Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    812
    101
    0
    Single
    6 August 2007
    #1

    Panikattacken

    Hallo,

    ich glaub ich hab Panikattacken. Immer wenn ich wo hin geh (stadt rein, baden usw...), bekomm ich Angst und muss das was ich mach abbrechen. Kann njicht mehr richtig schlafen und trau mich nicht mehr ausser Haus zu gehn.
    Wenn ich eine Panikattacke hab, bekomme ich kaum Luft und fang zu Zittern an und mir wird schlecht ich denke das mein Herz zu schlagen aufhört.

    Kann mir da vielleicht jemand helfen wie ich das wieder weg bekomm?

    Danke
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    6 August 2007
    #2
    Ja, ein guter Psychologe oder Therapeut. Ggf auch ein Psychater.
     
  • Mila87
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    6 August 2007
    #3
    Da stimme ich zu.. Man könnte Dir Ratschläge geben, wie z.B. entspann Dich, probier jeden Tag etwas weiter zu gehen, denk positiv, etc.. Aber eigentlich kann Dir nur ein Arzt oder eben Psychologe da wirklich sinnvolle Ratschläge geben, Dich beraten und Dir helfen.
     
  • Kakaokuh
    Kakaokuh (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    823
    101
    0
    Single
    6 August 2007
    #4
    Hört sich nach Sozialphobie an, da würd ich mich an deiner Stelle auch an einen Therapeuten wenden.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.412
    398
    4.164
    vergeben und glücklich
    7 August 2007
    #5
    Du könntest erstmal ganz genau schauen, was Dir Angst macht. Ist es eine bestimmte Situation? Eine bestimmte Vorstellung? Dann hast Du zumindest schonmal die grobe Richtung, wie es weiter gehen kann.

    Nicht jedes Mal muss es sofort ein Therapeut sein...

    Wenn Du eine solche Attacke hast, dann versuch nicht, sie mit aller Beherrschung runterzukämpfen.
    Oft ist es nämlich so, dass sich die Sache in eine "Angst vor der Angst" entwickelt, weil man denkt, es könnte etwas passieren (zum Beispiel dass man umkkiptt oder eine Herzattacke bekommt oder so). aber es kann definitiv nichts passieren.

    Am besten hinlegen, tief durchatmen und dann mal schauen, was eigentlich los war.
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    812
    101
    0
    Single
    7 August 2007
    #6
    hinlegen mitten in der fussgängerzone?

    mir macht so gut wie alles angst
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    7 August 2007
    #7
    ja hast du vor etwas bestimmtes angst und hast du das schon länger?

    also ich hatte das auch 2-3 mal aber das ging einfach wieder weg, ich wollte mich auch davon nicht einschränken lassen und dann wars einfach weg :zwinker: es kommt natürlich auch darauf an, wie stark das ausgeprägt ist, du sagst ja, du bekommst das in allen möglichen Situationen... du solltest dir in diesem Moment sagen, dass doch jetzt im Moment gar nichts da ist, was dir Angst bereitet.

    eine andere möglichkeit wäre die Muskelentspannung nach Jakobson oder autogenes training :zwinker:
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    812
    101
    0
    Single
    7 August 2007
    #8
    ich hab das seit dem ich kein job mehr hab und seit dem ich weiss das ich nicht versichert bin, mein chef hatte keine beiträge bezahlt.
    ich hab angst, das mir was pasieren könnte sobald ich raus geh.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.412
    398
    4.164
    vergeben und glücklich
    7 August 2007
    #9
    Ja da natürlich nicht! :grin:

    Naja, das mit dem Job schränkt die Sache natürlich schonmal ein.
    Ist ja klar, dass du derbe Existenzangst hast.

    Du meinst die Krankenversicherung?
    Wenn Du keinen Job hast, wird die doch von der Arbeitsagentur bezahlt.
    Das wäre doch zumindest eine Sorge weniger...
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    812
    101
    0
    Single
    7 August 2007
    #10

    mein chef hatte keine beiträge gezahlt. krankenv
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.412
    398
    4.164
    vergeben und glücklich
    7 August 2007
    #11
    Ja gut, aber wenn Du arbeitslos bist, zahlt das doch die Agentur... Und wenn Du bisher in keiner Kasse bist, MUSS Dich nach neuester Gesetzgebung eine aufnehmen.
     
  • Druss
    Druss (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    101
    0
    Single
    8 August 2007
    #12
    dann würd ich den mal ganz schnell anzeigen!
     
  • sadsoul
    sadsoul (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    Single
    8 August 2007
    #13
    Hallo,
    ich hatte so vor 6 monaten so ziemlich die gleichen attacken..
    konnte nicht in der nähe einer Menschenmenge sein.. und wenn ich durchmusste.. dann lief ich an der wand entlang, den blick nach unten gerichtet und schnell laufen..
    aber da hab ich mir auch selbst rausgeholfen.. da dass mit der zeit nichts bringt... ich meine du bist jeden tag draußen, menschen gibt es überall und man kann sich nicht verstecken nur zuhause bleiben und nichts tun..

    versuch es einfach langsam, am besten mit begleitung.. geh erstmal dorthin wo nicht viele menschen sind.. wenn du dann eine attacke kriegen solltest.. dann schließe die augen, atme TIEF durch und beruhige dich erstmal.. das hilf ungemein....

    Und dass dir was passiern kann ist auch keine ausrede, denn es kann dir zuhause vlt noch viel mehr passieren als draußen..
    ob du nun versichert bist oder nicht...
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    8 August 2007
    #14
    menschenansammlungen mit verbundener körpernähe kann ich auch nicht ab.
    oktoberfest und bierzelt ist ein absolutes greuel für mich.
    genauso autobahnfahrten und höhe.
    aber ich weiß damit umzugehen und stelle mich darauf ein.
    manches kann man ja meiden.
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    812
    101
    0
    Single
    8 August 2007
    #15
    Danke, ich werds versuchen.
    Ich kann nur irgendwie gegen meine schlechte Gedanken nicht machen
     
  • sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    8 August 2007
    #16
    ......
     
  • flobig
    flobig (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    812
    101
    0
    Single
    8 August 2007
    #17

    Danke
    sonst nimmst Du keine Medikamente die Du vom Arzt bekommst?
     
  • sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    8 August 2007
    #18
    .....
     
  • snoopies
    snoopies (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    Verlobt
    8 August 2007
    #19
    ich weiß was du meinst. ich hatte das auch ein paar mal. man hat in dem moment, wo man so eine attacke hat, irgendwie angst zu sterben, richtige todesangst.

    aber keine sorge, das geht wieder weg, wenn du positiv denkst und dich davon nicht einschränken lässt. du musst dir einfach denken, dass so eine attacke meistens nur ein paar minuten dauert und dann ist es wieder vorbei. ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, denn in so einem moment glaubt man, dass dieses blöde gefühl und diese angst nie wieder weggehen. aber versuch, dich in so einer situation abzulenken. ich hab dann manchmal, wenn ich grad zuhause war, ein kreuzworträtsel oder sudoku gemacht, denn dadurch konzentrierst du dich auf was anderes und drängst die panik damit irgendwie weg.

    aber du wirst sehen, wenn du das ein paar mal gehabt hast, lernst du, damit umzugehen und weißt, dass es wieder weg geht. ich hab damals eine richtige wut darauf bekommen irgendwann, hab mir gedacht "verdammt, wieso muss ich mich durch sowas einschränken lassen?" und hab es dann wegbekommen (hab es allerdings nur ein paar mal wirklich schlimm gehabt).

    die leute fragen einen dann meistens, wovor man da eigentlich angst hat, aber es handelt sich dabei um keine rationale angst, es ist einfach die panik davor, dass einem etwas passiert, dass, sowie die ts gesagt hat, dass herz aussetzt und man stirbt.

    meistens treten solche panikattacken in stresssituationen auf, sowie bei dir jetzt , nachdem du deine arbeit verloren hast. bei mir wars damals so, als ich mit meinem freund zum studieren in eine andere stadt gezogen bin und mir diese umstellung furchtbar schwer gefallen ist (hatte viel heimweh).
    wenn du diese attacken nicht ständig hast und sie dich in deinem leben nicht komplett einschränekn, ist es nict unbedingt notwendig meiner meinung nach, gleich zu einem therapeuten zu gehen. denn du lernst nach einiger zeit selbst damit umzugehen, auch wenn du das jetzt vielleicht noch nicht glaubst.
    und, so blöd das klingt, ich hab daraus, dass ich diese attacken hatte und sie selbst wieder wegbekommen hab, irgendwie auch viel gelernt: ich bin positiver geworden und nehm nicht mehr alles so schwer. ein fröhlicher mensch und aufgeschlossener mensch war ich schon immer, aber durch diese sache mit den panikattacken hab ich gelernt, mich auch über jede noch so kleine positive sache zu freuen, weil ich erfahren hab, dass es einem auch weniger gut gehen kann.

    du wirst sehen, du kriegst das wieder in den griff, du musst nur an dich glauben und genügend willensstärke haben, um dich von den panikattacken nicht einschränken zu lassen.
    ich wünsch dir alles, alles gute!
     
  • sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    8 August 2007
    #20
    .....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste