Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Och nööööööö, dat muss nicht sein!!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 75021, 28 Oktober 2007.

  1. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    So ein Mist!!
    Jetzt hab ich nach der Riesen Enttäuschung im Sommer mal nen ganz tollen Kerl kennengelernt. Wir sind nun auch ein paar Wochen zusammen und alles läuft so toll:
    Er wohnt in der Nähe, wir sehen uns oft und er ist so ganz anders...kann man kaum beschreiben. Läuft einfach alles perfekt und es gibt gar nichts, was uns am anderen stört.
    Nun lagen wir gestern auf meiner Couch und haben nen Film geschaut und geredet. Da meinte er, er hätte in letzter Zeit öfter tränende Augen und das gefühl von Kazenhaaren in der Nase, wenn er bei mir ist. Ich habe 3 Katzen. :ratlos:
    Bin aber hinsichtlich der Haare sehr pingelig, die 3 werden jeden tag auf dem Balkon gebürstet (haben auch nur kurzes Fell) und ich sauge jeden tag die komplette Wohnung (kein Teppich, Laminat...also kaum Haarbefallen) und Sofa ab.
    Was wenn er allergisch ist? Ich habe ihm gesagt, er soll mal zum Arzt, sich testen lassen....was mach ich denn, wenn er ne Katzenhaarallergie hat? Und ich hab 3 Stück :kopfschue :cry:

    So ein Sch....
     
    #1
    User 75021, 28 Oktober 2007
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Oh je... Das wäre natürlich echt blöd. :knuddel:

    Vielleicht liegts auch an was anderem. mein freund dachte auch mal ne Zeit lang er wär allergisch auf meine katze, weil er das echt nur hier hatte. Aber ein Test hat gezeigt, dass er es nicht ist.

    Er soll einfach mal nen Test machen und dann weiterschauen.
     
    #2
    User 48246, 28 Oktober 2007
  3. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Allergien sind natürlich fies. Erst mal aber testen und schauen, was rauskommt. Hatte dein Freund denn vorher nie Kontakt zu Katzen, sodass er nie eine Allergie festgestellt hat? Wenn es bestätigt wird, würde ich über eine Desensibilisierung nachdenken. Es gibt ja diverse Medikamente, in der Schulmedizin wie auch im alternativen Bereich, die helfen können. Vielleicht kann er die Symptome damit bekämpfen.
     
    #3
    Ginny, 28 Oktober 2007
  4. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Erst mal abwarten, noch ist ja nicht klar, was es ist.
    Sollte es wirklich eine Katzenhaarallergie sein, hätte es eigentlich gleich bei den ersten Aufeinandertreffen zwischen deinen Katzen und deinem Freund zu irgendwelchen Anzeichen kommen müssen.

    Sollte es dann doch eine Allergie sein, dann kann man sich doch Sensibilisieren lassen, ich weiß allerdings nicht, inwieweit das wirklich was bringt.
     
    #4
    User 25480, 28 Oktober 2007
  5. 0rN4n4
    Gast
    0
    Dann guckst du das deine Katzen nur morgens und abends reinkommen....
    ODER ihr seht euch zwei jahre nicht, während diesen er sich immunisieren lässt ODER er isst total viel Fenistil oder andere Antiallergika !!
    Auf jeden Fall wissen auf Allergologie spezialisierte Hautärzte darüber bescheid.

    Ich weiss das, ich bin auf Katzen allergisch und habe einen Freund mit.... KATZE! (Aber die ist nur morgens und abends da und nie in seinem zimmer)

    Ausserdem: Immer wenn er sie streichelt, muss er die hände waschen bevor er mich streichelt.:zwinker:

    Was Du tun könntest: Lass die drei nicht mehr auf dein Bett, in dein ZImmer, dann hat er wenigstens einen kleinen zufluchtsort.

    Ansonsten: Die Mutter einer Kollegin hatte -offenbar- eine Katzenallergie und die hatten drei Katzen. Meine Kollegin meinte sie würde immer "so pillen" dagegen nehmen und dann ginge es. Ob das stimmt und welhe das waren weiss ich aber nicht mehr.

    P.s: MyMemory, du hast nicht recht. Einerseits kann man eine Allergie erwerben und andererseits muss man nicht mal wenn man schon allergisch ist beim ersten aufeinandertreffen irgendwelche Anzeichen haben!!(Zumindest laut meiner Erfahrung)
     
    #5
    0rN4n4, 28 Oktober 2007
  6. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Seine Eltern haben eine Katze, aber er wohnt ja schon lang nicht mehr dort und die ist auch fast nur draußen...bei mir leben 2 komplett drin-nur eine geht viel raus. Er meint, er hätte das bei der Katze seiner eltern nicht...aber so eine Allergie kann ja auch plötzlich kommen. Abgeben möchte ich die nämlich nicht, da wären die Kinder wohl auch am Boden zerstört :kopfschue
    Oder vielleicht sind es die Meeris? Die knabbern am Heu, könnt ja auch dagegen allergisch sein, oder? Mein Nachbar hat das zumindest...
     
    #6
    User 75021, 28 Oktober 2007
  7. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Sicherlich kann es auch eine Heustauballergie sein. Aber spekulieren bringt dir ja nichts.
    Er soll sich testen lassen und wenn eine Allergie vorliegt, wird der Arzt ihn wohl am besten beraten können.
    Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass es nicht die Mietzen sind :zwinker:
     
    #7
    User 52655, 28 Oktober 2007
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ins Bett bzw Schlafzimmer dürfen die eh nicht!!
    Das mit den Pillen hab ich auch schon gehört, ein Kumpel nimmt die immer bevor er mich besucht. Aber ob die auf Dauer gut sind :kopfschue
     
    #8
    User 75021, 28 Oktober 2007
  9. ?Fragezeichen?
    Benutzer gesperrt
    32
    0
    0
    Single
    was war denn da?
     
    #9
    ?Fragezeichen?, 28 Oktober 2007
  10. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    schick dir ne PN :smile:
     
    #10
    User 75021, 28 Oktober 2007
  11. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich habe nur von meinen eigenen Erfahrungen gesprochen und ich weiß, dass eine Allergie auch plötzlich auftreten kann.
    Ist bei mir selbst so gewesen, als ich selber seit Jahren Katzen hatte. Allerdings war es danach dann so, wenn ich keine Medikamente genommen habe und unverhofft irgendwo hinkam, wo es Katzen gab, hat mein Körper sofort reagiert.
     
    #11
    User 25480, 28 Oktober 2007
  12. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :ratlos: Na toll. Hab grad mit ihm telefoniert und mal ein bissl nachgefragt, wegen Allergie und so. Er hat wohl die gleichen Symptome bei der Katze seiner Eltern-und vor 3 Jahren einen Allergietest gemacht...leichte Tierhaarallergie.
    Ist anscheinend doch ne Katzenallergie. :geknickt:
     
    #12
    User 75021, 28 Oktober 2007
  13. Saham
    Saham (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    88
    2
    Single
    Wenn er wirklich eine Katzenhaarallergie hat, möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass es Wege gibt, Allergien auch wieder loszuwerden. Diese müssen nicht immer über den Arzt gehen (können aber), sondern es gibt heutzutage auch ettliche Alternativen zu den Medikamenten und Desensibilisierungen, welche leider nicht bei allen Leuten funktionieren. Abklärungen bei einem Homöopathen ist zum Beispiel eine Alternative, welche man ins Auge fassen kann, da die Ursachen von Allergien eventuell sogar aus der Kindheit stammt.
    Apropos ist die Allergie nicht auf die Katzenhaare, sondern auf das Enzym, welches die Katze im Speichel trägt und mit der Zunge auf dem Fell verteilt. Ich habe mal gelesen, dass es Mittel gibt, die man den Katzen auf das Fell tun kann, was wohl irgendwas mit dem Enzym dann anstellen (nicht mit den Katzen :grin: ), aber darüber müsstest du googlen, da ich davon zu wenig Ahnung habe.
    Viel Glück auf jeden Fall für euch beide
     
    #13
    Saham, 28 Oktober 2007
  14. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal, du arme!
    Sowas ist einfach doof.

    Wie schon gesagt wurde, es gibt Wege und Möglichkeiten sich zu immunisieren/immunisieren zu lassen und manchmal wird es auch besser, wenn man damit immer was zu tun hat. Aber das wird bei ihm wohl nicht der Fall sein, wenn auch schon seine Eltern eine Katze hatten.

    Ich würde auf jeden Fall noch mal das Doktörchen befragen... :zwinker:
     
    #14
    Die_Kleene, 28 Oktober 2007
  15. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Dankeschön :kopfschue ist echt doof...er wird nun einen Test machen.
    Das mit dem Speichel hab ich auch schon gehört...wär ja toll, wenn ich den Katzen da was geben kann-muss mal infos einholen :smile:
     
    #15
    User 75021, 28 Oktober 2007
  16. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschung des Acc. nicht möglich...
     
    #16
    C++, 28 Oktober 2007
  17. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich hab 2 Kinder, deshalb kommt er meistens abends zu mir. ich müsste ja jedesmal nen Babysitter organisieren...aber ich werd erst mal die Katzen was fernhalten-bis zum Testergebnis.
     
    #17
    User 75021, 28 Oktober 2007
  18. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    google ist bei sowas doch immer ratsam, selbst recherchieren macht vielleicht sogar spaß, weil man das findet, was man sucht.
    bevor man ein trauriges gesicht macht, sollte man vielleicht mal alle lösungsmöglichkeiten ausschöpfen.

    z. b. hier:

    Allergietherapie für Katzenallergiker

    Patienten mit Katzenallergie leiden bei Allergenkontakt an schnupfenähnlichen und häufig auch an asthmatischen Beschwerden. Hautreizungen sind insbesondere bei direktem Kontakt mit dem Tier möglich. In vielen Fällen sind Katzenallergiker auch gegen Hausstaubmilben und/oder Pollenallergenen sensibilisiert.

    Primar Dr. Gert Wurzinger, Leiter der pulmologischen Abteilung am LKH Graz:

    "Prinzipiell ist den betroffenen Patienten anzuraten, die Katze wegzugeben, um langfristig die Allergenkonzentration im Wohnbereich zu reduzieren. In manchen Fällen kann auch eine spezifische Immuntherapie (SIT) in Betracht gezogen werden, die bei konsequenter Durchführung durchaus Erfolg versprechend sein kann. Insbesonders, wenn sonst keine andere Allergie vorliegt. Durch den Umstand, dass eine Allergenvermeidung auch nach Weggeben der Katze schwer möglich ist, ist die Gefahr einer dauerhaften Schädigung der Lungen hoch. Die Allergieimpfung trainiert über drei Jahre hinweg das Immunsystem der Patienten. Durch den Rückgang der bronchialen Hyperreaktion bereits nach dem ersten Behandlungsjahr gewinnt der Patient wieder an Lebensqualität. Eine chronische Erkrankung der Lunge kann so auf längere Sicht verhindert werden."

    Die Allergieimpfung wird von Fachärzten und in Allergieambulanzen durchgeführt. Die Kosten der Behandlung werden nach Anweisung durch den Arzt zur Gänze von der Krankenkasse übernommen.

    Quelle: ALK-Abelló Allergie-Service
     
    #18
    rough_rider, 29 Oktober 2007
  19. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschung des Acc. nicht möglich...
     
    #19
    C++, 29 Oktober 2007
  20. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Werde mir jetzt erst mal "Allerpet" besorgen (glaub so heißt das Zeug)-damit reibt man die Katze ein mal die Woche ein und das soll wohl auch bei der Allergie helfen. Bin mal gespannt...
     
    #20
    User 75021, 29 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Och nööööööö dat
Basti25
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 September 2016
26 Antworten
applepie15
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Januar 2016
1 Antworten
Nikarella
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Oktober 2013
18 Antworten