Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    5 Mai 2009
    #1

    Oft oder selten zum Arzt?

    Bist du bei Arztbesuchen eher der Typ oder der andere?

    Typ 1: Ich habe Horror vor Arztbesuchen und gehe nur, wenn ich fast tot bin oder der Rettungswagen kommen muss.

    Typ 2: Ich gehe bei jedem Wehwehchen zum Arzt, bin dort schon Stammgast, obwohl ich noch nie ernsthaft krank war.

    Ok, die allermeisten werden jetzt antworten: "Von jedem ein bißchen" oder "liegt irgendwo dazwischen". Es geht aber um die Tendenz, d.h. geht ihr eher zu selten oder zu oft zum Arzt? Daher gibt es hier nur 2 Möglichkeiten.
    Wer wegen einer chronischen Erkrankung oft zum Arzt gehen muß, aber nur weil es nicht anders geht, gehört eher zum Typ 1 und klickt das bitte an.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    5 Mai 2009
    #2
    Na dann eher selten. "Horror" ist es nicht, aber ich geh nur, wenn ich sicher bin, dass ich mit Hausmitteln bzw rezeptfreien Medikamenten nicht mehr weiter komme (abgesehen von den Kontrollen bei Zahnarzt und Frauenarzt):
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    5 Mai 2009
    #3
    Eher selten, aber ich habe keinen Horror und auch keine Angst vor Arztbesuchen. Ich gehe, wenn es nötig und sinnvoll ist.

    Bei grippalen Infekten zum Beispiel nie, die trage ich mit Fassung, ein Arzt kann da eh nicht viel dran machen. Bei einer echten Grippe, also Influenza, wäre das anders, hatte ich aber noch nie.

    Ich muss einmal jährlich die Schilddrüsenwerte prüfen lassen, ich gehe zur zahnärztlichen und frauenärztlichen Vorsorge, ggf. zum Impfen - und wenn ich anhaltende Schmerzen oder Beschwerden habe.
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    5 Mai 2009
    #4
    Ich gehe so gut wie nie zum Arzt, nur regelmäßig zum Frauenarzt und zum Zahnarzt. Alles andere ist bei mir eigentlich nie nötig. Werde nur sehr selten krank und wenn dann ist es nichts wofür ich zum Arzt rennen müsste. Horror vor Ärzten hab ich sicher nicht.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.341
    348
    2.223
    Single
    5 Mai 2009
    #5
    Ich gehe nur dann zum Arzt, wenn es wirklich notwendig ist, was bei mir zum Glück äußerst selten vorkommt.
    Und ich gehe notgedrungenerweise zu gewissen Vorsorgeuntersuchungen (insbesondere Zahnarzt), wenn ein nicht-erscheinen negative Folgen für die Leistungen der Krankenversicherung hätte.

    Wegen einer kleinen Erkältung muss ich aber sicherlich nicht zum Arzt.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    5 Mai 2009
    #6
    Typ 1, da ich dieses Jahr quasi nicht versichert bin.
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    5 Mai 2009
    #7
    Ich gehe so gut wie nie zum Arzt eben weil ich nie wirklich krank bin.

    Außer die Routinekontrolle beim Frauenarzt.
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.459
    148
    260
    nicht angegeben
    5 Mai 2009
    #8
    Ich gehe auf jeden Fall zu Vorsorgeuntersuchungen.

    Beim Rest kommt es darauf an, ich habe auch schon eine echte Grippe durchgemacht ohne dass ich beim Arzt war. Dafür habe ich mich dann mit meiner chronischen Bindehautentzündung bestimmt zu 4 verschiedenen Ärzten geschleppt. Es hängt davon ab für wie gross ich die Chancen halte, dass sich bei einem Arztbesuch etwas verbessert.
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    5 Mai 2009
    #9
    da ich chronisch krank bin, war ich in meinem leben schon sehr oft bei ärzten. wobei sich das immer mehr reduziert hat, die meisten haben diesbezüglich leider nicht genug durchblick...

    ansonsten gehe ich zum arzt, wenn ich beschwerden habe, die ich selbst nicht in den griff bekommen kann. ich finde es da auch nicht besonders sinnvoll bis sonstwann abzuwarten. und ansonsten eben zur vorsorge/kontrolle.
     
  • ~Miako~
    ~Miako~ (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    in einer Beziehung
    5 Mai 2009
    #10
    Weder A noch B ich gehen wenns denn sein muss ansonnsten net.
     
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    5 Mai 2009
    #11
    Typ 1, nahe an der Iatrophobie. Beim Frauenarzt war ich z.B. nur einmal zur Untersuchung mit 18, das fand ich so furchtbar, dass ich danach nie mehr dort war. Und ich finde die Vorstellung, dort hin zu müssen, nach wie vor grauselig. Zu anderen Ärzten geh ich auch nur, wenn's dringend sein muss. Wenn ich erstmal leide, ist das Leid wichtiger als die Angst. Aber so stark hab ich lang nicht mehr leide müssen, Gott sei Dank.
    Ausnahmen: Zum Nephrologen einmal im Jahr (mit starkem Herzklopfen) und zum Zahnarzt so oft, wie's halt sein muss. Oft also. :engel: Aber da hab ich keine Angst...
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    5 Mai 2009
    #12
    Typ 3: ich bin fast nie krank und gehe auch wegen irgendwelcher (hoffentlich) Kleinigkeiten nur zum Arzt, wenn es gar nicht anders geht. Allerdings weniger aus Horror, sondern eher, weil ich es für nicht so wichtig erachte ... vergeht schon wieder, oder, weil mich das rumhocken, Untersuchung, dann wieder rumhocken .... nervt.
     
  • Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    113
    28
    offene Beziehung
    6 Mai 2009
    #14
    Ich tendiere nicht nur zu Typ 1, ich bin Typ 1.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.508
    598
    8.456
    in einer Beziehung
    6 Mai 2009
    #15
    eher typ 1. ich bin so gut wie nie beim arzt, nur, wenns völlig unumgänglich ist. aber nicht weil ich nen horror hätte (ich finds nur lästig), sondern weil ichs nich einseh zum arzt zu latschen wenn es garnicht nötig ist. so wehleidiges rumgejammer kann ich garnicht ausstehen, und bei mir selber erstrecht nicht.
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    6 Mai 2009
    #16
    Typ 2. :grin:

    Ich hab aber auch Asthma und nen Reflux, daher darf ich da auch mal öfter sein. Wegen schnupfen geh ich nicht zum Arzt, aber wegen vielen anderen Dingen. Bin da etwas hypochondrisch, aber bessert sich und eigentlich bin ich nur noch wegen dem nötigsten beim Arzt. :grin:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    6 Mai 2009
    #17
    JA wenns nur diese Antowrt gibt dann die zweite.
     
  • SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    103
    16
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #18
    ich geh eigentlich gern zu ärzten. die mögen nur mich nicht.

    ich stelle immer so kritische fragen zur schulmedizin :grin:

    das einzigste, mit dem ich zum arzt gehe ist meine migräne.
    bzw. ich gehe da nicht mehr, sondern brauchen den notarzt.

    im normalfall kann ich eine attacke gut mit meditation und naturheilmittel auffangen.

    aber zweimal wars schon der fall, dass ich deswegen sogar auf intensiv lag.

    ansonsten fehlt mir nie was, ich glaub auch die medikamenten einnahme in meinem ganzen leben (außer der verhütung) kann ich an zwei händen abzählen.

    kontrolluntersuchungen nehm ich aber regelmäßig wahr.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    6 Mai 2009
    #19
    Eigentlich immer Typ 1.
    Mag es auch nicht, zum Arzt zu gehen, diese Warterei und die Praxisgebühr. Und natürlich die Nachteile wenn man nicht zur Vorsorge geht.
    Früher war ich stolz drauf, habe auch gesagt..."erst wenn ich halb tot bin...".30 Jahre NIE krank gewesen.

    Leider hat man ja immer eine verschobene Wahrnehmung. Man hört auf seinen Körper, geht zum Arzt und der "erkennt" nichts.
    Das kann dann, wenn man sich darauf verlässt, fatale Folgen haben und einem nur darin bestärken, lieber nicht zu gehen.....

    Hab' wirklich einmal riesen Glück gehabt, dass ich "die Nacht überlebt habe"....(das haben die Ärzte gesagt...) , weil ich zu lange gewartet habe....

    Ein 2. Mal bin ich zusammengebrochen und hatte danach nicht wirklich die angenehmeren "freiwilligen" Untersuchungen mit 4 Monaten krank sein und fast ein Jahr Behandlung.

    Daher habe ich umdenken müssen und höre auf meinen Körper...
    Denn es gibt Anzeichen, die sollte man nicht ignorieren und dann lieber einmal mehr zum Arzt gehen.....denn was kommt, wenn man zu lange wartet ist weit aus unangenehmer!
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    6 Mai 2009
    #20
    typ 2.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste