Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Online-Rollenspiele DAFÜR oder DAGEGEN?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Unearth, 20 November 2006.

  1. Unearth
    Unearth (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,

    es geht hauptsächlich um das Spiel World of Warcraft
    ich bin seit 6 Monaten "clean" von dem Spiel, war jedoch 11 Monate süchtig. Es gab fast nichts anderes mehr in meinem Leben. Als nun 2 Monatiger Nichtraucher kann ich ebenfalls behaupten, dass es schwieriger war das Online-Zocken sein zu lassen als der verzicht auf Zigaretten.

    Was ist euere Meinung dazu? Hier noch ein kleines Bild zur meinungserleichterung :grin:

    [​IMG]
     
    #1
    Unearth, 20 November 2006
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    mir ist das eigentlich egal! Natürlich finde ich solche spiele nicht gerade sozial fördernd und gesellschaftsfähig, allerdings ist es doch jedem selbst überlassen ob er spielt oder nicht und wenn man weiß, dass man wegen sowas schnell süchtig wird, dann sollte man es eben lassen. Es ist immernoch jeder für sich selbst verantwortlich...

    Das ist genau wie mit dem Rauchen. Bloß weil es Zigaretten gibt, muss ich damit doch nicht anfangen..
     
    #2
    User 37284, 20 November 2006
  3. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Ich habe nichts gegen PC-Spiele/Online-Games. Wenn man aber jeden Tag stundenlang davor hocken muss und auf nichts anderes mehr Lust hat, platzt bei mir auch der Kragen! :angryfire
     
    #3
    User 34605, 20 November 2006
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    ich finds schon reichlich bekloppt.entweder man zockt wirklich dauernd dran und vernachlässigt alles andere oder man zahlt 12,50 im monat für ab und zu ein-zwei stündchen zocken. beides bekloppt.
     
    #4
    Sonata Arctica, 20 November 2006
  5. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Kenne das Spiel nicht, wenn ich mal was am Computer spiele, dann ist das Reversi, Diner Dash oder Solitär :-D

    Mein Freund kann stunden am Computer sitzen und zocken, keine Ahnung welches Spiel das ist ...
     
    #5
    die_venus, 20 November 2006
  6. also world of warcraft is bullshit...

    ich hab mal die 14 tage version von star wars galaxies gezockt und ich muss sagen, es war schon ne kleine sucht, aber monatlich für ein spiel bezahlen würde ich nie

    aber mir ist es egal, ist schliess jedem sein eigenes leben...
     
    #6
    Chosylämmchen, 20 November 2006
  7. N3sb1t
    Gast
    0
    Also ich zock WOW und bin in keiner Weise süchtig danach:zwinker:
    Ich kann mich da beherrschen^^''

    Außerdem noch FlyFF, Fear Combat, CSS, CS usw. ^^ (letzteres sind keine MMORPG's)
     
    #7
    N3sb1t, 20 November 2006
  8. ain-sam
    ain-sam (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    93
    1
    Es ist kompliziert
    ich hab nur was gegen online rpgs... da muss man zuviel vorhocken, da man sonst zu schlecht ist. Online spiele ich höchstens Starcraft oder Soldat (manchmal auch Freelancer).
     
    #8
    ain-sam, 20 November 2006
  9. D_Raven
    D_Raven (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    0
    Verheiratet
    Denke nicht das solche Spiele grundliegend süchtig machen können. Es ist für viele sicherlich eine Zuflucht aus der Realität in der man sich unter umständen sehr leicht verfangen kann wenn man innerlich nicht all zu sehr gefestigt ist.

    Ich für meinen Teil spiele seit Jahren UltimaOnline und seit kurzem GuildWars. Ich spiele in den allerseltensten Fällen mehr als 5-6 Stunden in der Woche (beide Spiele zusammen) und zieh jedes Gespräch und andere Aktivität dem Spielen vor. So süchtig kanns also schonmal nicht machen.

    Es kommt vollkommen drauf an was vorher in einem los war. So ein Spiel kann vielleicht ein Auslöser sein, aber ganz bestimmt kein Grund.
     
    #9
    D_Raven, 20 November 2006
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich hasse WOW und deresgleichen. Ich muss ja zugeben, dass ich selber eine kleine Zockerin bin, habe Age Of Empire III in drei Tagen und Naechen durchgespielt, aber dann war ich auch fertig damit. Nur ... WOW hat einfach kein verdammtes Ende. Wird einem langweilig waehlt man einen neuen Charakter und schon geht es weiter ... Mein Paps und mein Bruder sind suechtig, genau wie ein wirklich guter Freund von mir und einige weitere Freunde. Ich hasse es wenn sie ihre sozialen Kontakte und z.B. ihre Hausaufgaben vernachlaessigen, ihre eigene daemliche Computersprache auch in normalen Unterhaltungen einbinden und den Bezug zur Realitaet total verlieren.

    :kopfschue :madgo: :kopf-wand

    Dann sollte ich dich wohl mal zu mir nach Hause einladen,
    da kannst du meinen Paps und meinen Bruder in
    ihrer vollen Computerspiele-Sucht beobachten!
     
    #10
    xoxo, 20 November 2006
  11. _kaddü
    Gast
    0
    dafür!!!!!!!!!!!!!! :-D
     
    #11
    _kaddü, 20 November 2006
  12. Eramus
    Eramus (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich spiele es auch zur zeit. Habe seit ca nem monat angefangen. Naja mich haut das nicht so ausm Hocker, so wie alle darüber geschwärmt haben.
    Ist doch toll das du clean bist^^. Musst du es denn spielen?

    Machst du kein Sport oder sowas (Freizeitaktivität)?
     
    #12
    Eramus, 20 November 2006
  13. D_Raven
    D_Raven (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    0
    Verheiratet
    Keine Sorge ich hab genug davon im Freundeskreis, aber die "Süchtigen" unter ihnen hatte auch schon vorher gewisse Probleme und sind so einfach geflohen von ihren Problemen.
    Ohne beleidigend oder anmaßend werden zu wollen, aber vielleicht hatten auch dein Bruder und dein Vater Probleme die sie so sehr beschäftigten, dass sie sich dahin flüchten mussten.

    Diese Spiele können vielleicht eine Gewohnheit sein, aber ich weigere mich ein Spiel als eine Sucht zu bezeichnen. Das banalisiert die Situation zu sehr.
     
    #13
    D_Raven, 20 November 2006
  14. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    die Frage allgemein ist, kann das spiel etwas dafür, dass du dich nicht in Griff hast ?

    Was hindert einen Wow mal abends 2h oder so an ein paar Tagen zu spielen ? ich versteh nie wie man dazu kommt es mehrere Stunden an mehreren Tagen zu spielen....

    ich bin dafür... wenn mir die zeit bleibt spiel ich es gern, da es spaß macht..

    und wegen "nicht gerade sozial fördernd". man kann freunde im Spiel finden, kann mal einen abend mit 40 mann verbringen und sich ebenso auch ausserhalb des spieles treffen
     
    #14
    Altkanzler, 20 November 2006
  15. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin mehr für offline Rollenspiele mit meiner Freundin :tongue:

    Das macht sicher mehr Spaß und ist gut für Geist und Körper...
     
    #15
    Steirerboy, 20 November 2006
  16. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    natürlich gibt es auch nicht substanzielle süchte. svv anorexie bullemie mal so als beispiel.

    aber wieviele leute müssen permanent in einem chatroom sein, oder in einem forum?
    wiviele leute werden unruhig wenn sie nicht lesen können was gerade in einem thema vorsich geht?

    die flucht in eine welt wo man ein held sein kann wo man etwas bewegen kann kann sehr befriedigend sein. gutes zu tun oder böses zu tun und seine eigenen regeln ausleben zu können ist etwas das eine virtuelle welt sehr interessant macht.
    ausserdem hat man da freunde die man nicht im stich lassen kann, und irgendwann muss man online bleiben um mithalten zu können, nur noch das item nur noch der eine punkt und nur noch das eine level...
    die online welt bietet ein eigenes universum und ein zweites leben. und danach kann man schon süchtig werden vorallem wenn es interessanter ist als ds eigene
     
    #16
    Reliant, 20 November 2006
  17. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich habe darueber nachgedacht, aber die Antwort lautet nein. Mein Paps und mein Bruder waren schon immer Fans von Computerspielen, es ist ihr Hobby. Ausserdem sind ja doch noch all die Freunde und Bekannten die ich kenne und ich kann mir nunmal nicht vorstellen, dass sie alle versuchen ihren Probleme auf diese Art und Weise zu entkommen.

    Lies bei Wikipedia unter Spielsucht nach.
    Shoppen kann schliesslich auch zur Sucht werden ...
     
    #17
    xoxo, 20 November 2006
  18. D_Raven
    D_Raven (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    0
    Verheiratet
    Stellt sich die Frage wie das Verhältnis von Sucht und Hobby steht ? Ab wann wird Bowling eine Sucht ? Ab wann werden es Briefmarken ?

    Bitte nimm das jetzt nicht falsch auf, aber ich genau das mag ich an dieser Suchtgeschichte nicht. In meinen Augen wird das Wort viel zu oft an Stellen angesetzt in denen Menschen einfach nicht gefestigt genug sind um sich selbst in den Griff zu bekommen.
    Es ist einfach fehlende Selbstdisziplin einfach als Sucht abzustempeln und von hier auf jetzt wird man nicht schief beäugt sondern bemitleidet weil man ja "krank" ist ...
    Ich möchte mir nicht anmaßen hier über irgendjemanden im speziellen Falle zu urteilen, das oben geschriebene sind nur Gesamteindrücke wie sie sich mir bisher in meinen Augen dargeboten haben.

    Der gültigen Definition von Sucht und deren Arten bin ich mir bewusst, besonders der Spielsucht. Ein entferntes Familienmitglied hat durch Spielerei einen 6stelligen Betrag durchgebracht... aber der Gute war nicht krank, sondern einfach nur bekloppt, verantwortungslos und jämmerlich.
     
    #18
    D_Raven, 20 November 2006
  19. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Moin,

    ich selber spiele auch ein online rollenspiel, Silkroad, aber ich würde mich nicht als süchtig bezeichnen. Es bringt spass, man trifft da doch recht nette leute usw, aber ich gehe noch zur schule, mache meine HA's und treff mich auch mit freundinnen etc.
    Ich finde es selber schrecklich, wenn leute wegen sowas nicht mehr zur schule gehen etc.
    Bei solchen leuten muss aber meiner meinung nach auch schon vorher etwas nicht gestimmt haben im sozialen umfeld, wenn man sich so in ein spiel flüchtet.

    Lg BBA
     
    #19
    User 43919, 20 November 2006
  20. Elfenkuss
    Elfenkuss (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich spiele selber WoW ,seid Mai 2006,..hab es mit meinem Freund angefangen:smile: Hatten vorher beide DaoC gespielt,und nun halt WoW.

    Mir gefällt es,ihm gefällt es,..und ich denke solange mein Leben nicht drunter zu leiden hat,ist alles okay :smile:
     
    #20
    Elfenkuss, 20 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Online Rollenspiele DAFÜR
nealz
Umfrage-Forum Forum
29 November 2016
0 Antworten
Tobi27
Umfrage-Forum Forum
30 August 2016
10 Antworten
BrooklynBridge
Umfrage-Forum Forum
25 Juni 2009
10 Antworten