Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Partner arbeitet im gleichen Betrieb: nur ihm wird betriebsbedingt gekündigt.Was nun?

  1. :p Hehe. Ich bin erfolgreicher im Betrieb!

    1 Stimme(n)
    10,0%
  2. Aus Solidarität mit ihm und aus Protest kündige ich selber auch. :blablabla

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ich würde ihn trösten :knuddel:, würde aber selber weiterhin arbeiten, sozusagen auch für ihn.

    5 Stimme(n)
    50,0%
  4. Ich wäre selber genauso am Boden zerstört :geknickt: und bräuchte psychologische Betreuung.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Wir trennen Beruf und Privatleben. Also auf der Arbeit würde ich mir das nicht anmerken lassen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Ich gehe zu seinem Chef :mad: und sage,er soll lieber mich feuern anstatt meinen Partner.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Um mein Gehalt zu sichern war diese betriebsbedingte Kündigung meines Partners auch überfällig:jaa:

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Das ist in der Wirtschaft normal. Es hätte auch mich treffen können. Augen zu und durch :karate-ki

    4 Stimme(n)
    40,0%
  9. Ich würde niemals mit meinem Partner im gleichen Betrieb arbeiten, gerade wegen solcher Probleme.

    0 Stimme(n)
    0,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 November 2007
    #1

    Partner arbeitet im gleichen Betrieb: nur ihm wird betriebsbedingt gekündigt.Was nun?

    Ich kenne ein paar Pärchen, die im gleichen Betrieb arbeiten. Entweder haben sie sich auf der Arbeit kennengelernt :verknallt oder sie waren schon vorher zusammen und haben sich bei der gleichen Firma beworben :hmm:
    Wie auch immer, wenn euer Partner im gleichen Betrieb arbeiten würde und eines Tages nur ihm betriebsbedingt gekündigt würde :geknickt:, während ihr weiterhin bleiben könnt, was würdet ihr tun?
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    17 November 2007
    #2
    bleiben? :hmm:
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    17 November 2007
    #3
    Natürlich bleiben. Was bringt es wenn ich auch kündige und wir gar kein Einkommen mehr haben?
     
  • glashaus
    Gast
    0
    17 November 2007
    #4
    Öh...weiter meine Arbeit tun? Wüsste nicht, was mein Beschäftigungsverhältnis mit dem meines Partners zu tun haben sollte...
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 November 2007
    #5
    An sich hat euer Arbeitsverhältnis mit dem eures Partners nichts zu tun. Aber wenn dem Partner gekündigt wird, leidet man doch mit. :geknickt: Wenn ihr nicht mitleidet, habt ihr meine Frage nicht richtig verstanden.
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    17 November 2007
    #6
    Aber, mitleiden und gleich kündigen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Natürlich leide ich mit wenn es meinen Mann nicht gut geht, aber meinen Job kündigen würde ich (gerade in der heutigen Zeit) für nichts auf der Welt.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    17 November 2007
    #7
    Mitleid hat doch nichts damit zu tun, dass ich nicht meiner eigenen Arbeit weiternachgehe. Für mich gibt es keinen Unterschied ob der Partner in der Situation im selben oder in einem anderen Unternehmen arbeitet.
     
  • Dr. Jakyll
    Dr. Jakyll (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    nicht angegeben
    17 November 2007
    #8
    Hehe. Ich bin erfolgreicher im Betrieb! :cool1:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste