Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Oma geholfen und nun soll ich zahlen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Dupdidu, 19 August 2008.

  1. Dupdidu
    Dupdidu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Eine dumme Frage habe ich (eine von vielen):

    Letzte Nacht um halb 3 riss mich ohrenbetäubendes Gepiepe aus dem Schlaf. Es kam aus der Nachbarwohnung, in der eine alte Frau wohnt. Die Frau ist über 80 und pflegebedürftig. Wegen der Wärme waren bei ihr und bei mir alle Fenster auf und so hörte ich den Alarm besonders deutlich.

    Da das nicht aufhörte, habe ich mich nach 5 Minuten angezogen und drüben gegen die Tür geklopft, ob alles in Ordnung ist. Sie schrie nur irgendwas, was ich nicht verstanden habe. Etliche andere Nachbarn liefen inzwischen zusammen. Niemand konnte feststellen, was die Frau hatte und was das für ein Lärm war.

    Ich konnte nicht ausschließen, dass die Frau möglicherweise aus dem Bett gefallen war und einen Alarmknopf gedrückt hatte, weil sie sich in hilfloser Lage befand. Der Krach dauerte inzwischen über 10 Minuten und die Frau öffnete nicht. Also rief ich über 110 die Polizei an und teilte dem Polizisten mit, dass hier seit 10 Minuten ohrenbetäubender Alarm bei einer pflegebedürftigen Nachbarin ist. Sie macht die Tür nicht auf und ruft irgendwas, was aber niemand versteht. Zweitschlüssel hat der Pflegedienst, ich weiß aber nicht, welcher das ist.

    Der Typ sagte: Wir kommen da mal vorbei, bitte stellen Sie sicher, dass die Beamten ins Treppenhaus kommen. Also bin ich runter, habe die Tür eingehakt. Als ich unten war, kamen die schon um die Ecke gerauscht. Die haben aber auch nur gegen die Tür gewummert und konnten nichts verstehen. Keine zwei Minuten später traf ein Rettungswagen und ein Kleinbus der Feuerwehr ein, um die Tür zu öffnen.

    Als die Tür offen war, stellte sich heraus, dass das Gepiepe von einem Rauchmelder kam. Warum der ausgelöst hat, war unklar, die Feuerwehr entfernte die Batterie, dann war Ruhe. Sie konnte die Tür nicht öffnen, weil sie nur mit Pflegedienst aus dem Bett kommt.

    Soweit alles wieder gut, ich bin froh, dass nichts passiert ist. Vor einer Stunde rief nun der Hausmeister an, was ich mir denn dabei gedacht hätte und die Feuerwehr hat den Zylinder vom Schloss aufgebohrt und das war einer von der Schließanlage und den muss ich jetzt bezahlen. Das kostet so etwa 150 Euro. Den sie jetzt eingesetzt haben, ist nur ein Notzylinder.

    Stimmt das? Mit dem Bezahlen? Nee oder? :eek:
     
    #1
    Dupdidu, 19 August 2008
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Kurze Antwort:

    Nein.

    Wer bestellt, bezahlt. Und du hast nichts bestellt.
     
    #2
    waschbär2, 19 August 2008
  3. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    wieso eigentlich du und nicht die Frau?
     
    #3
    User 37583, 19 August 2008
  4. Nordishspeed
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    nicht angegeben
    aaaaaa
     
    #4
    Nordishspeed, 19 August 2008
  5. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    die wollen nur schauen, ob sie dir die kosten aufdrücken können. und selbst wenn es da eine schuldfrage gäbe: du hast nur die einsatzkräfte alarmiert. die entscheidung, die tür aufzubrechen, war nicht deine.
     
    #5
    squarepusher, 19 August 2008
  6. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Quatsch. Hast Du den Zylinder gezogen oder die Feuerwehr? Hast Du das beauftragt? Du bist lediglich Deiner bürgerlichen Pflicht zur "ersten Hilfe" nachgekommen und hast die Bullen über eine augenscheinliche Notlage einer Nachbarin informiert. Der Hausmeister scheint Langeweile zu haben.

    Aber einige Leute kommen auch auf die Idee, dem Krankenhaus eine Rechnung über die zerschnittenen Klamotten zu stellen, die sie getragen haben, als sie mit Kreislaufstillstand in die Notaufnahme geschoben wurden und reanimiert wurden. Nach dem Motto: Man hätte das Hemd auch aufknöpfen können.

    Also nicht aufregen, nur wundern.
     
    #6
    Dunsti, 19 August 2008
  7. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Sehe ich auch so.
    Wäre der Frau etwas passiert, oder hätte es wirklich gebrannt (eben ein wirklicher Notfall) und du hättest nicht gehandelt und nicht die Polizei gerufen, wäre evtl etwas schlimmes passiert.
    Man kann nicht erwarten, dass man bei Notfällen aktiv wird, bei Nicht-Notfällen nicht aktiv, weil man manchmal nicht weiß, wann es ein Notfall ist.
    Dass das Schloss aufgebohrt wurde war nicht deine Entscheidung. Als Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen kamen hast du die Verantwortung an die Profis abgegeben.
    Also: Nicht zahlen!
     
    #7
    happy&sad, 19 August 2008
  8. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Ich kann nur sagen, wie das in der Schweiz in Notfällen gehandhabt ist.
    Zahlungspflichtig ist die Person, welche die Hilfe in Anspruch nimmt. Wer (mit guten Gründen natürlich) die Rettung für andere alarmiert, muss die Kosten nicht übernehmen. Man könnte sogar die eigenen Kosten in Rechnung stellen.

    Jede andere Regelung hätte negative Folgen: Manche würden sich hüten, Schutz und Rettung zu alarmieren, wenn sie sich dabei in Kosten stürzen könnten...

    Ein Problem für sich ist der Hausmeister: Er will das Geld dort holen, wo er es am leichtesten zu bekommen glaubt. Bei uns in der Schweiz würde er das Geld vor Gericht nicht einfordern können - aber auf den nächsten Termin sauber und einwandfrei den Mietvertrag kündigen...
     
    #8
    BABY_TARZAN_90, 19 August 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    @Babytarzan: Zumindest in Deutschland ist der Hausmeister/Hauswart normalerweise nicht mit dem Vermieter identisch, der für Mietvertragskündigungen zuständig wäre.

    Abgesehen davon, dass es einen recht guten Mieterschutz gibt hierzulande - Was hätte der Vermieter davon, wegen eines solchen Kinkerlitzchenbetrags dem Mieter zu kündigen? Der Mieter ist schließlich auch eine Einnahmequelle.

    Ich würde dem Hausmeister höflichst mitteilen, dass nicht Du Verantwortung fürs Aufbohren des Schlosses trägst und schlicht Deiner Pflicht zur Hilfeleistung nachgekommen bist. Du kannst ihn auch fragen, obs ihm lieber wäre, wenn Mieter das Rauchmelderpiepsen ignorieren und ggf. so jemand zu Schaden kommt oder das Haus abfackelt...

    Beim Vermieter würde ich ggf. mein Unverständnis über das Verhalten des Hausmeisters äußern. Eigentlich wäre Dankbarkeit für Deine Reaktion angebrachter als Vorwürfe.
     
    #9
    User 20976, 19 August 2008
  10. usurper
    usurper (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    Soweit ich weiß, zählt der Einsatz der Feuerwehr in solchen Fällen zu berechtigter Geschäftsführung ohne Auftrag oder so ähnlich, das heißt, die Feuerwehr konnte davon ausgehen, dass die Nachbarin mit ihrer "Rettung" einverstanden war. Was wiederum heißt, dass die Nachbarin die Kosten tragen muss.

    Genaueres erfährst du aber ganz bestimmt bei einem Anruf bei der Polizei oder der Feuerwehr :smile:
     
    #10
    usurper, 20 August 2008
  11. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Die einzige, die die Rechnung wenn überhaupt zahlen müsste, ist die Nachbarin. Dem Hausmeister kannst du einen schönen Gruß bestellen. Mehr nicht.

    Es ist überhaupt toll, dass jemand soviel Courage zeigt. Das ist wesentlich wichtiger als dieses dumme Schloss. Du hast alles richtig und perfekt gemacht und bist damit völlig außen vor, was Kosten angeht. Selbst wenn nichts gewesen wäre, hättest du keine Kosten zu befürchten, da du im besten wissen und gewissen gehandelt hast.

    Dir kann man keine Kosten auferlegen. Schluss aus vorbei. Genau wegen solcher Idio*** von Menschen ist es so schwer Menschen zum helfen zu Motivieren. Ich spreche da aus Erfahrung. (Feuerwehrmann, Rettungsdienstler und Ausbilder Erste Hilfe)

    Also großes Lob an dich und bitte weiter so.
     
    #11
    ToreadorDaniel, 20 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Oma geholfen zahlen
LaLolita
Off-Topic-Location Forum
4 April 2010
10 Antworten
Malin
Off-Topic-Location Forum
4 März 2010
9 Antworten
Malin
Off-Topic-Location Forum
16 März 2008
1 Antworten