Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Robi
    Gast
    0
    3 April 2010
    #1

    Oral.Hilfe

    Also zur Vorgeschichte: Meine Freundin bläst mir jetzt schon fast regelmäßig einen und ich find´s natürlich geil und bla bla. Ich weiß allerdings nicht Wann ich kommen soll? Klingt jetzt scheiße aber es ist ja peinlich nach 30 sec zu kommen allerdings auch sehr nervig für die Frau wenn sie knapp 20 min drauf rum"kaut" und nix passiert. Deswegen Wann ist die beste Zeit das man beim blasen kommt?
    HILFE
     
  • Luna.tic
    Luna.tic (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    3 April 2010
    #2
    Nach genau 12einhalb Minuten ist die perfekte Zeit!

    Nein, Spaß beiseite. So lange es beiden gefällt, ist es doch egal, wie lange es dauert. Ich finde sowieso, dass die Zeit bei sowas eigentlich total egal ist, solange es nicht langweilig wird, aber man kann ja alles aufregend gestalten :tongue:
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    3 April 2010
    #3
    Ganz einfach: Komm, bevor sie Maulsperre und lahme Arme kriegt... :grin:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    3 April 2010
    #4
    Also so ganz verstehe ich deine Frage nicht...wenn du allgemein geschrieben hättest, welche Vorlieben Frauen bei der Dauer eines Blowjobs besitzen, könnte ich es vielleicht noch verstehen, aber du fragst ja explizit nach, wann du kommen SOLLST.
    Das klingt ja so als wärst du ein Phänomen, das in der Lage ist, den Orgasmus binnen einer großen Zeitspanne auf die Sekunde genau kontrolliert zu steuern, hinauszuzögern oder herbeizurufen.
    Gratulation, wenn du dazu fähig bist!

    Aber kommt es bei dir nicht auch auf den Grad der Erregung an oder wann du das letzte Mal abgespritzt hast?
    Außerdem kann die Frau -je nachdem wie gut sie ihren Sexpartner kennt- das Blasen so gestalten, dass sie seinen Orgasmus entweder beschleunigt (jeder Mann hat da so seine Vorlieben, was die Technik angeht) oder so gekonnt mit dem Schwanz (Eier, Damm, Poloch...Blasen beschränkt sich ja nicht nur auf den Penis und meinem Mund...da gehört doch einiges dazu, um einen normalen Blowjob zu etwas ganz Besonderem zu machen) und seiner Erregung spielt, dass das Ganze eben etwas länger dauert.

    Für mich ist nur wichtig, dass der Mann meine Zuwendung und Verwöhnaktionen genießt, sich vertrauensvoll fallenlassen kann und dabei nicht irgendwelche sinnlosen oder unnötigen Gedanken zusammenspinnt.
    Schön wäre es jedoch, wenn er beim Blasen überhaupt kommen kann, was auch nicht immer -wie man so hört und liest- selbstverständlich ist, denn das würde mir ehrlich gesagt schon fehlen...
    Aber so gebe ich immer mein Bestes, denn mir macht es einfach Spaß und Freude, wenn ich mich in irgendeiner Art und Weise seinem Schwanz widmen darf, wobei beim Blasen ja nicht immer ein Höhepunkt "herausspringen" muss.
    Auf die Uhr schaue ich dabei mit Sicherheit nicht und wenn es länger dauert, dann ist es auch nicht weiter schlimm, denn so schnell mache ich garantiert nicht schlapp und kapituliere mit den Worten "ich kann nicht mehr." :zwinker:
     
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    3 April 2010
    #5
    Wie ist es denn bisher, wenn deine Freundin dir schon länger mal einen bläst, dürftest du ja auch öfter gekommen sein ... hast du da tatsächlich auf die Uhr geschaut? Oder hat sie sich beschwert, dass du zu schnell oder zu langsam bist?

    Ich find's auch seltsam, dass du fragst, wann du kommen sollst ...
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    3 April 2010
    #6
    Was ist das Beste für Dein Ego?
    Unglaubliche Frage, wie du selber feststellst.

    Wenn ich nach 30 Sekunden kommen würde, wäre das auch nicht "peinlich".
    Würde sie den Spass an der Sache verlieren, weil es nicht "funktioniert" oder zu lange dauert, dann komme ich nicht "um sie zu erlösen", sondern merke vorher in welcher Stimmung ich bin, lege danach die Aktivitäten um und wir freuen uns über die gemeinsame Befriedigung unserer Bedürfnisse.

    So liest es sich für mich so, als würdest du dich hinstellen und sagen..."so mach mal" ...... Oder aber ein "Blowjob" ist garnicht dein Ding und du verspürst nichts dabei.
     
  • LaLolita
    LaLolita (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    924
    103
    11
    nicht angegeben
    3 April 2010
    #7
    Du MUSST ja auch nicht immer zwingend kommen. Versteh ich sowieso nicht, Männer MÜSSEN immer kommen können sonst sind sie unglücklich oder unbefriedigt.. wenn dann mal die Frau nicht kommt ists ja 'normal'...
    Geniesse doch einfach das was du grade erlebst und deine Freundin.
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.012
    598
    7.482
    in einer Beziehung
    3 April 2010
    #8
    Ach... kann auch nen Kompliment sein :zwinker:.
    Entspann dich und genieß einfach.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    3 April 2010
    #9
    Ich finde es gut, wenn er schnell kommt. Schließlich ist es für mich ja "Arbeit" und auch wenn ich es gerne tue, so ist es dennoch anstrengend. Ich bekomme z.B. schnell mal einen Krampf im Kiefer. Und außerdem ist es für mich auch ein großes Kompliment und eine schöne Bestätigung, dass das, was ich gemacht habe, toll für ihn war.
    Du solltest aufhören, darüber nachzudenken, wie du dich am besten darstellen kannst. Genieß die Zärtlichkeiten doch einfach und komme dann, wenn du eben so weit bist. Ist doch scheiße, sich zu verstellen, nur weil man glaubt, dass man dann besser dasteht.
    Und ich finde es überhaupt nicht peinlich, wenn Mann nach 30 Sekunden kommt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Primadonna93
    Sorgt für Gesprächsstoff
    288
    43
    6
    Single
    4 April 2010
    #10
    Da kann ich mich gut anschließen.

    Wenn derjenige ständig nach nur wenigen Sekunden / Minuten kommen würde, wärs zwar schade, weil man wenig ausprobieren kann, aber nicht weiter tragisch.

    Schlimemr finde ich es dann eher, wenns zur "Arbeit" wird, weils eben nach ner Zeit (ich sag jetz mal ab so 20, 25 Minuten "Dauerblasen" , sprich ohne wirklichen Einsatz der Hände) sehr anstrengend wird und auch keinen Spaß mehr macht.

    Die grade passende Zeit hängt aber auch von der individuellen Situation ab.
    Manchmal muss es vll shcnell gehen (aus zeitgründen, wie auch immer), manchmal wollt ihr euch beide Zeit lassen, da kann es dann ja ruhig lange dauern :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste