Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Outlook oder Outlook Express über LAN

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Bea, 18 August 2003.

  1. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallöchen ihr!

    Wir haben doch bestimmt einige Computerspezialisten unter uns, die mir bei meinem Problem helfen können:

    Mein PC ist über ein internes Netzwerk (LAN eben :zwinker:) mit dem PC meiner Eltern und damit mit dem Internet verbunden.

    Der komplette PC wurde jetzt neu generiert und ich hatte die Hoffnung, dass ich vielleicht Outlook oder Outlook Express (was mir lieber wäre) hier oben zum laufen zu bekommen.

    Mein Problem ist eigentlich nur, dass ich keine LAN-Einstellungen vornehmen kann. (bei Express)

    Beim Eigentlichen Outlook stell ich mich schon zu doof an, ein Konto einzurichten *schäm*


    Ich hoffe, jemand kann mir da weiterhelfen.

    Danke schon jetzt im Voraus :zwinker:

    Bea
     
    #1
    Bea, 18 August 2003
  2. 123hefeweiz
    0
    Okay, mal zu Outlook: Extras -> E-Mail-Konten -> neues Konto hinzufügen. Was genau funktioniert denn da nicht?

    Outlook Express sollte eigentlich die gleichen Einstellungen fürs Netz wie der Explorer nutzen. Kommt da irgend eine Fehlermeldung? Bitte um nähere Infos

    Gruß
    123hefeweiz
     
    #2
    123hefeweiz, 18 August 2003
  3. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    zu Outlook: Unter "Extras" gibts bei mir keinen Punkt "E-Mail-Konten"... Sonst wäre das ganze ja einfach gewesen :zwinker:


    Zu Outlook Express:
    Es kommt folgende Fehlermeldung:

    "Der Host "pop.gmx.net" wurde nicht gefunden. Überprüfen Sie die angaben des Servernamens. Konto: 'Bea', Server: 'pop.gmx.net', Protokoll: POP3, Port: 110, Secure (SSL): Ja, Socketfehler: 11001, Fehlernummer: 0x800CC0D"

    --> Host sowie Protokoll sowie Port steht so bei GMX drinnen....
     
    #3
    Bea, 18 August 2003
  4. DocPixel
    Ruhestand
    217
    101
    0
    Single
    *ggg* Du hast vergessen uns Dein Passwort zum Testen hier mitzuteilen. :zwinker: Wenn Du ansonsten mit dem IE surfen kannst versuch mal das Häkchen bei Extras > Konten > eMail > Bea > Verbindung wegzunehmen. Imho holt er sich die Einstellungen dann selbst. Ansonsten bräuchte man hier mal ein paar infos, ob Du über eine Internetverbindungsfreigabe oder über einen DSL-Router ins Netz gehst, ob die Freigabe / der Router eine Firewall hat etc..
    Btw: hab mir schön bildlich vorgestellt wie Dein PC beim neu generieren materialisiert... *fg*
    So long,
    DocPixel
     
    #4
    DocPixel, 18 August 2003
  5. 123hefeweiz
    0
    Was hast denn für ein Outlook? Bei 2000 und XP klick einfach mal auf Extras und dann auf die beiden Pfeile ganz unten im Menü. Dann sollten alle Befehle eingeblendet werden. Wenn's allerdings ein Uralt-Outlook ist musst du das ganze in der Systemsteuerung unter E-Mail-Optionen konfigurieren. Oder hast du versehentlich bei der Installation angegeben, dass ein Exchange-Server genutzt wird?

    Kannst du den GMX-Server anpingen? Geht folgendermaßen: Start->Ausführen->"command" eingeben, ok klicken. In der Eingabeaufforderung: ping pop.gmx.net [enter] eingeben. Dann kommt eine Meldung. Kannst du die hier mal bitte posten? Die Eingabeaufforderung bitte mit exit [enter] wieder verlassen.

    Gruß
    123hefeweiz
     
    #5
    123hefeweiz, 18 August 2003
  6. DocPixel
    Ruhestand
    217
    101
    0
    Single
    Unter Win XP und 2000: Start->Ausführen->"cmd" oder Start->Alle Programme->Zubehör->Eingabeaufforderung
     
    #6
    DocPixel, 18 August 2003
  7. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Protokoll: POP3, Port: 110, Secure (SSL): Ja, Socketfehler: 11001, Fehlernummer: 0x800CC0D"
    Socket-Error 11001 ist ein DNS-Fehler, d.h. dein Computer konnte die IP-Adresse für pop.gmx.net nicht auflösen.
    Wie kommst du denn genau ins Internet - Proxy oder NAT-Router?
    Falls NAT: Hast du in den TCP/IP-Einstellungen der LAN-Verbindung die IP-Adresse des PCs deiner Eltern (bzw. des Routers) als Standard-Gateway & DNS-Server eingetragen?
    Wie sieht es mit deiner IP-Adresse aus - ist die fest eingetragen oder per DHCP?
    Kannst du den PC deiner Eltern (bzw. Router) anpingen?
    Falls Proxy: Geht nicht ohne Verrenkungen ala Socks2HTTP.
     
    #7
    Mr. Poldi, 18 August 2003
  8. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also das ganze funktioniert über einen Proxy... Stefan hat ein Zusatz-Programm zum Proxy gefunden, über das dass laufen können sollte... Ich hoffe damit klappts dann.

    Wenn nicht, meld ich mich nochmal...


    Danke für eure Hilfe *alle mal lieb anlächel*

    Bea
     
    #8
    Bea, 18 August 2003
  9. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Jo, mit Software wie Socks2HTTP kann (sollte) das gehen.
    Allerdings ist das IMHO ne ziemliche Krampf-Lösung.

    Da würde ich doch lieber einen NAT-Router wie z.B. die Internet-Verbindungsfreigabe von Windows (ab 98SE) oder WinRoute verwenden.

    Oder falls ihr DSL habt gleich über die Anschaffung eines Hardware-Routers nachdenken.
    Kostet gerade mal noch ca. 50 € und hast gleich mehrere Klappen mit einer Fliege erschlagen, denn die Dinger haben auch gleich noch einen eingebauten Portfilter und du kannst auch ins Internet wenn der PC deiner Eltern nicht an ist.
    Empfehlnswerte Geärte wären z.B. der Barricade 7004 von SMC.
     
    #9
    Mr. Poldi, 18 August 2003
  10. kerl-im-pech
    0
    am besten is immernoch ein kleiner rechner mit wenig leistung à la p100 und fli4l drauf.
     
    #10
    kerl-im-pech, 18 August 2003
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Laut, sperrig, frisst einiges an Strom - und ist für Nicht-Freaks einfach überdimensioniert.
    Wer natürlich mehr als nur 08/15-Features von einem Router erwartet für den ist Fli4l sehr interessant, willl ich gar nicht abstreiten.
     
    #11
    Mr. Poldi, 18 August 2003
  12. Spacefire
    Spacefire (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    101
    0
    Es ist kompliziert
    ICS gibt´s übrigends schon seit Win98SE. Funzt hier ganz gut. Gab manchmal nur probleme mit manchen Ports die nicht frei waren. Gibt da aber irgendwo da draussen noch ein Konfigurationsprogramm womit man das einstellen konnte.
     
    #12
    Spacefire, 18 August 2003
  13. kerl-im-pech
    0
    von wegen laut sperrig und frisst viel strom. das sind einfach nur dumme vorurteile von dir kirby

    ein p100 lässt sich passiv kühlen, das netzteil auch, somit lautlos denn die platte kann man nach dem laden abschalten, klein isser auch noch wenn man ein vernünftiges gehäuse baut, außerdem befindet sich die cpu fast immer im idle, der stromverbrauch sollte unter 20watt liegen,


    demnach lautlos,klein,sparsam
     
    #13
    kerl-im-pech, 18 August 2003
  14. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > ein p100 lässt sich passiv kühlen
    Ja.

    > das netzteil auch
    Jein. Das kannst du zwar machen, darfst du aber nicht.
    Mir ist kein AT-Netzteil bekannt das standardmäßig ohne Lüfter arbeitet, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.
    Modifikationen am Netzteil darf aber gemäß VDE nur eine "dazu befähigte Person" (Elektrotechnik-Fachbetrieb, o.ä.) durchführen.

    > somit lautlos denn die platte kann man nach dem laden abschalten,
    Ne HD braucht's garnicht, Fli4l läuft locker von Diskette.
    Dennoch ist da der Netzteil-Lüfter und somit nicht lautlos, wenn auch zugegebenermaßen nicht sonderlich laut.
    Ein kleiner DSL-Router hingegen arbeitet lautlos - abgesehen vom evtl. brummen des Stecker-Netzteils (wer das hört ohne das Ohr direkt dran zu haben hat echt gute Ohren!).

    > klein isser auch noch wenn man ein vernünftiges gehäuse baut,
    Na das möchte ich doch mal sehen wie du ein P1-Board samt Netzteil, Floppy & 2 NICs in ein Gehäuse kriegst das so ca. 13x9x3,5 cm ist :smile:

    > außerdem befindet sich die cpu fast immer im idle, der
    > stromverbrauch sollte unter 20watt liegen,
    Ja - der Stromverbrauch dürfte um die 20W liegen (mein K6/2 266 braucht ca. 27).
    Ein kleiner DSL-Router braucht aber z.B. 6V/1A = 6W.
    Ist in meinen Augen schon ein Unterschied (auch wenn das auf der Stromrechnung nicht wirklich viel ausmacht).
    Und ein Switch würde zusätzlich benötigt (oder mehr NICs).

    > demnach lautlos,klein,sparsam
    Lauter als ein DSL-Router, größer als ein DSL-Router und braucht mehr Strom - q.e.d.
    Dennoch kann ein Router auf Fli4l-Basis besser sein - kommt auf den Anwendungszweck an (hab ich selbst auch, die Kiste fungiert aber nebenbei noch als Dial-In & Faxserver).
    Und ich bleibe dabei:
    Für Otto-Normal-Homeuser mit einem 2-3 PC-LAN ohne besondere Ambitionen ist ein kleiner DSL-Router die bessere Alternative.
     
    #14
    Mr. Poldi, 18 August 2003
  15. kerl-im-pech
    0
    wiegesagt kirby du gehts von anderen vorraussetzungen aus.

    mit leichten modifikationen lässt sich ein netzteil bei den leistungsansprüchen locker passiv kühlen. also kein lautstärkevorteil für normale router. das von dir angegebene 50hz brummen tritt bei vielen billig steckernetzteilen auf, schaltnetzteile wie eingesetzt in pcs besitzen eine schaltfrequenz weit über dem hörbereich des menschlichen ohres demnach liegt der lautstärkevorteil sogar leicht zu gunsten des fli4l routers


    so klein muss er auch garnicht sein und ich möchte gern mal sehen wie du fax,anrufbeantworter,webserver usw. auf ne diskette kriegst.

    ich betreibe meine fli4l systeme mit platte weil ram flüchtig ist und die diskette anfällig und zu klein ist, klar für einfache routingaufgaben reicht sie aber nach ein paar jahren ist ne diskette fertig.


    der fli4l router geht auch gern unter 6watt kein prob.



    ach ja wenn du die leistungsangaben von einem kleinen router nimmst in deinem fall und wahrscheinlich auch einzelfall 6V bei 1A sind 6Watt auf sekundärer seite jedoch musst du von einem wirkungsgrad von 75% ausgehen was dem netz in wirklichkeit 7.5W entzieht, viele steckernetzteile sind noch ineffektiver da sie stabilisiert sind und das mit linearreglern meistens bei 6V von 9V herunter was schon 9W wären zusammen mit den 75% wirkungsgrad des trafos zieht das steckernetzteil also in wirklichkeit 11.25W




    außerdem ist ein kaufbarer billig router ziemlich unflexibel meistens kann man nichtmal verschiendenste portforwardings einstellen.



    dazu kommt noch der kostenvorteil.
    fli4l=umsonst
    rechner=10-15€ ebay
    2 nics=unter 10€

    so zeig mir mal nen router für unter 20€ der die funktionalität von fli4l besitzt

    lol kirby jetz mal im ernst mir scheints so als wenn wir hier die einzigen sind die verstehen was wir überhaupt schreiben :loch:
     
    #15
    kerl-im-pech, 18 August 2003
  16. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > wiegesagt kirby du gehts von anderen vorraussetzungen aus.
    Jep. Es geht hier um 08/15-Homeuser - zu denen wohl weder Ich noch Du zählen.

    > mit leichten modifikationen lässt sich ein netzteil bei den leistungsansprüchen locker passiv kühlen.
    Wie schon oben erwähnt: Kannst du, darfst du aber nicht so ohne weiteres.

    > wären zusammen mit den 75% wirkungsgrad des trafos zieht das steckernetzteil also in wirklichkeit 11.25W
    Da ich so ein Teil nicht habe hab ich es nicht nachgemessen. Und lass es von mir aus 12W ziehen (nen Kumpel kauft sich demnächst so ein Teil weil ihm sein Epia/Debian-basierter Server zu stromfressend war, dann werde ich mal nachmessen :smile:) - ist immer noch mehr.

    > so klein muss er auch garnicht sein
    Für viele Leute mit ner kleinen Wohnung ist es schon wichtig dass ein Router möglichst wenig Platz wegnimmt - und ein Fli4l-Router nimmt definitiv deutlich mehr Platz in Anspruch als ein kleiner DSL-Router.

    > und ich möchte gern mal sehen wie du fax,anrufbeantworter usw auf ne diskette kriegst.
    Hab ich noch ned ausprobiert :grin: Würde vmtl. auch sehr eng werden (so es denn überhaupt geht) - deshalb hat die Kiste auch ne HD.
    Es kommt halt immer auf den Anwendungszweck an.

    > klar für einfache routingaufgaben reicht sie aber nach ein paar jahren ist ne diskette fertig.
    Und um was geht es hier? Um simples NAT und evtl. Packetfilter - mehr braucht die Zielgruppe (Bea :zwinker:) nicht.

    > außerdem ist ein kaufbarer billig router ziemlich unflexibel meistens kann man nichtmal verschiendenste portforwardings einstellen.
    Portforwarding kann eigentlich jeder "billig router", wenn er es nicht kann ist das natürlich weniger gut.
    Dennoch: Wozu braucht ein 08/15-SoHo-Anwender Portforwarding? Doch höchstens für eMule & Co.

    > dazu kommt noch der kostenvorteil.
    Man nehme ein handelsübliches eBay-Angebot wie dieses und stelle fest dass man noch 13 € Versandkosten bezahlen muss.
    Gehen wir weiterhin davon aus dass die Auktion bei 15 € endet, und wird die NIcs für 6 € + 6,50 € Versandkosten kriegen: 15€ + 13 € + 6 € + 6,50 € = 40,50 €.
    Ein Billigrouter kostet ab 33,80 € zzgl. 6,90 € Versand = 40,70 €.
    OK - du hast recht. Ist teurer ...

    > so zeig mir mal nen router für unter 20€ der die funktionalität von fli4l besitzt
    Geht nicht - macht aber auch gar nichts da die Zielgruppe (08/15-SoHo-Anwender) die Power & "Komplexität" von Fli4l gar nicht braucht.
     
    #16
    Mr. Poldi, 18 August 2003
  17. 123hefeweiz
    0
    Die meisten PC-Schaltnetzteile sind auf Vollast ausgelegt, so dass gerade bei geringer Leistungsabgabe unverhältnismäßig viel Wärmeenergie abgeführt werden muss. Von einem uralten AT-Netzteil den Lüfter abzuklemmen dürfte daher eine der sichersten Methoden sein, demnächst mal Besuch von der Feuerwehr zu bekommen. Vor allem wenn niemand so recht Bescheid über den Zustand der Kondensatoren und Halbleiter weiß:grin:

    zu fli4l: haben wir in der Firma im Einsatz, im selbstgebauten 19" 3HE-Gehäuse. Allerdings bootet unserer von einer 32 MB Flashdisk. Ich teile aber Kirbys Ansicht: für Privatuser ist das Ding ein bißchen zu komplex. Einen billigen D-Link Router gibt's für 40 € und der kann alles was man braucht.

    Gruß
    123hefeweiz
     
    #17
    123hefeweiz, 19 August 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Outlook Outlook Express
Ambergray
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
23 April 2007
26 Antworten
Fee1311
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
2 März 2007
4 Antworten