Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ob es einen Neuanfang geben kann?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von markte, 23 Juni 2005.

  1. markte
    Gast
    0
    Hallo,

    Ende 2000 habe ich meine heutige Frau kennengelernt!
    Nach einigem hin und her sind wir dann schließlich am 24.07.2001 richtig
    zusammen gekommen und war der glücklichste Mann der Welt!
    Sie hat aus mir einen Menschen gemacht wie ich mich selbst nicht kannte!
    Früher war ich kalt, nervös, wollte immer mehr sein als ich bin!
    Ihre Familie konnte mich zuerst nicht leiden, doch dann habe ich mich
    geöffnet, gezeigt wie ich wirklich bin, und es tat gut!
    Ihre Eltern waren wie Eltern für mich, habe mir früher aus Familie nie viel
    gemacht, aber es tut gut!

    Ca. 1 Jahr später haben wir uns dann gemeinsam eine Wohnung gesucht!
    Ich habe versucht meiner Frau jeden Wunsch von den Augen abzulesen was mir
    auch immer ganz gut gelungen ist!
    Sie war schon mal verheiratet und hat da viele Enttäuschungen erlebt die ich ihr nicht geben wollte! Ich habe viel gefragt was sie möchte, was sie mag, habe versucht Ihr alles was zu ermöglichen was ich konnte!
    Sie sagte einmal sie liebt Sterne, ich überlegte was ich ihr zum Geb. schenken soll und kaufte ihr einen echten Stern, eine Stern der nun eingetragen ist auf ihren Namen!
    Sie liebte so vieles, Weihnachtsmärkte, wollte mal zum Boxen, usw.
    Habe sovieles gemacht um sie glücklich zu sehen, wenn sie strahlt geht die Sonne auf, es macht mich glücklich!
    Sie war glücklich, hat es mir gezeigt, wir waren immer füreinander da!
    Am 16.11.2002 habe ich ihr dann einen Heiratsantrag gemacht, mit vielen Kerzen, großen Herzen, und zur Musik von Sarah Conner: Skin to Skin!

    Sie sagte :JA

    Am 25.07.2003 haben wir dann Standesamtlich geheiratet und am 02.08.2003 kirchlich, in der Kirche lief das Lied: Skin to Skin!
    Es war der schönste Tag in meinem leben und ich wollte ihn ihr unvergessen machen!
    Wir sind noch am gleichen Tag in die Flitterwochen geflogen, es war für uns unvergesslich, auch die hatte sie damals nicht und ich wollte das sie glücklich ist!
    Sie ist der wunderbarste Mensch auf Erden für mich, früher war mir immer alles egal, geht die eine kommt die nächste, ich und heiraten? Hat nie einergeglaubt!

    Bei alle dem habe ich immer nur sie gesehen, habe die Probleme die ich in die Ehe und Beziehung mitgebracht habe vergessen!
    Ich habe früher Schulden gemacht, mich nicht gekümmert, sie hat mir ihre Hilfe angeboten und ich habe sie angenommen, mich aber wieder nicht gekümmert!
    (Sie macht das schon dachte ich mir wohl)

    Sie hat gekämpft und ich habe es nicht gesehen!

    Nach einiger Zeit sagte ich zur ihr, komm, ich mache es, Du brauchst dich nicht zu kümmern und habe dabei wieder versagt, ich wurde auf einmal egoistisch, sah nur noch mich, habe wieder zuviel Geld ausgegeben! Sie gab trotzdem nicht auf!
    Im April 2004 musste ich wegen meinem alten mist dann für 3 Monate in den
    offen Vollzug, sie stand zu mir obwohl es ihr sehr weh getan hat!
    Ich habe meinen Job als Automobilverkäufer nicht verloren, auch mein Chef stand zu mir!
    Nachdem was da alles vorgefallen ist, (es ist die Kurzform) haben ihre Eltern uns angerufen ob wir Interesse haben an der Nordsee ein Restaurant zu übernehmen!
    (Ihre Eltern sind vor neun Jahren aus NRW dorthin gezogen um ein Schullandheim zu übernehmen)
    Nach reiflicher Überlegung sagte wir zu obwohl ich keinerlei Gastro Erfahrung hatte!
    Meine Frau ist durch ihre Eltern mit Gastronomie groß geworden!
    Wir hatten ein Jahr voher eh schon mit dem Gedanken gespielt da das
    Restaurant/Pension zum verkauf stand, hat sich für uns aber nicht gelohnt!

    Nun bot sich die Gelegenheit es zu pachten, klar sagte ich mir, für einen selber arbeiten, mit meiner Frau, super!
    Kurzerhand flogen wir noch einmal in Urlaub und haben schnell unsere Stellen
    gekündigt!
    Schon 3 Monate nachdem wir das Angebot erhalten hatten waren wir an der Nordsee!
    Meine Schwiegereltern haben uns das Geld geliehen und auch schon fast alles fertig gemacht!
    Der Laden lief auf meine Frau und ich war bei ihr angestellt!
    Der laden brummte trotz Winterzeit im ersten Monat prima, dann kam erstmal die tote Zeit!
    Keine Touristen was uns aber klar war!
    Zum einarbeiten ist es auch besser!
    Ich habe in den ersten Wochen leider schon gemerkt-die Gastronomie ist nichts für mich, wollte schnell zurück!
    Habe mich mit meiner Frau in die Haare bekommen, immer und immer wieder!
    Sie wollte nicht zurück, sie liebte den Laden von Anfang an!
    (Wir wollten auch Nachwuchs und haben ihn wegen dem Laden erstmal nach hinten gestellt!)
    Sie hat in unser Buch geschrieben: unser Baby ist geboren!!!
    Nach einigem hin und her sagte ich zu ihr, ok, ich werde mir den A aufreisen und durchhalten, schauen was der Sommer macht, schauen wie es ist wenn Geld reinkommt!
    Es gab auch Tage wie Weihnachten, Ostern usw, wo es mir Spaß gemacht gemacht
    hat, es war ja was los, es kam ein bisschen Geld rein und trotzdem kam ich
    mit dem Laden nicht klar, wir haben uns nur gestritten, ich war aufbrausend weil ich unzufrieden war!
    Sie sagte: such die einen Job als Autoverkäufer, dann machst du das was dir
    Spaß macht, ich schaffe den Laden auch allein!
    Aber ich und aufgeben, nein, ich war zu stolz, war unglücklich, war unglücklich das ich ständig gegen den Laden gearbeitet habe und nur noch Verbittert war, meinen Frust habe ich an ihr abgelassen , was mir später
    immer leid getan hat! Es hat ihr immer sehr weh getan!
    Aber ich kann nicht aufgeben sagte ich mir, da sind doch auch ihre Eltern,
    mit deren ständiger Nähe ich auch nicht zurecht gekommen bin, haben sich
    immer eingemischt ins Geschäft, meinten es aber nie böse, wollten nur helfen, ich habe es immer anders gesehen!
    Auch das machte mich wütend!
    Habe gesagt das ich gerne mal selber auf die Nase falle und mir nicht immer alle fehler aufzeigen lassen muss!
    Was war das Resultat? Ich habe meine Frau fast ganz allein mit dem Laden
    gelassen, war morgens später zum frühstück da , bin dann einkaufen gegangen und dann ab zum Sport, nur weg vom Laden!4 mal die Woche, habe nichts anders mehr gesehen, wenn was dazwischen gekommen ist war ich wieder sauer!
    Immer solche Dinge, habe weiterhin meine Schulden vergessen!
    Habe Geld ausgegeben was nicht da war, meine Frau dabei vergessen!
    Und zack, stand ein Gerichtsvollzieher im Laden, toll, meine Frau war begeistert!
    Ich sagte wieder ich kümmer mich, und habe es wieder vergessen!
    Mitte April wurde es schlimmer, wir wollten morgens nach Hamburg, das Geld war knapp aber wir hatten endlich eine Wohnung, mussten nicht mehr in der Pension wohnen und es ging mir besser dachte ich!
    Sie fragte mich morgens, Mark: wir sollten Sonntags Mittagstisch machen, wir brauchen mehr Umsatz und ich habe mich wieder heftig gewehrt, nein sagte
    ich, ich mache das nicht, denk doch auch mal an dich, du bist im Sommer über jede freie Minute froh, es wird schon so gehen!
    Ich wollte sie dabei auch immer beschützen, habe immer viel gelogen wegen meinen Schulden um böses von ihr fern zu halten, wollte nicht das es ihr schlecht geht!
    Wollte das sie nicht soviel für den Laden macht, sie sagt immer sie sei stark ist mir aber schön öfters umgefallen, sie ist nicht so stark, wollte sie immer vor allem übel schützen und habe sie mit reingezogen!
    An dem einen Tag habe ich dann nach einem heftigen streit nachgegeben aber sie wollte wieder mehr!
    Wir saßen im Auto und der Streit ging weiter, plötzlich wollte sie aussteigen und ich lies sie nicht, habe die Tür zugehalten, sie festgehalten!
    Dann lies ich sie , bin ihr hinterher, habe sie zu fest angefasst, sie geschüttelt, ich habe ihr wehgetan, ein Auto hat angehalten und wollte helfen, aber sie wollte nicht!
    Ich habe mich entschuldigt aber sie lief weg, lief nach hause, wollte weg,ich wollte reden, sie nicht und ging zu ihren Eltern!
    Ich saß nun da, habe geweint und mich gefragt was ich da gemacht habe, es tat mir so leid, ich war so verzweifelt, wusste in dem Moment wohl keinen
    Ausweg mehr, war ihr nicht mehr gewachsen, ich habe meiner Frau weh getan,ich, der sie immer beschützen wollte, der immer auf sie aufpassen wollte!
    Als sie 15 war hat man ihr was schlimmes angetan, ich habe darauf immer Rücksicht nehmen wollen, ich habe sie aus spaß einmal im Bett festgehalten und sie bekam Panik, da wusste ich noch nichts davon, habe sie losgelassen
    und von dem Zeitpunkt an habe ich auf sie aufgepasst, habe geweint als sie es mir erzählte!
    Wir waren auf einer Party und sie stand auf einmal da wie eine Salzsäule, da war einer von denen der damals dabei war, ich habe ihn rausgeschmissen, konnte sie so nicht sehen, wollte das es ihr immer gut geht und jetzt das!
    Sie sagte am nächsten tag, Mark: ich habe Angst vor dir, ich will und kann nicht mehr, ich will ich trennen!
    Sie schlief bei Ihren Eltern und am nächsten Tag haben wir geredet, Ihr Vater hat mit mir geredet, Mark: fahr ein bis zwei Wochen weg, gib Ihr Zeit,lass sie zur Ruhe kommen!
    Ich tat es aber ich konnte nicht warten, habe sie angerufen, ihr geschrieben, keine Ruhe gelassen!
    Ihr Vater sagte mir sie spricht von Scheidung, da musste ich zurück, war fertig!
    Es half alles nicht, ich musste bei meinen Schwiegereltern im Schuldlandheim schlafen, sie hat mir gekündigt und nun stand ich da!
    Ich konnte sie aber auch nicht in Ruhe lassen, sah ja den ganzen Tag auf den Laden!
    Sie sagte: geh zurück nach NRW, bekomme dein Leben für dich in den Griff, nicht für mich!
    Ich wollte nicht, wollte an der Nordsee bleiben, bei ihr aber da würde ich noch mehr kaputt machen!
    Eines Tages stand ich vor unserer Tür, wollte sie sehen, lief ihr hinterher, sie sagte lass mich in Ruhe, ich brauche Zeit!
    Da fasste ich den Entschluss, ich muss weg, mache hier mehr kaputt als ganz! Habe mir schnell eine Wohnung gesucht, konnte wieder in meiner alten Firma anfangen!
    Bin gegangen um ihr Ruhe zu geben, ihr die Luft zum atmen zu geben aber auch um um sie zu kämpfen, nur wie?

    Das ganze ist jetzt 6 Wochen her, ich habe mich mit meinen Gläubigern in Verbindung gesetzt, will das jetzt alles selbst schaffen und werde das auch!
    Bei meiner Frau soll ich mich die nächste zeit nicht melden, sie braucht Ruhe, will atmen könne, sie sprach aber auch schon von Scheidung!
    Ich will ihr ja die Ruhe geben, werde auch alles in den Griff bekommen, bin schon dabei aber wo ist SIE, ich liebe sie so sehr, sie war und ist mein Leben!
    Warum muss ich erst schlau werden wenn es zu spät ist!
    Warum brauche ich so einen Tritt?
    Sie ist alles für mich und ich habe sie sooft enttäuscht, ich habe Angst sie für immer verloren zu haben, sie bedeutet mir alles!
    Wenn sie sagt, komm zurück, ich würde kommen, würde mir dort einen Job suchen, aber blos nicht mehr mir Ihr zusammen arbeiten, es macht viel kaputt!
    Ich würde mit meinem Geld die Schulden da oben bezahlen, die Miete, dann ist mehr Geld für den Laden da!
    Ich sollte mich nicht melden, habe ihr aber eine Rose geschickt und sie hat sich wohl auch gefreut wie man mir sagte, ich kann nicht ohne sie!
    Zum Schluss sagte sie mir ich soll aufhören zu heulen, ich wolle doch nur Mitleid!
    Das stimmt nicht, früher konnte ich nicht weine, keine Gefühle zeigen, sie hat sie vor Jahren aus mir rausgeholt und es tat gut!
    Es zeige ich Gefühle und es ist auch falsch? Heute sagt sie: ich habe alles nur gemacht um besser als ihr Exmann zu sein, natürlich wollte ich das, wollte das sie endlich glücklich wird, die liebe bekommt die sie verdient,
    und sie hat viel liebe verdient aber ich habe später versagt!
    Sie macht zur Zeit alles kaputt was sie früher geliebt hat, sieht nichts schönes mehr was mir mal hatten, warum?
    Ich will doch alles besser machen, gebe jetzt gas und kann es ihr nicht zeigen weil sie es zur Zeit nicht sehen will!
    Es tut mir alles so leid, ich kann sie nicht verlieren, sie bedeutet mir soviel, wir haben uns soviel Wärme gegeben!
    Heute sagt sie: die Trennung hat nichts mit dem Laden zu tun aber dadurch wurde es doch schlimmer mit mir!
    Ich bin jetzt hier, sie meldet sich nicht, es tut so weh, es tut so weh da ich ihr auch noch soviel zu sagen und darf es nicht!
    Sie war die schönste Braut der Welt für mich, mit ihr will ich mein Leben verbringen, eine Zukunft haben!

    Ich Liebe sie so sehr

    schreibe ihr ab und zu mal eine sms oder einen Brief, es kommt nie eine Antwort!Nichts!
    Sie blockiert total, ein Freund von uns war bei Ihr zu Besuch aber sie wollte über nichts sprechen, nur ein bischen über das was passiert ist!
    Wollte nicht über die Zukunft sprechen, nicht über mich! Macht zu!
    Wenn er mit meiner Schwiegermutter über uns gesprochen hat und sie es mitbekommen hat war sie sauer und fragte ob sie störe und ist gegangen!
    ich gab dem Freund einen Brief und was süßes für sie mit was liebte, den Brief wollte sie nicht!
    Wenn sie mich angerufen hat um etwas zu besprechen war sie kalt und reserviert!
    Habe in der zwischenzeit Post vom Notar bekommen, eine Scheidungsfolgenvereinbarung!
    Sie will die Scheidung, denke sie hat damit abgeschlossen!
    Montag rief sie wegen dem Notar Termin an , war nett und fragte das erste mal wie es mir ginge, ich war wohl zu ehrlich und sagte unter Tränen wie sehr sie mir fehlt!
    Am Dienstag musste ich anrufen um den Termin zu verschieben aus beruflichen Gründen, da war sie wieder kurz und reserviert!
    Am Dienstag fahre ich hoch,um mich mit Ihr beim Notar zu treffen, habe Angst vor ihrem verhalten, Angst wieder zurück fahren zu müssen!
    Fragte ob wir voher einen Kaffee trinken würden, sie sagte sie weiss noch nicht!
    Das letzte treffen ist wieder 2 Wochen her, sie meldet sich nicht, antwortet nicht, nichts! verstehe es nicht!
    Wir saßen beim Notar im warteraum, sie saß neben mir, ich bekam nur Vorwürfe, ich kann sie ja verstehen aber warum kein Wort, keine Nachricht von ihr?
    Bin fertig, kann sie nicht aufgeben , sie ist die liebe meines Lebens!
    Weis nicht was ich machen soll
    habe nur noch Angst, Angst sie für immer verloren zu haben durch meine Blindheit!

    Mit freundlichen Hilferufen

    Mark
     
    #1
    markte, 23 Juni 2005
  2. wassernixe41
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo Mark,
    es tut mir wirklich sehr leid um Deine Liebe. Aber ich denke mal, daß du sie verloren hast. Du hast Dich in den ganzen Jahren aufgegeben, nur um ihr zu gefallen und um so zu sein wie Du meinst, wie sie dich haben will. Du hast Dich für sie zu einer Marionette gemacht und sie hat es gespürt. Sie wollte immer einen Mann, aber niemanden, der ihr hörig ist. Da sie ja jetzt die Scheidung eingereicht hat, ist für sie das Kapitel abgeschlossen. Lass eine Zeit verstreichen und biete ihr an, für sie ein Freund zu sein. Ich denke mal, das Angebot wird sie dankend annehmen.

    LG
    Nixe
     
    #2
    wassernixe41, 23 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neuanfang geben
Lulja185
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2016
3 Antworten
new_life
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juni 2016
49 Antworten