf und ging raus zur Mülltone. Ich glaub, das Mädchen hat mich immer noch angeguckt.
    Was soll ich nun machen? Ich hab Hunger! Dann fiel es mir ein!
    Ich tat so, als würde ich das Brötchen wegwerfen, doch hab ich es durch die Mülltone geworfen, die an beiden Seiten offen ist, und hab das Brötchen mit der anderen Hand wieder gefangen.
    Ich hoffe, es ist keinem aufgefallen! Hab mich versteckt, vergewissert ob keiner zu sieht und das Brötchen aufgegessen!
    Dann rannte ich noch schnell zum Plus um mir noch was zu trinken zu holen. So, nun gehe ich wieder zu meiner Wildkatze und schon vom weiten konnte ich beobachten, wie ein paar andere Leute die Katze gestreichelt haben. Grinsend kam ich auf die Leute zu, nahm mein Schlüssel raus, öffnete das Helmfach und legte sanft die Cola Flasche rein... nachdem ich den Helm rausgeholt habe .
    So, ich brachte die Katze per Knopfdruck zum laufen und schaute mich noch mal um. Und wem sah ich, als ich mich nach rechts drehte? Dieses Mädchen, welches sah, dass mein Brötchen auf dem Boden lag.
    Hübsch sah sie aus!
    Ich bin nicht der Typ, der einfach mal ein Weib für ne Nacht will.
    Ich will schon eine längere Beziehung. Hab gesehen, wie meine Tante mit ihrem Mann ihr Haus fast fertig gebaut haben. Ich hab "DoItYourself" geguckt, "TraumHaus" und so Sachen und ich wusste, dass ist das, wofür es sich zu leben lohnt.
    Doch ich kann mir keine Freundin leisten, da ich in 6 Tagen in die Bundeswehr muss und auch dort bleiben möchte.
    Während dieser Gedanken hab ich immer noch dieses Mädchen angeguckt und sie mich. Aber es waren nur 10 Sekunden.
    Aber trotzdem lange, wenn man guckt und dabei zählt.
    Dann bin ich mit Halbgas zu meiner Omi gefahren.

    So, ganz schön satt fahr ich nach Hause und mach Frenseher, Computer und Musik an. Ein paar Minuten später ruft mich auch schon ein Kollege aus dem Fitnesstudio an. Ich muss ins Fitnesstudio. Ok, kein Problem. Nach dem Fitnesstudio gehe ich nach Hause, schau mir die Uhr an und sehe: 20:00 Uhr!
    Und warum? Weil ich so lange geschlafen hab! Morgen stehe ich früher auf!

    Am nächsten Tag klingelt mich das Telefon aus dem Bett. Meine Oma fragt, wann ich essen komme... es ist schon Mittag.
    Nach dem Essen komm ich wieder nach Hause und es klingelt wieder das Telefon. Der beste Mensch auf Erden... mein Onkel!
    Er fragt mich, ob ich jetzt lust hätte, das neue Federbein für meine Katze einzubauen. Gesagt getan, fahr ich nach Hause mit etwas hochgelegtem Roller mit rotem Federbein.
    Noch fünf tage bis zur Bundeswehr... und ich kenn noch nicht mal die Route
    Zu Hause angegommen mach ich mir sorgen um die Zukunft, was wird nach der Bundeswehr werden? ich sollte versuchen dort zu bleiben. Entweder als KFZ-Mechaniker oder als Berufssoldat, hoffentlich hab ich Glück! Wenigstens etwas Glück, mein bester Freund hat anscheinend genug davon.
    Ich hab heute noch Zeit was zu machen... Ich rufe nen alten Schwimmbad Kollegen an und frag ihn, ob er mit schwimmen kommt.
    Ok, es ist gut gelaufen, ich ziehe mich grad um und war aus irgendwelchem Grund ind den Gedanken bei diesem Mädchen vertieft, die ich gestern sah. Vielleicht deswegen, weil sie auch heute hier ist. Ich hab mich im Schwimmbad umgeschaut, doch nirgendwo war eine Spur von ihr, wieso auch? Mein Gefühl hat mir wieder einen Streich gespielt.
    Ich hab mich mit meinem Kollegen im Schimmbad, in dem Dampfbad unterhalten.
    "Hast du neue DVD's, man??"
    "Ja, so ein Brad Pitt Film, wo der den Tod gespielt hat" sagte ich.
    "Nee, kenn ich nicht"
    In dem Dampfbad sah ich grad nicht so schlecht aussehende Mädels.
    "Hey, psst.. die hat aber schöne... Augen"
    "Zuu jung, alta" Sagte mein Kollege
    Ohh, stimmt, 15,16,17 Jährige wollen meistens nichts ernstes, wenn doch klappt es nicht, nee keine Lust wieder auf negative Erfahrungen.
    Es war schon 19:00 Uhr und wir gingen wieder aus dem Schwimmbad raus, verabschiedeten und und ich gehe zu meiner Oma essen. Ich erzähl meinen Großeltern nie, was ich gemacht habe, warum weiß ich nicht genau, irgendwie ist es mir unangenehm mit meinen Großeltern über Freunde, Freundin und Liebe zu sprechen, doch meine Oma greift das Thema immer auf und ich versuche schnell abzulenken. Währedn ich ass, war ich in den Gedanken vertieft... bei ihr!
    Ich gehe nach Hause, sehe mich in diversen Foren um und wartete auf den morgigen Freitag.

    Teil 2:

    Ich stand um 10 Uhr gut gelaunt auf und hab direkt meinen besten Freund angerufen. Seine Oma ging dran und sagte bescheid, dass er noch auf der Schule sein. Ach, war klar, selbstverständlich.
    Um 14:00 Uhr hab ich wieder angerufen und wir fuhren ins Kino.
    Er hat mich dafür mit seinem schicken Wagen abgeholt. Er denkt wohl die ganze Zeit, dass ich neidisch auf ihn wäre, war ich aber eigentlich gar nicht. Er wird schon sehen, ich werde ein gutes Leben haben!
    Vor einiger Zeit hat er mich darauf angesprochen, dass mein Leben so Sinnlos wäre, ich würde einfach Tag für Tag vor mich hinleben... Ich könnte ihm den Kopf ausreisen!
    Wir stellten uns an der Kasse an. Eine Sekunde später waren wir schon dort, wo man die gelben oder Grünen leckeren.. Popcorns kaufen konnte.

    Ich:"Welches Kino?"
    Er: "Kino 6, E14, E15!"
    Ich: "Ja, gib mir eine von den beiden Karten"
    Er: "Welche?"
    Ich: "Egal"

    "Hallo!"

    Ich hab nach links geschaut um zu gucken, wer das gesagt hat. Es war sie, das Mädchen, das ich vor 2 Tagen in der Bäckerei gesehen hab.
    "Hallooo!!" Antwortete ich, schaute sie kurz an und bin ins Kino rein gegangen. Sie war leider nicht im selben Kino.
    Wir setzten uns auf unsere Plätze und haben ein bisschen über die Welt geredet. Dann kamen drei "Obergangstas" und haben sich auf die Plätze vor uns gesetzt. Ich hatte jetzt die Gelegenheit ihr Nromal-Leben ein bisschen zu erforschen, indem ich die drei beobachtet hab.

    Typ 1:"Jo, krass hast du deine Karre schon gepimpt?"
    Typ 2:"Ja, krass, alta, hab gestern in da Disse noch zwei schnecken kla gemacht"
    Typ 1:"Mit dem Wagen?"
    Typ 2: "Nein, spast! Ich hab mich vor die nu** gestellt und einfach cool gesagt.. Jo, baby!"
    Typ 3: "Ej, ich war dabei"
    Typ 2: "War flotter vierer"
    Typ 3: "Was hast du so abgecheckt?"
    Typ 1: "Haben gestern so nen Typen vermöbelt..."

    War schon lustig, denen zuzuhören.
    Der Film ist nun zu Ende. Wir gehen dann erstmal auf die Toilette.
    Gehen wieder raus und stehen vor den Eingängen und denken, wie es heute weiter geht. Also, eingentlich hab ich nicht daran gedacht.
    Sie ist Kino 4 gegangen, aber der Film war vor unserem zu Ende, hab ich ausgerechnet während wir dachten, wie es weiter geht...dem nach ist sie schon über alle Berge... seit 30 minuten. Mein Freund wollte Döner essen, der Laden direkt neben dem Kino, also gehen wir Treppe runter, aus dem Kino raus und in den Laden rein. ich hab mir auch einen Döner+Drink gegönnt.
    Während die Türe des Ladens zu ging, hörte ich noch eine Stimme:
    "Guck, da ist er, der Typ mit dem komischen Roller."
    Ich gucke nach draußen und es war eine Mädchen Stimme, ich sah sie, es war sie! Sie hat sich aber schnell umgedreht, weil es ihr wahrscheinlich peinlich war. Ihre Freundin hat zu mir noch schnell rübergeguckt.
    Der Mann gab uns die Döner und wir setzten uns hin.
    ich erzählte ihm, dass da draußen 2 Mädels stehen und die eine mich wahrscheinlich kennt.
    "Sprich sie soch an..."
    "Jetzt?"
    "..."
    Ich stehe auf... und setze mich wieder hin. ich sagte:
    "Morgen"
    Ich würde gerne, aber irgednwas hielt mich davon ab. Immer diese Gedanken.
    Hat sie einen Freund, will die vielleicht gar nix von mir... vielleicht mach sie sich nur lustig über mich...
    Auch, wenn ich sie kennen lernen würde, es würde in 2 Tagen schlecht enden.
    Doch die beiden gehen auch in den Laden rein. Ich hatte direkten Blickkontant mit ihr und sie sah mich lächelnd an, während ich aufgehört hab auf den Döner zu beissen. Irgendwas lautes begann im meinem Körper zu schlagen. Es hört sich an, wie mein 70ccm Zylinder, bei dem jeden Moment der Kolben klemmen könnte.
    Was, wenn die sich nicht weit weg von mir setzt? Wie soll ich mich verhalten, soll ich sie ansprechen? Bevor ich in meinen Gedanken den Verlauf bestimmt hatte, haben die beiden sich was zu trinken geholt und abgehauen.
    Als wir fertig waren, hab ich mir noch einen Döner für nach Hause gekauft und mein Freund ist schon mal zu seinem Auto gegangen.
    Ganze 5 Minuten hat der Döner gedauert. Rausgekommen, musste ich den erstmal suchen, wo ist sein Auto? Dann macht er seine coole Lichthupe und ich sehe ihn... Eingestiegen, grinst er mich so komisch an und wir fahren zu mir nach Hause.
    Hier machten wir noch einen Spontanen DVD-Abend, mit meinem neuen Döner.
    Jetzt war der Tag vorbei, die Nacht brach ein, er ist nach Haus gefahren und ich eingepennt.

    Fortsetzung folgt!


    Teil 3:

    Früh am Morgen stehe ich auf. Ich höre, wie meine Nachbarn aufräumen. Es muss Samstag gewesen sein.
    Ich hab mir vorgenommen heute die Wohnung nicht zu putzen.
    Ich ziehe mich an und will zur Videothek, die DVD von gestern Abend zurückgeben. Draußen hats geregnet. Meine Katze würde dieses Wetter nicht vertragen, also bin ich zu Fuß hingegangen.
    Auf dem Weg find mein Handy an zu Vibrieren... was es lange nicht mehr tat
    Eine Kurznachricht:
    "hallo fremdling,weißt du wer ich bin,hab dich paar mal gesehen und du mich,hast du lust dich zu treffen?"

    Ich war so ziemlich glücklich, als ich die SMS gelesen hab. Ich wollte auf der Stelle zurückschreiben, doch mein Guthaben reichte leider nicht mehr aus. Also hab ich mich mit dem abgeben der DVD beeilt und bin sofort zur Sparkasse gegangen.
    Von dort aus überwieß ich Geld auf mein Handy. In diesem Moment hat sie mich nochmal angeklingelt. Ich wusste, es war das Mädchen aus der Bäckerei! Sie wollte mich anscheinend kennen lernen.
    Was soll ich ihr jetzt zurückschreiben?
    Dann ist dieser Text entstanden, den ich ihr auch verschickt hab:
    "Hallo fremde,lass uns echt treffen!wann?heute?wo?"
    Auf diese einfallsreiche SMS kam die Antwort innerhalb von 2 Minuten:
    "wenn du kannst, heute.an der bäckerei?um 18 uhr?"
    Ok, so haben wir das vereinbart ich hab zugestimmt.
    Wie sie meine Nummer herausgekriegt hat, war mich nicht wichtig. Ich war jetzt aufgeregt und ich wusste, um 17:30Uhr werde ich wieder dieses herzklopfen von gestern haben, sogar noch viel stärker!
    Ich glaub, die hat meine Nummer gestern durch meinen besten freund raus gekriegt, als er raus ging und ich mir noch nen Döner holte. Deshalb hat der mich so angegrinst...
    Die Aufregung milderte sich aber auf dem Weg nach Hause.
    Ich hab mich zu Hause hingelegt, mich entspannt und mir den heutigen Tag mit ihr ausgemalt. Hab über die schlimmsten Sachen nachgedacht. Hab mich schon jetzt damit abgefunden nachher noch einen Korb zu kriegen. trotzdem hoffte ich auf das Beste.
    Doch, wenn sie mir nicht den Korb gibt, wie solls ab Montag weiter gehen? Ich muss in die Bundeswehr! Wenn ich nicht hingehe, werde ich von der Polizei abgeholt.
    So langsam vergingen die Stunden, hab bei meiner oma noch etwas gegessen und dabei überlegt, was wir heute machen könnten. Ich muss sie unterhalten können, darauf aufpassen, dass es ihr nicht langweilig wird...

    17:30 Uhr. Ja, das Herz klopft! Ich bin auf den Weg zu der Bäckerei. 10 minuten bin ich zu früh. Das war nicht gut! ich sollte ein paar Minuten nach 18 Uhr kommen!
    Ich wollte grad noch für 5 Minuten spazieren gehen und da kommt sie schon.
    Schick aufgestylt!
    Sie: "Hi.."
    Ich: "...Hi.."
    Sie: "Könnte ich jetzt deinen Namen erfahren?"
    Ich: "Artur und wie ist deiner?"
    Sie :" [.]" In diesem Moment fuhr ein Bus vorbei und hat gehupt, sodass ich ihren Namen nicht gehört hab.
    Ich war so aufgeregt, wie ich es noch bei keinem anderen Mädchen war.
    Ich: "Schön dich kennen zu lernen"
    Sie: "Hier bist du mir zum ersten mal aufgefallen."
    Ich: "Hier hab ich dich zum ersten mal gesehen. Gut siehst du aus!"
    Sie: "Dankeschön... du.. auch."

    Ich merkte, dass sie auch nervös war.
    Ich hatte mir überlegt in ein Cafe zu gehen und was zu trinken, wie es halt jedem so einfällt. Doch sie hat ihre Hausaufgaben gemacht, denn sie hat auch was geplant.
    "Lass und in ein Cafe gehen und was trinken, wir können uns dann richtig kennen lernen..."
    Sie hat einen Regenschirm dabei, für den Notfall, das es wieder regnet. Sie hat auch ihr Handy ausgemacht, als wir ins Cafe gingen. Daran sah man, wie sehr sie sich an einenm interessiert. Solche ausgereiften höflichen jungen Frauen bin ich lange nicht mehr begegnet.
    Somit kamen wir langsam ins Gespräch und haben einiges über einander erfahren. Sie ist 21 Jahre jung, älter als ich
    ich musste bei meinen Sätzen aufpassen, dass ich es nicht dazu bringe, ihren Namen sagen zu müssen, den ich immer noch nicht kenne.
    Sie hatte noch nie einen Freund.
    So, wie es aussah, war es die Traumfrau, meine Traumfrau!

    Die Läden haben schon geschlossen. Es ist 21 Uhr. Wir spazieren durch die Stadt Innere und sahen andere Pärchen uns entgegen kommen. Die pure Aufregung von vorhin war längst vorbei. Ich fühlte mich immer mehr zu ihr hingezogen.
    So vergingen weitere Stunden. es war 23 Uhr und wir wollten uns nicht trennen. Wir haben Händchen gehalten. Es war ein längeres peinliches Schweigen aufgetreten, was aber im nachhinein gar nicht peinlich war.
    Ich hab in dieser Stille überlegt, wie ich ihr zwei Sachen erklären soll:
    Die erste peinliche Sache, dass ich ihren namen immmer noch nicht weiß. Obwohl ich jetzt einfach fragen könnte, aber ich tat es nicht.
    Die zweite Sache wäre die Bundeswehr.
    Ich würde 300km weit weg fahren, für die ersten drei Monate.
    Wir würden uns nicht sehen können. Ich hab mir diese gedanken erstmal aus dem Kopf geschlagen.
    Es war jetzt Mitternacht, sie hat ihr Handy wieder angemacht, da ihre Eltern sich sorgen machen könnten. Sie wohnt mit ihren Eltern, ihrer kleinen Schwester und ihren kleinen Bruder in einem großen Haus. Sie hat nicht damit gerechnet, dass sie bis Mitternach immer noch nicht nach Hause kommt.

    Fortsetzung Folgt!





    Aktuell !!!

    ->>>Teil 4

    Und somit verabschiedeten wir uns an einem ort, von dem sie nicht weit weg ist. Ich hätte sie bis vor ihrer haustür begleiten können, doch sie wollte das nicht.
    Sie: "Hast du am Montag Zeit? Morgen kann ich den ganzen Tag nicht... fahre morgen mit meinen Eltern weg."
    Ich: "Ehm... ich schau mal...(so ein mist! Wie soll ichs ihr sagen...ich hab keine Chance bei ihr, wenn ich ihr sage, was am Montag ist)
    ich ruf dich an."
    Sie: "Ok, dann bis Montag, Ciao."
    Umarmt haben wir uns nicht, geküsst auch nicht.
    Ich wusste nicht, ob ich es ihr sagen soll, dass ich in die Bund gehen werde und sie die ersten Wochen gar nicht sehen kann.
    Ich hab den gedanken irgendwie verloren. Nach Haus gegangen uns schlafen gelegt.
    Am Sonntag hab ich alles vorbereitet und anschließend Schwimmen gegangen.

    Es ist jetzt Montag morgen, ich steh auf, geh zu Omi, Esse und ab zu Bahnhof.
    Ich setz mich in den Zug und entferne mich von meiner Heimat.
    Ich hatte auf einmal dieses Lied im Kopf. Es war einfach da, ich wüsste nicht, es schon mal gehört zu haben. Hab ich es grad im Kopf selbst komponiert? Oder ist das Lied, die Melodie aus dem Unterbewwustsein gekommen?


    Die ersten Tage bei der Bundeswehr waren schon hart.
    Abends nach Dienstschluss denke ich immer wieder an sie. Ich kenne immer noch ihren Namen nicht. Ich sehe nach, ob die mir ne SMS geschickt hat, oder mich angerufen hat.
    Es war nun eine Woche in der Bundeswehr vergangen. Sie ging mir leider langsam aus dem Kopf... Warum? Es ist doch meine Traumfrau. Oder war es doch nur eine 0-8-15 liebe, die schwindet?
    Stattdessen hatt nich nur einen Satz im Kopf: "G36 entladen, Patronenlager frei, entspannt und gesichert!"
    Es vergingen weitere Monaten, zwischendurch war ich schon zu Hause, doch es gab nichts neues. Auch nichts in der Liebe.

    Nach drei Monaten zog ich in ne Kaserne ganz in meiner Nähe.
    Während des Wehrdienstes zog ich wieder zurück zu meiner Mutter, die wieder einen neuen Freund hatte und konnte mir endlich ein Auto kaufen.


    Weitere vier Monate sind vergangen.
    In der Bundeswehr hatte ich berreits den Rang "OBERGEFREITER"
    Ich konnte jeden Tag nach Haus fahren. Ich hatte also wieder ein Normales Leben, hatte mich in die Gesellschaft wieder intergriert.

    Eines Abend hab ich im fernseher einen Film geguckt. Er war Traurig. Es wurde viel gesungen. Der Darsteller liebte zwei Frauen, doch er war Alkoholiker und ist am Ende gestorben. Es war Bollywood. Ich war sehr begeistert von dem Film, das ich mir am nächsten Tag viele dieser Filmart ausgeliehen hab.

    Eines Abends hab ich einen der Filme geguckt. Es war unglaublich!
    Eine Frau, zwei Männer, einer ist der beste Freund der Frau und der andere ist der neue Nachbar mit einem schwachen Herz. Leider verliebt sich die Frau in den letzteren und ab da flossen die Tränen!
    ich erinnerte mich wieder an diesen Film.
    ->Ich hab den schon mal mit mehreren Leuten geguckt und bin in den Armen einer Frau dabei eingeschlafen. Ich bekam vom Film nichts mit, ich hab den Augenblick mit ihr genossen. Am Ende des Films sind die anderen schlafen gegangen, nur noch die frau und ich blieben. Sie war die einzige die den Film zu Ende geguckt hat. Am Ende hat sie meine Hand festgehalten und anschließend ist sie auch weinend weggegangen.

    Ja, es war der Film. Die Musik. Die Musik kam mir jetzt auch bekannt vor.
    Diese Musik hatte ich im unterbewusstsein gehabt, als ich in die Bundeswehr fuhr.
    Ich brach in Tränen aus. ich konnte die nicht zurück halten. Es war wegen diesen Film, dieser Musik und wegen meiner Traumfrau, bei der ich mich nie gemeldet hab... nach nun mehr als sieben Monaten. In der Zeit hat sich mein Aussiehen etwas verändert. Ich wurde etwas schöner, brauner und einfach erwachsener.
    Nach diesem Film sehnte ich mich nach Liebe. Ich hab mir vorgenommen am nächsten Tag Schwimmen zu gehen und danach meine alten Arbeitskollegen in Burger King zu besuchen. Doch an diesem Abend war meine Laune so im Eimer wegen diesem Film. Es war nicht deswegen, dass er am Ende gestorben. Es war einfach deswegen:
    Rohit liebt Neina, doch Neina liebt Aman, aber Aman kann mit ihr nicht zusammen sein. Es war für mich der traurigste Moment, als neina Aman ihre Liebe gesteht, er doch nicht konnte. Sie hat so geweint und ich gleich mit...:flennen: :cry:

    Ich hab mein Leben also nach diesem Film nochmal überdacht...
    ich brauch wieder eine Freundin. Für gute und schwere Tage. Es müsste einfach plötzlich Liebe sein und man sollte nicht an Morgen denken:zwinker:

    Morgen ist Sonntag, mein Tag sieht so aus:
    Ich werde Schwimmen gehen, treffe ein paar alte bekannte, ein paar Mädels, die ich anquatschen könnte.. und wer weiß. Und danach einfach mal nach BurgenKing, ein paar Leute besuchen und was Essen und anschließend mal schnell auf Sonnenbank.

    Fortsetzung Folgt!
     
    #1
    djshog, 21 Oktober 2006
  2. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    naja...bissi schwer zum lesen,....is sonst aber eh cool...ich check nur noch nicht richtig, was jetzt war ist und was nciht...

    lg squibs
     
    #2
    squibs, 24 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten