Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Orgasmusschwierigkeiten - wie damit umgehen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Shiny Flame, 10 Oktober 2008.

  1. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Eine Freundin von mir hat mir kürzlich gesteckt, dass sie eben auch zu den Frauen gehört, die irgendwie noch NIE gekommen sind und dass sie darunter leidet. Gar nicht mal, weil sie es vermisst - was man nie erlebt hat, ist halt auch schwer zu vermissen. Aber trotzdem leidet ihr Sexualleben, was ihr früher sehr viel Spaß gemacht hat, ziemlich darunter.

    Offenbar hat sie es so erlebt, dass Männer sie nach dem Sex immer gefragt haben, wie es war und ob sie einen hatte, und dann ist sie immer mehr in eine Rechtfertigungsposition gekommen.

    "Dann geht die Experimentierphase rum, wo er verzweifelt an meinem Körper rumfummelt, weil sein männliches Ego darunter leidet. Irgendwann gibt er dann auf, und dann ist Sex eigentlich nur noch Triebabbau für ihn und ich hab gar nichts mehr davon, außer dass ich mich eben von ihm bumsen lasse."

    "Wie, kein Streicheln, kein Kuscheln, kein gar nichts?"

    "Nein."

    Das Schlimmste bei ihr ist Folgendes: Sie hat inzwischen damit angefangen, sich total unter Druck zu setzen, die weltbeste Liebhaberin sein zu müssen. Dann ist der Kerl hinterher so erschöpft, dass die gefürchtete Frage ausbleibt.

    Aber dann hat sie selber immer weniger davon...

    ***

    Sie ist ja vermutlich mit dieser Problematik nicht alleine. Wie gehen andere Frauen damit um? Gibt es Männer, die mit einer Partnerin glücklich zusammenleben und für beide Seiten befriedigenden Sex haben, auch ohne dass sie einen Orgasmus hat?

    Ich suche noch nach Dingen, die ich meiner Freundin raten kann. Denn ehrlich gesagt... Das, was sie mir da beschreibt, klingt so ziemlich nach dem absoluten totalen Lustkiller.
     
    #1
    Shiny Flame, 10 Oktober 2008
  2. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich bekomme beim Sex keinen Orgasmus (auch nicht wenn er mich fingert oder oral verwöhnt) aber durch SB. Früher war es auch dabei eine Art 'Glücksspiel', inzwischen nicht mehr ;-).
    Kommt sie denn durch SB?

    Davon abgesehen, dass mir die Frage wie es war noch nie gestellt wurde (mein seliges Grinsen reicht wohl als Antwort), finde ich Sex durchaus befriedigend.
    Mein Ex hat irgendwann auch nur noch das Standartprogramm abgespult, nicht wirklich toll, ich kann das also nachvollziehen.
    Der Mann, mit dem ich einige Zeit lang eine Affäre hatte, war da ganz anders. Für ihn war es befremdlich, dass ich nie kam. Alle Frauen, mit denen er bis dahin geschlafen hat sind beim Sex gekommen oder zumindest beim fingern oder OV. Wir haben damals offen darüber gesprochen und er weis, dass es nicht an ihm lag. Ich habe ihm auch gesagt, dass mir der Sex mit ihm auch ohne Orgasmus gefällt. Im Gegensatz zu meinem Ex hat er im Bett aber nicht nur auf seine Bedürfnisse geachtet, sondern mich trotzdem verwöhnt.

    Wenn der Sex deiner Freundin keinen Spaß macht, sollte sie ihm das sagen. Sex ist ja nicht nur für ihn da, sondern auch für sie, auch, wenn sie keinen Orgasmus bekommt.
    Einen Orgasmus kann man eben nicht erzwingen. Manche Frau kommt immer, mache hin und wieder, manche gar nicht (oder zumindest noch gar nicht ;-)). Sex zu einer Pflichtübung für seine Befriedigung anzusehen ist eher kontraproduktiv.
    Sie sollte ihm sagen, was sie im Bett mag. Auch wenn der Höhepunkt ausbleibt kann sie ja Bedürfnisse haben und bestimmte Dinge beim Sex bevorzugen. Wenn die Bedürfnisse beider Sexualpartner berücksichtigt werden macht der Sex auch ohne Orgasmus Spaß!
     
    #2
    happy&sad, 10 Oktober 2008
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Na ja, sie hatte wirklich noch nie. Auch noch nicht alleine. Daher hätte ich an ihrer Stelle wahrscheinlich einfach zu ihm gesagt: "Hör mal zu, Junge, es war perfekt bis auf diese selten dämliche Frage grad eben..."

    Sie ist im Moment Single und meint, Sex fehlt ihr zwar, aber nicht dieses Rumgekrampfe. Ich denke also, ich werde ihr fürs erste mal den Tipp geben, offen dazu zu stehen, dass sie halt einfach nicht kommt, aber trotzdem sexuelle Bedürfnisse hat. Und die dann eben auch ansprechen.

    Ich freue mich aber auch noch über weitere Erfahrungsberichte!
     
    #3
    Shiny Flame, 10 Oktober 2008
  4. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Das denke ich auch.
    Es wäre schade, wenn sie den Spaß an Sex verliert, nur weil sie sich zu sehr versteift.
    Eine Orgasmus beim Sex ist zwar toll (der Höhepunkt eben)... zumindest habe ich mir das sagen lassen *g*, aber es ist nicht der Grund, aus dem man Sex hat. Ginge es nur darum könnte man es ja auch auf den Orgasmus beschränken und das drum herum (Romantik, Vorspiel, Zärtlichkeiten, Umarmungen, Streicheln etc.) weglassen.

    Du kannst ihr aber versichern, dass es nicht anormal ist, dass sie nicht kommt. Zwar schade, aber nicht schlimm.
    Vielleicht klappt es ja doch irgendwann.

    Viele Frauen mit denen ich gesprochen habe hatten zuerst bei der SB einen Orgasmus. Da fällt die 'Störung' weg, dass da noch jemand dabei ist. Man kann sich einfach darauf konzentrieren, was einem gefällt und was nicht. Selbst das herauszufinden ist auch bei SB nicht immer einfach. Und dann noch herauszufinden, was einem genug gefällt um zu kommen... Mensch, ich habe da ganz schön lange herumprobieren müssen ;-).

    Falls sie SB macht und keinen Vibrator benutzt kann sie das auch mal ausprobieren. Bei mir war das der 'Wendepunkt' von 'Glücksspiel' zur Orgasmusgarantie. Als ich einmal wusste, was mich mit Vibrator kommen lässt hat es auch ohne geklappt.
    Mein nächstes Projekt: Orgasmus mit Partner durch Vibrator. Wenn es bei SB klappte müsste das doch irgendwann auch gehen oder *g*?
     
    #4
    happy&sad, 10 Oktober 2008
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Hat sie es schonmal mit Spielzeug versucht?

    Ich komme nämlich auch bei SB gar nicht (ohne Spielzeug) und beim GV gar nicht, von fingern auch nicht und von OV bin ich vor 3 Jahren oder so das letzte Mal gekommen, das macht mich zwar scharf, aber mehr nicht.

    Aber ich kann von Vibratoren kommen. Sehr zuverlässig sogar... :grin: Ich war schon über 20, bis ich das rausfand, aber ich bin so glücklich, dass ich es überhaupt rausgefunden hab...

    Vielleicht wäre das mal einen Versuch wert für Deine Freundin? Sie solls einfach mal ohne Partner für sich selbst ausprobieren, falls sie das noch nicht hat bisher...

    Ansonsten: Mein Freund weiß, dass ich nicht kommen kann ohne Vib und versucht da auch nicht großartig herum. Er hat einen Riesenspaß dabei, mich absolut heiß zu machen und mir danach zuzusehen, wie ich es mir mit dem Vib selbst mache und mir dabei zu "helfen". *g* Ist für ihn auch nicht weiter schlimm, dass es anders nunmal nicht klappt... ;-)
     
    #5
    SottoVoce, 10 Oktober 2008
  6. desh2003
    Gast
    0
    Puh, also ich finde das schwer nachzuvollziehen.

    ...zum einen, dass sie nie einen Orgasmus hatte, selbst bei SB nicht
    ...und zum anderen, wie bei ihr der Sex abläuft und dass es ihren Freund auch nicht wirklich zu interessieren scheint (ich kann mir weder so ein Sex- noch so ein Beziehungsleben richtig vorstellen).

    Naja, sie ist ja soweit vorbelastet ist, dass sie sich ihrem Freund in der Hinsicht nicht anvertrauen und es wird wohl Gründe dafür geben. Ich weiss nicht, ob das die besten Voraussetzungen sind, die Sache mit den Orgasmusschwierigkeiten in der Beziehung zu lösen (wahrscheinlich sind da beide überfordert).

    Der eher machbare Schritt wäre wohl, wenn sie es für sich herausfindet, wie das mit dem Orgasmus geht* und man es dann gemeinsam probiert.

    * was sie sicherlich schon (vergeblich) versucht haben wird
     
    #6
    desh2003, 11 Oktober 2008
  7. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    sorry, aber an dieser stelle kam mir ein sehr herzhaftes grinsen ins gesicht. :grin:
    ja, sogar männer können manchmal sex haben, ohne einen orgasmus zu bekommen! :eek:
    anschließend ist frau derart verwirrt, das sie die welt nicht mehr versteht, das der mann sex ohne orgasmus sogar genießen kann!!!

    ich will damit sagen, das es nicht nur das männliche ego gibt, sondern auch das weibliche. :tongue:
    frau fragt sich dann ja auch, ob sie wohl "zu schlecht" war ... und für sie ist es dann eindeutig, das DIESER sex dann ja für den partner völlig sinnlos und wohl schlecht gewesen sein muss. :kopfschue

    ich kann jedenfalls sex auch (mal) ohne (eigenen) orgasmus als sehr erfüllend und befriedigend empfinden.
    insofern ist mir schon klar, das deine freundin den sex als solches genießen kann, auch ohne selbst einen orgasmus bekommen zu haben.
    sie sollte versuchen ihrem partner das zu sagen und zu erklären, was IHR dann wichtig ist beim sex.
    eben die nähe und zährtlichkeit (oder was auch immer) zu fühlen und zu spüren.
    das für sie eben bereits der weg das ziel ist und nicht der unbedingte und erwartete höhepunkt in form eines orgasmus.

    ich denke wenn frau sich selber nicht richtig kennenlernt und lernt genießen zu dürfen und zu können ... auch über einen bestimmten punkt hinweg - zum orgasmus hin - dann hat frau einfach das problem.
    abgesehen davon ist sie ja auch nicht ganz alleine auf der welt, denn soweit ich weiß und mich richtig an eine umfrage erinnere, hat wohl jede 10. frau (zwischen 18 und 60 jahren) in deutschland noch nie in ihrem leben einen orgasmus bekommen.

    naja, eine freundin von mir hatte das gleiche problem.
    da wird selbst mit dem vibrator in sich rumgestochert, statt sich erstmal im klaren darüber zu sein, das man einfach mal auf seinen körper hören sollte.
    sich selber fühlen lernt und es gesetztlich erlaubt ist das ding an alle möglichen und unmöglichen stellen zu halten, um mal irgendwo schöne gefühle zu spüren.
    natürlich bekommt frau dann nicht wie auf knopfdruck einen orgasmus.
    da muss man sich langsam und ohne (eigen)druck hinarbeiten und wenn es eben nicht zum orgi kommt, dann kommt halt nunmal keiner.

    ich nicht. :smile:
     
    #7
    User 38494, 11 Oktober 2008
  8. desh2003
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Ein Sexualleben, in dem der Partner nicht einmal reflektiert, ob der/die andere einen Orgasmus hat, ist normal?
     
    #8
    desh2003, 11 Oktober 2008
  9. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    naja, dann ist er wohl ein egoist oder er nimmt es einfach so hin, dass sie nicht kommt / kommen kann. viele reden sich ja dann gern ein "oh das wird eh nie was".
     
    #9
    CCFly, 11 Oktober 2008
  10. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Wenn ich sie richtig verstanden habe, ist ihr Problem eher, dass er es eben NICHT akzeptiert, sondern eben schon versucht, daran was zu ändern.

    "Viele reden sich ja einfach ein: Oh, das wird nie was." Aber ist das wirklich einreden? Ist es nicht vielleicht etwas, was man auch akzeptieren kann?

    Andere denken: "Ich, ich alleine bin kein Egoist, ich werde es schaffen, sie zum Höhepunkt zu bringen, weil ich nämlich der beste, tollste, einfühlsamste Liebhaber bin, den sie je hatte."

    Aber nach ein, zwei oder fünf Monaten merkt er dann, es gibt trotzdem keinen Höhepunkt. Und in dieser Zeit ist es für meine Freundin schon nicht mehr schön, weil sie sich so unter Druck fühlt. Er gibt sich Mühe, aber gar nicht mal, um sie glücklich zu machen. Ehrlich gesagt haben wir Frauen bei manchen Männern das Gefühl, dass sie gar nicht uns glücklich machen wollen - sondern sich und der Welt beweisen, dass sie in der Lage sind, uns glücklich zu machen.

    Das heißt, wenn ihr Höhepunkt trotz seiner Bemühungen ausbleibt, gibt er irgendwann auf. Nicht sofort, sondern eben nach zwei Monaten oder auch nach fünf. Währenddessen kann sie schon gar nicht mehr richtig genießen, weil irgendwie dieser schreckliche "Was-auch-immer" so unter Druck setzt - und danach hat er das Gefühl, seine Bemühungen bringen ja eh nichts, da kann er es auch gleich lassen.

    Aber eben erst danach!

    Und das kann es doch eigentlich nicht sein! Männer, jetzt mal ganz ehrlich, von eurer Psyche her:

    Wie müsste eine Frau vorgehen, um euch klar zu machen, dass Sex für sie ohne Höhepunkt schön ist, wenn das Drumherum stimmt - und dass diese ständige Jagd nach dem Höhepunkt ihr jede Freude nimmt? Wie kann eine Frau euch so etwas vermitteln, ohne dass ihr euch für Versager haltet, weil ihr "es" eben einfach nicht schafft?
     
    #10
    Shiny Flame, 11 Oktober 2008
  11. desh2003
    Gast
    0
    Hmmm, nur mal als Anregung zum Nachdenken, warum wir daran zu knabbern haben könnten:

    Wenns umgekehrt nicht klappt und der Mann Orgasmusschwierigkeiten hat, haben Frauen um einiges schneller eine Identitätskrise als man gucken kann (und gerade aus dem Grund verstehe ich nicht, weshalb es einem Mann beim Sex nicht so wichtig sein soll, ob sie einen Orgasmus hat oder nicht).

    Nur zur Statistik: Mir ist der weibliche Orgasmus nicht egal, ich haber dennoch schon eine gut 3 Jahre dauernde Beziehung geführt in der sie beim Sex (so gut wie) keinen Orgasmus hatte. Im Nachhinein würde ich sagen Kopfsache ihrerseits, da sie sich selbst in der Gegenwart anderer keinen Orgasmus verschaffen konnte (Scham), bei der SB hingegen schon.
    Ich habs akzeptiert und wir hatten guten Sex; wenn es auch ein bisschen einseitig war, da ihr Teil der eigenen Lust und Motivation gebremst war.
     
    #11
    desh2003, 12 Oktober 2008
  12. evita
    evita (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich kann die Freundin des Threadstarters sehr gut verstehen.

    Erst kommt die Fragerei, dann das rumprobiere, was dann aber ganz schnell aufhört und dann, und das finde ich eigentlich das dööfsten, fängt die Phase an, wo er ziemlich schnell aufgibt und sich nicht mal mehr Mühe gibt es mir zu machen. Nur weil es evtl nicht zielführend ist, kann ich es ja trotzdem genießen! Und irgendwann hab ich dann auch keine lust mehr immer nur ihm eine freude zu machen, wenn es etwas ganz einseitiges ist und er am schluss seelig schlafen will und ich noch völlig aufgekratzt und aufgegeilt bin.
     
    #12
    evita, 2 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Orgasmusschwierigkeiten damit umgehen
daniel94
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 Juli 2015
79 Antworten
DaMax
Liebe & Sex Umfragen Forum
21 November 2013
26 Antworten
Jackomi
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 April 2013
59 Antworten
Test