Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Offensiveres Gebaggere mentalitätsabhängig?

Dieses Thema im Forum "Flirt & Dating" wurde erstellt von User 91095, 25 September 2009.

  1. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.269
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Mir fällt auf, dass - wenn ich auf offener Straße angemacht werde - es sich meistens nicht um meine Landsmannen handelt, sondern um Leute aus anderen Ländern/Kulturkreisen. Auch wenn ich bspw. in mediterranen Ländern auf Urlaub bin, kommt es viel häufiger vor, dass mir hinterhergepfiffen oder gehupt wird bzw. dass Leute versuchen mit mir ins Gespräch zu kommen (und zwar durchaus höflich und charmant, nicht platt, plump oder machohaft).

    Ich schiebe das also nicht (nur) auf die Tatsache, dass Leute im Ausland offener sind, weil sie vielleicht Kontakt suchen, sondern dass es allgemein auch eine Sache der Mentalität ist. Ich spreche jetzt allerdings nicht von Kulturen, bei denen nicht-verschleierte Frauen als "leichte Mädchen" gelten bzw. von Versuchen, einem Aufenthaltsrecht näherzukommen.

    Es geht mehr um den südländischen Umwerbungstyp, sofern man das so zusammenfassen kann. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn ja, woran mag es liegen, dass in diesen Gesellschaften eine offensivere Interessensbekundung seitens der Männer üblich ist?

    Findet ihr das gut oder nicht?
     
    #1
    User 91095, 25 September 2009
  2. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Liegt an der inneren Einstellung, also an den Glaubenssätzen.
    Auch wenns hier oft kritisiert wird, halte ich die deutschen Männer in diesem Punkt für verweichlicht.

    ThirdKing
     
    #2
    ThirdKing, 25 September 2009
  3. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Es gab mal die These, dass die Mütter vor 20 oder 25 Jahren die total verständnisvollen, überemanzipierten und zurückhaltenden Söhne erzogen haben, die ihre Töchtergeneration nicht daten will. Im Gegensatz dazu fällt ein offener, lockerer Südländer natürlich (positiv) auf.
     
    #3
    MrShelby, 25 September 2009
  4. donmartin
    Gast
    1.903
    Das ist doch bekannt oder? Das war auch noch nie anders.

    Sie "kämpfen", "bemühen" sich, rakkern sich ab und lassen eine Frau spüren dass sie begehrenswert ist, dass sie eine "Frau" ist, sie schön finden.......sie sie haben wollen....

    ....wenn sie aber bekommen haben was sie wollten, sieht die Welt ganz anders aus......

    Dann KANN (!) es sehr schnell passieren, dass sie das, wofür sie gekämpft haben auch als Ihren Besitz ansehen.

    In den Kulturkreisen ist es mit der Emanzipation (im tiefsten Inneren natürlich) noch nicht so weit her.
    FRAU ist FRAU und muss erobert werden.
    MANN ist MANN und "erobert" sich die Frau.

    Er wirbt um dich, will dir was bieten, sich zeigen, vor Anderen dich und sich herzeigen.
    Was du KANNST und machst ist zweitrangig. Du bist einfach nur FRAU. Aussehen und Körper .......

    Und während Mann hierzulande von den Frauen ständig einen auf den Sack bekommt, weil "er baggert" und "blöd anmacht", lässt er es ganz sein und entwickelt andere Strategieen.

    Und Frau fühlt sich hingezogen und "ziert" sich, weil sie es im tiefsten Inneren, dank ihrer Natur auch möchte und schön findet.

    "Charmant sein", Flirten und Höflichkeit - das tut Frau hier als Machogehabe und Anmache ab. Die Frauen haben dieses "Spiel" überzogen. das Ewige hin und her und weiss nicht......und dann doch fallen lassen.....da dreht ein "Südländer" erst richtig auf und MUSS sich beweisen. damit er vor anderen und der Familie nicht "dumm" da steht.

    Und wir Männer sind mittlerweile Selbstbewusst genug, um nicht mehr auf diese Spielchen reinzufallen.
    Und müssen niemanden etwas beweisen oder uns durch Pfeiffkonzerte und Huptiraden auf uns Aufmerksam machen.

    FRÜHER war es genau umgekehrt! Da war es verpönt einer Frau hinterherzupfeiffen. Oder so wie die "südländischen" Geschlechtsgenossen einer Frau Aufmerksamkeit zu schenken.....
     
    #4
    donmartin, 25 September 2009
  5. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.269
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Gut, ich wusste nicht, ob man das so klar sagen kann. Sieht/Sah es mit den klassischen Rollenbildern in diesen Ländern (immer schon) anders aus, wenn du meinst, dass es immer schon so war?

    Gegen hartnäckiges Baggern habe ich tatsächlich etwas, allerdings ist es mir dann egal, woher der Mensch kommt. Ich bin mir nicht sicher, ob tatsächlich hinter jedem Gesprächsbeginn auch eine Anmache zu finden ist (vermutlich schon?) oder die Herren einfach von Grund auf extrovertierter sind. Ich merke es nur an mir selbst, dass ich sehr gerne Leute anspreche, z.B. im Zug oder in einer langen Warteschlange, nur um mir die Zeit angenehmer zu gestalten und nicht, weil ich wen aufreißen will :zwinker:

    Irgendwie hätte ich dir so eine Aussage nicht zugetraut :tongue: Das scheint mir dann doch zu pauschal und negativ dargestellt zu sein.

    Und wenn ich mich in den Foren hier so umsehe, scheint es auch einige Männer zu geben, die versuchen sich ein wenig des machohaften Getues anzueignen. Meinst du, dass südländische Aufreißer wirklich weniger selbstbewusst sind?
     
    #5
    User 91095, 25 September 2009
  6. donmartin
    Gast
    1.903

    NEIN! Ich möchte nichts verpauschalisieren. Es ist auch nichts negatives dabei! Hast du Recht, das kommt so rüber und so meinte ich es nicht.Ich nehme das "Südländer" wieder zurück.

    Jeder Mann hat seine eigene Art, seine Vorstellung, wie er bei Frauen ankommt.

    Wie ich schrieb, war und ist es Erziehungssache. Es war ganz früher genau umgekehrt, keine Frau hätte sich dazu bekannt, dass es ihr gefällt, wenn ein Mann aus einem anderen Kulturkreis ihnen hinterherpfeifft.

    Dieses "Machogehabe" wie du es nennst, war eben verpönt, jetzt sagt man "offensives Verhalten"........?!...:zwinker:.
    Man nannte dieses Verhalten auch "aufdringlich".

    Und während die Frau hierzulande immer selbstbewusster und emanzipierter wird, kann sie damit umgehen und auch sagen, was ihr wie gefällt.

    Menschen aus den anderen Kulturkreisen mussten sich immer gegen mehr durchsetzen. Kämpfen um eine Frau, im wahrsten Sinne. Und ihr etwas zu bieten haben.

    Ja, ich behaupte einfach, dass die Männer hier, euch Frauen ihre Rolle als selbstbewusste, emanzipierte Menschen zugestehen und damit eine defensivere Rolle im Werben um die Gunst einnehmen.
    Euch auch mal "den" ersten Schritt machen lassen, euch entscheiden zu lassen, für wen ihr euch letztlich interessiert.....

    Gebietet es nicht dem Respekt, wenn ich einer Frau ein Kompliment mache oder sie höflich anspreche oder ganz in Ruhe lasse, anstatt offensiv auf sie zuzugehen, sie "anzupfeiffen" und - aus meiner Erfahrung - ohne Rücksicht ob die Dame es möchte oder vergeben ist, manchmal sogar in männlicher Begleitung "anmache"?

    Ich meinte nicht die Emanzipation, sondern das "Spiel" um die Gunst einer Frau. Das ist so tief verwurzelt, die Evolotion hat uns dazu gezwungen, "Jäger und Gejagte" zu sein.
    Frauen senden Signale aus, der Hüftschwung und die Haut, die "zarter" aussieht wenn der Eisprung von Statten geht. Unbewusst.

    Die Männer haben sich da auseinander entwickelt. Die Signale "verstehen" ALLE, die Art eine Frau auf sich aufmerksam machen zu wollen aber ist eine Andere.

    Ist dir schon mal aufgefallen, dass es zu 90% völlig fremde aus anderen Kreisen stammende Frauen sind?
    Niemals würde ein Mann eine Frau so offensiv angehen, die aus dem selben Kulturkreis stammt.

    Nein. Sie haben Selbstbewusstsein genug, weil sie meinen zu Wissen, was bei Frauen ankommt.
    Als Mann ja, in der Rolle als Mann auch. Aber viele haben es NICHT mehr, wenn es darum geht der Frau auch etwas Selbstbewusstsein zuzugestehen. Dann wird aus selbstbewussten Männern, die durch viel Krawall und Getöse dein Herz erobert haben, ein weinendes Häufchen Elend, das in seinem Stolz verletzt wurde - als Mann.

    Off-Topic:
    "Hunde die bellen beissen nicht.."..oder?
     
    #6
    donmartin, 25 September 2009
  7. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich denke schon, dass es eine Mentalitaetssache ist, allerdings nicht auf Suedlaender beschraenkt. Ich werde in Schottland genauso oft von Maennern angesprochen wie in Italien oder so. Das liegt aber wohl einfach daran, dass die Menschen in anderen Laendern oft einfach offener und kontaktfreudiger als in Deutschland sind. In Deutschland erwarte ich tatsaechlich nicht, dass ein deutscher Mann mich anspricht...
     
    #7
    User 29290, 25 September 2009
  8. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.269
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Ich muss gestehen, ich kann diese Bemerkung überhaupt nicht nachvollziehen. Möglicherweise fehlt es mir hier an Hintergrundwissen. Oder ich weiß nicht genau, was du damit sagen willst. Kämpfen um eine Frau war doch überall gleichermaßen vorhanden, auch wenn die Strategien vielleicht unterschiedlich waren.

    Nun, das ist Auslegungssache. Andere nennen es wohl tatsächlich "verweichlicht" und "überemanzipiert" :zwinker: Vermutlich lasse ich mich da wieder zu stark von meinen eigenen Erfahrungen leiten, denn die, von denen ich weiß, dass sie ernsthaftes Interesse an mir gehabt haben (und ich auch an ihnen), haben sich schlicht und einfach nicht getraut den ersten Schritt zu machen und ihn einfach mir "überlassen".

    Vielleicht hab ich mich hier etwas missverständlich ausgedrückt. Ich kann jetzt nicht sagen, dass die Leute nur platt und machohaft umspringen. Sie haben durchaus Respekt und Knigge, allerdings kann ich natürlich nicht beurteilen, ob dieses Verhalten das Bett als Ziel hat und danach sofort aufhört. Mir ging es tatsächlich um 2 verschiedene Sachen:
    - Gepfeife und Huperei (mag ich nicht)
    - lockere, offene Gesprächsführung, den Mut des Ansprechens (ist erfrischend)

    :grin: ich glaub, ich hab einfach zu viele italienische Filme gesehen, wo die Frau in ihrer Weiblichkeit vergöttert, ihres Selbstbewusstseins aber nicht beraubt wurde.
     
    #8
    User 91095, 25 September 2009
  9. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Klar sind die Südländer offensiver. Dort sind die menschen einfach sehr kontaktfreudig, es wird ja dort auch sehr viel körperkontakt gesucht(auch zw. den männern). Die menschen dort sind einfach weniger distanziert.

    Aber natürlich ist das auch individuell verschieden. Es gibt auch viele schüchterne südländer und sehr offensive westeuropäer, aber allgemein ist das sicher kulturabhängig verschieden. Ist halt ne erziehungsfrage. Wer im alltag sehr distanziert ist und z.b nie leute grüßt und verschlossen ist, wird auch im flirt zurückhaltend sein.

    Und wer sowieso den ganzen tag labert flirtet oft auch mehr.
     
    #9
    diskuswerfer85, 25 September 2009
  10. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    In südlicheren Länder sind die Menschen deutlich offener. Da wird überall geflirtet. Deutschland ist schlimm. Da hat man das Gefühl, man kommt gleich eine gescheuert, wenn man sie auch nur anschaut! :grin:
     
    #10
    Luc, 25 September 2009
  11. LiebesPessimist
    Verbringt hier viel Zeit
    4.121
    121
    0
    Single
    Hatta Recht.
    Das kommt nicht nur auf der Straße vor, meist auch in
    Bars oder clubs.

    Keine Eier.

    Wurde auch schon oft hier geschrieben.
    Leider sind einige deutschies nicht so kontaktfreudige.
    Oft kommt es mir vor, dass Leute sich nicht mit
    anderen Leute abgeben wollen.
    Ein typisches Klassen-denken.
    Schade, aber ist anscheint die deutsche mentalität.

    Gruß, muss arbeiten :zwinker:
     
    #11
    LiebesPessimist, 26 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Offensiveres Gebaggere mentalitätsabhängig
BrooklynBridge
Flirt & Dating Forum
30 August 2009
25 Antworten
Test