Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Orgasmus-Zwang?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Cerox, 19 September 2017.

  1. Cerox
    Cerox (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    7
    vergeben und glücklich
    Hallo, liebe Community!

    Mir ist in letzter Zeit ein sonderbares Problem aufgefallen: Obwohl meine Freundin und ich auch auf sexueller Ebene wunderbar harmonieren - jeder kommt auf seine Kosten und es gibt im Grunde absolut keine Tabus - habe ich festgestellt, dass ich den Sex nicht ganz so genießen kann, wie ich es gerne hätte. Es ist zwar schön, mit ihr zu schlafen, und ich komme dabei auch zum Orgasmus - ja, ich habe sogar das Glück, dass sogar sie dabei jedes Mal zum Orgasmus kommt und anscheinend eine der wenigen Frauen ist, die eher beim GV als durch OV oder Fingern kommt - aber dennoch bin ich leider noch nicht ganz zufrieden.

    Wer meine alten Threads kennt, kann sich wahrscheinlich schon denken, dass es wieder um eine reine Kopf-Sache geht. Das Problem an der Sache ist: Ich KÖNNTE schon nach ein oder zwei Minuten Sex sofort kommen, aber diese Zeit reicht ihr natürlich nicht, um auch einen Orgasmus zu haben. Nach zwei Minuten fange ich also damit an, meinen eigenen Orgasmus immer weiter rauszuzögern, und erlaube mir erst dann einen Orgasmus, wenn sie auch schon mindestens einmal gekommen ist.

    Erstens macht das Rauszögern an sich überhaupt keinen Spaß, denn dann muss ich mich die ganze Zeit darauf konzentrieren, dagegen anzukämpfen und dass es für mich nicht zu intensiv wird - oder ich versuche sogar mich mit total unerotischen Gedanken abzulenken, womit ich nicht einfach den Moment genießen kann - und zweitens setzt mich meine eigene Einstellung unter Druck und mindert den Spaß an der ganzen Sache. Eine zweite Runde einzulegen, ist leider auch nicht die Lösung des Problems, denn bei der zweiten Runde bin ich eigentlich gar nicht mehr geil und mache es im Prinzip fast nur noch ihr zuliebe.

    Mit dieser Einstellung fühlt sich Sex wie ein Leistungsnachweis mit dem Ziel, meine Freundin unbedingt zum Orgasmus bringen zu müssen, an. Da ich ja genau weiß, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Frauen beim GV zum Orgasmus kommen kann und bis jetzt auch jedes Mal gekommen ist, ist das auch jedes Mal mein Ziel und ich würde mich schlecht fühlen, wenn sie es nicht tut. So entsteht aber in meinem Kopf ein gewisser Zwang, der dem Sex etwas seine Lockerheit nimmt und mich davon abhält, einfach im Moment zu leben und die schöne Zeit mit ihr zu genießen.

    Hinzu kommt noch, dass ich mich mit der ganzen Sache in einen Teufelskreis geritten habe. Ich würde wahrscheinlich so oder so länger durchhalten, ohne rauszögern zu müssen, wenn ich beim Sex nicht ständig daran denken würde, dass ich nicht zu früh kommen möchte. Sobald ich daran denke, dass ich nicht zu früh kommen möchte, spielt mir mein Gehirn natürlich einen Streich und das Gefühl wird viel intensiver, sodass ich dem sofort entgegensteuern muss, indem ich meinen Orgasmus rauszögern muss - ob nun durch kurzes Innehalten, durch Rausziehen, durch unerotische Gedanken oder was auch immer.

    Mir ist klar, dass für viele dieses Problem vielleicht nicht nachvollziehbar ist oder unwichtig erscheint, aber mich persönlich belastet es wirklich und hält mich davon ab, mich beim Sex mit meiner Freundin einfach fallen zu lassen und mal aus meinem Kopf rauszukommen. Deswegen würde ich mich freuen, wenn ihr das das bitte ernst nehmen würdet.
     
    #1
    Cerox, 19 September 2017
  2. blondi445
    blondi445 (29)
    Meistens hier zu finden
    769
    128
    184
    Verliebt
    Lieber TS,

    wie wäre es denn wenn du deiner Freundin deine Gedanken und Gefühle ganz offen schilderst? Ihr scheint doch sexuell gut zusammen zu passen, was spricht denn dagegen? Ihr wird es vielleicht gar nichts ausmachen hin und wieder sich von dir mitreißen zu lassen. Vielleicht kommt sie ja mit wenn nicht, ist das auch kein Weltuntergang für die meisten von uns Frauen. Das Kommen ist mir z.B. schon auch wichtig, aber manchmal ist mein Freund halt auch echt spitz und es geht mal schneller, dann komm ich nicht und bin trotzdem nicht unglücklich :zwinker:

    Selbst den Druck rauszunehmen ist immer ein schlauer Rat aber in der Theorie immer gar nicht so leicht umsetzbar. Mach dir klar, dass du nicht für ihren Orgasmus "verantwortlich" bist und sag ihr einfach was du denkst.
     
    #2
    blondi445, 19 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  3. Speed
    Öfters im Forum
    287
    53
    45
    nicht angegeben
    Vielleicht solltest Du zwischendurch mehr SB praktizieren, damit Du nicht mit ganz so viel Druck auf der Leitung in den Sex mit Deiner Freundin gehst.

    Wie sieht es bei Euch mit Vorspiel aus? Nehmt ihr Euch dafür Zeit? Du könntest es natürlich nutzen, um Deine Freundin dabei durch Fingern oder Lecken zum Orgasmus zu bringen, dann hättest Du beim GV nicht mehr diesen Druck und könntest Dich fallen lassen.

    Oder lass es einfach ein paar mal darauf ankommen und komm einfach früh. Vielleicht gibt es sich auf Dauer auch einfach von selbst.
     
    #3
    Speed, 20 September 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  4. User 135052
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    33
    15
    nicht angegeben
    Du kannst das sicher probieren, ich weiß aber nicht, ob es dir hilft. Meine Freundin ist auch eine dieser von dir beschriebenen wenigen Frauen, die durch vaginale Stimulation kommen können. Sie empfindet diese Form des Orgasmus als schöner, weil intensiver. Klitoral möchte sie eigentlich nur bei der SB kommen. Beim partnerlichen Sex mag sie den klitoralen Orgasmus nicht, da es ihr danach schwer fällt, nochmal zum (dann intensiveren vaginalen) Orgasmus zu kommen.
    Vielleicht ist es bei deiner Freundin anders, ich weiß es nicht.

    Du musst sie ja aber auch im Vorspiel nicht zwangsläufig ins Ziel lecken/fingern/was auch immer. Vielleicht reicht es ja, sie durch ein ausgedehntes Vorspiel auf ein so hohes Erregungsniveau zu bringen, dass ihr der kurze vaginale Sex dann reicht, um zum Orgasmus zu kommen.
    Wie sieht euer Sex denn aus? Beginnst du langsam oder wird gleich schnell und fest gesexelt?

    Grundsätzlich hat dir blondi445 aber schon einen guten Rat gegeben: Es hört sich so an, als würdet ihr grundsätzlich sehr gut zusammen harmonieren.
    Kommunikation ist der Schlüssel zu allem.
     
    #4
    User 135052, 20 September 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. SilentBob81
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    113
    42
    Verheiratet
    So eine Dame habe ich auch zu Hause. Klitorale Stimulationen bringt ihr nur sehr wenig. Die Schamlippen sorgen nur für ein angenehmes Gefühl. Man kann bei der Frau auch vaginale Orgasmen mit den Fingern auslösen, dazu braucht es nicht unbedingt GV.

    Wenn du dich zu sehr ablenkst, wird es sicherlich nichts. Ansonsten beobachte Deine Freundin bei der Penetration, bis sie gekommen ist und lasse dich dann fallen. Ganz ohne Druck. Und eine Frau, die in ihrer Lust gefangen ist, bietet auch einen schönen Anblick.
     
    #5
    SilentBob81, 20 September 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. User 135052
    Sorgt für Gesprächsstoff
    86
    33
    15
    nicht angegeben
    ...das geht bei meiner Freundin komischerweise nicht. Zusätzliche vaginale Stimulation unterstützt das zwar, aber außer beim GV kommt sie alleinig durch vaginale Stimulation nicht.
     
    #6
    User 135052, 20 September 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  7. User 107106
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.575
    348
    4.283
    Verheiratet
    Wie wäre es mit Toys? Mit einem Vibrator o.ä. könntest du sie ja schon mal “vorbearbeiten“
     
    #7
    User 107106, 20 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  8. User 104021
    Sehr bekannt hier
    1.045
    198
    803
    vergeben und glücklich
    Ich würde auch für ein langes, intensives Vorspiel plädieren; dann braucht es nämlich zumindest bei mir nicht mehr sehr viel Sex, damit ich zum Höhepunkt komme. Sprich mit deiner Freundin auch darüber - wenn sie nicht ganz blind ist, wird sie doch ohnehin merken, dass du dich beim Sex zurück hältst um nicht zu kommen? Vielleicht ist es für sie durchaus okay, dass du das nicht IMMER machst?

    davon abgesehen kenne ich dieses "Problem" auch; wenn wir ein paar Tage keinen Sex hatten und mein Freund in der Zeit obendrein noch enthaltsam war, dann ist er so berührungsempfindlich, dass er schon nach wenigen Stößen kommen könnte und der Sex eher eine Art "Stop and go" ist... (was durchaus auch seinen Reiz haben kann :whistle: aber wir mögen Tease and Denial Spiele jeglicher Art ohnehin sehr gern)
    falls das alles nichts hilft und er trotzdem vor mir kommt und danach nicht mehr kann... nun, dann hat er zwei sehr geschickte Hände oder ich mehrere Vibratoren; also irgendwie klappt es am Ende eigentlich immer.:cool:
     
    #8
    User 104021, 20 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten