Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Olivgrüne Depression...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Bowlen, 15 Oktober 2005.

  1. Bowlen
    Bowlen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    121
    0
    Single
    Hi zusammen !

    Ich hab hier jetzt seit längerer Zeit nichts mehr geschrieben, aber hoffe trotzdem mal, dass hier wir vor ein paar Monaten noch ne Menge Leute sind, die zuhören (bzw. das Geschreibsel lesen) und Hilfestellungen geben.

    Ich bin jetzt seit dreieinhalb Monaten bei der Bundeswehr und muss feststellen, dass das Klischée "Bundeswehr = Beziehungskiller" vollends zutrifft. Von den anderen Dingen, die im Moment schiefgehen, will ich gar nicht erst reden, sondern nur von denen, die sich mit den Frauen ergeben.

    Mittlerweile hab ich sogar aufgegeben, am Wochenende wegzugehen, um vielleicht ein Mädel kennenzulernen, da es eh nichts bringt, wie ich an zwei Beispielen erfahren musste. In meiner Stammdisco habe ich vor zwei Monaten eine kennengelernt (sie sprach mich an) und es schien ziemlich zu funken, passiert ist allerdings noch nichts. Ich vergaß allerdings nach ihrer Handynummer zu fragen. Da ich sie durch zahlreichen Wochenenddienst und Ähnliches erstmal nicht wiedersah, war ich ziemlich gefrustet. Vor nem Monat traf ich sie allerdings wieder, freute mich erst, musste dann aber zusehen, wie sie mit ihrem neuen Freund rumlief. Sie sagte mir, dass es meine "Schuld" sei, da sie mich durch meine dauerhafte Abstinenz von der zivilen Welt nicht näher kennenlernen konnte und deshalb "Ersatz" finden musste und gefunden hat. Shit happens. An dem Abend in der Disco sprach mich wieder eine an (zwar schon 26, sah aber jünger aus und war schon ne sehr Hübsche :zwinker:). Wir haben im Anschluss bisschen geflirtet und Nummern ausgetauscht. Die Zeit darauf haben wir uns sehr oft geschrieben und telefoniert, allerdings kam es nicht zu einem weiteren Treffen (unter der Woche wegen der Entfernung sowieso nicht möglich). Vor ner Woche hat sie mir dann am Telefon gesagt, dass es keinen Sinn mehr mache, da keine wirkliche Basis zum Kennenlernen vorhanden sei und sie suche jemanden, den sie auch regelmäßig sehen kann... Joa, da hab ich mir natürlich wieder in den Arsch gebissen, Recht hat sie ja auch irgendwie schon. Na ja und dann am Ende meiner Grundausbildung vor zwei Wochen kam ich einer Mitrekrutin sehr Nahe, es lief an dem letzten Abend auch schon ein ganz bisschen was, aber mehr als zahlreiche SMS sind auch hier nicht ohne weiteres möglich, da sowohl unsere Stammeinheiten als auch unsere Heimatorte sehr weit auseinander liegen und viel mit Urlaub ist beim Bund ja nicht... Kann man also auch vergessen.

    Zusammenfassend will ich sagen: Die Lage ist beschissen, und ich sehe auch nicht viele Anhaltspunkte zur Besserung. Mein Tipp daher: Bist du ein Mensch, der die körperliche und geistige Nähe zu anderen - nicht gleichgeschlechtlichen - Menschen braucht, dann geh nicht zum Bund :geknickt:
     
    #1
    Bowlen, 15 Oktober 2005
  2. ankchen
    Gast
    0
    hey,hey,hey......kopf hoch :smile:

    mag sein, dass die "lage" momentan besser sein könnte,
    aber wie ich schon sagte kopf hoch.

    die mädels, die du kennengelernt hast,
    gut naja kann man nicht mehr ändern,
    aber deshalb aufgeben?!
    nee,nee,nee :zwinker:

    wenn sich eine wirklich für dich interessiert,
    dann macht ihr die wenige zeit
    auch nicht sooo viel aus,
    so dass sie sich dann nicht mehr für dich interessiert...

    und mal ehrlich,
    wer will ne frau/freundin,
    die nach einem monat,
    wo der kontakt nicht so planmäßig läuft,
    sich nen neuen "anlacht"?!

    aber hey, sone "uniform" sieht nicht schlecht aus :blablabla :link: :bier:
    ich wünsch dir wirklich, dass dir mal ne nette über den weg läuft :smile:
    und nicht aufgeben !!!
     
    #2
    ankchen, 16 Oktober 2005
  3. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    Genauso siehts aus! :bier:

    Bundeswehr ist in der Tat ein Beziehungskiller, das durften sehr viele Kameraden & ich selbst erfahren. Anfangs waren alle noch froh, wenn sie am Wochenende nach Hause zu ihren Freundinnen konnten, aber eine nach der anderen machte Schluß (bis dahin wurde natürlich was von Liebe, Traumpartner & Blabla gefaselt... :rolleyes: )
    Aber mal ehrlich... auf eine Beziehung, bei der sie abspringt sobald man mal nur am Wochenende da ist, lege ich jedenfalls nicht viel Wert :zwinker: :grin:
    Wenn man andererseits eine findet, die trotz Bund zu einem hält, dann ist das schon was Wert (weil selten :grin:).
     
    #3
    Schlumpf Hefti, 16 Oktober 2005
  4. Imrahil
    Imrahil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Single
    Also ich hab die Bundeswehrzeit auch als eine sehr strapaziöse Zeit für die Beziehung empfunden. Hatte aber das Glück, das ich sehr heimatnah stationiert war (Heimschläfer).
    Zu den Frauen die du kennen gelernt hast, kann ich mich den Vorrednern nur anschließen.
    Und mal im Ernst: Es nur nicht mal mehr ein halbes Jahr. In der Kaserne kommt einem das zwar wie ne Ewigkeit vor, aber auch das geht vorbei, kein Grund deswegen jetzt in Depression zu verfallen.
    Vielleicht würde es dir auch helfen, wenn du dir in der KAserne andere Zerstreuung suchst, um die Zeit zu vertreiben. Fitness, Sauna, Mann.Heim, Bibliotheke . . . es ist ja nicht so, dass es keine Angebote gibt. Ist im Ort vielleicht was los?
    Und wenn gar nichts mehr geht: Ruhig mal wieder krank spielen und auf KzH spekulieren ;-)
     
    #4
    Imrahil, 17 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Olivgrüne Depression
LikeStars
Kummerkasten Forum
11 November 2016
8 Antworten
Blackrose19
Kummerkasten Forum
27 April 2016
10 Antworten
Test