Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sassenach82
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Verheiratet
    26 Oktober 2007
    #1

    PANIK! Ein geschwollener Lymphknoten

    Gestern abend tat mir meine Achsel weh wenn ich den Arm nach oben gemacht hab. Und als ich da mal hingefasst habe ist mir aufgefallen, dass der Lymphknoten geschwollen war.
    Heut morgen tut es zwar immern noch ein bisschen weh aber der Knoten ist so gut wie abgeschwollen nur noch ein ganz kleines bisschen.

    Hab jetzt verschiedene Möglichkeiten im I-Net gelesen die mich aber nicht wirklich beruhig haben.
    Hier meine Aufzahlung: - geschwollne Milchdrüse
    - Toxoplasmose (müsste dann aber im Nacken sein)
    - Brustkrebs (ist aber nicht druckempfindlich)

    Hat jemand hier während der Schwangerschaft auch mal sowas gehabt?

    Achso, sollte wohl noch dazu sagen, dass ich im Moment richtig im Streß bin auf der ARbeit. Aber das wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Deswegen denke ich hab ich schon Bauchziehen. Werd den FA mal darauf ansprechen. Will das Kind ja nicht verlieren.
    Achso nächster Termin ist am Dienstag.
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    82
    Verheiratet
    26 Oktober 2007
    #2
    Ein kurzzeitiges Anschwellen der Lymphknoten ist nicht schlimm. Die Knoten schwellen an, wenn sie eine Infektion bekämpfen. Die Infektion muss dabei nicht schlimm sein. Hatte das auch schon mal, dass die in der Leiste angeschwollen sind.
     
  • Sassenach82
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    218
    101
    0
    Verheiratet
    26 Oktober 2007
    #3
    An der Leiste hatte ich auch schon. Da weiß ich aber auch dass das von nem Exzem kam was sich grad an der Hüfte breitgemacht hatte.
    Vielleicht sollste man nicht alles im I-Net lesen. Das macht die Gedanken nur noch schlimmer. :cry:
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    82
    Verheiratet
    26 Oktober 2007
    #4
    Wenn der Lymphknoten eh bald komplett abgeschwollen ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Nur wenn der auf Dauer geschwollen bleibt wäre ein Arztbesuch angesagt.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    26 Oktober 2007
    #5
    Jessas, langsam - nicht jeder Schnupfen ist gleich eine tödliche Lungenentzündung :zwinker:

    Lymphknoten reinigen die Lymphe von allem, was da nicht rein gehört - Fremdkörper, Viren, Zellteile usw. und wenn davon zu viel drin ist, schwellen sie an. Da kann schon eine Erkältung reichen.

    Wenn der Knoten heute schon wieder abgeschwollen ist, heißt das, dass dieser "Stau" beseitigt ist und scheinbar auch nichts nachkommt, was ihn wieder anschwellen lässt.

    Beobachte es, vermutlich wird er komplet abschwellen die nächsten Tage - wenn es dich zu sehr beunruhigt, dann geh zum Arzt, aber wenn er abschwillt, ist das eigentlich nicht notwendig.
    Der Achsellymphknoten ist übrigens hauptsächlich für den Arm "zuständig", wenn du da eine Verletzung hast, KANN (!) das ein Anzeichen für eine Blutvergiftung sein - aber es gibt auch 1000 andere, völlig harmlose Gründe, warum das Ding mal dicker wird.
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    26 Oktober 2007
    #6
    Das muss nicht unbedingt der Lymphknoten sein.

    Ich hatte das auch bis vor 2 Wochen noch. Ein kirschkerngroßes Teil und ich hab mir wer weiß was für Sorgen gemacht. Ich bin dann zum Arzt gegangen und der sagte mir, dass das vom Rasieren kommt - Haar eingewachsen, keine Ahnung.
    Jedenfalls nehm ich mir jetzt jedes Mal beim Duschen ein großes Stück Seife und schäum die Achseln so richtig doll ein. Das entspannt das Gewebe und öffnet die Poren. Und siehe da - das Teil ist schon fast ganz weg :smile:

    Ich will natürlich nicht behaupten, dass das bei dir das selbe ist. Aber sein könnte es. Geh aber am besten zum Arzt und lass dich beraten :smile:
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    26 Oktober 2007
    #7

    ganz genau. bloss keine sorge. solange es bald anzeichen von besserungen giebt.
     
  • stega
    stega (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    8
    Single
    8 November 2007
    #8
    ein geschwollener lymphknoten unter den Achseln kann bei einer Schwangeren auch eine gebildete Milchdrüse darstellen. Haben wir gestern in Anatomie gehört. Dass sich bei der Schwangerschaft auch unter der Achsel und in einer gedachten Linie bis unter den Bauchnabel Milchdrüsen bilden können....
     
  • Sassenach82
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    218
    101
    0
    Verheiratet
    8 November 2007
    #9
    Davon hab ich ja noch gar nichts gehört. Naja, FA sagt ist alles ok.
    War wohl nur ne Verwirrung in mir.
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    8 November 2007
    #10
    Ja, das stimmt schon, dass es auch unter den Achseln Milchdrüsen gibt.
    Vom Bauchnabel habe ich noch nichts gehört aber man lernt ja nie aus.
     
  • stega
    stega (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    8
    Single
    8 November 2007
    #11
    die Linie zeiht von Axelhöhle über Brust (DAS war mir vorher auch klar *lach*) bis runter entlang seitlich am Bauchnabel und in Leiste. Vllt vergleichwar mit der Milchdrüsenreihe bei den Tieren (Zizen des Schweins z.B. - also da die Lage ungefähr .... nicht jetzt Schwein = Frau!!!). Und während der Schwangerschaft können sich hier diese Milchdrüsen ausbilden, die aber eben funktionslos sind für die spätere Milchproduktion für das Baby - aber weggehen tun sie auch net mehr.

    Aber wenn alles oke ist, is doch super!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste