Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Once more with feeling - die gefühlvollsten ALBEN ever!

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Mysterious84, 16 September 2007.

  1. Mysterious84
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    88
    4
    nicht angegeben
    Steht ihr auch so auf gefühlvolle, um nicht zu sagen, traurige Musik? :herz: Ich dachte mir, quasi als "Gegenpol" zum Traurigste-Lieder-Thread muss ich doch jetzt mal eine Sammlung mit kompletten Alben starten, denn manchmal reicht halt ein Song nicht, mir zumindest (ich glaube nicht, dass es sowas schon mal hier gab, oder?)... Welches sind eure ultimativen Depri-Alben, die euch garantiert zum Weinen bringen? Und bei welcher Gelegenheit hört ihr sie? Verbindet ihr damit vielleicht ein besonderes Ereignis?

    Meine ersten Empfehlungen:
    Norah Jones! (Seltsamerweise besonders das erste Album, "Come Away With Me"...) Als ich sie vorhin gehört hab, kam mir auch die Idee zu dem Thread - empfohlen bei Liebeskummer, für noch mehr Liebeskummer - eigentlich idiotisch, aber man kennt das ja :flennen: ... :zwinker: Mann, das ist sowas von depri-traurig - also bitte nichts für Suizidgefährdete...!

    Heather Nova passt mit ihrer wunderschönen Stimme auch immer rein - vielleicht mit dem "Wonderlust"-Live-Album?

    Mindestens genauso schöner Pop mit tollem Piano kommt von der schönen Keri Noble auf dem Album "Fearless"...

    Und noch was, das garantiert kaum einer kennt: All My Faith Lost... mit "As you're vanishing in silence" vom Cold Meat Industry Label - aber keine Angst, das ist einfach nur wunderschöner akustischer Neo-Folk...

    In die atmosphärisch ruhige Akustik-Rock-Ecke kommen wir mit Antimatter und dem Album "Planetary Confinement" - ebenfalls gut bei Liebes- und sonstigem Kummer, aber bitte auch nicht für Suizidgefährdete...! :zwinker:

    Wer sich der Natur, Mystik & nordischen Kultur verbunden fühlt, sollte unbedingt mal Mari Boine antesten, die Samin, die mich mit ihren traditionell-schamanistischen (und soooo schönen!) Gesängen zu beeindrucken weiß - z. B. auf dem Album "Bálvvoslatjna - Room Of Worship".

    Für die Liebhaber des extrem gefühlvollen und ruhigen Jazz will ich mal das Barbara Balzan Quartet mit "Tender Awakening" empfehlen.

    Und um meine absolute Lieblings-Band nicht unerwähnt zu lassen, hier selbstverständlich noch die Empfehlung: Hört "The Gathering"! In puncto Gefühl ist vielleicht am ehesten das wunderschöne Semi-Akustik-Live-Album "Sleepy Buildings" zu empfehlen - die anderen sind durchaus auch zum Abrocken und für Gothic-Freunde bestens geeignet... Wenn ich Annekes Stimme höre, fang ich sowieso sofort an zu heulen... :flennen: Ein Grund mehr ist ja jetzt die Trennung von ihr von der Band :flennen: :flennen: Na hoffentlich wird das jetzt mit ihrer neuen Band genauso schön... Das Akustik-Album ist aber so überirdisch, dass es das wirklich nur zu ganz besonderen Gelegnheiten bei mir gibt...

    So, nun aber ein paar Vorschläge von euch - los geht's! :zwinker:
     
    #1
    Mysterious84, 16 September 2007
  2. budni
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde das eigentlich eine gute Idee. Ich bin derzeit in einer beschissenen Situation (aufmerksame Leser wissen dies ja bereits) und höre dementsprechend auch desöfteren Lieder, welche traurig machen. Eigentlich ist dies nicht empfehlenswert, aber man macht es ja trotzdem.

    Die Alben, die ich nun aufzähle, haben teilweise nur ein paar Lieder. Auf die guten gehe ich gesondert ein.

    Mutya Buena - Real Girl
    Das Album, welches von der ehemaligen Sängerin von Sugarbabes (oder heißen die Sugababes?) ist, hat einige traurige Lieder. Für Leute mit Hoffnung zu empfehlen. Hat ein klein "popigen" Touch.

    Natasha Bedingfield
    Im Prinzip wieder ein Album, was nicht unbedingt "traurig" ist, aber ein paar interessante und denkwürdige Lieder mit auf der Scheibe vereint.

    Rapsoul - Achterbahn
    Für alle Deutsch-Rap-Fans empfehle ich dieses Album. Es geht fast ausschließlich um Trennung, Liebe, Verlust und solche Themen. Manche Lieder machen ein Nachdenklich, andere stacheln einen auf.

    Laith Al-Deen - Die Liebe zum Detail
    Wie man auch bei den anderen Alben von Laith Al-Deen schon daran gewöhnt ist, etwas ruhigere Lieder mit Texten zum nachdenken.

    Tommy Reeve - On My Mind
    Ich denke, jeder kennt das Lied "I'm Sorry" . Auch die restlichen Lieder sind nicht schlecht gemacht. Anhören lohnt sich.

    James Blunt - All the Lost Souls
    Sein aktuelles Lied 1973 ist auf dieser Scheibe vorhanden und noch einige andere gute Lieder. Vielleicht nicht so gut wie sein altes Album, aber immer noch anhörbar.

    Colbie Caillat - Coco
    Keine Ahnung wieso, aber ich mag das Album. Hat was nachdenkliches. Und für eine, die lange gebraucht hat, um mit ihrer Musik Erfolge zu schreiben, echt nicht schlecht

    Und nun zu guter letzt das beste Album, welches mir seit langer Zeit in die Ohren gekrochen ist:

    Andy Mckee - Art in Motion
    Ein Künstler, der nur mit seiner Gitarre Musik macht. Einfach nur klasse. Aber Achtung: Kein Gesang, reine Gitarre. Einfach bei youtube.com mal nachsehen.

    Wann ich die meisten höre? Eigentlich immer, derzeit. Ich höre eigentlich sehr viel Techno, aber derzeit habe ich es lieber ruhig. Zeit zum nachdenken.
     
    #2
    budni, 24 September 2007
  3. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Ryan Adams - Love is Hell
     
    #3
    User 16687, 24 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Once more with
katha <3
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
19 März 2006
3 Antworten
SunnyBee85
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
20 Mai 2005
4 Antworten
Polarstern
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
22 Juli 2004
4 Antworten
Test