Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Paartherapie?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Viktoria, 31 März 2007.

  1. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Abend zusammen!

    Es geht nicht um mich, wobei sich ja viele Sachen ähnlich sind, aber soweit habe ich noch nicht gedacht. Je nachdem, was hier die Meinungen dazu wären.


    Folgende Situation:

    Es geht um eine Freundin von mir.
    Sie ist mit ihrem Freund 2 Jahre zusammen, aber es gibt gewisse Probleme in der Beziehung.
    Beide sind nicht glücklich, aber sie lieben sich, und wollen ihre Liebe und Beziehung nicht aufgeben.

    Aber es gibt bestimmte Dinge, an denen gearbeitet werden muß.
    Meine Freundin ist eher psychisch labil, und schluckt alles runter, und braucht viel Liebe und Geborgenheit. Und die sucht sie bei ihrem Freund.
    Und ihr Freund ist vom Wesen ein Einzelgänger, weswegen er ein kaltes und gleichgültiges Verhalten zu seiner Umwelt an den Tag legt, und nicht viele Gefühle zeigen kann (woran er zwar arbeitet, aber es nicht viel bringt). Und seine Freundin bekommt dies zu spüren (was er nicht beabsichtigt, aber auch nicht selber merkt, wenn er es doch tut).
    Und wenn sie es ihm sagt, dann weiß er nicht, was er falsch gemacht haben soll, und sagt, daß er ganz normal gemeint war. Ihm ist es selber also nicht bewußt.

    Schema:
    Sie braucht viel Wärme -> Er kann sie nicht geben (liebt sie aber definitiv) -> Ihr fehlt etwas Wichtiges -> Sie wird unglücklich -> Er wird auch unglücklich, weil seine Freundin doch eigentlich glücklich in der Beziehung sein soll - Er versucht daran zu arbeiten -> Ihm gelingt es nicht - Er wird auch verzweifelt dadurch.


    Es geht einfach darum, daß er ihr nicht die Nähe geben kann, die sie braucht, und auch nicht von selber auf manche Dinge kommt oder das Verlangen danach hat, und wenn es "nur" ein kleiner Kuss seinerseits wäre. Obwohl er sie sehr liebt.

    Ihr Freund ist auch verzweifelt, weil er selber nicht weiß, wieso er so ist, und er ihr die Nähe nicht geben kann, und seine Freundin deswegen so sehr leiden muß.
    Er weiß auch, daß er sehr kalt sein kann, mit Nähe nichts anfangen kann, an Intimitäten keine Interesse hat, und er sie dadurch verletzt, und er weiß auch nicht, was ihn da reitet.

    Ich hoffe, man kann verstehen, was ich meine.

    Und meine Freundin überlegt sich, ob sie beide mal eine Paartherapie versuchen wollen. Schaden kann ja so etwas nie. Und man kann ja auch immer damit aufhören.
    Meine Freundin vermutet, daß es bei ihm psychische Ursachen haben könnte, weil er keine Interesse, nicht einmal wirkliche Phantasie für Intimitäten hat, oder sonstige Nähe. Sie muß sich sogar regelrecht einen Kuss "abholen", weil von alleine nicht viel käme. Und genau das braucht sie ja viel.
    Ihr Freund liebt sie, und er ist nicht bewußt abweisend, aber all das ist bei ihm irgendwie nicht "von selbst drinnen".

    Ich wollte einfach mal fragen: Hat denn jemand mit einer Paartherapie Erfahrung, und kann dazu etwas sagen?
    Kann so etwas helfen?!

    Würde mich mal sehr interessieren.
     
    #1
    Viktoria, 31 März 2007
  2. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Ich habe jetzt noch nicht selbst die Erfahrung einer Paartherapie gemacht, aber ich habe ein ganz tolles Buch gerade gelesen darüber... der Typ ist aber, um das gleich vorwegzunehmen, ein echter Guru auf seinem Gebiet. der Typ ist Paar- und Sextherapeut. Das Buch fand ich echt gut, vor allem seine Arbeitsweise.

    Ich mache aber "ganz normale" Therapie und weiß, dass das sehr gut helfen kann, wenn man es wirklich will und sich darauf einlässt. Und man muss auch gut mit dem Therapeuten zurecht kommen...( weil das bei der ersten Thera nicht der Fall war, hat es auch nicht viel gebracht!)

    Ich würde sagen, wenn sie daran interessiert ist, soll sie sich doch einfach mal umhören und gucken, wer was anbietet. Es gibt bestimmt auch in der Paarthera verschiedene Mittel und Wege...
     
    #2
    User 67018, 31 März 2007
  3. User 22358
    User 22358 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.645
    133
    51
    Single
    ist schwer zu sagen, ich denke immer, wenn man nicht zusammen passt dann muss man eben getrennte wege gehen auch wenn es schwer fällt. wenn man sich auseinander lebt oder die Beziehung sich durch Belastung verschlechtert, obwohl man sonst gut zusammen passte, dann könnte eine therapie wohl helfen, aber wenn zwei menschen von natur aus so unterschiedlich sind, dann sollte man es meiner meinung nach lassen.

    Aber letzendlich müssen es wohl die zwei wissen.
     
    #3
    User 22358, 31 März 2007
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich sehe es auch so: wenn man grundlegend andere Charaktereigenschaften hat, dann wird eine Paartherapie einfach nichts bringen. Denn man wird diese Eigenschaften nicht los, wieso sollte er ihr irgendwelche Gefühle oder Schmeicheleien vorlügen wenn er es doch nicht so meint?

    Wenn man jetzt desöfteren meinungsverschiedenheiten hat, kann eine paartherapie sinnvoll sein aber in solch einem Fall wohl eher nicht.
     
    #4
    User 37284, 31 März 2007
  5. Tafkadasom2k5
    Verbringt hier viel Zeit
    845
    101
    0
    nicht angegeben
    Heyho :smile:
    Ich weiß wirklich nicht, ob eine Paarterapie war bringt, das müsste man warscheinlich auf einen Versuch ankommen lassen.

    Aber irgendwas scheint ja an seiner Seite nicht richtig zu stimmen: Normalerweise ist es ja so, dass man sich dem Partner gegenüber öffnet. Er hingegen tut es nicht, liebt sie aber (wie du beschreibst) eigentlich abgöttisch, will sie nicht verlieren.
    Es klingt für mich so, dass er indirekt Angst hat, verletzt zu werden.
    Ich habe mal in einem anderen Thread über die Worte "Ich liebe dich" gesagt, was sie für mich bedeuten, und was man aus ihnen-sofern ernst gemeint- deuten kann.
    Liebe, Zuneigung, Vertrauen- dies alles bedeutet sich Öffnen zu müssen. Sich zu öffnen bedeutet aber im Gegensatz auch, dass man verletzt werden kann. Lässt man Emotionen an sich abprallen, und ist einem die Welt recht egal, so sitzt man in einem...naja...rationalen, sterilem Glashaus.
    Man hat zwar Kontakt mit der Aussenwelt, nur kann man keine direkte Nähe zu jemandem eingehen, der in der "normalen Welt" lebt. Habt ihr schonmal versucht, durch eine Glasscheibe eure Liebe zu zeigen? So richtig? Es ist kalt, und es fühlt sich so...distanziert an. Der Vorteil ist aber, dass jemand gegen diese Scheibe laufen kann, ohne dich anzurempeln. Dass man mit dieser Barriere nicht wirklich glücklich ist, weil die Wärme im Herzen fehlt- da gewöhnt man sich dran.
    Die Kunst der Menschen in der normalen Welt muss darin bestehen, diese Wände gezielt zu knacken. Nicht, indem sie auf ihr herumhacken, Risse hereinhämmern, oder dem Insassen Vorwürfe machen (so schwer das manchmal auch fällt), sondern in den richtigen Augenblicken sie einfach schmelzen zu lassen- zumindest für einen Moment. Es ist schwierig, aber es ist auf jeden Fall möglich.

    Eine Paartherapie könnte unter Umständen den Grund herausbringen, warum er angefangen ist, sich in seiner Welt zu verkapseln. Auch eine Einzektherapie könnte das ans Licht bringen. Die Schwierigkeit besteht aber wirklich darin, seine Glasmauern zu durchbrechen, und sie auch unten halten. Hier kann nur ihrn guter Wille, ihr Herz und ihre Leidenschaft weiterhelfen- und vor Allem Aufmerksamkeit.
    Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge: "Er hat gerade zur Seite weggeguckt. Warum?"
    "Er hat sich gerade unbeobachtet gefühlt, und hat voller Sehnsucht in den Himmel geschaut. Ich werde mich jetzt dazu schleichen, und mit ihm reden, ihn fragen, was in ihm vorgeht und/oder einfach nur über die Sterne schwärmen"

    Die Therapien können auf jeden Fall einen Ansatzpunkt erbringen, doch nur mit gegenseitigem Vertrauen ist es wirklich möglich, sich da durchzuschlagen... Das Bdarf viel Zeit, Nerven. Geduld und vor Allem, tiefe Liebe...

    Gr33tz
    Tafkadasom2k5
    (puh, ich hoffe, ich habe nicht zu vielBlödsinn gebrabbelt...:schuechte :zwinker: )
     
    #5
    Tafkadasom2k5, 31 März 2007
  6. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Wow Tafkadasom2k5!! :eek: Das ist ja mal echt ein guter Post ...

    Vielen Dank!!! :smile:

    Ich werde das meiner Freundin mal alles vorlesen.

    Und ...

    ... ich werde darüber auch mal etwas nachdenken. Schaden kann es nicht.
     
    #6
    Viktoria, 31 März 2007
  7. Romanze
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    mein Ex war genauso. Und da ich auch ziemlich labil war und teilweise noch bin hat mich das ziemlich mitgenommen. Auch wenn ich auf ihn zuging so knuddeln und so war nicht sein Ding. Er hat sich dann gestört gefühlt und so Sachen gemeint wie zum Knuddeln hätte ich doch meine Meerschweinchen und so.
    Irgendwann zerbrach ich schier daran, wollt ihn aber nicht verlassen aus Liebe. Er hat es gemerkt und gemeint "Ah als Mann ist man halt so und kann nicht anders blabla."
    Ein Kolege von mir war mal zu Besuch der sensibler ist wie mein Ex. Daraufhin meinte er, ahja der is ja schwul, das wäre ja der richtige für dich. Ab dem Moment wenns mir schlecht ging, was zunehmend öfter der Fall war auf grund seiner Kälte, meinte er immer ah zum Reden hast du ja dein Kollege!"

    Ich hab ihn dann nach vier Jahren verlassen. Zwischen drin war es zwar besser er wie die letzten Zeilen beschreiben fiehl er immer wieder in "sein charakteres Muster" hinein. Er war einfach so wie er ist und ich war schlichtweg zu sensibel für ihn. Ich brauche die Wärme wie deine Freundin. Mein Ex war einfach nicht so, und daran zerbrach ich fast!

    Ich denke ne Paartherapie kann nur was bringen wenn er sich wirklich ändern will und vielleicht n Problem hat mit seiner Art.
    Mein Ex hätte alles für mich gemacht aber er war einfach so wie er war und war auch noch der Meinung "Männer sind so!"
    Er hat es erst zu spät registriert wie sehr es mich kränkt aber es hätte nichts geändert wenn ich zu ihm zurückgehe weil er einfach so ist und ich einfach mehr nähe brauche.
     
    #7
    Romanze, 2 April 2007
  8. sulfy
    sulfy (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    Sorry...das muss jetzt sein.... wenn sie viel Liebe und geborgenheit braucht soll sie zu mir kommen^^... nein jetzt nur mal so aus fun ;-)...bin son typ der echt alles für seine Freundin machen würde.... nur wenn die Freundin das nicht zu schätzen weiß und mir nur relativ selten zeigt, dass sie mich mag, macht mich das sehr depressiv...und mit der Zeit auch kaputt..man spürt irgendwann eine Leere in sich... ich brauch ebenso Geborgenheit...viele Frauen denken einfach, dass wir Kerle alle gleich sind.Das gehört jetzt auch evtl. nicht unbedingt hier mit hinzu..aber ich muss mich einfach mal freischreiben. Warum zB bleibt die Frau mit Ihrem Freund zusammen obwohl sie regelmäßig versucht Ihn zu betrügen...dann ist wieder alles in Ordnung, man hat sich "lieb" und der ganze Mist fängt von vorne an. Warum beleidigt sie ihren Freund aufs schlimmste und am nächsten Tag tut sie so als ob nie was gewesen wär...warum redet sie nicht richtig mit mir über alles.?? oh mist..ich schreib zu viel^^

    Nur wenn man schon so lange zusammen ist und es einfach nicht mehr so ist wie früher, dann sollte man versuchen wieder frischen Wind in die Beziehung zu bringen. Ne Paartherapie bringt nichts...vor allem bei einem so jungem paar...also meine
    Meinung. Selber hab ich auch shcon an sowas gedacht...nur als beispiel: Viele Junge Ehen zum Beispiel scheitern schon bald wieder. Die interessen von uns jungen Leuten gehen alzuoft einfach zu sehr auseinander.

    Auch wenn das jetzt hart klingen mag,... wenn sie bei ihm nicht die Liebe bekommen kann die sie benötigt..., auch wenn sie sich lieben, dann sollte sie shcluss machen..... hehe...gleich ein Tipp an mich...wow:kopfschue ... nur wie lange mag das so weiter gehene.... wenn sie nur alles schluckt und verdrängt ändert ich sicher nie was und er wird sich garantiert auch nicht ändern...jeder mensch ist so wie er ist und lässt sich unter normalen Umständen nicht ändern... der Charakter den jeder Mensch entwickelt sitzt fundamental..

    na ok..das reicht fürs erste...^^
     
    #8
    sulfy, 2 April 2007
  9. Bird
    Bird (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    ein wahnsinn, ich kenne das genau. wichtig ist, denke ich, was man selbst von seinem freund hält und wie man sich ihm gegenüber verhält. damit kann man sehr viel bewirken.

    man muss auch aufpassen wegen der verhaltensmuster in die beide reinfallen können, und die sich meistens schon aufeinander abgestimmt haben und wirklich schlechte folgen auf die bezeihung haben, weil sie die partner noch mehr von einander entfernen.

    zb.: sie denkt: ich will einen kuss, hoffentlich dreht er sich nicht weg, ich darf nicht zu verkrampft auf ihn zu gehen, also los: lächelnd hingehen..oje, er dreht sich weg, nein wieso.."komm, gib mir einen kuss"..

    ja und er ist überfordert und macht noch mehr zu, weil "es so zwanghaft auf ihn wirkt".


    selbstsicherheit und vertrauen in einen selbst und ihn den partner hilft und ist unverzichtbar. man muss selbst offen bleiben.

    wenn man weiß, er liebt einen und er KANN im moment nicht anders, hilft das auch.

    wenn man sich für diesen menschen entschieden hat, muss man auch mit ihm seinen weg gehen. und das ist eigentlich etwas schönes. der lernprozess an sich ist ja das leben. also wenn sein wille da und seine liebe da sind, dann zuversichtlich weiter!
     
    #9
    Bird, 2 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Paartherapie
Förstersmann
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 April 2014
11 Antworten
wickblau
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2009
6 Antworten
Sven84
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2009
10 Antworten