Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Oktoberfest in München - oder die teuerste "Party" der Welt

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von munich-lion, 18 September 2009.

  1. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Morgen heißt es wieder O'zapft is und das Oktoberfest in München startet, was für viele 14 Tage Ausnahmezustand bedeutet.

    Bis zu 8,60 € die Maß Bier und das Hendl (halbes Hähnchen) schlägt mit satte (obwohl einige sicherlich nicht davon satt werden) 9,-- € zu Buche, wobei man das alles in extremer Feier- und Flirtlaune im rauchgeschwängerten und proppevollen Bierzelt mit lauter, animierender Musik, genießen kann und es einen nicht stören darf, mit einem Hendlbein im Mund auf der Bierbank zu stehen, weil man sonst im Sitzen aus der Masse heraussticht und nicht wirklich in Ruhe essen kann.

    Mich würde mal interessieren, wo bei euch die persönliche Schmerzgrenze für den Konsum von Speisen und Getränken liegt. Zahlt man in einer besonderen Bar gerne 15,-- € für einen Cocktail oder im Feinschmeckerlokal
    40,-- € für den exquisten Hauptgang?
    Oder sagt ihr "nein, das mache ich nicht mit. Sei es aus Prinzip oder weil ich es mir nicht leisten kann oder mag."

    Schreibt einfach mal eure Meinung drauflos...
     
    #1
    munich-lion, 18 September 2009
  2. MsThreepwood
    2.424
    Ich kann es mir zwar eigentlich leisten, auch viel Geld für Essen (sowohl auswärts als auch daheim) auszugeben, habe aber meine persönlichen Grenzen.

    Das Restaurant kann noch so schön sein, aber 40€ für einen Hauptgang sind in den wenigsten Fällen gerechtfertigt. Da müssen dann schon bestimmte Zutaten verwendet werden, exklusives Fleisch etc.
    Der teuerste Hauptgang, den ich mal bestellt habe, hat 19€ gekostet. Da liegt auch in etwa meine persönliche Schmerzgrenze.

    Ich bezahle nicht gern 10€ extra, nur weil das Restaurant oder die Bar besonders "in" ist oder einer berühmten Persönlichkeit etc gehört. Mir geht es allein um die Qualität der Speisen.

    Off-Topic:
    Feiern wie Oktoberfest und Co. meide ich eh. Zu teuer, zu laut, zu viele betrunkene Menschen. Wüsste nicht, warum ich dafür Geld ausgeben sollte :smile:
     
    #2
    MsThreepwood, 18 September 2009
  3. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Sehr viele Touristen (aus England, Australien etc.) kommen wohl zum Oktoberfest, um das einmal zu erleben. Bei was Einmaligem schauen manche wohl nicht so auf den Euro (und rechen bestimmt noch falsch um).

    Ich würde das nicht zahlen. Im Kino geht mir die Abzocke auch schon auf die Nerven...
     
    #3
    MrShelby, 18 September 2009
  4. User 71398
    User 71398 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    113
    69
    Single
    huhu,

    tja natürlichgehe ich morgen auf die wiesn, allerdings werde ich genötigt *g* weil dort ein abscheid gefeiert wird.ich persönlich bin ehrlich gesagt nicht mehr der fan von wiesn ganz einfach weil es mir echt zu doof ist fürn bier 8.60€ zu zahlen,noch dazu wenn ich eigentlich eh keins mag. die wiesn is mir einfach zu überteuert und zu überfüllt geworden die letzten jahre.das ist für mich keine schöne geselligkeit mehr sondern stress pur!

    wenn ich essen gehe oder was trinken,dann finde ich es allerdings nicht zu schlimm mal etwas mehr auszugeben. da ich nicht wirklich oft teuer was trinken gehe ist es für mich auch mal okay fast 15€ fürn cocktail im sausalitos auszugeben, denn dort gibt es einfach nur hammergeile cocktails die ihren preis echt wert sind.
    allerdings 40€ hauptgang finde ich dann wieder zu extrem, aber das liegt woihl dran dass ich mir das nicht wirklich leisten könnte, denn zum hauptgang gibst ja wohl noch mindestens ne vor-/oder nachspeise und was zu trinken auch.

    wenn ich es mir leisten könnte würde ich sicher auch mal 40€ fürn hauptgang springen lassen, aber es müsste nicht sein.
    ich finde wenn ein essen/trinken den preis auch wert ist,dann zahl ich auch gerne mal mehr.

    lg megamize

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:14 -----------


    es gibt allerdings auch viele touristen die sich extra für die wiesn 2 wochen urlaub nehmen und ihr ganzes gespartes versaufen! das finde ich echt daneben...man kann es ja erleben aber doch net so übertrieben!
     
    #4
    User 71398, 18 September 2009
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Das 2. Wiesn-Wochenende gehört traditionell den Italienern und ich kenne nicht gerade wenige Frauen im Bekanntenkreis, die freuen sich schon darauf. :grin:
     
    #5
    munich-lion, 18 September 2009
  6. Lenny84
    Gast
    0
    Ich war einmal auf der Wiesn und fand es ganz gut. Ging über das hinaus, was ich von Volksfesten kannte. Die Maß schmeckte, die Geselligkeit fand ich gut. Extra dafür nach München fahren würde ich nicht. Allerdings hab ich Freunde dort, wären schon zwei Gründe :smile:
     
    #6
    Lenny84, 18 September 2009
  7. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Ist die Wiesn bei den Preisen denn überhaupt noch ein Volksfest?

    Gut...einmal rübergehen und flirten kostet ja nix. Aber mit geringem Einkommen, wird man in den Zelten usw. kaum viel erleben können.
     
    #7
    MrShelby, 18 September 2009
  8. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    9€ für a Hendl??? :eek: :eek: Nein Danke!

    Zuhause ist es billiger! Hier werden manchmal Hendl für 4Euro verkauft (halbes) und das ist schon teuer.

    Ich zahl auch keine 15€ für einen Cocktail! :eek:

    Mir sind schon 7Eruo für einen Cocktail zuviel.
     
    #8
    capricorn84, 18 September 2009
  9. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Genau aus dem Grund gehe ich nicht aufs Oktoberfest, obwohl ich in München wohne.
    Da treffe ich mich doch lieber mit meinen Freunden woanders auf ein paar Bierchen. Ich mag zwar bayerische Volksfeste sehr sehr gerne, aber das Oktoberfest ist für mich mehr Touristenattraktion und Abzocke als ein Volksfest.
     
    #9
    Sunflower84, 18 September 2009
  10. VelvetBird
    Gast
    0
    Cocktails trinke ich nur in meinem Cocktail-Stammlokal, weil ich da als Studentin nur 4€ bezahle. In Ausnahmefällen würde ich wohl auch mal 6,50€ bezahlen, aber da würde es bei einem Cocktail bleiben.

    Wenn wir essen gehen, stoße ich bei 10€ (ohne Getränke) an meine Schmerzensgrenze. Nur selten gebe ich bis zu 15€ aus, z.B. wenn es ein Buffet ist oder wenn es ein wirklich besonderer Anlass ist.

    Würde mich jemand nach München aufs Oktoberfest einladen, dann würde ich natürlich mal hingehen. Allein schon aus Prinzip, um hinterher sagen zu können "Ich war da" :grin:. Aber extra dafür nach München fahren? Nee. Da lob ich mir doch eher den Bad Dürkheimer Wurstmarkt, der ist hier bei uns in der Gegend Kult. Dafür nicht so teuer, viel näher und hier hab ich Freunde, mit denen ich hingehen kann und dich ich spontan dort treffen kann.
     
    #10
    VelvetBird, 18 September 2009
  11. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Das Oktoberfest ist mir generell zu laut, nicht nur zu teuer :zwinker:

    Generell bevorzuge ich Gastronomie, die normale Speisen zu moderaten Preisen bietet. Ein Hauptgericht für 10 Euro und 2 Euro für ein Glas Saft, 3-5 Euro für ein Glas guten Weines sind ok.

    Ich gehe auch ganz gerne teurer essen, aber dann muss das Ambiente stimmen, und teure In-Currywurstbuden in Berlin oder eben Bierzelte auf dem Oktoberfest sind für mich keine Umgebungen, die astronomische Lebensmittelpreise rechtfertigen, sondern schlichtweg Abzocke.
    Feinschmeckertempel übrigens dito, da ich in einem solchem Restaurant noch nie wirklich befriedigend gegessen habe. Ich bevorzuge, wenn es etwas teurer sein soll, qualitativ hochwertige italienische oder südamerikanische Restaurants, wo man dann für etwas mehr Geld aber auch quali- wie quantitativ ausgezeichnet versorgt wird.
     
    #11
    many--, 18 September 2009
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    5 Euro für einen Cocktail wäre meine absolute Schmerzgrenze!

    Auf dem Oktoberfest war ich vor 27 Jahren sogar schon mal. Nur blöd, dass ich davon nichts mehr weiß. :zwinker: Oder vielleicht auch besser so...
     
    #12
    krava, 18 September 2009
  13. Whitecat
    Whitecat (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    88
    2
    nicht angegeben
    Also für mich als echtes "Münchner Kindl" ist es schon eine Art "Pflicht" jedes Jahr mind. 1-2 Mal auf die Wiesn zu gehn...die 40,50 Euro gönn ich mir einmal im Jahr :jaa:
    Klar...billig ist das Ganz leider nicht :frown: aber wie gesagt, Wiesn ist nur einmal im Jahr!
    Was ich allerdings gar nicht nachvollziehn kann,sind DIE Leute,die jeden Tag draussen sind- das muss ich dann absolut nicht haben...:schuettel:
     
    #13
    Whitecat, 18 September 2009
  14. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Aufs Oktoberfest werde ich nicht gehen, da ich solche Veranstaltungen generell nicht mag und mir die diesjährige Veranstaltung (zu der auch tausende Leute anreisen...) hier in meinem Studienort schon gereicht hat, auch wenn es nicht vergleichbar ist.
    Meine Schmerzgrenze für ein wirklich gutes Hauptgericht läge bei ca. 20 Euro (kommt natürlich auch auf die Zutaten an)
    Ich gebe derzeit schon ab und zu mittags ca. 12 Euro für ein "normales" Essen aus, finde das zwar nicht grade billig, aber noch ok.
    Cocktails trinke ich meist nur zur Happy Hour, wo sie bei uns 4-5 Euro kosten. Mehr als 7-8 Euro würde ich aber auch nur ungern ausgeben.
     
    #14
    User 12900, 18 September 2009
  15. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich käme wohl niemals auf die Idee, in einem verrauchten, engen Bierzelt 8,60€ für ein Maß oder 9€ für ein halbes Hähnchen zu zahlen...

    Genau so wenig wie ich die Preise auf dem Stuttgarter Volksfest (die etwas günstiger sind) akzeptabel finde. - Vor allem, wenn ich bedenke, dass bei einer Platzreservierung im Festzelt auch noch ein Mindestkonsum von einem halben Gockel und mehreren Maß (ich glaue, es waren drei - und so viel will ich überhaupt nicht trinken) berechnet wird.

    Auch sonst käme ich nicht auf die Idee, Essen und Trinken zu Wahnsinns-Preisen zu konsumieren.
    15€ für einen Cocktail oder 40€ für ein Hauptgericht ist weit über meiner Schmerzgrenze.

    Mehr als 8€ für einen Cocktail oder 20€ für ein Hauptgericht ist definitiv zu viel!
    Wobei ich lieber einen richtig guten Cocktail für 8€ trinke oder ein sehr gutes Gericht für 15€ esse, als einen stinknormalen 0815-Cocktail oder stinknormales, mittemäßiges Essen für 5, bzw. 10€.

    Ich wurde auch schon mal in ein Luxus-Restaurant eingeladen, in dem es Hauptspeisen ab 35€ und Menüs ab 65€ gab. Natürlich ist das Essen dort etwas ganz Besonderes und das Ambiente und die Bedienung schon mal eine ganz andere Erfahrung. - Aber selbst wenn ich mehr als Genügend Gelt hätte, wäre mir der Preis dafür immer noch viel zu hoch, wenn ich in einer guten Wirtschaft ein nicht ganz so exklusives, aber trotzdem sehr gutes Essen für 10-15€ bekomme und mich dort mindestens genau so wohl fühle.
     
    #15
    User 44981, 18 September 2009
  16. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Solange das Maß unter 10 € ist, gehe ich hin.
    In Paris kann ein Cafe schonmal 7 € kosten und in London bezahlt man auch mehr als 10 € für ein Menü.
     
    #16
    xoxo, 18 September 2009
  17. Garcon79
    Benutzer gesperrt
    42
    118
    84
    nicht angegeben
    Das Oktoberfest hat mit einem bayerischen Volksfest genauso viel zu tun wie ein Kuhfladen mit Salat. Das ist ein "Event" für blöde Touristen, die sich für teures Geld mal wieder die Birne dichtknallen wollen, dabei in Landhaus-Klamotten stecken und glauben, sie seien in original bayerischer Atmosphäre gelandet. Mieser Service, überhöhte Preise, und am Wochenende so voll, daß man kaum noch auf das Festgelände kommt.
    Das ist eine Karikatur von einem Volkfest. Wer ein richtiges bayerisches Volkfest erleben will, der kann überall in Bayern auf den Jahrmarkt gehen, aber nicht in München. Ich war einmal auf der Wiesn und muß da nie wieder hin.
    Außerdem boykottiere ich grundsätzlich Gaststätten, in denen geraucht wird. Und dank des größten Populisten aller Zeiten namens Seehofer darf in Bayern in Bierzelten ja wieder nach Herzenslust gequalmt werden.
     
    #17
    Garcon79, 19 September 2009
  18. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    Ich war noch nie da, kenne es nur von Erzählungen. Von daher habe ich keine fundierte Meinung.

    Allerdings stelle ich es mir schlimm vor. Noch mehr als übertriebene Preise finde ich die Massen abschreckend. Wenn ich mir vorstelle, wie voll es teilweise ist, dann vergeht mir die Lust. Der Sinn eines Volksfests ist für mich die Geselligkeit. Und die geht ab einem gewissen Maße verloren.

    Und 9 Euro für ein halbes Hendel finde ich nicht nur viel, sondern Unverschämt!! :eek:
     
    #18
    luke.duke, 19 September 2009
  19. Aliena
    Aliena (38)
    Sehr bekannt hier
    1.506
    198
    559
    vergeben und glücklich
    Na klar geh ich zur Wiesn :smile: Als ich das erste mal da war und noch nicht in München wohnte, fand ich es auch gewöhnungsbedürftig :confused: Aber seit ich hergezogen bin, lasse ich mich einfach drauf ein. Habe nun schon mein 2. Dirndl gekauft und freu mich drauf, dieses auszuführen :cool: Klar ist es recht teuer, aber die Wiesn findet ja nur einmal im Jahr statt. Ich geh heuer 2 mal mit Kollegen ins Zelt und dann noch 1-2 mal mit meinem Freund bummeln. Gehört für mich einfach dazu :jaa:

    Im normalen Leben würde ich nicht so viel für einen Hauptgang ausgeben. Schmerzgrenze sind 25 EUR, wenn ich mir z.B. im Maredo ein gutes Filetsteak gönne. Cocktail für 10 EUR ist meine persönliche Obergrenze.
     
    #19
    Aliena, 19 September 2009
  20. DarkSilver
    Gast
    0
    Ich hab grad auf die Karte der erstbesten Kneipe in der Düsseldorfer Altstadt geklickt. Hochgerechnet auf die übliche Konsumeinheit (eine Maß) kam ich in Düsseldorf auf 7,50 Euro. Also 1 Euro weniger als beim "größten Volksfest der Welt". Das ganze sieht dann im Vergleich gar nicht mehr so schlimm aus. OK, man hat kein Problem auf der Wiesn mit einer Familie mal schnell 100 oder mehr Euro durchzubringen.

    Andererseits wäre München ohne Oktoberfest pleite. Ein Wegfall der Steuer- und Tourismuseinnahmen würde bedeuten, dass die Stadt vermutlich zahlungsunfähig wäre.... also.... support our city!!!
     
    #20
    DarkSilver, 19 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Oktoberfest München teuerste
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
29 September 2016
43 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
30 September 2004
17 Antworten
Test