Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Obszöne Tattoos bedeuten für einen Mann die Todesstrafe

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 23 Juni 2006.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    In China wurde vor kurzem ein Mann zum Tode verurteilt, weil er drei Frauen gegen deren Willen obszöne Tattoos auf den Körper malte.

    Der 42jährige hatte offenbar Auseinandersetzungen mit den Frauen und ließ seinen Ärger im Beibringen von Tattoos aus. Seiner Ex-Frau brachte er so gar die beleidigenden Worte im Gesicht bei. U.a. gaben die Schriftzeichen Worte wie „Prostituierte“ oder „sie verführte sieben Männer“ wieder.

    Eine der Frauen erlies eine Anzeige und brachte so den Mann vors Gericht.

    Zur Zeit besteht eine zwei Jahre andauernde Gnadenfrist. Meist wird nach Ablauf dieser Zeit die Strafe in eine lebenslange Haft umgewandelt.

    Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,423174,00.html
     
    #1
    User 20345, 23 Juni 2006
  2. i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    103
    8
    nicht angegeben
    Denke mal, dass die Todesstrafe eher für die dreimonatige Geiselnahme ist als für die Tattoos.... (sowohl als auch natürlich indiskutabel).
     
    #2
    i_need_sunshine, 23 Juni 2006
  3. Völlig zurecht wie auch immer seine Strafe ausgeht, er hat ihr die Freiheit genommen und wer weiss was da noch abging während er sie in gefangenschaft hatte.. ebenso ist das ja "eigentlich" Körperverletzung ich mein die haben sicher kein Geld um sich die ganzen dinger weg-lasern zu lassen.

    Bei Menschen wie dem Typen hab ich kein mitleid :angryfire


    mfg
     
    #3
    DoNtKnOwWhOiAm, 23 Juni 2006
  4. HerbstSturm
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    In China gibr es für viel harmlosere Verbrechen schon die Todesstrafe...
     
    #4
    HerbstSturm, 23 Juni 2006
  5. P-3-X
    P-3-X (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    Single
    Ich halte die Todesstrafe allgemein für indiskutabel. Ich finde es schlimm, wenn ein Mensch das Recht hat, einen anderen straffrei zu töten / töten zu lassen. Und erschwerend kommt noch bei China hinzu, wie sie praktiziert wird. Ihn zu erschießen ist eine Sache, der Familie eine Rechnung über die Hinrichtung zu schicken kommt ja noch hinzu. Das hat nichts mehr mit Menschlichkeit zu tun.

    Natürlich kann ich auch verstehen, dass sich seine Opfer wünschen, dass er hingerichtet wird. Und natürlich hat er auch eine harte Strafe verdient. Doch sollte trotzdem keinem das Recht zugeteilt werden, über das Leben anderer zu urteilen.
     
    #5
    P-3-X, 23 Juni 2006
  6. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich




    Und trotzdem ist das "Alles" kein Grund einen Menschen zu töten.
    Und wenn sich Regierung und Justiz nichtmal demokratisch legitimieren können erst recht nicht (das ist wohl das einzige was man der amerikanischen Todestrafe noch zu Gute halten kann, obwohl auch die menschenverachtend ist.... aber das ist nen anderes Thema...).


    zartbitter.
     
    #6
    zartbitter, 24 Juni 2006
  7. Off-Topic:
    Wir haben kein recht darüber zu entscheiden ob jemand sterben soll oder nicht? Wir dürfen in diesem Punkt nicht Gott spielen? So wir ihr das schreibt bezieht es sich ja auch alle Verbrecher, ich finde diese Leute und nur diese, die anderen Menschen soetwas antuen haben es nicht besser verdient, warum? Weil sie das selbe machen nur anders, wer gab ihm das Recht seine Frau einzusperren? Wer gab ihm das recht ihr Tatoos zu machen? Wer gibt anderen Leuten das recht andere umzubringen? (mörder wo dann auch gesagt wird todesstrafe ist zu stark?), wer gibt den idioten die Kinder misshandeln & töten das Recht dazu? Niemand! also finde ich muss uns auch niemand das recht geben, ich meine bei unschlüssigen fällen ist die Todesstrafe zu hart da sie unwiederruflich ist (logisch) aber wo die Beweise quasi ganz klar sind naja ist es eine alternative.
    Ob sie sinnvoll ist oder nicht, lass ich mal dahin gestell ich z.B. stell mir Lebenslang gefängnis schlimmer vor als die Todesstrafe, warum? Sterben musst du so oder so irgendwann, dein Leben wird nur Künstlich verkürzt während anderes künstlich verlängert wird (Medikamente, worauf wir THEORETISCH auch kein Recht hätte, da wir uns genau so in den Lauf des Lebens einmischen..) aufjedenfall der springende Punkt ist das du dir, solltest du getötet werden keine Sorgen um die nächsten paar Jahre machen musst, wenn du sonst im Gefängnis sitzen würdest hättest nur du deine Zelle, n paar mitsträflinge und immer den gleichen stumpfen alltag und ich hoffe gewissensbisse deinen Opfern gegenüber das ist die härtere Strafe, nicht sich auf nen Stuhl setzen und mit Giftsprite einschlafen...

    Ich weiss das ist ein sehr heikles Thema geh da auch immer ziemlich emotional dran kp.. aber wollt das nur mal so loswerden


    MFG
     
    #7
    DoNtKnOwWhOiAm, 24 Juni 2006
  8. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Auch wenns das eigentlich Topic nur streift:

    Du hast schon Recht, kein Mörder/Kinderschänder/Verbrecher hat das Recht seine Verbrechen auszuüben. Aber hat die Gesellschaft (oder der Rechtsstaat) das "Recht" sich auf dem gleichen Niveau des "Unrechts" zu Handeln und einem Menschen das Leben zu nehmen?
    Ich denke nicht. Kein Mensch hat das Recht zu morden, also hat auch kein Zusammenschluss (also die Gesellschaft) von Menschen das Recht zu morden.
    Bricht der einzelne Mensch nun mit diesem Recht, darf die Gesellschaft dann auch damit brechen? Auge um Auge?....
     
    #8
    zartbitter, 24 Juni 2006
  9. Off-Topic:
    Verstehe deine Ansicht natürlich vollkommen, ist ja auch logisch. Nur denke ich das wenn "wir" in Deutschland z.B. die Todesstrafe hätten (jaja ich weiss ...) wär die abschreckung viel größer, die Strafen werden ja immer milder da man es den armen Menschen ja nicht antuen kann *lo* und was hast davon? An jeder ecke gibt es Gewaltverbrechen, wie oft guckst du Nachrichten und siehst wiedermal das Mutter ihr Kind gefoltert / verhunger lassen hat, Diebstähle sind schon alltäglich, die nichtmal großartig erwähnenswert sind, das problem ist einfach die Strafen für Sachen die anderen Menschen so schädigen (bewusst) sind viel zu lasch, ich mein geh auf die Straße hau ihm die Fresse ein (bewusst provozierend formuliert) und was kriegst dafür? n paar sozial stunden in dem du irgendwo aushilfst, ist das ne richtige Strafe? Imho nicht.. das Opfer hatte Schmerzen und hat diese heute noch und du wirst damit bestraft dich ein paar Wochen zu langweilen bei der Arbeit die du nun machen darfst. naja schweife aber wieder ein wenig ab :tongue:.
    Man kann sehr viel darüber diskutieren vllt gibts hier ja dazu nen thread :c *such* und die Meinungen gehen dabei wie man hier sieht weit auseinander


    so long
    mfg DKWIA :grin:
     
    #9
    DoNtKnOwWhOiAm, 24 Juni 2006
  10. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Todesstrafe halte ich nie für angebracht. Auch hier nicht.
     
    #10
    envy., 24 Juni 2006
  11. alex-b-roxx
    0
    Ich finde es nicht richtig, irgendwelche Vermutungen hineinzuinterpretieren. Das kannst du nicht machen. Sowas darf ein Staatsanwalt auch nicht.

    Mal davon abgesehen, gibt es mit sicherlich wesentlich schlimmere Straftaten, als Freiheitsberaubung und Körperverletzung. Sicherlich stellt das einen massiven Eingriff in die Grundrechte dar, aber wir sollten uns mal von diesem Thema wegbewegen und uns mal klar machen, daß wir hier wieder ein perfektes Beispiel für die menschenverachtende Politik Chinas haben.
     
    #11
    alex-b-roxx, 24 Juni 2006
  12. Darum würde ich ja auch das Opfer befragen nur "leider" steht mir das hier nicht zur verfügung der Artikel war nunmal relativ kurz und nicht gerade mit Details übersäht :tongue:

    Schlimmer? Mord? Viel fällt mir da nicht mehr ein, da Foltern, Misshandeln und das ganze andere auch ja "nur" Körperverletzung ist.

    Wieso ist die Politik da besonders schlimm? Selbst in teilen der USA gibt es noch die Todesstrafe obwohl die ja sonst immer überall hilfs-sheriff spielen (anderes Thema). Klar gab es vorfälle (mein ich...*denk*) die auch in China ziemlich krass waren und die man nicht so ohne weiter als O.K. abstempeln kann aber selbst in diesem Fall bei Freiheitsberaubung & Körperverletung wurde das Urteil ja auf "nur" Lebenslänglich runtergesetzt ergo keine Todesstrafe also völlig "normal".

    mfg
     
    #12
    DoNtKnOwWhOiAm, 25 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Obszöne Tattoos bedeuten
vry en gelukkig
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
2 Juli 2014
5 Antworten