Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

[Ohne Namen]

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Olli242, 1 November 2004.

  1. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    Verloren in einem Sturm aus Gedanken
    Mich klammernd an jeglich mögliche Illusion
    Was sonst auch tun? – wenn des Wahnes Ranken
    Sich verbreiten und ersticken, fördernd die Vision?

    Nicht wissend, ob Kälte, ob Wärme besteht,
    von Tiefen zu Höhen, um sofort zu verfallen,
    und von Neuem beginnen, was bald drauf vergeht,
    von Neuem, und wieder, an Nischen sich krallen

    Die Tiefe in Dunkel, die Höhen in Gräue,
    doch wo ist das Licht, das ersehnte Erwärmen?
    Vereinzelt noch Helle, mildernd die Reue,
    die Schmerzen so lindert, nährend das Schwärmen.

    Doch zehrend gerufen von Wahn und Verstand
    Hinabgezogen, gesogen in das sehnende Sein.
    Mühsam ein Weg, auf dem ich empor nun gelang,
    ein neuer Weg, dessen Ende ich nicht kenn.

    So vergeht die Zeit, verrinnen die Stunden,
    beraubt der eigenen Sinne in stürmischen Wogen,
    ein Wunsch mich erfüllend, und ihn zu erkunden,
    mein eigener Traum, dem Realen entzogen:

    „Das Licht sich verbreitet, nun Wärme mir bringend,
    das Dunkel versinkend in den Spalten der Welten,
    die Tiefen verschließend, das Rufen verklingend,
    verschmelzend mit Träumen, die das Dunkel erhellten.

    Verloren in Wärme und Licht, geborgen in sich,
    verliert sich die Zeit, die zuvor schwer und voll Gram,
    nun bar von Bedeutung, die ihr hier entwich,
    verging, die Hoffnung erschaffen, die langsam nur kam.“

    Und wiederum verharre ich, fest, ein inneres Brennen,
    nicht möglich zu rühren, nur sehen, was ist,
    ein unsagbar Schmerz lässt das kommend’ erkennen
    so unsäglich tief, frisst er des Verstandes Gerüst.

    Ein Zerreissen von innen, ein Feuer das lodert,
    zugleich verschnürend, beengend, die Kehle ausdörrt,
    fliessende Wasser, so hilflos, welch Kraft hier erfordert,
    überwältigt in Gram und Verzweiflung die so nie verspürt.

    Alleine befindend in stürmischen Wogen aus Leere
    Lasse ich los, gelockt in Tiefen zu versinken,
    alles Gefühl nun entweicht in der Ferne,
    so bleibt nur ein letztes, verlorenes Winken.
     
    #1
    Olli242, 1 November 2004
  2. AustrianGirl
    0
    hab mir jetzt zeit genommen, es schön durchzulesen!
    es ist wirklich sehr, sehr schön!
    woher/von wem ist es denn?
     
    #2
    AustrianGirl, 1 November 2004
  3. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    101
    0
    Single
    *räusper*

    öhm.... von mir... :schuechte
     
    #3
    Olli242, 1 November 2004
  4. gluteus maxima
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    nicht angegeben
    wunderschön!!!
    respekt olli!!
     
    #4
    gluteus maxima, 1 November 2004
  5. AustrianGirl
    0
    êcht jetzt? krass........
    voll schön!!!
     
    #5
    AustrianGirl, 1 November 2004
  6. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    101
    0
    Single
    Schöön, wenn der Text positiv aufgenommen wird... :smile:

    Viiiielen Dank..... :gluecklic

    *freu* :smile:
     
    #6
    Olli242, 1 November 2004
  7. iablo
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Single
    also entwerder hattest du dafür sehr, sehr viel zeit oder du bist sehr, sehr talentiert...
    ist echt schön!
     
    #7
    iablo, 1 November 2004
  8. Supermaus83
    Verbringt hier viel Zeit
    546
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Wow...wirklich gut geschrieben. Haste dafür lange gebraucht ?
     
    #8
    Supermaus83, 1 November 2004
  9. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    101
    0
    Single
    Naja, ging eigentlich...

    das Ganze ist teilweise wie von selber gekommen...

    :gluecklic
     
    #9
    Olli242, 1 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - [Ohne Namen]
Novemberday
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
29 Oktober 2006
4 Antworten
Test