Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nur noch Stress mit der Familie!!!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von DieKleine, 16 Mai 2003.

  1. DieKleine
    Gast
    0
    Hey!

    Vor einer Woche hab ich das absolute Tief in meinem bisherigen Leben erlebt! Ich war einfach nur am Ende, meine Ma sagte mir, dass sie ausziehen möchte, es auch nur noch nicht getan hat, da sie kein Geld dazu hatte!
    Gründe dafür:
    - sie kann meinen Vater nicht mehr ertragen, der nur in seinem eigenen Zimmer (im Keller) sitzt und trinkt... :frown:
    - sie kommt mittlerweile gar nicht mehr mit meiner schwester klar, da die absolut keinen Respekt vor erwachsenen hat, weder vor lehrern noch vor ihre eltern oder sonst wem, ausserdem tut sie nichts für die schule und gibt NUR freche antworten!
    - schulden, zu wenig geld, meine eltern sind einfach sehr knapp bei kasse im moment

    ich habe mit meiner mutter darüber geredet, mein dad hat es gehört, hat allerdings nur nen kleinen scherz und nen paar lockere beiträge (so auf, macht-sie-doch-eh-nicht-art) dazu beigetragen un das ganze nicht ernst gesehen
    mir ging es dann nur noch absolut beschissen und ich hab nur geheult undhab nix mehr auf die reihe bekommen!
    ich würde meiner ma gerne helfen und würde gerne sehen dass meine familie auch wieder eine familie wird, doch wie? könnt ihr mir Tipps geben? habt ihr vielleicht ähnliches durchgemacht???

    eure Kleine
     
    #1
    DieKleine, 16 Mai 2003
  2. Hasi
    Gast
    0
    also so heftig war es bei mir zum glück nicht.
    bei meinen eltern gab es ein paar monate vor der silbernen hochzeit ein tief.. meine mutter war sich nicht mehr sicher, ob das alles gewesen sein soll.. also, ob nicht noch ein anderer kommt. meine mutter hat mit 19 meinen vater geheiratet.. also supi früh.. tja, und ihre schwester hat sich nach 25 jahren von ihrem ehemann getrennt und hat einen neuen freund.. da ist meiner mutter erst der gedanke gekommen, ob das alles war..
    tja, es herrschte komische stimmung bei uns.. mein bruder war ja schon paar jahre vorher ausgezogen, hat nur vom erzählen was mitgekriegt.. ich aber hautnah.. hat mich total belastet, wollte nur weg von zu hause.. habe auch oft geweint deswegen..
    ging allen an die nieren, vor allem meinem papa.. er war total traurig und hat sich um meine mutter bemüht.. von wegen weggehen und mal tanzkurs machen. aber meine mama hat nur abgeblockt, was ich unfair fand.. sie wollte auch nie darüber reden..
    naja, sie meinte zu mir, es ist alles in ordnung.. aber das war es nicht.. ich hab schon zu meinem bruder gesagt, die silberhochzeit findet net statt.
    aber es hat sich zum glück alles wieder eingerenkt.. frag mich nicht wie, aber es ist jetzt wieder anders... für mich würde eine welt zusammenbrechen, wenn sie meine eltern trennen würden.. sie sind mir mit die liebsten menschen der welt..
    mmh, was kann ich dir raten?? eigentlich nichts.. denn wir kinder können am wenigsten was dagegen unternehmen.. vielleicht redest du mal mit deinem vater, ob er sieht was er anstellt?? und die sache mal ernst nehmen soll und das es dir total weh tut... mehr kann man nicht machen, denn es ihre entscheidung.. wir müssen leider wohl oder übel damit leben...

    hoffe, dir hilft es einbissl..

    solong

    hasi :rolleyes2
     
    #2
    Hasi, 16 Mai 2003
  3. DieKleine
    Gast
    0
    hm, naja, mit meinem daddy hab ich schon geredet, wenn auch eher unfreiwillig, doch er meinte nur er wisse nicht wieso der stress mit meiner schwetser an ihm ausgelassen würde denn er habe ja nichts gemacht! da sieht man dass er absolut null einsicht hat! er sagt auch dass meine ma einiges falsch macht....kann ja sein, aber einer muss doch den ersten schritt machen wenn sich was ändern soll!
    was meine ma mir dann noch erzählt hatte war, dass mein dad gesagt hätte er würde nie einer frau hinterherlaufen die ihn verlässt, von daher war die sache für mich schon so gut wie abgeschlossen, doch das was ich noch immer am allerschlimmsten ist, ist dass wir nach aussen hin immernoc einen auf happy-family machen, egal wo das is, auf schulveranstaltungen, auf feiern oder sonst wo....
    bei mir ist es auch so dass mein bruder schon ausgezogen ist und dass er nicht so viel davon mitbekommt, doch ich weiss nicht ob es für ihn wäre wie für mich, denn mein vater ist nicht sein wirklicher vater, er ist aber mit ihm aufgewachsen seit er 4 ist!
    die letzte woche war einfach nur 'schrecklich' denn egal wo ich hinkam, ich wurde nur zugeschüttet mit nervenden sprüchen. kam ich zu meiner sister regte sie sich über unsere elternauf, kam ich zu mama, regte se sich über meine schwester und meinen papa auf und kam ich zu papa regte er sich über meine sis und meine ma auf....
    ich mein ich bin doch nich der psychiater hier....
     
    #3
    DieKleine, 16 Mai 2003
  4. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi du,
    ich bin im Moment in einer ähnlichen Situation. Vielleicht hast du hier im Kummerkasten meinen Threat auch gelesen.
    Meine Eltern wollen sich wohl auch scheiden lassen oder wenigstens will mein Vater ausziehen,w enn er wieder gesund ist.
    Was kann man als Tochter machen? eigentlich gar nichts... das einizge,was ich versucht habe zu machen, mit meinem Eltern zu reden, getrennt. Aber ich habe gemekrt, das mich das noch viel mehr belantet und irgednwann kann man nicht mehr.
    Vielleicht sollten deine Eltern mal zu einem Therapeuten gemeinsam gehen.
    Mein Onkel und meine Tante machen das, und bei denen läuft es zur zeit wieder etwas besser.
    Meine Eltern machen das leider nicht, weil mein Vater darin keine besserung sehen knn :-(
    Aber vielleicht kann es deinen Eltern helfen?

    Ansonsten kann man glaube ich nichts machen. Bei Bekannten von uns war es allerdings so, das der Man nausgezogen ist und nach einem halben Jahr wieder ein, weil er gemerkt hat, das er seine Familie und seine Frau vermisst.
    Das könnte natürlich auch passieren.

    Wenn du reden willst oder so, kannst du mir auch eine PM schicken...

    such den grund oder den fehler aber nicht in dir, denn du lannst im prinzip nichts machen außer nicht noch mehr ärger zu bereiten.

    wie alt bist du deine eltern und deine schwester?

    liebe grüße, Pfläumchen
     
    #4
    Pfläumchen, 17 Mai 2003
  5. CrazySweet
    Gast
    0
    Manchmal ist es einfach besser, wenn sich Eltern scheiden lassen...! Es gibt keinen Streit mehr und oft verstehen sie sich danach auch besser als vorher. Als Kind kannst du in dieser Situation leider wenig machen, du kannst nur mit deinen Eltern versuchen zu reden und probieren den Streit zu schlichten. Warte erst mal ab, vielleicht gibt sich die Lage ja wieder und deine Ma hatte nur einen kleinen Durchhänger.

    :verknallt Küsschen CrazySweet
     
    #5
    CrazySweet, 18 Mai 2003
  6. DieKleine
    Gast
    0
    Hey!

    Also erstmal danke für eure beiträge!

    und nu:
    @pfläumchen:
    nein hab deinen threat leider nicht gelesen! wenn ich zeit dazu hab werd ichs nachholen!!! ich bin 16, meine schwester ist 13, meine mutter 43 und mein vater 45!
    Ich habe leider auch gemerkt dass mich das reden viel mehr fertig macht als ich es ohnehin schon bin!
    ich kann nicht mt meinen eltern oder irgendwem anders darüber reden ohne anzufangen zu heulen...:rolleyes2 zumindest war das am anfang so!!!
    ich glaube mein daddy würde nie zu einem therapeuten gehn! echt nich! schon ein wunder dass er wegen meiner sister migekommen is als wir da bei nem familientherapeuten warn!!!

    @crazysweet:
    diesen gedanken hatte ich schon oft! 'vielleicht ist es einfach besser wenn sie sich trennen' als ich diesen gedanken hatte kam es mir immer vor als ginge es mir dann viel besser, kein streit mehr zu hause etc. aber als meine ma mir das dann so sagte brach für mich eine welt zusammen!!! aber eher weil sie so einfach sagt sie zieht dann in ein appartment vom krankenhaus, wo sie nur allein wohnen darf (weil sie da arbeitet) und mein daddy in eine nachbarstadt ziehen will, wo soll ich denn bleiben???ich will nicht hier weg!!!!!zumindest nicht aus der stadt!!!

    bis dann, eure kline :smile:
     
    #6
    DieKleine, 19 Mai 2003
  7. Coline
    Gast
    0
    Hallo

    Sorry, hab ned alle Beiträge so genau gelesen, bin scho "etwas müde".

    Ich hoffe ich hab die Situation nicht falsch verstanden!!

    Ich bin auch ein -sozusagen- Scheidungskind. Ich war klein, naiv hab mich viel zu viel eingemischt!!!

    So hart es klingt, aber "das ist da Leben deiner Eltern, du kannst und darfst nichts (oder zumindest ned viel) machen!!!
    Du machst dich im endeffekt mehr kaputt wenn du dich einmischt, da bekommst du alles so genau mit, versuchst sie zu verstehen...
    UND IM ENDEFFEKT BIST DU DIE; DIE AM MEISTEN SCHADEN DAVONTRÄGT; DIE AM MEISTEN VERLETZT WIRD!!!
    Ich hab sehr viel gelernt aus der trennung, einmischung, scheidung und dem ganzen scheiß.

    Manchmal staunen Menschen über meine "Weißheit", ich hab zu dieser Zeit sehr, sehr viel gelernt wie Menschen sich verhalten, was sie jedoch wirklcih wollen, wie Missverständnisse entstehen und v.a. wie grausam Menschen sein können!
    (ok, ich hatte auch zu der Zeit einen Freund der im Rausch manchmal überreagiert hat..)

    Im nachhinein denke ich, warum war ich so blöd und hab mich eingemischt, wollte immer nur helfen... Heute können meine Eltern noch nicht mal 3 Minuten miteinander reden ohne stress, oder diese spannung zwischen ihnen die ich so hasse und noch immer weh tut.

    Und was hab ich davon?? Ich bin viel zu moralisch, und bereue es das ich nie wirklich gelebt hab. ich denk mir manchmal ich hab mir durch des alles, bzw. meine eltern mir einen Teil meiner (geistigen) Entwicklung geklaut! Du bist jetzt auch so um die 16, ich hab erst vor ca. einem Jahr meinen richtigen Platz gefunden (bin jetz fast 18 und ich war 13, wie des so angefangen hat)

    Die einzige um die DU dich ein bisschen kümmern solltest, ist deine Schwester! Die ist noch "klein" und da braucht man jemand der einem sagt wos lang geht wenn die Eltern "vorrübergehend unzurechnungsfähig sind"...
    Und es ist auch auf keinen Fall egoistisch von dir wenn du das machst! (das dachte ich immer..)

    Ich hoffe ich bin dir da nicht zu nah getreten und hab die Situation nicht falsch verstanden!!!

    Wünsch dir u. deiner Schwester viel Kraft und Glück, das es noch glimpflig ausgeht!!

    Lg, Coline
     
    #7
    Coline, 22 Mai 2003
  8. Manja
    Gast
    0
    Also ich habe sowas in einer ähnlichen Form erlebt, nur viel früher.
    Ich bin auch ein Scheidungskind, und wie CrazySweet schon sagt, ist eine Scheidung oft besser, so war es auch bei meinen Eltern. Es ging vorne und hinten nicht mehr, zwar hatten meine Eltern keine finanziellen Probleme, aber sie haben sich einfach nicht mehr verstanden und nur noch gestritten. Dazu kam noch, dass mein Vater fremdgegangen ist. Als ich sieben und meine Schwester 4 waren, haben wir schließlich unsre Koffer gepackt (naja Mama hats gemacht) und wir sind ausgezogen. Die Eltern haben dann noch einmal eine Familientherapie gemacht, die aber nichts geholfen hat. Denn eine Therapie hilft ja nur, wenn man auch wirklich was ändern will, und das wollte mein Vater nicht, er war ja an nichts schuld. So hat er dann "völlig unverschuldet" Frau und Kinder verloren. Und ich muß sagen, ich bin wirklich froh über die Scheidung meiner Eltern, denn es ist das einzige, was in dieser Situation noch blieb, um alle zu retten. Meine Mutter meinte irgendwann mal, noch ein Jahr mehr und sie hätte ihn umgebracht....
    Nun ja, mir hats nicht geschadet, meiner Schwester schon. Sie hatte arge Probleme ohne Vater aufzuwachsen und ist gerade auch in der Null-Bock-Phase (sie ist jetzt 17), an der ich gottseidank vorbei geschlittert bin. Sie ist ein Rotzlöffel und gibt nur freche Antworten. Es ist vielleicht nicht das beste Mittel, aber bei uns hats gewirkt: die Drohung, das erste mal im Leben richtig den Atsch versohlt zu bekommen, zeigt Wunder. Und spätestens wenn ich meiner Schwester Schläge androhe, ist sie wieder ein Lämmchen. Ist nicht grad ne astreine Methode ich weiß, aber bei uns hat sie Wirkung gezeigt.....

    Bei deiner Familie wird wahrscheinlich alle gewalt nix bringen. Klar ist so ein Verlust arg, aber ich denke nicht, dass deine Mutter einfach ihr Kinder hinterlässt, denn sowas macht keine normale Mutter!!!!

    Das wichtigste ist, dass du wie schon gesagt, die Schuld nicht bei dir suchst. Man kann reden und reden, aber es sind nunmal die entscheidungen der Eltern, die hier wichtig sind.
    Ist es vielleicht irgend möglich, über Außenstehende, wie etwa Großeltern oder Tanten/Onkel, an deine Eltern heranzutreten?? Denn die waren mir immer eine große hilfe, wenn was nicht lief. Weil Familie ist schließlich Familie und vor denen kann man nicht alles verbergen, auch nicht, dass es in der Familie krieselt..

    Ich wünsch dir viel Glück, und dass du mit der Lösung, die deine Eltern vielleicht finden, genauso gut fährst wie ich!!!
     
    #8
    Manja, 22 Mai 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nur noch Stress
Röm.KaiserT.1
Kummerkasten Forum
18 Februar 2016
8 Antworten
NewUserx
Kummerkasten Forum
30 Dezember 2015
8 Antworten